Nina Mittelham siegte souverän am ersten Tag der Australian Open (Foto: Schillings)
Am 1. Qualifikationstag scheiterten alle vier deutschen Herren / Ovtcharov und Franziska mit schweren Auslosungen

Australian Open: Deutsches Duell Mittelham gegen Han um den Einzug in das Hauptfeld

09.07.2019

Geelong. Die gute Nachricht vornweg: Deutschland wird neben den beiden Gesetzten Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska auch mit einer Dame in der Hauptrunde der besten 32 der weltmeisterschaftsreif besetzten Australian Open vertreten sein. Allerdings: Eine DTTB-Vertreterin bleibt am Mittwoch im deutschen Duell um den Hauptfeldeinzug zwischen Nina Mittelham und Han Ying in jedem Fall auf der Strecke, außerdem überstand heute niemand des in der Vorrunde gestarteten Herren-Quartetts den ersten Qualifikationstag im Einzel.

Deutsches Duell Mittelham gegen Han 

Sechs Deutsche wollten am ersten der beiden Qualifikationstage die Weichen für einen möglichen Einzug in die erste Hauptrunde des Platinum Events der World Tour stellen, nur zweien gelang dies auch. Nach ungefährdeten Auftaktsiegen über die Inderin Archana Girish Kamath beziehungsweise über die Japanerin Yumena Soma kommt es am zweiten Tag zum deutschen Duell zwischen Nina Mittelham und Han Ying. Die  Deutsche Meisterin Mittelham reiste mit einer mehrtägigen Zwischenstation bei den Korea Open in Busan nach Down Under, Han Ying trat die Reise direkt von Düsseldorf aus an.

Die beiden European-Games-Siegerinnen hätten lieber gegen andere Gegnerinnen gespielt. Han Ying lacht: "Wir sind um die halbe Welt geflogen, um jetzt gegeneinander zu spielen. Es wird sicher schwer, weil wir so oft miteinander trainiert haben. Nina spielt jetzt auch sehr gut! Mal schauen morgen, wie meine Form ist, heute war ich noch etwas müde." Nina Mittelham ergänzt: "Das ist wirklich doof. Man reist so weit, um dann gegen eine Deutsche zu spielen." Mittelham rechnet mit einer knappen Partie: "Das letzte mal haben wir offiziell 2014 gegeneinander gespielt bei den Deutschen Meisterschaften - damals habe ich 0:4 verloren. Aber wir haben uns beide weiterentwickelt und es könnte ein enges Spiel werden." Unabhängig vom Ausgang des Duells freut sich Mittelham schon auf die Wochen nach den Australian Open: "Ich werde nochmal alles geben. Aber ich muss sagen, ich fühle mich auch relativ kaputt nach so einer langen Zeit unterwegs - in drei Wochen erst Minsk, dann Südkorea und jetzt Australien. Ich freue mich jedenfalls schon jetzt, dass bald mein wohlverdienter Urlaub anfängt - zwei Wochen zuhause!" 

Vier 2:4-Niederlagen in der Qualifikation für DTTB-Herren

Nicht wie erhofft verlief der erste Qualifikationstag im Einzel für die vier DTTB-Starter. Gegen durchweg starke Konkurrenten verlor das Quartett alles seine Zweitrundenduelle nach sechs umkämpften Sätzen. Der Bremer Bastian Steger musste Japans Vizeweltmeister im Mixed, Mahura Yoshimura gratulieren, der Düsseldorfer Ricardo Walther vermochte einen 0:3-Rückstand Yukiya Uda (Japan) nicht mehr ganz wettzumachen, Benedikt Duda (Bergneustadt) ließ gegen den Südkoreaner Cho Daesong (Südkorea) einige Möglichkeiten in knappen Durchgängen liegen, Qiu Dang (Grünwettersbach) zog trotz einer starken Leistung und 2:1-Führung gegen Chinas Czech Open-Sieger von 2018, Zheng Peifeng, den kürzeren. 

Ma Long und Fan Zhendong warten früh auf Ovtcharov und Franziska

Damit werden im Hauptfeld des Herren-Einzels nur Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska vertreten sein, die über die Setzungspositionen 11 und 15 ohne Umwege die erste Runde erreichten und dort zunächst auf Qualifikanten treffen. Die Losfee bescherte den deutschen Assen schon in Durchgang zwei, dem Achtelfinale, extrem dicke Brocken. Dimitrij Ovtcharov stellt sich kein Geringerer als Weltmeister Ma Long in den Weg, auf den EM-Dritten Patrick Franziska wartet der topgesetzte Chinese Fan Zhendong.

Im Doppel spielen die Japan-Open-Finalisten Duda/Qiu am Mittwoch gegen die Taiwanesen Huang Chien-Tu/Yeh Chieh-Wei am Mittwoch noch um den Einzug in das Achtelfinale, für das Patrick Franziska/Ricardo Walther gesetzt sind. 

 

Zum Livestreaming der ITTF

 

Die Spiele der Deutschen am Dienstag, 9. Juli

Herren-Einzel, Qualifikation
1. Runde
Qiu Dang - Bob Liang AUS 4:0 (5,2,1,3)
2. Runde
Benedikt Duda - Cho Daesong KOR 2:4 (-9,-2,-9,9,10,-15)
Qiu Dang - Zheng Peifeng CHN 2:4 (10,-9,11,-8,-8,-6)
Bastian Steger - Maharu Yoshimura JPN 2:4 (-8,8,-10,-3,6,-8)
Ricardo Walther - Yukiya Uda JPN 2:4 (-12,-8,-2,8,9,-6)

Damen-Einzel, Qualifikation
2. Runde
Han Ying - Yumeno Soma JPN 4:1 (-8,3,5,9,2)
Nina Mittelham - Archana Girish Kamath IND 4:0 (6,11,5,11)

 

Die Spiele der Deutschen am Mittwoch, 10. Juli

Damen-Einzel, Qualifikation
3. Runde

Han Ying - Nina Mittelham 6.40 Uhr
Die Siegerin erreicht die Runde der besten 32 im Hauptfeld

Herren-Doppel, Qualifikation
Benedikt Duda/Qiu Dang - Huang Chien-Tu/Yeh Chieh-Wei TPE  3.40 Uhr
Die Sieger erreichen das Achtelfinale im Hauptfeld

Australian Open: Ergebnisse, Auslosungen auf der Event-Homepage der ITTF



Das deutsche Aufgebot in Geelong (Australien)

Herren-Einzel: Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT), Dimitrij Ovtcharov (Fakel Gazprom Orenburg, Russland), Qiu Dang (ASV Grünwettersbach), Bastian Steger (SV Werder Bremen), Ricardo Walther (Borussia Düsseldorf)
Damen-Einzel: Nina Mittelham (ttc berlin eastside), Han Ying (KTS Tarnobrzeg, Polen)

weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 17.07.2019

Franziska: „Wusste gar nicht, dass ich eine so gute Rückhand habe“

Bei den Australian Open hat Patrick Franziska eines der besten Turniere seiner Karriere gespielt. Im Interview lässt der 27-jährige Saarbrücker die Partien gegen Kazuhiro Yoshimura, Fan Zhendong, Mattias Falck und Xu Xin Revue passieren.
weiterlesen...
World Tour 14.07.2019

Franziska verliert Siebensatz-Drama gegen die Nr. 1 der Welt, aber gewinnt Chinas Respekt

Der Siegeszug von Patrick Franziskas bei den Australian Open ist nach einem an Dramatik und Klasse nicht zu überbietenden Halbfinale beendet. Der Saarbrücker unterlag dem Weltranglistenersten Xu Xin (China) in einem spektakulären Siebensatz-Thriller nach Matchball mit 10:12 im Entscheidungssatz.
weiterlesen...
World Tour 13.07.2019

Australian Open: Franziska gewinnt 4:3-Krimi gegen WM-Finalist Falck / Halbfinale gegen Xu Xin

Patrick Franziska ist bei den mit 332.000 Dollar dotierten Australian Open nicht zu stoppen. Einen Tag nach dem triumphalen 4:2-Erfolg über Chinas Superstar Fan Zhendong bezwang der Saarbrücker im Viertelfinale auch Schwedens WM-Finalisten Mattias Falck in einem Siebensatzkrimi nach Abwehr von vier Matchbällen.
weiterlesen...
World Tour 12.07.2019

Australian Open: Patrick Franziska zieht mit 4:2 über Chinas Superstar Fan Zhendong ins Viertelfinale ein

Bei den mit 332.000 Dollar dotierten Australian Open hat Patrick Franziska einen weiteren Schritt in der Weltspitze nach vorne getan. Im Achtelfinale triumphierte der Saarbrücker über den in Geelong an Position 1 gesetzten Chinesen Fan Zhendong mit 4:2 und besiegte damit erstmals einen der Superstars aus dem Reich der Mitte.
weiterlesen...
World Tour 11.07.2019

Australian Open: Ovtcharov und Franziska im Achtelfinale gegen Chinas Superstars

Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska haben bei den Australian Open in Geelong mit starken Auftritten das Achtelfinale im Einzel erreicht. Franziska zog außerdem im Doppel an der Seite seines Partners Ricardo Walther in das Doppel-Viertelfinale ein. Ausgeschieden sind hingegen Nina Mittelham und das Duo Benedikt Duda/Qiu Dang.
weiterlesen...
World Tour 10.07.2019

Australian Open: Mittelham gewinnt deutsches Duell gegen Han / Auch Duda/Qiu im Hauptfeld

Nach einem 4:1-Erfolg im deutschen Duell mit Han Ying ist Nina Mittelham bei den glänzend besetzten Australian Open die dritte DTTB-Vertreterin neben den Gesetzten Dimitrij Ovtcharov und Patrick Franziska in der ersten Hauptrunde der besten 32.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH