Anzeige
Deutsche Asse präsentieren Tischtennis beim Ball des Sports - und trafen einige Stars

Ball des Sports 2019: Franziska, Winter & Co. überzeugen auf rotem Teppich

BP 05.02.2019

Wiesbaden. „Bisher konnte ich nie zum Ball des Sports, weil zeitgleich immer das Europe Top 16 war“, erzählt Sabine Winter mit einem Schmunzeln. Dieses Jahr musste sie zwar in Montreux Petrissa Solja und Nina Mittelham den Vortritt lassen, war dafür aber Teil des 49. Ball des Sports in Wiesbaden. Ein absolutes Highlight im Sportkalender, zu dem die Deutsche Sporthilfe jedes Jahr Sportler, Förderer & Unternehmen, Politiker und zahlreiche Prominente einlädt.

Für das "Team Tischtennis" waren neben Winter auch Patrick Franziska, Elke Schall-Süß, die Nachwuchsspieler Mike Hollo und Daniel Rinderer sowie die Para-Sportler Stephanie Grebe und Yannick Rüddenklau eingeladen. Ihr Auftrag: Gut aussehen und auf der Bühne einen Showkampf performen, bzw. in einem „Wer spielt den Ball öfters hin und her“-Wettbewerb gegen Badminton-Profis antreten – natürlich erfolgreich: „Die Badmintonspieler spielen so langsam – das war gar kein Problem. Nein, im Ernst: Es hat super alles super Spaß gemacht, auch die Proben davor“, so Winter.

Rund 2.000 Gäste bestaunten das Können der Profis, darunter Prominente wie Uwe Gensheimer, Katharina Witt, Alexander Zverev, Veronica Ferres oder Wolfgang Kubicki. „Es ist einfach super, auch Profis aus anderen Sportarten zu treffen“, sagt Patrick Franziska, der zum Beispiel ein Schwätzchen mit den Handballikonen Heiner Brand und Christian „Blacky“ Schwarzer hielt. Für das leibliche Wohl sorgte kein geringerer als Sterne- und TV-Koch Nelson Müller – da konnte selbst die sonst so disziplinierte Sabine Winter nicht widerstehen: „Ich habe das ganze Essen und Trinken ausgenutzt – aber dadurch leider verpasst ein Los zu kaufen.“ Die waren dann nämlich schon ausverkauft, immerhin gab es Preise im Wert von 500.000 Euro, als Hauptgewinn ein Mercedes-Geländewagen für mehr als 135.000 Euro.

Die bayerischen Nachwuchsasse Daniel Rinderer und Mike Hollo nutzten den Abend unter anderem, um mit Stars wie Alexander Zverev oder Fredi Bobic Selfies zu machen. Musikalisches Highlight war Jan Delay, aber die sonst so bewegliche Winter versäumte es, das Tanzbein zu schwingen: „Es waren alle recht zurückhaltend und außerdem waren die Schuhe unbequem.“ Dennoch: Für alle Beteiligten ein gelungener Abend, den, so Winter, nur der Gewinn des Mercedes noch hätte toppen können. 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Stars & Stories 12.07.2021

TT Smash City: Ovtcharovs starten YouTube-Kanal

Mit "TT Smash City" haben Dimitrij und allen voran seine Ehefrau Jenny Ovtcharov einen eigenen YouTube-Kanal gegründet. Letztere hatte die Idee zu „TT Smash City“ und wird zukünftig die Fans mit spannenden Videos rund um das Thema Tischtennis versorgen.
weiterlesen...
Stars & Stories Podcast 06.07.2021

Neue Folge Ping, Pong & Prause: Petrissa Solja über die EM-Titel und Olympia

Olympia steht vor der Tür und mit Petrissa Solja ist eine Olympiaheldin von den letzten Spielen in Rio 2016 bei Ping, Pong & Prause zu Gast. Olympiaheldin? EM-Heldin! Natürlich lassen Richard, Benedikt und die frisch gebackene zweifache Europameisterin noch die letzte EM Revue passieren.
weiterlesen...
Stars & Stories 30.06.2021

Timo Bolls EM-Videotagebuch: Ein Blick hinter die Kulissen

Ganz Tischtennis-Deutschland feiert Timo Boll und seinen achten Europameistertitel. Auf seinem YouTube-Kanal hat er ein vierteiliges Videotagebuch aus Warschau veröffentlicht. Kaffee kochen, kleben, Workouts und Spielanalysen - Reinschauen lohnt sich, auch wenn der "Vlog" in englischer Sprache ist!
weiterlesen...
Olympische Spiele Stars & Stories 28.05.2021

„2008 war ich gefühlt schon sechs Monate davor in Peking“

Dimitrij Ovtcharov ist so etwas wie der Mr. Olympia im deutschen Tischtennisteam. An drei Spielen hat er teilgenommen und insgesamt vier Medaillen gewonnen. So viel wie kein deutscher Tischtennisspieler vor ihm. Im Podcast "Ping, Pong & Prause" hat er kürzlich erzählt, was die Spiele für ihn bedeuten, warum jede Teilnahme dramatisch war und was in und vor Tokio alles anders ist.
weiterlesen...
Stars & Stories 28.05.2021

Timo Boll: "Am liebsten würde ich hinter der Kamera stehen"

Timo Boll ist nicht nur einer der weltbesten Spieler - er genießt auch in allen Teilen der Welt größte Anerkennung und Respekt. Vor drei Jahren gründete er die Online-Plattform "Timo Boll Webcoach". Sein Ziel: Wissen weitergeben. Seit mehreren Monaten freuen sich seine Fans auch über wöchentliche Videos auf seinem kostenfreien, englischssprachigen YouTube-Kanal. Im Interview erklärt er, woher die Leidenschaft zum Video kommt und wie es mit seinem Webcoach weitergeht.
weiterlesen...
Stars & Stories 24.05.2021

Sabine Töpperwien: Ex-WDR-Hörfunk-Sportchefin war früher TT-Ass

Sabine Töpperwien kennen viele Sportfans als engagierte Fußball-Reporterin im Radio. Nicht so bekannt ist, dass die gebürtige Niedersächsin früher Tischtennis gespielt hat. Für den ASC Göttingen schlug sie sogar in der 2. Liga auf.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH