Anzeige
Benedikt Duda (Foto: MaJo-Foto)
Sabine Winter und Chantal Mantz im Halbfinale ausgeschieden / Feeder II ab Montag

Positiver Antigen-Test stoppt Duda / Shan greift beim Feeder nach Gold

MS 15.01.2022

Düsseldorf. Die Berlinerin Shan Xiaona greift heute Nachmittag im Finale des ersten von zwei aufeinanderfolgenden WTT-Feeder-Turnier des Jahres 2022 nach dem Titel im Damen-Einzel. Dezember-Sieger Benedikt Duda hingegen konnte wegen eines positiven Corona-Antigentests am Vormittag nicht zu seinem Halbfinale antreten. Schon ab Montag geht es im Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf beim stark besetzten WTT Feeder II (17. bis 20. Januar) nahtlos weiter.

Benedikt Duda: "Ziemlich bitter, solch eine Nachricht zu bekommen"

Im Endspiel des Herren-Einzels spielen heute der Österreicher Robert Gardos und Dudas Gegner, der Puertoricaner Brian Afanador, um den Turniersieg. Der Deutsche Meister hatte in bester körperlicher Verfassung am Vormittag gemäß der Bestimmungen des Turnierveranstalters WTT routinemäßig den täglichen Covid-19-Antigen-Schnelltest durchführen lassen. Für Benedikt Duda war das positive Ergebnis wie ein Schlag vor den Kopf: "Ich habe mich super gefühlt, noch besser als die vergangenen Tage. Vom Gefühl dachte ich vorher noch, nur ein positiver Test kann mich heute von der Titelverteidigung abhalten." Duda schildert den Moment, in dem er vom Resultat erfuhr: "Es ist ziemlich bitter, eine solche Nachricht zu bekommen! Ich bin total überrascht über das Ergebnis, weil ich mich super fit fühl fühle. Und ich bin natürlich sehr enttäuscht, dass ich das Halbfinale nicht spielen konnte." Der Weltranglisten-43. hofft nun auf ein negatives Ergebnis beim wesentlich genaueren PCR-Testverfahren: "Ich bin nach dem Ergebnis sofort aus der Halle raus und direkt zum nahen Düsseldorfer Flughafen gefahren. Dort habe ich einen PCR-Test gemacht, bei dem das Ergebnis bereits in sechs Stunden vorliegt, also noch heute am frühen Abend." Für den Mannschafts-Europameister, der sich nach dem Test sofort in Isolation begab, war es sogar der zweite PCR-Test des Tages. Duda klärt auf: "Vor dem Antigen-Schnelltest hatte ich bereits am Morgen einen normalen PCR-Test gemacht, den wir Spieler für die Teilnahme am zweiten Feeder benötigen. Auf das Ergebnis dieses Tests bin ich auch gespannt, aber das wird erst am Sonntag vorliegen." Duda will sich so schnell wie möglich freitesten: "Ich hoffe, der Schnelltest war ein falsch-positives Ergebnis, sodass ich morgen in der Bundesliga und nächste Woche beim Feeder spielen kann." Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf kommentierte: "Wir hoffen natürlich, dass Benne gesund ist und der PCR-Test ein negatives Ergebnis bringt. Sportlich ist es schade, denn Benne war in guter Form. An allererster Stelle steht aber immer die Gesundheit."

Shan macht gegen Winter 0:2-Rückstand wett

Doppel-Europameisterin Shan Xiaona, die im Halbfinale das nationalmannschaftsinterne Duell gegen Sabine Winter (Schwabhausen) nach 0:2-Satzrückstand noch mit 4:2 für sich entschied, ist nach dem unfreiwilligen Aus von Duda die einzige Deutsche, die beim Feeder den Einzel-Titel gewinnen kann. Shan war zufrieden mit ihrer Leistung: "Wir kennen uns aus dem Training gut, hatten aber lange keinen offiziellen Wettkampf mehr gegeneinander. Ich spiele nicht gern gegen Nationalmannschaftskolleginnen und habe mich am Anfang schwergetan, ab dem dritten Satz habe ich dann aber einfach mein Spiel gespielt." Die in Düsseldorf lebende Berlinerin bekommt es um 17.10 Uhr mit Barbora Balazova zu tun. Die Slowakin setzte sich am Vormittag in fünf Sätzen gegen die Langstädterin Chantal Mantz durch, die gestern mit einem 4:3-Erfolg über die an Position zwei gesetzte Doppel-WM-Dritte Ni Xia Lian (Luxemburg) die Vorschlussrunde erreicht hatte.

Sämtliche Begegnungen des Schlusstages sind im Livestreaming auf dem WTT-Youtube-Kanal zu sehen.

Die Spiele am Samstag

Damen-Einzel, Halbfinale
Shan Xiaona - Sabine Winter 4:2 (-8,-7,4,4,9,6)
Chantal Mantz - Barbora Balazova SVK (1:4 (-5,-6,9,-9,-8)

Herrren-Einzel, Halbfinale
Robert Gardos AUT - Samuel Walker ENG 4:1 (9,-4,9,7,9)
Benedikt Duda - Brian Afanador PUR 0:4
(wegen eines positiven Covid-19-Antigen-Tests konnte Duda nicht antreten)

Damen-Doppel, Finale (16 Uhr)
Mateja Jeger/Ivana Malobabic CRO - Hana Arapovic/Polina Trifonova CRO/BUL

Herren-Doppel, Finale (ca. 16.35 Uhr*)
Diogo Chen/Florian Bourassaud POR/FRA - Esteban Dorr/Felix Lebrun FRA

Damen-Einzel, Finale (ca. 17.10 Uhr*)
Shan Xiaona - Barbora Balazova SVK

Herren-Einzel, Finale (ca. 17.55 Uhr*)
Robert Gardos AUT - Brian Afanador PUR

 

Links

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 17.09.2022

WTT Contender Almaty: Ruwen Filus will im Finale gegen Lin Yun-Ju weiter Vollgas geben

Damit hatte er zuvor selbst nicht gerechnet: Fuldas Abwehrass Ruwen Filus hat das Endspiel des mit 75.000 Dollar dotierten WTT Contender in Almaty (Kasachstan) erreicht.
weiterlesen...
World Tour 17.09.2022

WTT Contender Almaty: Ruwen Filus spielt nach Sieg über Källberg um den Einzug ins Finale

Ruwen Filus steht im Halbfinale des WTT Contender in Almaty (Kasachstan). Nach seinem überraschenden Erfolg über den Schweden Anton Källberg kämpft das Fuldaer Abwehrass nun um 15.45 Uhr deutscher Zeit gegen den Japaner Hiroto Shinozuka um den Einzug in das Finale.
weiterlesen...
World Tour 16.09.2022

WTT Contender: Ruwen Filus erreicht in Almaty das Viertelfinale

Ruwen Filus hat beim WTT Contender in Almaty das Viertelfinale erreicht. Das Fuldaer Abwehrass spielt nun am Samstag um 8 Uhr gegen den Schweden Anton Källberg um den Einzug in das Halbfinale.
weiterlesen...
World Tour 15.09.2022

WTT Contender: Meng besiegt Geraldo und fordert im Achtelfinale Lin Yun-Ju heraus

Nach guten Leistungen am ersten Hauptrundentag wird der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) am Freitag beim WTT Contender in Almaty durch Ruwen Filus, Fanbo Meng und Yuan Wan im Achtelfinale der Einzel-Wettbewerbe vertreten sein.
weiterlesen...
World Tour 14.09.2022

WTT: Fanbo Meng startet gegen Joao Geraldo

Mit drei deutschen Spielern wird der DTTB im Hauptfeld des WTT Contender in Almaty vertreten sein.
weiterlesen...
World Tour 11.09.2022

WTT Contender: Vier DTTB-Asse in Almaty am Start

Mit nur einem kleinen Aufgebot reist der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) zum WTT Contender nach Almaty.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum