Anzeige
Präsidiumsbeschluss erlaubt bis zur Regionalliga fehlende Vorrundenspiele bis 31. Januar auszutragen

Beschluss: In Bundesspielklassen Hinrundenspiele bis 31. Januar möglich

17.12.2021

Frankfurt. Aufgrund der Verschlechterung der pandemischen Lage im Herbst und Winter konnten in einigen Bundesspielklassen nicht alle Hinrundenspiele fristgerecht gespielt werden. Das für die Änderungen in diesem Abschnitt der Wettspielordnung zuständige Präsidium des Deutschen Tischtennis-Bundes hat daher beschlossen, dass die fehlenden Spiele noch bis zum 31. Januar ausgetragen werden können.

Die Neuansetzungen der Spiele aus der Vorrunde haben Vorrang vor den Spielansetzungen in der Rückrunde, die im Zweifel auch vom Spielleiter abgesetzt werden können. In dem Beschluss des Präsidiums wurde außerdem entschieden, dass die Oberliga Mitte der Damen nur eine einfach Runde austragen wird, da in der Vorrunde bereits zu viele Spiele abgesetzt werden mussten.

Der Beschluss im Detail:

Das Präsidium als nach Ziffer 1 des Abschnitts A der Wettspielordnung des DTTB (WO) zuständiges Gremium für Entscheidungen des Abschnitts M der WO beschließt:

1. Gemäß WO M 2 wird für die Oberliga Mitte der Damen beschlossen: Die geplante Durchführung der Vor- und Rückrunde wird durch eine einfache Runde ersetzt. Die verbleibenden Spiele sollen dabei ab dem 1. Februar 2022 angesetzt werden.

2. In allen Bundesspielklassen können Spiele der Vorrunde u?ber den festgesetzten letztmöglichen Spieltag der Vorrunde hinaus verlegt werden.

3. In allen Bundesspielklassen, mit Ausnahme der Oberliga Mitte der Damen, sind Mannschaftskämpfe der Vorrunde, die abgesetzt wurden, bis zum 31. Januar 2022 neuanzusetzen.

4. Die Neuansetzungen nach Ziffer 3 haben dabei Vorrang vor Spielansetzungen der Ru?ckrunde. Mannschaftskämpfe der Rückrunde dürfen von der spielleitenden Stelle abgesetzt werden, um Neuansetzungen nach Ziffer 3 zu ermöglichen.

weitere Artikel aus der Rubrik
Ligen 2. Bundesliga Herren 14.10.2021

1. FC Köln: Mit Sam Walker ins Oberhaus?

Das Saisonziel des 1. FC Köln ist knapp erklärt: Die Mannschaft soll aufsteigen. Damit das klappt, haben sich die Domstädter prominente Verstärkung geholt – und sind nach einem erfolgreichen Saisonstart ersten Turbulenzen begegnet.
weiterlesen...
3. Bundesliga Nord Herren Ligen 08.09.2021

Bescheidenheit zum Saisonauftakt der 3. Bundesliga Nord

Die Erleichterung, dass endlich wieder eine Saison startet, ist bei den Teams der 3. Bundesliga Nord groß – noch größer ist die Hoffnung, die Saison auch zu Ende bringen zu dürfen. Die Corona-Krise stellt die Teams auch dieser Liga vor einige Unwägbarkeiten. „Da ist eine gewisse Unsicherheit da“, sagt Uwe van gen Hassend vom TTC 1957 Lampertheim. Gerade Mannschaften mit vielen ausländischen Spielern stünden vor dem Problem, nicht zu wissen, ob die Spieler auch tatsächlich nach Deutschland einreisen und dort zum Schläger greifen können.
weiterlesen...
3. Bundesliga Süd Herren Ligen 07.09.2021

Vorfreude auf die Saison überwiegt die Unsicherheit

Kurz vor dem Start der Saison in der 3. Bundesliga Süd ist sich die Liga nahezu einig: Die Namen TV Leiselheim und DJK Sportbund Stuttgart fallen häufig. Gleichzeitig sind sich die Vereinsvertreter aber auch über eine gewisse Unsicherheit sicher: Die Einschränkungen der Corona-Pandemie stellen alle Teams vor Herausforderungen.
weiterlesen...
Ligen 07.05.2021

Han Ying holt mit Tarnobrzeg nationalen Vereinstitel Nummer 30

Die Nummer 21 der Weltrangliste erwies sich im Hin- und Rückspiel des Finals ersten polnischen Liga einmal mehr als Mrs. Zuverlässig, gab gegen weitgehend überforderte Gegnerinnen nur einen Satz ab.
weiterlesen...
Ligen 30.04.2021

Übersicht: Die Zusammenstellung der Bundesligen 2021/2022

Die Zusammenstellungen der 1. Damen-Bundesliga sowie der 2. und 3. Bundesligen für die Spielzeit 2021/2022 sind abgeschlossen. Hier die Übersicht über die Spielklassen in der neuen Saison.
weiterlesen...
Mein Sport Ligen 10.03.2021

Inaktivitätsabzug erst nach zwei Jahren

Das DTTB-Ressort Rangliste hat entschieden, den Punktabzug wegen mangelnder Matchpraxis nicht nach wie bislang zwölf Monaten, sondern erst nach 24 Monaten in Kraft treten zu lassen. Diskussionen darüber hatte es schon länger gegeben, Anlass zur Änderung war nun der stillstehende Spielbetrieb in der Pandemie.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum