Berlins Serie geknackt: TTG Bingen/Münster-Sarmsheim (Foto: Steyer)
Meister erstmals seit Jahren wieder geschlagen

Bingen knackt Berlins Nimbus umd marschiert

Damen-Bundesliga 02.12.2017

Die Erfolgsserie des ttc berlin eastside in der Damen-Tischtennis-Bundesliga ist gerissen. Nach mehreren Jahren ohne Niederlage in der deutschen Eliteklasse musste sich der Abonnementschampion im Spitzenspiel gegen Tabellenführer TTG Bingen/Münster-Sarmsheim in eigener Halle mit 2:6 geschlagen geben und verpasste damit den erneuten Sprung auf Platz eins. Die noch ungeschlagenen Gäste hingegen bauten bei nunmehr 9:1 Punkten ihren Vorsprung auf den spielfreien Verfolger und Vizemeister SV DJK Kolbermoor (7:3) auf zwei Punkte aus.

Berlin geriet einen Tag nach seinem Einzug ins Viertelfinale der Champions League schon nach den Doppeln mit 0:2 vorentscheidend ins Hintertreffen. Nachdem beide Teams sich die ersten vier Einzel geteilt hatten (Shan Xiaona und Shiho Matsudaira für Berlin sowie Ding Yaping und Yuan Wan für Bingen), musste Shan das Topmatch gegen Ding wegen wieder verstärkt auftretender Muskelprobleme im Kniebereich kampflos abgeben. Das gleichzeitige 2:3 von Georgina Pota gegen Hana Matelova mit 12:14 im Entscheidungdsatz besiegelte schließlich die Berliner Niederlage. Bingen hingegen feierte seinen schon vierten Sieg nacheinander. 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
1. Bundesliga Damen 03.06.2018

Die Videos & Bilder des Damen-Playoff-Finals

6:1 hat der SV DJK Kolbermoor das entscheidende dritte Playoff-Finale gegen TTG Bingen/Münster-Sarmsheim gewonnen und ist Deutscher Meister. Die Videos und Bilder des gestrigen Finals.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 02.06.2018

Kolbermoor erstmals deutscher Meister

Der SV DJK Kolbermoor ist zum ersten Mal deutscher Mannschaftsmeister der Damen. Die Oberbayern gewannen den Titel durch ein überraschend deutliches 6:1 im dritten und entscheidenden Play-off-Finale bei der TTG Bingen/Münster-Sarmsheim und feierten damit sechs Jahre nach dem Aufstieg in die Bundesliga den bislang größten Erfolg ihrer Vereinsgeschichte. Damit trat das Team der deutschen Nationalspielerinnen Kristin Lang und Sabine Winter nach den 5:5-Unentschieden in den ersten beiden Finalduellen zugleich die Nachfolge von Pokalsieger ttc berlin eastside an, der im Halbfinale nach vier Meisterschaften in Serie an Kolbermoor gescheitert war. Den Siegpunkt holte Kolbermoors österreichische Ex-Europameisterin Liu Jia mit einem 3:1-Erfolg im Spitzeneinzel gegen Ding Yaping.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 01.06.2018

Showdown im Damen-Finale: Bingen vs. Kolbermoor III

In der Damen-Tischtennis-Bundesliga steht der ultimative Höhepunkt bevor: Im dritten und definitiv letzten Finale um die deutsche Meisterschaft zwischen der TTG Bingen/Münster-Sarmsheim und der SV DJK Kolbermoor wird nach den 5:5-Unentschieden in den beiden vorherigen Endspielen eine Entscheidung fallen - auch im Falle eines abermaligen Remis.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 31.05.2018

Drittes Play-off-Finale: Déjà-vu für Ding am Samstag

Vor 25 Jahren war Bingens Spitzenspielerin Ding Yaping in einer ähnlichen Situation, damals in Diensten der TSG Dülmen. Ein drittes Play-off-Finale musste um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft entscheiden. Wie es damals geendet hat? Unentschieden natürlich!
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 27.05.2018

Kolbermoor und Bingen treiben Spannung auf die Spitze

Die Entscheidung im Kampf um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft ist nach einem neuerlichen Krimi vertagt. Der letztjährige Vizemeister SV DJK Kolbermoor und Hauptrunden-Sieger TTG Bingen Münster/Sarmsheim trennten sich auch im zweiten Play-off-Finale wie schon 48 Stunden im ersten Vergleich wieder 5:5. Damit wird ein drittes und entscheidendes Play-off am 2. Juni (Samstag) in Bingen notwendig.
weiterlesen...
1. Bundesliga Damen 25.05.2018

Play-off-Finale: Hinspiel-Krimi endet mit Unentschieden

Spannender kann ein Spiel um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft wohl kaum verlaufen! Bingen und Kolbermoor trennen sich im Hinspiel des Play-off-Finals 5:5. Sätze: 19:19, Bälle: 373:375. Kann Kolbermoor am Sonntag den Heimvorteil nutzen?
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH