Die Teilnehmer und Trainer am U-23-Lehrgang im DTTZ in Düsseldorf

Bis zu vier Einheiten am Tag: U-23-Kader schuftet im DTTZ

FL 04.03.2016

Düsseldorf. Während die Nationalteams den DTTB bei der Team-WM in Kuala Lumpur vertreten, arbeitet der "Nachwuchs" hart an der Form und an dem Fernziel, irgendwann selbst mal eine WM zu spielen. DTTZ-Cheftrainer Helmut Hampl hat seinen U-23-Anschlusskader im DTTZ in Düsseldorf zusammen. Bis zu vier Einheiten täglich stehen auf dem Programm. Mit dabei sind auch die Team-Europameisterinnen Han Ying und Shan Xiaona, die bei Weltturnieren nicht startberechtigt sind.

Bis Sonntag stehen insgesamt 21 Einheiten auf dem Programm, teilweise vier pro Tag, darunter Kraft- und Ausdauertraining, Stretching und jeden Tag Aufschlagübungen. An drei Tagen bittet Helmut Hampl schon um 7 Uhr zu einem Tischtennis-Training mit Intervallen in die Halle. Nachtruhe ist grundsätzlich um 22.30 Uhr.

Neben U-23-Kadermitgliedern um Benedikt Duda (Bergneustadt), Dennis Klein (Saarbrücken), Dang Qiu (Ober-Erlenbach), Liang Qiu (Grenzau), Dominik Scheija (Ober-Erlenbach) und Florian Schreiner (Fürstenfeldbruck) sind auch B-Kader-Spieler Ricardo Walther (Bergneustadt) sowie die Jugendlichen Gerrit Engemann (Hamm), Tobias Hippler (Celle) und Jannik Xu (Bolzum) dabei. Als Sparringspartnerinnen fungieren unter anderem die Team-Europameisterinnen Han Ying (Tarnobrzek/Polen) und Shan Xiaona (Berlin). Für die Leitung des Lehrgangs zeichnet sich DTTZ-Cheftrainer Helmut Hampl verantwortlich. Er wird unterstützt durch die Ex-Nationalspieler Lars Hielscher und Torben Wosik sowie Benjamin Schmitz im Athletik-Bereich.

 

weitere Artikel aus der Rubrik
DTTZ 10.01.2019

TV-Termin: Die KiKA-"Sportmacher" spielen Tischtennis

Folge zwölf der KiKA-Reihe "Die Sportmacher": Die Moderatorinnen Laura Knöll und Susanne Schlüter treten gegen die DTTZ-Internatsmitglieder Yuki Tsutsui und Tobias Slanina an. Weil die Freizeitspielerinnen erwartungsgemäß chancenlos sind, verpassen sie ihren Gegnern von Runde zu Runde mehr Handicaps.
weiterlesen...
DTTZ 30.11.2018

Duale Karriere: DTTB unterzeichnet Kooperationsvereinbarung mit Lessing-Gymnasium

Der DTTB und das Städtische Lessing-Gymnasium und -Berufskolleg haben in Düsseldorf ihre langjährige Zusammenarbeit schriftlich fixiert. Der zwölftgrößte deutsche Spitzenverband mit seinem Internat am Deutschen Tischtennis-Zentrum und die NRW-Sportschule sind ein Musterbeispiel für funktionierenden Nachwuchsleistungssport und für die Förderung der dualen Karriere.
weiterlesen...
DTTZ 20.11.2018

Willkommen zurück, Christian Süß!

Mit Beginn des neuen Schuljahres gibt es im Trainer-Team des Deutschen Tischtennis-Internats ein neues Gesicht: Ex- Nationalspieler Christian Süß kümmert sich als Honorartrainer um die Schülergruppe des DTTI.
weiterlesen...
DTTZ 31.10.2018

Bund genehmigt alle fünf Bundesstützpunkte

Das DTTZ in Düsseldorf wird bis Ende 2024 anerkannt sein, bevor der nächste Antrag fällig ist. Die Förderung der Stützpunkte in Karlsruhe, Hannover, München und Frankfurt am Main garantiert der Bund zunächst bis zum 31. Dezember 2020.
weiterlesen...
DTTZ 09.05.2018

Eröffnungsgala: Das Tischtennis-Museums öffnet im DTTZ seine Pforten

Günther Angenendts mobiles Tischtennis-Museum hat in Düsseldorf eine feste Heimat bekommen. Am Samstag, 12. Mai, ist die Eröffnungsgala. Dafür hat sich der Wahl-Bochumer ganz besondere Duelle für einen guten Zweck ausgedacht.
weiterlesen...
DTTZ 07.03.2018

NRW-Sportausschuss im DTTZ zu Gast

Am vergangenen Dienstag war das Deutsche Tischtennis Zentrum Veranstaltungsort für das höchste sportpolitische Organ des Landes Nordrhein-Westfalen. Der Einladung der Staatssekretärin Andrea Milz sind 35 Mitglieder des Sportausschusses NRW gefolgt, darunter auch die ehemalige Ministerpräsidentin Hannelore Kraft.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH
{footerPostJs}