Alexander Flemming (Foto: clickball.de)
Alexander Flemming scheitert in London als bester Deutscher im Achtelfinale

China auch bei der Clickball-WM im Finale unter sich

MS 28.01.2018

Frankfurt/London. Alexander Flemmings Traum vom Titel bleibt auch 2018 unerfüllt. Bei der Clickball-WM in London unterlag der Finalist von 2015 und 2017 als bester von vier deutschen Startern im Achtelfinale dem späteren WM-Zweiten Huang Jungang mit 14:15 im Entscheidungssatz. China dominierte die mit 100.000 Dollar dotierte WM der besten Sandpapier-Racket-Spieler im legendären "Ally Pally", dem Alexandra Palace, und war im Finale unter sich. Den Titel holte sich in fünf Sätzen Wang Shibo.

Das Ergebnis dieser Clickball-WM wird dem an zwei gesetzten Mitfavoriten Alexander „The Flash“ Flemming (TV Hilpoltstein) Flemming gleich aus zwei Gründen schwer im Magen liegen: Zum einen unterlag der Bundesligaspieler dem chinesischen Finalisten Huang im Achtelfinale beim 9:15, 15:11, 14:15 denkbar knapp, zum anderen war Flemming bei den Relegationsspielen um den Endrundeneinzug in der Vorrundengruppe B ein 2:0-Sieg (15:13, 15:9) über den späteren Weltmeister Wang gelungen.

Während Flemming ein Trostpflaster von insgesamt 2.500 Euro bleibt, dürfen sich der amtierende Deutsche Clickball-Meister Ewgenij „Goldfinger“ Milchin (SC Buschhausen) und Dwain „The Brain“ Schwarzer (SV Brackwede) nach ihren Niederlagen im ersten Endrunden-Durchgang der besten 32 gegen Filip Szymanski (Polen) und Kristof Sakar ((Ungarn) über jeweils 2.000 Euro freuen. Robert Janke (TTC Holzhausen), der vierte deutsche Spieler, schied in der Vorrunde mit nur einem Sieg aus.

Gespielt wurde in allen Matches immer bis 15 Punkte bei zwei Gewinnsätzen. Lediglich im Finale benötigt der Sieger drei Sätze für den Titel. Das besonder an der Clickball-WM: Alle Spieler treten mit den gleichen Schlägern an, die lediglich mit Sandpapier beklebt sind und nach jedem Satz getauscht werden.

Alle Ergebnisse finden Sie auf der Website des Veranstalters. Mehr Informationen rund um Clickball finden Sie auf www.clickball.de

Auszug der Endrunden-Ergebnisse der Clickball-WM

Beste 32

Alexander Flemming (TV Hilpoltstein) - Javier Benito ESP 2:0
Dwain Schwarzer (SV Brackwede) - Kristof Sakar HUN 1:2
Ewgenij Milchin (SC Buschhausen) - Filip Szymanski POL 0:2

Achtelfinale
Alexander Flemming (TV Hilpoltstein) - Huang Jungang CHN 1:2 

Finale
Wang Shibo CHN - Huang Jungang CHN 3:2 

Immer auf dem Laufenden bleiben?

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Clickball 27.01.2020

"The Flash" Flemming verpasst Clickball WM-Titel knapp

Das war knapp! In seiner dritten Finalteilnahme bei den World Championships of Ping Pong im Alexandra Palace in London hat Alexander Flemming den WM-Titel wieder knapp verpasst. Er unterlag dem Engländer Andrew Baggaley hauchdünn in fünf Sätzen.
weiterlesen...
Clickball 24.05.2019

7. Deutscher Clickball-Cup in den Startlöchern

Am 15. und 16. Juni 2019 findet DAS Clickball-Turnier in Deutschland statt, das Qualifikationsturnier für die Weltmeisterschaft, die World Championship of Ping Pong. Erneut richten die engagierten Vereinsmitglieder des FV Horas 1910 aus Fulda den 7. Deutschen Clickball-Cup aus. Das Beste: auch jetzt kann man sich noch anmelden und bei der Party des Jahres dabei sein!
weiterlesen...
Clickball 27.01.2019

Clickball-WM: Achtelfinal-Aus für Flemming

Das war bitter. Alexander Flemming scheitert bei der Clickball-WM in London im Achtelfinale und vergibt dabei mehrere Matchbälle. Dwain Schwartzer und Genia Milchin schafften ebenfalls den Sprung in die Knockouts, verloren dort aber in der Runde der Besten 32.
weiterlesen...
Clickball 24.01.2019

Clickball-WM: "The Flash" Flemming auf der Jagd nach dem ersten Titel

London/Frankfurt. Traditionell öffnet der Alexandra Palace in London Ende Januar die Türen für die 64 besten Clickball-Spieler der Welt. Wie im vergangenen Jahr hatten sich auch 2019 vier Deutsche für die „World Championships of Ping Pong“ qualifiziert – angeführt vom zweifachen Finalisten Alexander Flemming, der am Wochenende endlich den Pokal mit nach Deutschland bringen möchte. Mit Jan Hermann schaffte ein weiterer Deutscher im Last Chance-Turnier den Sprung ins Hauptfeld.
weiterlesen...
Clickball 12.11.2018

Flemming triumphiert beim Clickball-World Cup

Am Wochenende 10./11. November 2018 wurde in Zhenjiang, China der World Ping Pong Cup ausgetragen. Als erster Europäer konnte sich der deutsche Clickball-Spieler Alexander „The Flash“ Flemming in die Siegerliste dieses prestigeträchtigen Turniers im Reich der Mitte eintragen.
weiterlesen...
Clickball 26.06.2018

Schwarzer erstmals Deutscher Clickball-Meister

Dwain „The Brain“ Schwarzer und Robert „Das Gespenst“ Janke vertreten Clickball Deutschland bei der nächsten Ping Pong Weltmeisterschaft im Januar 2019 im Londoner Ally Pally. Der Seriensieger Genia „Goldfinger“ Milchin muss auf den dritten Startplatz für Deutschland hoffen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH