Das Duo Franziska/Solja erreichte im Mixed das Viertelfinale (Foto: ITTF)
Boll: "Ein ordentlicher Sieg" / Doppel-Wettbewerbe für DTTB-Starter bereits beendet

China Open: Timo Boll zieht in das Achtelfinale ein

31.05.2018

Shenzhen. Sein Pflichtprogramm hatte er nach fünf Sätzen absolviert: Mit einem 4:1-Erfolg über Sloweniens Hoffnung Darko Jorgic zog Timo Boll bei den mit 346.000 Dollar dotierten China Open in das Achtelfinale ein. Am Freitag bestreiten Patrick Franziska, Petrissa Solja und Han Ying ihre Erstrundenmatches. In den drei Doppel-Wettbewerben ist das Platinum Event der World Tour seit heute für die deutschen Vertreter allerdings bereits beendet. 

Timo Boll: "Ein ordentlicher Sieg"

Beim insgesamt souveränen 11:7, 9:11, 12:10, 11:5 und 11:7 über Darko Jorgic löste Timo Boll die einzige brenzlige Situation gegen den zweimaligen Dritten der U21-Europameisterschaften beim Stand von 1:1 mit Klasse und Übersicht, als er nach ständiger Führung plötzlich bei 8:10 zwei Satzbälle des Slowenen gegen sich hatte und der Verlust des dritten Durchgangs drohte. Der Düsseldorfer war insgesamt zufrieden mit seinem ersten Auftritt: "Das war ein ordentlicher Sieg. Darko ist ein gefährlicher Gegner. Ich hatte zwar phasenweise ein paar Löcher in meinem Spiel, aber nach den anstrengenden letzten Wochen bin ich für jeden Erfolg dankbar." 

Ob der nächste Gegner des hinter Fan Zhendong an Position zwei gesetzten Weltranglistendritten morgen um 14.30 Uhr deutscher Zeit Simon Gauzy (Frankreich) oder Liang Jingkun heißen wird, entscheidet sich erst Freitagmorgen im zweiten Abschnitt der Erstrundenbegegnungen. Der Chinese ist ein ehemaliger Teamkollege des Rekordeuropameisters in der Superleague. Beide traten vor drei Jahren für Shandong Weiqiao an. Boll: "Gegen Liang Jingkun habe ich damals nur häufig trainiert. Offizielle Wettkämpfe haben wir noch nie gegeneinander bestritten." Der letzte Vergleich mit Gauzy endete am vergangenen Samstag im TTBL-Finale gegen Ochsenhausen klar mit 3:0 für den Düsseldorfer Boll. Wie gefährlich Erstrundenmatches sind, das bekam mit  Xu Xin einer der Topgesetzten zu spüren. Chinas Weltranglistenvierter unterlag dem Qualifikanten Lim Jonghoon mit 1:4. Der Südkoreaner hatte sich gestern mit einem Sieg in gleicher Höhe über Ricardo Walther seinen Platz im Hauptfeld erkämpft.

Franziska, Han und Solja erst Freitag im Einzel-Einsatz

Am Freitag bestreiten auch Patrick Franziska gegen Japans Olympiadritten Jun Mizutani sowie Petrissa Solja gegen die Nummer drei der Welt, Kasumi Ishikwa (Japan), und die Deutsche Meisterin Han Ying gegen die an 22 notierte Chen Szu-Yu (Taiwan) ihre ersten Hauptrundenbegegnungen. Während im Einzel also insgesamt noch vier Deutsche bei den China Open im Einsatz sind, ist das Platinum Event im Damen- und Herren-Doppel allerdings schon seit dem heutigen Achtelfinale beendet. Die Europameister Patrick Franziska und Jonathan Groth konnten die knappe Fünfsatzniederlage gegen die Südkoreaner Jang Woojin/Lim Jonghoon nicht verhindern. Ohne Satzgewinn blieben Ruwen Filus und Ricardo Walther gegen die Taiwanesen Liao Cheng-Ting/Lin Yun-Ju. Han Ying verlor mit ihrer polnischen Defensivkollegin Li Qian den Hongkong-Chinesinnen Ng Wing Nam/Soo Wai Yam Minnie ebenfalls mit 0:3.

Mixed-Premiere endet für Franziska/Solja im Viertelfinale

Bei der World-Tour-Premiere des in Tokio 2020 olympischen Mixed-Wettbewerbs erreichte das Duo Patrick Franziska/Petrissa Solja durch einen 3:1-Erfolg über die Spanier Alvaro Robles/Galia Dvorak die Runde der besten Acht, anschließend allerdings erwies sich für die Doppelspezialisten - Franziska ist Europameister, Solja WM-Dritte und ehemalige Europameisterin - das topgesetzte japanische Duo Masata Morizono/Mima Ito als zu stark. Nach dem 3:0 im Achtelfinale über das deutsche Abwehrmixed Ruwen Filus/Han Ying gaben sich der WM-Zweite im Doppel und die Weltranglistenfünfte auch gegen Franziska/Solja keine Blöße.

 

DIE SPIELE DER DEUTSCHEN AM FREITAG

Herren-Einzel
1. Runde (32)
Patrick Franziska - Jun Mizutani JPN 1:4 (-8,6,-4,-8,-3)
Achtelfinale
14.30 Uhr: Timo Boll - Liang Jingkun CHN


Damen-Einzel
1. Runde (32)
Han Ying - Chen Szu-Yu TPE 4:0 (6,7,3,7)
Petrissa Solja - Kasumi Ishikawa JPN 2:4 (5,-8,-9,-8,9,-1)
Achtelfinale
Han Ying - Chen Xingtong CHN 4:0 (7,4,5,8)
Viertelfinale (Samstag)
10 Uhr: Han Ying - Wang Manyu CHN

Zu den Ergebnissen/Auslosungen der China Open auf der Webseite der ITTF

DIE ERGEBNISSE DER DEUTSCHEN AM DONNERSTAG

Herren-Einzel
1. Runde (32)
Timo Boll - Darko Jorgic SLO 4:1 (7,-9,10,5,7)

Herren-Doppel
Achtelfinale

Patrick Franziska GER/Jonathan Groth DEN - Jang Woojin/Lim Jonghoon KOR 2:3 (-8,10,9,-4,-7)
Ruwen Filus/Ricardo Walther - Liao Cheng-Ting/Lin Yun-Ju TPE 0:3 (-10,-6,-10)
Damen-Doppel
Achtelfinale

Han Ying GER/Li Qian POL - Ng Wing Nam/Soo Wai Yam Minnie HKG 0:3 (-7,-10,-11)

Mixed-Doppel
Achtelfinale
Ruwen Filus/Han Ying - Masataka Morizono/Mima Ito JPN 0:3 (-6,-10,-4)
Patrick Franziska/Petrissa Solja - Alvaro Robles/Galia Dvorak ESP 1:3 (8,12,-8,12)
Viertelfinale
Patrick Franziska/Petrissa Solja - Masataka Morizono/Mima Ito JPN 0:3 (-8,-8,-3)

Zu den Ergebnissen/Auslosungen der China Open auf der Webseite der ITTF

 

DAS AUFGEBOT DES DTTB BEI DEN CHINA OPEN (29. Mai - 3. Juni)

Herren
Timo Boll (Borussia Düsseldorf), Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Ruwen Filus (TTC RönSprudel Fulda-Maberzell), Patrick Franziska (!. FC Saarbrücken TT), Dang Qiu (ASV Grünwettersbach), Kilian Ort (TSV Bad Köngishofen), Bastian Steger (SV Werder Bremen), Ricardo Walther (ASV Grünwettersbach),

Damen
Han Ying (KTS Zamek Tarnobrzeg), Chantal Mantz (Les Chesnay), Nina Mittelham (TuS Bad Driburg), Petrissa Solja (ttc berlin eastside)
Trainer
Jie Schöpp (Damen-Bundestrainerin)

Infos/Auslosungen/Ergebnisse der China Open auf der Webseite der ITTF

weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 2018 16.12.2018

Franziska-Bezwinger Harimoto gewinnt die Grand Finals

Der Gewinner der Grand Finals 2018 heißt Tomokazu Harimoto. Der Achtelfinal-Bezwinger von Patrick Franziska setzte sich in Incheon (Südkorea) im Endspiel gegen den Chinesen Lin Gaoyuan mit 4:1 durch. Japans erst 15 Jahre altes Wunderkind sichert sich damit erstmals den Sieg beim prestigeträchtigen Showdown der World Tour, der in diesem Jahr mit insgesamt 1 Million Dollar dotiert war. Für die Einzelsieger Harimoto und Chen Meng (China) wurden Siegerschecks über jeweils 100.000 Dollar ausgestellt.
weiterlesen...
World Tour 2018 14.12.2018

Grand Finals: Achtelfinal-Aus auch für Timo Boll

Timo Boll ist im Achtelfinale der mit 1 Million Dollar dotierten Grand Finals ausgeschieden. Der Düsseldorfer unterlag dem Chinesen Liang Jingkun in vier Sätzen. Damit ist der Showdown der World Tour 2018 für die deutschen Starter beendet. Gestern bereits hatte der Saarbrücker Patrick Franziska sein Achtelfinalmatch gegen den Japaner Tomokazu Harimoto mit 1:4 verloren.
weiterlesen...
World Tour 2018 13.12.2018

Grand Finals: Franziska unterliegt Harimoto

Für Patrick Franziska sind die Grand Finals in Incheon mit dem Achtelfinale beendet. Der Saarbrücker unterlag in der ersten Runde des 1-Million-Dollar-Showdowns der World Tour 2018 Japans Wunderkind Tomokazu Harimoto in fünf Sätzen. Der Weltranglistendritte Timo Boll bestreitet am Freitag um 8.55 Uhr deutscher Zeit sein Auftakteinzel gegen den Chinesen Liang Jingkun.
weiterlesen...
World Tour 2018 12.12.2018

Grand Finals: Boll und Franziska beim 1-Million-Dollar-Showdown

1 Million Dollar Preisgeld werden von Donnerstag bis Sonntag in Incheon bei den ITTF Grand Finals an die besten Spieler der World Tour 2018 verteilt. Allein die Einzelsieger erhalten einen Scheck über 100.000 Dollar. Zu den 16 Bewerbern im Herren-Einzel zählen zwei Deutsche, die gleichzeitig in Südkorea auch die einzigen Europäer im Feld sind: Patrick Franziska steigt am Donnerstag im Achtelfinale gegen Tomokazu Harimoto (Japan) ins Turnier ein, Timo Boll einen Tag später gegen den Chinesen Liang Jingkun.
weiterlesen...
World Tour 2018 11.11.2018

Liang Jingkun und Chen Meng gewinnen in Österreich

Mit zwei Goldmedaillen im Einzel für China und Triumphen für Japan in den Doppel-Wettbewerben endeten heute in Linz die Austrian Open. Die Titel gingen an Liang Jingkun und Chen Meng im Einzel, im Doppel setzten sich die Duos Masataka Morizono/Yuya Oshima und Hina Hayata/Mima Ito durch. Auch die Starterfelder für die Grand Finals vom 13. bis 16. Dezember in Seoul-Incheon, darunter Timo Boll und Patrick Franziska, stehen nach der letzten Station der World Tour 2018 fest.
weiterlesen...
World Tour 2018 10.11.2018

Timo Boll sichert sich das letzte Ticket für die Grand Finals

Timo Boll hat seinen Platz bei den Grand Finals der World Tour 2018 vom 13. bis 16. Dezember in Seoul-Incheon sicher. Einen Tag nach seiner 2:4-Niederlage bei den Austrian Open gegen den Engländer Liam Pitchford qualifizierte sich Boll durch die Halbfinal-Niederlage seines Bezwingers als 16. und letzter Spieler für den Showdown der Jahresbesten in Südkorea.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH
{footerPostJs}