Anzeige
Chris Pfeiffer freut sich auf seine neue Aufgabe (Foto: Kruschel)
Verstärkung ab 1. Juli für das Trainerteam des DTTB im Nachwuchsbereich

Chris Pfeiffer wird neuer Bundestrainer Jungen 15

15.06.2020

Frankfurt. Das Team des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) erhält Verstärkung. Ab dem 1. Juli ergänzt Chris Pfeiffer die Trainerriege des DTTB. Der bisherige Cheftrainer des TTC Zugbrücke Grenzau wird im Nachwuchsbereich für die Altersklasse Jungen 15 verantwortlich sein. 

"Wege entstehen dadurch, dass man sie geht." Das oftmals Franz Kafka zugeschriebene Zitat aus einem Gedicht des spanischen Lyrikers Antonio Machado passt treffend auf den sportlichen Werdegang des 31-Jährigen. Der TTV Rheinland, Damen-Bundesligist FSV Kroppach, der Rheinhessische TTV, Zweitligameister FSV Mainz 05 und in der Spielzeit 2019/2020 TTBL-Urgestein Grenzau sind seit seinem Einstieg in die Trainerlaufbahn vor 14 Jahren die markantesten Stationen auf den beruflichen Pfaden Pfeiffers. 

Ab 1. Juli verstärkt der gebürtige Hachenburger nun das Trainerteam des DTTB. An seiner neuen Aufgabe reizen Pfeiffer die Arbeit mit dem Nachwuchs und nicht zuletzt die Vielfältigkeit: "Ich freue mich ganz besonders auf die weitreichende Zusammenarbeit mit hoch geschätzten Kollegen, sowohl intern beim DTTB als auch bei den Landesverbänden und in den Vereinen. Ich bin mir sicher, dass ich die Erfahrungen der letzten Jahre aus dem Profi-Tischtennis in mein neues Arbeitsumfeld mit einbringen kann, um den Athleten auf dem Weg in den Hochleistungsbereich noch besser helfen zu können." 

Bei Lehrgängen des U23-Förderkaders war A-Lizenz-Inhaber Pfeiffer, der im Herbst zusätzlich seine Ausbildung zum Diplomtrainer abschließen wird, in den vergangenen drei Jahren bereits häufig für den Deutschen Tischtennis-Bund als Honorartrainer im Einsatz. DTTB-Sportdirektor Richard Prause weiß aus der bisherigen Zusammenarbeit: „Chris ist ein junger, wissbegieriger Trainer, der gut in unser harmonisches Team passt, das sich gegenseitig auch über die jeweiligen Hauptaufgabengebiete hinweg unterstützt.“

Als „Nachwuchstrainer Jungen 15“ übernimmt Pfeiffer den Aufgabenbereich von Eva Jeler (66). Für die ehemalige Cheftrainerin des DTTB beginnt nach 37-jähriger Tätigkeit für den Deutschen Tischtennis-Bund ab dem 1. August 2020 der Ruhestand.

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Personalie 03.06.2022

Neuer Küchenleiter im DTTZ: Wendlandt gibt Staffelstab an Frank weiter

Im Deutschen Tischtennis-Zentrum gibt es einen Wechsel an der Spitze der Küchenleitung.
weiterlesen...
Personalie 01.06.2022

“Goldene Sportpyramide”: Gäb, Neid und Gienger spenden 75.000 Euro für Projekte im Sport

Eberhard Gienger, Silvia Neid und Hans Wilhelm Gäb geben ihr Preisgeld in Höhe von je 25.000 Euro in die Nachwuchs- und Spitzensportförderung. Bei der Preisverleihung in Berlin unterstreicht Gäb mit emotionalen Dankesworten die Bedeutung von Demokratie und Freiheit.
weiterlesen...
Personalie 22.04.2022

Große Ehre für Museumskurator: Angenendt in SCI aufgenommen

Diese Ehre wird nur wenigen zuteil, die nicht ehemalige, langjährige Nationalspielerinnen und -spieler sind, hochrangige Sportpolitikerinnen oder Chefs von Tischtennisfirmen. Der Swaythling Club International hat Günther Angenendt, den Macher des privat organisierten Tischtennis-Museums, das längst über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt ist, in seine Reihen aufgenommen.
weiterlesen...
Personalie Schiedsrichter 10.03.2022

Schiedsrichter, Volunteer, Teil der TT-Familie: Ottmar Liebicher ist tot

Wer die kleinen und großen Tischtennisturniere in Deutschland kennt, der kennt auch ihn: Ottmar Liebicher. Seit dem Jahr 2004 war er als Nationaler Schiedsrichter im Einsatz, als Volunteer bei Großveranstaltungen sein halbes Leben dabei, dem Tischtennissport verbunden sein ganzes. „Er war immer sehr einsatzfreudig. Wenn es irgendwo ‚klemmte‘, konnte man sich auf ihn verlassen, und er sprang bei Einsätzen ein“, sagt Sven Weiland, der DTTB-Ressortleiter Schiedsrichter.
weiterlesen...
Personalie 21.01.2022

58 Jahre Abteilungsleiter: Gerd Welker verstorben

Im Alter von nur 21 Jahren übernahm der Berliner den Vorsitz des späteren Tischtennis-Bundesliga-Klubs bei der Vereinsgründung der Hertha im Jahr 1963. Für die Abteilung ging es in jedem Jahr in oft wechselnder Besetzung eine Etage weiter nach oben, bevor das Team 1971 erstmals den Aufstieg in die 1. Bundesliga schaffte.
weiterlesen...
Personalie 19.12.2021

Jörg Roßkopf zum "DOSB-Trainer des Jahres" gewählt

Jörg Roßkopf und Ruder-Bundestrainerin Sabine Tschäge sind die diesjährigen Gewinner der Wahl zu "Trainer bzw. Trainerin des Jahres" des Deutschen Olympischen Sportbundes. Der 50-jährige Herren-Bundestrainer ist der erste Coach aus dem Tischtennissport, der diesen seit dem Jahr 2006 vergebenen Preis gewinnt.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum