Fünf Deutsche im "Ally Pally" am Start / Jan Herrmann qualifiziert sich beim Last Chance-Turnier

Clickball-WM: "The Flash" Flemming auf der Jagd nach dem ersten Titel

BP 24.01.2019

London/Frankfurt. Traditionell öffnet der Alexandra Palace in London Ende Januar die Türen für die 64 besten Clickball-Spieler der Welt. Wie im vergangenen Jahr hatten sich auch 2019 vier Deutsche für die „World Championships of Ping Pong“ qualifiziert – angeführt vom zweifachen Finalisten Alexander Flemming, der am Wochenende endlich den Pokal mit nach Deutschland bringen möchte. Mit Jan Hermann schaffte ein weiterer Deutscher im Last Chance-Turnier den Sprung ins Hauptfeld.

Flemming, der in 2. Bundesliga in Diensten des TV Hiltpoltstein steht, reist mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen ins „Ally Pally“. Immerhin konnte er Anfang Dezember den Clickball-World Cup in China gewinnen: „Meine Form ist super und ich habe in den letzten Wochen eine gute Grundlage gelegt, um eine Menge Spaß im Ally Pally zu haben“, so Flemming im Interview mit mytischtennis.de. In den vergangenen zwei Wochen hat er sich in Leipzig mit Robert Janke vorbereitet, der ebenfalls für Deutschland an den Start gehen wird. Und am Montag war er bereits nach London angereist, um dort mit internationalen Clickball-Stars wie Andrew Baggaley und Chris Doran zu trainieren. 2015 und 2017 stand Flemming bereits im Finale, vielleicht gelingt ihm dieses Jahr der große Wurf: „Schön wäre es natürlich, aber es bringt mir nichts, wegen meiner letzten Erfolge nun noch einmal mehr Druck zu machen.“ Zu den Favoriten gehören auch die beiden chinesischen Sieger der Vorjahre Wang Shibo (2018) und Yan Weihao (2017). Aber auch der dreifache Sieger Maxim Shymrev (2011, 2013, 2014) und zweifache Gewinner Andrew Baggaley (2015, 2016) gehören zu den heißen Titelanwärtern.

Für das deutsche Team, das wie gewohnt vom deutschen Mr. Clickball Jürgen Leu angeführt wird, ist neben Alexander „The Flash“ Flemming noch Robert „The Phantom“ Janke (TTC Holzhausen), Dwain „The Brain“ Schwarzer (SC Staig) und Genia „The Goldfinger“ Milchin (SC Buschhausen) in London am Start. Außerdem schaffte am Donnerstag noch Jan Hermann (Hertha BSC Berlin) als 3. im Last Chance-Turnier in letzter Sekunde den Sprung ins Hauptfeld. 

Gespielt wird zunächst in der „Double Elimination Group“-Phase in acht Gruppen zu je acht Spielern, die maximal drei Spiele haben. Wer die ersten beiden Spiele gewinnt, steht in der K.O.-Runde. Wer die ersten beiden Spiele verliert, ist ausgeschieden. Alle die sowohl ein Sieg und eine Niederlage auf dem Zettel haben, müssen ein drittes und entscheidendes Match spielen. So qualifizieren sich je vier Spieler pro Gruppe für die Runde der besten 32 und von da geht es im Knockout bis ins Finale. Gespielt werden zwei Gewinnsätze (im Finale drei Gewinnsätze), ein Satz geht bis 15 und pro Spiel kann ein Doppelpunkt gesetzt werden.

Hier geht es zu den kompletten Spielansetzungen der Vorrunde: Double Elimination Score Sheets

Ergebnisse & Auslosungen auf der Website der Veranstaltung

Mehr Informationen auf www.clickball.de oder der Facebook-Seite von Clickball.de 

Immer auf dem Laufenden bleiben?

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Clickball 27.01.2019

Clickball-WM: Achtelfinal-Aus für Flemming

Das war bitter. Alexander Flemming scheitert bei der Clickball-WM in London im Achtelfinale und vergibt dabei mehrere Matchbälle. Dwain Schwartzer und Genia Milchin schafften ebenfalls den Sprung in die Knockouts, verloren dort aber in der Runde der Besten 32.
weiterlesen...
Clickball 12.11.2018

Flemming triumphiert beim Clickball-World Cup

Am Wochenende 10./11. November 2018 wurde in Zhenjiang, China der World Ping Pong Cup ausgetragen. Als erster Europäer konnte sich der deutsche Clickball-Spieler Alexander „The Flash“ Flemming in die Siegerliste dieses prestigeträchtigen Turniers im Reich der Mitte eintragen.
weiterlesen...
Clickball 26.06.2018

Schwarzer erstmals Deutscher Clickball-Meister

Dwain „The Brain“ Schwarzer und Robert „Das Gespenst“ Janke vertreten Clickball Deutschland bei der nächsten Ping Pong Weltmeisterschaft im Januar 2019 im Londoner Ally Pally. Der Seriensieger Genia „Goldfinger“ Milchin muss auf den dritten Startplatz für Deutschland hoffen.
weiterlesen...
Clickball 24.05.2018

Video-Doku: The Flash & Co. bei der Ping Pong-WM 2018

Jedes Jahr gipfelt die Clickball-Saison Ende Januar bei den World Championships im Alexandra Palace zu London. Dort treffen sich die Könige des Sandpapiers, einer davon ist Alexander "The Flash" Flemming. Matchball.TV hat das gesamte deutsche Team rund um Mr. Clickball Jürgen Leu begleitet - herausgekommen ist eine spannende Dokumentation.
weiterlesen...
Clickball 15.05.2018

Die Clickball-Party des Jahres erstmals mit Livemusik

Sportwettkämpfe auf höchstem Niveau mit Livemusik? Wo gibt’s denn so etwas? Die Antwort liefert der 6. Deutsche Clickball Cup, der am 23./24. Juni 2018 im hessischen Fulda vom FV Horas ausgetragen wird. Die Clickball-Bewegung nimmt einmal mehr eine Vorreiterrolle ein und unterstreicht damit sein Image als Trendsportart und echte Alternative zum herkömmlichen Tischtennis.
weiterlesen...
Clickball 28.01.2018

China auch bei der Clickball-WM im Finale unter sich

Alexander Flemmings Traum vom Titel bleibt auch 2018 unerfüllt. Bei der Clickball-WM in London unterlag der Finalist von 2015 und 2017 als bester von vier deutschen Startern im Achtelfinale dem späteren WM-Zweiten Huang Jungang mit 14:15 im Entscheidungssatz.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH