Anzeige
Nach Sieg über Irene Ivancan im Achtelfinale: Sabine Winter (Foto: ms)

Croatia Open: Winter, Shan und Mittelham im Achtelfinale, aber frühes Aus für die DTTB-Herren

ms 21.05.2015

 

Zagreb/Neu-Isenburg. Sechs heiße Eisen hat der Deutsche Tischtennis-Bund nach dem ersten Hauptrundentag der Croatia Open noch im Feuer, doch die Herren-Konkurrenzen des 35.000-Dollar-Turniers der World Tour Challenge Series finden überraschend ohne deutsche Beteiligung statt.

Winter gewinnt deutsches Duell gegen Ivancan

Shan Xiaona, Sabine Winter und Nina Mittelham kämpfen am Freitagvormittag im Damen-Einzel um den Einzug in die Runde der besten Acht. Abwehrass Irene Ivancan hatte heute das Pech, in Runde zwei in einem deutschen Duell auf Sabine Winter zu treffen, die als ausgesprochene Spezialistin gegen defensive Systeme gilt. Morgen trifft die Doppel-Europameisterin von Schwechat 2013 nach dem 4:2 über ihre Nationalmannschaftskollegin in Person von Yuka Ishigaki zwar erneut auf eine Abwehrspielerin. Doch gegen Japans WM-Zweite mit der Mannschaft hat Winter die bisherigen beiden Vergleiche verloren, den letzten im August 2014 bei den Czech Open allerdings nur knapp mit 3:4. In ihrem Eröffnungseinzel heute hatte die DM-Zweite gegen Saki Tashiro (Japan) überzeugt, Ivancan hatte die Russin Anna Blazhko ausgeschaltet.

Feine Leistungen zeigt in Zagreb auch Talent Nina Mittelham, und das nicht nur im Damen-Einzel. Die Jugend-Europameisterin von 2013 besiegte bei den Damen die Französin Pauline Chasselin sowie anschließend die Südkoreanerin Lee Zion und trifft nun im Achtelfinale auf Japans German-Open-Gewinnerin Mima Ito. Mit Erfolgen über zwei Südkoreanerinnen (Lee Eunhye, Jung Yumi) spielte sich der Teenager außerdem in das Halbfinale des U21-Turniers vor.

Die Berlinern Shan Xiaona erlebte nach ihrem kampflosen Erfolg am Vormittag über die verletzte Spanierin Galina Dvorak wesentlich mehr Gegenwehr am Abend von der Südkoreanerin Kim Mingyung, doch die German-Open-Gewinnerin von 2014 verbuchte am Ende mit einer guten Leistung einen 4:2-Erfolg. "Nana" trifft morgen auf eine weiterte Südkoreanerin, Jo Yujin, die heute ihre an Position zwei gesetzte Nationalmannschaftskollegin Seo Hyowon aus dem Turnier warf. Auch die an Position eins gesetzte Ai Fukuhara (Japan) ist bereits ausgeschieden und musste überraschend Luxemburgs Altmeisterin Ni Xialian gratulieren.

Qualifikantin Chantal Mantz verabschiedete sich aus der Damen-Konkurrenz erhobenen Hauptes. Die Jugend-Europameisterin von 2014 lieferte der Japanerin Shiho Matsudaira in Runde eins beim 2:4 ein Match nahezu auf Augenhöhe und hätte die Weltranglisten-80. um ein Haar in den Entscheidungssatz gezwungen, musste jedoch Durchgang sechs in der Verlängerung mit 11:13 abgeben. Überraschend ereilte Wu Jiaduo gleich zum Auftakt das Aus. Die Nummer 37 der Welt, die den bislang einzigen Vergleich der beiden im Jahr 2009 klar mit 4:1 gewonnen hatte, unterlag der an Position 120 notierten Serbin Anamaria Erdelji in fünf Sätzen.

Alle DTTB-Herren streichen in Runde eins die Segel

Die Aufgaben waren zwar anspruchsvoll, dass jedoch keiner der vier DTTB-Herren die Auftaktrunde überstehen würde, damit hatte wohl im deutschen Lager niemand gerechnet. Steffen Mengel, als Weltranglisten-32. in Zagreb an Position zwei gesetzt, lieferte zwar eines seiner typischen Siebensatzmatches ab, doch in der Verlängerung des Entscheidungssatzes hatte der 139 Plätze hinter Mengel eingestufte Franzose Antoine Hachard mit 13:11 diesmal knapp die Nase vorn und sorgte damit für einen Favoritensturz. Ricardo Walther, als Titelverteidiger angereist, konnte gegen Kazuhiro Yoshimura keine Revanche für die Niederlage in der Vorwoche nehmen und unterlag dem 19 Jahre alten japanischen Qualifikanten wie bei den Belarus Open mit 2:4. Benedikt Duda spielte gegen den topgesetzten Japaner Masataka Morizono zwar einen guten ersten Satz, musste dem Titelanwärter Nummer eins jedoch am Ende zu einem 4:1-Erfolg gratulieren, während Liam Pitchford (England) sich zu stark für Lars Hielscher präsentierte. In der Junioren-Konkurrenz U21 hat Duda dafür mit einem Sieg über Tomislav Pucar (Kroatien) das Halbfinale erreicht und trifft nun auf den Japaner Yuya Oshima.

Das Doppel Shan Xiaona/Irene Ivancan spielt um eine Medaille

Insgesamt drei DTTB-Duos standen im Achtelfinale der Doppel-Wettbewerbe, doch um eine Medaille wird am Freitag nur die topgesetzte Kombination Irene Ivancan/Shan Xiaona spielen. Das Abwehr-Angriff-Duo bot gegen die Japanerinnen Hina Hayata/Misaki Morizono beim 3:2 eine gute Leistung und trifft morgen im Viertelfinale auf das eingespielte schwedisch-kroatische Doppel Matilda Ekholm/Lea Rakovac. Unglück unterlagen mit 10:12 im Entscheidungssatz die Talente Chantal Mantz/Nina Mittelham den Russinnen Maria Dolgikh/Polina Mikhailova. Chancenlos blieb bei den Herren das Duo Benedikt Duda/Steffen Mengel gegen die japanischen WM-Viertelfinalisten Masataka Morizono/Yuya Oshima.

Die Ergebnisse  der Deutschen im Hauptfeld (Donnerstag)

Damen-Einzel

1. Runde (64)

Wu Jiaduo - Anamaria Erdelji SRB 1:4 (-8,5,-9,-8,-10)

Chantal Mantz - Shiho Matsudaira JPN 2:4 (8,-5,-9,9,-5,-11)

Sabine Winter - Saki Tashiro JPN 4:2 (-10,9,5,-10,12,6)

Irene Ivancan - Anna Blazhko RUS 4:1 (11,-8,11,8,10)

Nina Mittelham - Pauline Chasselin FRA 4:1 (8,7,-5,8,6)

Shan Xiaona - Galina Dvorak ESP 4:0* (1,0,0,0)

*Dvorak wegen Verletzung aufgegeben

2. Runde (32)

Sabine Winter - Irene Ivancan 4:2 (-15,6,8,11,-8,6)

Nina Mittelham - Lee Zion KOR 4:3 (6,-6,-7,-10,10,9,8)

Shan Xiaona - Kim Mingyung KOR 4:2 (-9,3,11,-4,9,8)

Herren-Einzel

1. Runde (64)

Benedikt Duda - Masataka Morizono JPN 1:4 (9-3,-8,-11,-6

Ricardo Walther - Kazuhiro Yoshimura JPN 2:4 (6,-7,-6,-10,9,-3)

Lars Hielscher - Liam Pitchford ENG 0:4 (-9,-6,-6,-9)

Steffen Mengel - Antoine Hachard FRA 3:4 (7,-9,7,-2,-8,9,-11)

Herren-Doppel

Achtelfinale

Benedikt Duda/Steffen Mengel - Masataka Morizono/Yuya Oshima JPN 0:3 (-5,-9,-6)

Damen-Doppel

Achtelfinale

Shan Xiaona/Irene Ivancan - Hina Hayata/Misaki Morizono JPN 3:2 (-8,9,6,-4,7)

Chantal Mantz/Nina Mittelham - Maria Dolgikh/Polina Mikhailova RUS 2:3 (-8,-11,7,5,-10)

U21 Herren

1. Runde (32)

Benedikt Duda - Darko Jorgic SLO 3:1 (-7,8,5,8)

Achtelfinale

Benedikt Duda - Florent Lambiet BEL 3:0 (8,2,2)

Viertelfinale

Benedikt Duda - Tomislav Pucar CRO 3:1 (9,-9,3,10)

U21 Damen

1. Runde (32)

Julia Kaim - Hitomi Sato JPN 0:3 (-2,-5,-8)

Chantal Mantz - Sakura Mori JPN 2:3 (10,-7,8,-8,-9)

Yuan Wan - Britt Eerland NED 2:3 (10,-9,-8,9,-7)

Nina Mittelham - Mateja Jeger CRO 3:0 (11,6,7)

Achtelfinale

Nina Mittelham - Lee Eunhye KOR 3:1 (-4,7,7,1)

Viertelfinale

Nina Mittelham - Jung Yumi KOR 3:2 (10,6,-4,-6,8)

Alle Ergebnisse auf der Webseite der ITTF

Die Spiele der Deutschen im Hauptfeld (Freitag)

Damen-Einzel

Achtelfinale

Sabine Winter - Yuka Ishigaki JPN 11.20 Uhr

Nina Mittelham - Mima Ito JPN 11.20 Uhr

Shan Xiaona - Jo Yujin KOR

Viertelfinale

18.40 Uhr

Damen-Doppel

Viertelfinale

Shan Xiaona/Irene Ivancan - Matilda Ekholm SWE/Lea Rakovac CRO 10 Uhr

Halbfinale

16.20 Uhr

U21 Herren

Halbfinale

Benedikt Duda - Yuya Oshima JPN 15.40 Uhr

Finale

18 Uhr

U21 Damen

Halbfinale

Nina Mittelham - Choi Hyojoo KOR 15 Uhr

Finale

17.50 Uhr

Alle Ergebnisse auf der Webseite der ITTF

Die deutschen Starter bei den Croatian Open

Herren: Benedikt Duda, Lars Hielscher, Steffen Mengel, Dang Qiu, Dominik Scheja, Ricardo Walther

Damen: Caroline Hajok, Irene Ivancan, Julia Kaim, Chantal Mantz, Nina Mittelham, Xiaona Shan, Yuan Wan, Sabine Winter, Wu Jiaduo,

Schiedsrichter: Helmut Hartmann

 

Immer auf dem Laufenden bleiben?

Sponsoren der Kampagne

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
International EM 12.01.2017

Roßkopf zur EM-Quali gegen Serbien: "Wir hoffen auf die Unterstützung des Berliner Publikums"

Am 24. Januar ist Doppel-Länderspiel-Zeit in Berlin. In der EM-Qualifikation spielen Deutschlands Damen gegen Slowenien, die Herren treten gegen Serbien an. Im Kurz-Interview beschreibt Bundestrainer Jörg Roßkopf die Stärken der Serben und den Stellenwert von Länderspielen gerade für Jung-Nationalspieler.
weiterlesen...
International 29.05.2015

Bei Frankreichs Nationalkongress "lehren" und lernen DTTB-Vertreter

Sinkende Mitgliederzahlen, hoher Altersschnitt, im Verhältnis wenige Mädchen und Frauen in Tischtennis-Vereinen? Gibt es alles auch in Frankreich. Der dortige Nationalkongress hat Michael Geiger und Arne Klindt eingeladen, um sich über die Konzepte der deutschen Nachbarn zu informieren. Daraus wurde für die beiden DTTB-Präsidiumsmitglieder eine "Lehr"- und Lernveranstaltung im Südosten der Nachbarrepublik.
weiterlesen...
International 23.05.2015

Croatia Open: Silbermedaille für Shan Xiaona

Der Siegeszug von Shan Xiaona bei den Croatia Open nahm im Finale sein Ende. Die 32-jährige Spitzenspielerin des Deutschen Meisters ttc berlin eastside unterlag im Endspiel des 35.000-Dollar-Turniers der 17-jährigen Südkoreanerin Choi Hyojoo, nachdem sie am Vormittag im Halbfinale Mixed-Weltmeisterin Yang Haeun mit 13:11 im Entscheidungssatz besiegt hatte.
weiterlesen...
International 23.05.2015

Croatia Open: Shan Xiaona greift in Zagreb nach ihrem zweiten World-Tour-Titel

Shan Xiaona hat bei den Croatia Open das Endspiel im Damen-Einzel erreicht. Die 32-jährige Spielerin des Deutschen Meisters ttc berlin eastside besiegte im Halbfinale Südkoreas Mixed-Weltmeisterin Yang Haeun mit 13:11 im Entscheidungssatz und trifft im Finale um 15.30 Uhr auf deren Landsfrau Choi Hyojoo, die sich im zweiten Vorschlussrundenspiel gegen die 14-jährige German-Open-Siegerin von Bremen, die Japanerin Mima Ito, durchsetzte.
weiterlesen...
International 22.05.2015

Croatia Open: Shan Xiaona darf vom Finale träumen/U21-Silber für Duda

Am finalen Samstag der Croatia Open wird der Deutsche Tischtennis-Bund mit einer Starterin vertreten sein. Die Berlinerin Shan Xiaona zog am Freitagabend in Zagreb in die Vorschlussrunde ein. Die German-Open-Siegerin von 2014 kämpft nun am Sonntag um 11.30 Uhr gegen die Südkoreanerin Yang Haeun um den Einzug in das Endspiel und kann ihre bereits sichere Bronzemedaille versilbern oder gar vergolden. Benedikt Duda holte sich zudem heute mit einem starken Auftritt im U21-Turnier Silber, Shan Xiaona/Irene Ivancan im Damen-Doppel sowie Nina Mittelham bei den Juniorinnen gewannen jeweils Bronze.
weiterlesen...
International 22.05.2015

Croatia Open: Shan und Winter im Viertelfinale/Mittelham zwingt Ito in Entscheidungssatz

Mit Shan Xiaona und Sabine Winter haben zwei DTTB-Asse am Vormittag des zweiten Hauptrundentages der Croatia Open das Viertelfinale im Damen-Einzel erreicht und kämpfen nun am Abend um 18.40 Uhr um eine Medaille. Im Doppel mit Irene Ivancan spielt Shan zuvor am späten Nachmittag um den Einzug in das Endspiel.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH