Kilian Ort sorgt für eine Turnierüberraschung (Foto: ITTF)
8 DTTB-Asse spielen Mittwoch um Hauptfeldeinzug, 9 Deutsche am ersten Tag ausgeschieden

Czech Open: Paukenschlag durch Kilian Ort

20.08.2019

Olmütz. Acht von 17 deutschen Startern in der Einzel-Qualifikation haben den zweiten Vorrundentag der mit 190.000 Dollar dotierten Czech Open erreicht. Der bemerkenswerteste Erfolg gelang Kilian Ort, der mit seinem 4:3 über den ehemaligen Doppel-Weltmeister Chuang Chih-Yuan für einen Favoritensturz und die Überraschung des Tages sorgte. In Olmütz können am Mittwoch neben Ort auch Nina Mittelham, Sabine Winter, Ricardo Walther, Benedikt Duda, Ruwen Filus, Bastian Steger und Steffen Mengel den Sprung in das Hauptfeld schaffen. 

Paukenschlag durch Kilian Ort

Am Ende des ersten Turniertages gelang Kilian Ort ein Paukenschlag. Der 23 Jahre alte Profi des TSV Bad Königshofen besiegte den in der Qualifikation an Position zwei gesetzten Taiwanesen Chuang Chih-Yuan nach einem 1:3-Satzrückstand mit 11:7, 6:11, 3:11, 6:11, 11:9, 11:8 und 11:3. Der Asiate, mehr als ein Jahrzehnt Dauerbrenner unter den Top Ten und aktuell die Nummer 36 des ITTF-Rankings, ist in der Weltrangliste 184 Plätze besser eingestuft als der Deutsche Vizemeister von 2018.

Ort: "Habe mich in einen Rausch gespielt"

Kilian Ort durchlebte im Match komplett unterschiedliche Phasen: "Den ersten Satz habe ich gewonnen, weil Chuang Probleme mit meinen Aufschlägen hatte. In den nächsten drei Sätzen habe ich dann aber ein paar Bälle liegen lassen und das Spiel hat sich total gedreht, es sah alles nach einem sehr schnellen 4:1 aus. Ich bekam zwar seine Aufschläge gut, konnte aber in den offenen Ballwechseln fast keinen Punkt gewinnen." Die Wende kam dann in Satz fünf, so Ort: "Wir haben dann entschieden die Taktik zu ändern und noch viel mehr zu riskieren. In Satz fünf hatte ich etwas Spielglück, aber von da an habe ich mich so richtig in einen Rausch gespielt. Ich habe fast jeden Ball getroffen, und er war dann angeschlagen - da waren schon einige Wirkungstreffer dabei." Am Mittwoch trifft Ort nun auf einen weiteren Routinier, den Ukrainer Yaroslav Zhmudenko: "Das sieht auf dem Papier zwar machbarer aus, aber das wird ein ganz anderes Match. Er ist auch ein guter Spieler. Morgen geht es wieder von vorne los."

Roßkopf: "Der Erfolg gibt Kilian Selbstvertrauen"

Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf lobte: "Kilian hat sehr stark gespielt. Das ist natürlich ein tolles Ergebnis. Nach vielen Wochen mit Vorbereitungslehrgängen im Sommer gibt ein Erfolg gegen einen so guten Spieler wie Chuang natürlich Selbstvertrauen, dass Kilian hoffentlich mit in die Saison nimmt. Wir sind zufrieden, morgen mit sechs Spielern im zweiten Qualifikationstag zu stehen und hoffen, dort auch erfolgreich zu sein. Für die jungen Spieler, die heute verloren haben, ist es natürlich sehr schwer, internationale Erfahrung zu sammeln, da es mittlerweile weder U21-Turniere noch Qualifikation in der Gruppe gibt. Das finde ich schade: So machen die Jungs ein Spiel und fliegen wieder nach Hause."

Vereinsduelle warten auf Walther und Mengel

Spannend machte es am ersten Turniertag mit insgesamt 20 deutschen Spielen auch Bastian Steger. Der Bad Königshofener setzte sich im Duell der Routiniers gegen den unberechenbaren Serben Aleksandar Karakasevic nach 2:3-Rückstand noch in sieben Sätzen durch und trifft am Mittwoch in der dritten von vier Qualifikationsrunden auf den Japaner Yuto Kizukuri, der sich in Runde klar gegen Benno Oehme (Mühlhausen) durchsetzte.

Benedikt Duda kämpft gegen den Engländer Samuel Walker um den Einzug in Runde vier, nachdem der Bergneustädter heute den Niederländer Laurens Tromer mit 4:1 besiegte. Abwehrass Ruwen Filus bekommt es nach seinem Erfolg über den Portugiesen Joao Monteiro nun mit dem Japaner Mizuki Oikawa zu tun.

Außerdem kommt es in Ölmütz am Mittwoch zu zwei Vereinsduellen: Der Düsseldorfer Ricardo Walther, der heute den Franzosen Quentin Robinot mit 4:1 auf Distanz hielt, steht dem Schweden Anton Källberg gegenüber. Steffen Mengel trifft nach Erfolgen über den Schweizer Cedric Tschanz und den Dänen Anders Lind auf seinen Mühlhausener Mannschaftskollegen Daniel Habesohn (Österreich).

Mittelham und Winter könnten auf Chinesinnen treffen

Die Deutsche Meisterin Nina Mittelham (Berlin) musste in einer umkämpften Partie gegen die Japanerin Nina Misaki Morizono heute über sechs Sätze und trifft nun die Kroatin Mateja Jeger. Im Match um den Einzug in die erste Runde könnte die Chinesin Liu Weishan lauern. Die Schwabhausenerin Sabine Winter hatte keinerlei Mühe mit der Czechin Marketa Sevcikova. Der zweimaligen Doppel-Europameisterin stellt sich nun die Russin Ekaterina Guseva in den Weg, bevor es im Kampf um ein Erstrundenticket zum Duell mit Chinas Weltklasseabwehrspielerin Wu Yang kommen könnte.

Am Mittwoch benötigen die deutschen Doppel zwei Siege für den Einzug in das Achtelfinale des Hauptfeldes. Ricardo Walther/Dimitrij Ovtcharov spielen zunächst gegen Kirill Gerassimenko/Andreas Levenko (Kasachstan/Österreich). Die Bingerin Chantal Manz, die heute nur sehr unglücklich mit 3:4 der Nigeria-Open-Finalistin Yana Noskova (Russland) unterlag, trifft an der Seite ihrer Vereinskollegin Wan Yuan auf die Singapur-Chinesinnen Goi Rui Xuan/Wong Xin Ru. Außerdem tritt im Mixed Qiu Dang an der Seite von Nina Mittelham gegen die Inder Manav Vikash Thakkar/Sutirtha Mukherjee an.

 

Zum Livestreaming der ITTF

 

DIE ERGEBNISSE DER DEUTSCHEN IN DER QUALIFIKATION (DIENSTAG, 20. August)

Herren-Einzel
1. Runde
Steffen Mengel - Cedric Tschanz SUI 4:2 (6,-6,4,-9,3,1)
Cedric Meissner - Laurens Tromer NED 0:4 (-5,-9,-6,-8)
Benno Oehme - Yuto Kizukuri JPN 0:4 (-5,-4,-1,-8)
Tobias Hippler - Lu Kaiyang HUN 4:2 (9,-2,-7,8,9,9)
Gerrit Engemann - Xiang Peng CHN 0:4 (-7,-5,-9,-4)
Meng Fan Bo - Rajko Gommers NED 1:4 (-7,10,-10,-6,-10)
Nils Hohmeier - Xue Fei CHN 0:4 (-4,-11,-8,-7)
Kiliian Ort - Vsevolod Broiyakovskyi UKR 4:0 (13,4,8,8)
2. Runde
Steffen Mengel - Anders Lind DEN 4:1 (-9,4,8,9,2)
Bastian Steger - Aleksandar Karakasevic SRB 4:3 (5,7,-9,-6,-5,9,8)
Benedikt Duda - Laurens Tromer NED 4:1 (-7,12,11,8,4)
Qiu Dang - Yuta Tanaka JPN 2:4 (7,-8,-6,-3,9,-8)
Tobias Hippler - Paul Drinkhall ENG 0:4 (-9,-8,-9,-11)
Ricardo Walther - Quentin Robinot FRA 4:1 (16,6,10,-12,7)
Ruwen Filus - Joao Monteiro POR 4:2 (8,-5,-14,7,15,7)
Kilian Ort - Chuang Chih-Yuan TPE 4:3 (7,-6,-3,-6,9,8,3)

Damen-Einzel
2. Runde
Chantal Mantz - Yana Noskova RUS 3:4 (9,-10,-16,7,-4,11,-9)
Sabine Winter - Marketa Sevcikova CZE 4:0 (5,10,6,6)
Nina Mittelham - Misaki Morizono JPN 4:2 (-10,-9,10,10,7,9)
Wan Yuan - Chen Szu-Yu TPE 1:4 (-6,-5,9,-4,-5)

Alle Ansetzungen und Ergebnisse der Czech Open

 

DIE SPIELE DER DEUTSCHEN IN DER QUALIFIKATION (MITTWOCH, 21. August)


Herren-Einzel
3. Runde
Steffen Mengel - Daniel Habesohn AUT 12 Uhr
Bastian Steger - Yuto Kizukuri JPN 12 Uhr
Benedikt Duda - Samuel Walker ENG 12 Uhr
Ricardo Walther - Anton Källberg SWE 12.50 Uhr
Ruwen Filus - Mizuki Oikawa JPN 12.50 Uhr
Kilian Ort - Yaroslav Zhumdenko UKR 12.50 Uhr
4. Runde

16 Uhr
Die Sieger der 4. Runde erreichen das Hauptfeld

 

Damen-Einzel
3. Runde
Sabine Winter - Ekaterina Guseva RUS 10.20 Uhr
Nina Mittelham - Mateja Jeger CRO 11.10 Uhr
4. Runde
15 Uhr
Die Siegerinnen der 4. Runde erreichen das Hauptfeld

 

Herren-Doppel
1. Runde
Dimitrij Ovtcharov/Ricardo Walther - Kirill Gerassimenko KAZ/Andreas Levenko AUT 17.30 Uhr
2. Runde
19 Uhr
Die Sieger der 2. Runde erreichen das Hauptfeld

 

Damen-Doppel
1. Runde
Chantal Mantz/Wan Yuan - Goi Rui Xuan/Wong Xin Ru SGP 16.50 Uhr
2. Runde
18.20 Uhr
Die Siegerinnen der 2. Runde erreichen das Hauptfeld

 

Mixed
1. Runde
Qiu Dang/Nina Mittelham - Manav Vikash Thakkar/Sutirtha Mukherjee
2. Runde
Qiu Dang/Nina Mittelham - Jakub Dyjas/Natalia Partyka POL 20 Uhr
Die Sieger der 2. Runde erreichen das Hauptfeld


Alle Ansetzungen und Ergebnisse der Czech Open

DIE SPIELE DER DEUTSCHEN IM HAUPTFELD (DONNERSTAG, 22. August)

 

Herren-Einzel
1. Runde (Beste 32)
Timo Boll - N.N. 17.10 Uhr
Dimitrij Ovtcharov - 19.40 Uhr 
Patrick Franziska- 19.40 Uhr 

 

Damen-Einzel
1. Runde (Beste 32)
Petrissa Solja - N.N. 18 Uhr

Mixed
Achtelfinale
Patrick Franziska/Petrissa Solja - N.N. 10.40 Uhr

Alle Ansetzungen und Ergebnisse der Czech Open


DAS AUFGEBOT DES DTTB BEI DEN CZECH OPEN

Damen
Nina Mittelham (ttc berlin eastside), Chantal Mantz (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim), Petrissa Solja (TSV Langstadt), Wan Yuan (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim), Sabine Winter (TSV Schwabhausen)

Herren
Timo Boll (Borussia Düsseldorf), Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt), Gerrit Engemann (TTC GW Bad Hamm), Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT), Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Tobias Hippler (TuS Celle), Nils Hohmeier (TTC OE Bad Homburg), Cedric Meissner (FSV Mainz 05), Meng Fanbo (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Steffen Mengel (Post SV Mühlhausen), Qiu Dang (AS Grünwettersbach), Kilian Ort (TSV Bad Königshofen), Benno Oehme (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Dimitrij Ovtcharov (Fakel Gazprom Orenburg, Russland), Bastian Steger (TSV Bad Königshofen), Ricardo Walther (Borussia Düsseldorf)

Trainer
Jörg Roßkopf (Herren-Bundestrainer), Jie Schöpp (Damen-Bundestrainerin), Lars Hielscher (Assistenztrainer Herren)

weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 20.09.2019

Dringend noch Volunteers für die German Open gesucht!

Kurzfristig werden durch Absagen noch Volunteers für die weltmeisterschaftsreif besetzten German Open (8.-13. Oktober) gesucht. Wer beim Stelldichein der Stars in Bremen hautnah dabei sein möchte, hat jetzt die Chance dazu.
weiterlesen...
World Tour 17.09.2019

German Open in Bremen: Schon 8.500 Tickets abgesetzt

Schon ab den beiden Qualifikationstagen in der Halle 4.0 gibt es Weltklasse-Tischtennis zu sehen, Dienstag und Mittwoch, 8. und 9. Oktober. Schließlich muss sich bei den Damen schon die Nummer 16 der Welt, Österreichs Sofia Polcanova, durch die Vorrunde spielen. Bei den Herren ist es der englische Spitzenspieler Liam Pitchford als Weltranglisten-18., der als am höchsten Eingestufter durch die K.-o.-Qualifikation muss.
weiterlesen...
World Tour 11.09.2019

German Open: 19 der Top 20 der Herren, 18 der Top 20 der Damen gemeldet

„Es ist das erhoffte und erwartete starke Teilnehmerfeld, die erwünschte WM-würdige Besetzung bei den German Open“, kommentiert DTTB-Sportdirektor Richard Prause die Meldeliste für die deutsche Station der ITTF World Tour vom 8. bis 13. Oktober.
weiterlesen...
World Tour 09.09.2019

Exklusive Gewinnchance für supporTTer: German Open als VIP erleben

Unter allen supporTTern, die noch bis 15. September Karten für die German Open in Bremen kaufen, verlosen wir fünf exklusive Fan-Pakete inkl. Zugang zur VIP-Lounge in der ÖVB-Arena, einem Nationaltrikot und unserer exklusiven supporTTer-Event-Bag. Wer seine Karten bereits hat, ist natürlich auch im Lostopf!
weiterlesen...
World Tour 25.08.2019

Czech Open: Ovtcharov verliert Finale gegen Lin Yun-Ju

Dimitrij Ovtcharov hat bei den mit 190.000 Dollar dotierten Czech Open Silber gewonnen, Bronze geht an Timo Boll. Die Goldmedaille und den Titel allerdings nimmt verdientermaßen Taiwans Tischtennis-Juwel Lin Yun-Ju mit nach Hause. Der 18 Jahre alte Linkshänder setzte sich im Finale mit 4:1 gegen Deutschlands Weltranglistenelften durch, nachdem er in der Vorschlussrunde bereits Timo Boll mit 11:8 im Entscheidungssatz ausgeschaltet hatte.
weiterlesen...
World Tour 25.08.2019

Czech Open: Ovtcharov im Finale, Boll ausgeschieden

Dimitrij Ovtcharov steht im Endspiel der Czech Open 2019! Der Weltranglistenelfte setzte sich im Halbfinale gegen den in Olmütz an Position zwei gesetzten Brasilianer Hugo Calderano mit 4:2 durch. Im Finale trifft Ovtcharov nun um 15.30 Uhr auf Taiwans Tischtennis-Juwel Lin Yun-Ju. Der 18-Jährige hatte zuvor in einer spektakulären Partie mit 11:8 im Entscheidungssatz gegen Timo Boll das erhoffte deutsche Endspiel verhindert.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH