Tobias Hippler erreicht die dritte Qualifikationsrunde (Foto: Thomas)
Nina Mittelham gewinnt das Duell mit Chantal Mantz / Tobias Hippler mit starkem Auftritt

Czech Open: Sechs Deutsche am Mittwoch mit Chancen aufs Hauptfeld

21.08.2018

Olomouc. Am Eröffnungstag der Czech Open haben sich in den Einzelwettbewerben sechs von 13 angetretenen Deutschen die Chancen auf den Einzug in das Hauptfeld bewahrt. Mit Dimitrij Ovtcharov, Patrick Franziska, Ruwen Filus, Bastian Steger, Benedikt Duda und Han Ying haben zudem sechs gesetzte DTTB-Vertreter ihren Startplatz in der Runde der besten 32 am Donnerstag bereits sicher.

Sextett benötigt noch zwei Siege am zweiten Qualifikationstag

Ricardo Walther, Tobias Hippler, Sabine Winter, Nina Mittelham, Kristin Lang und Yuan Wan müssen am zweiten Qualifikationstag am Mittwoch noch jeweils zwei Einzel gewinnen, um ebenfalls den Sprung in das Hauptfeld zu schaffen. Am Mittwoch greifen in der Doppel-Qualifikation auch die deutschen Duos Benedikt Duda/Qiu Dang, Petrissa Solja/Sabine Winter und Chantal Mantz/Wan Yuan ins Geschehen ein.

Im Mittelpunkt des ersten Turniertages stand aus deutscher Sicht der nationalmannschaftsinterne Vergleich zwischen Nina Mittelham (Berlin) und Chantal Mantz (Bingen). Nach sechs Sätzen musste Mantz im Duell der ehemaligen Jugend-Europameisterinnen Mittelham zu einem 4:2-Erfolg gratulieren. Die Siegerin, die nun am Mittwoch in Qualifikationsrunde 3 auf die Chinesin Liu Gaoyang trifft, sagte im Anschluss an das Match: "So ein internes Duell ist nicht besonders toll zu spielen. Man trainiert immer zusammen und kennt sich sehr gut. Hier kam noch hinzu, dass es für beide gleich das erste Match im Turnier war: Man hofft ja eigentlich eher, auf andere Gegner zu treffen, aber wir müssen das so hinnehmen, das gehört dazu. Spielerisch war es von uns beiden sicherlich kein gutes Match. Ich hoffe, dass ich mich im Match gegen die Chinesin steigern kann. Es wird schwer, aber ich mache mir da keinen Druck." Ansprechende Leistungen boten heute Kristin Lang (Kolbermoor) bei ihrem ersten World-Tour-Auftritt seit den German Open in Bremen, ihre Vereinskollegin Sabine Winter und Wan Yuan (Bingen). Ausgeschieden ist allerdings Petrissa Solja (Langstadt), die der Russin Valeria Shcherbatykh mit 1:4 unterlag.

Bundestrainer Jörg Roßkopf: "Stark, wie die Talente mitziehen"

Bei den Herren steht der ehemalige Jugend-WM-Viertelfinalist Tobias Hippler (Celle) nach einer starken Leistung gegen das slowakische Abwehrass Wang Yang ebenso in der dritten Qualifikationsrunde wie Routinier Ricardo Walther (Grünwettersbach). Trotz ihres Ausscheidens boten auch Qiu Dang (Grünwettersbach) gegen Ma-Long-Bezwinger Liam Pitchford (England) und Kilian Ort (Bad Köngishofen) gegen Österreichs Nummer 1 Robert Gardos bei ihren 2:4-Niederlagen starke Leistungen. Pech hatte zudem bei seinem ersten Turnier nach langer Verletzungspause Steffen Mengel, der dem Schweden Harald Andersson in sieben Sätzen unterlag. Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf war insgesamt zufrieden mit Tag 1 der Czech Open: "Schade, dass Steffen seine 5:1-Führung im siebten Satz gegen Andersson nicht nutzen konnte. Er braucht nach seiner Verletzung aber noch etwas Zeit, das ist normal. Dang und Kilian haben gegen starke Gegner sehr gut gespielt und sich Siegchancen erarbeitet. Dass Ergebnis von Hippler ist natürlich stark heute, aber auch Nils Hohmeier hat nicht enttäuscht. Ich bin sehr zufrieden mit der tollen Einstellung, die unsere Jungs hier beim Turnier, aber auch ständig im Training zeigen. Das ist sehr erfreulich, und die harte Arbeit wird sich auf Dauer auszahlen."

Dimitrij Ovtcharov und zwei DTTB-Doppel topgesetzt

Als Gesetzte bestreiten der Weltranglistenfünfte Dimitrij Ovtcharov (1), der Fuldaer Ruwen Filus (7), der Saarbücker Patrick Franziska (9), der Bremer Bastian Steger (13) und der Bergneustäder Benedikt Duda (15) sowie bei den Damen die Deutsche Meisterin Han Ying (14) am Donnerstag ihre ersten Einzel. Bei den Herren sind nach der Absage der Chinesen Xu Xin und Ma Long die Japaner Tomokazu Harimoto und Koki Niwa sowie der Portugiese Marco Freitas hinter Ovtcharov auf den Positonen zwei bis vier gesetzt, bei den Damen führt wie in Bulgarien das Nippon-Quintett Kasumi Ishikawa, Mima Ito, Miu Hirano, Hitomi Sato und Hina Hayata die Setzungsliste an. Im Doppel sind die Europameister Franziska/Joanthan Groth (Dänemark) und Filus Walther an den Positionen eins und zwei gesetzt.


DIE ERGEBNISSE DER DEUTSCHEN BEI DEN CZECH OPEN AM MITTWOCH (22.8.)


HERREN-EINZEL
3. Runde (64)
Ricardo Walther GER - Laurens Tromer NED 4:0 (2,7,7,11)
Tobias Hippler GER - Pavel Platanov BLR 0:4 (-8,-10,-9,-7)
4. Runde (32)
Ricardo Walther GER - David Reitspies CZE 4:0 (5,6,6,7)
Ricardo Walther erreicht die erste Hauptrunde der besten 32


DAMEN-EINZEL
3. Runde (64)
Kristin Lang GER - Viktoria Pavlovich BLR 4:0 (8,8,8,8)
Yuan Wan GER - Britt Eerland NED 4:2 (-9,5,-6,5,7,5)
Nina Mittelham - Liu Gaoyang CHN 0:4 (-5,-9,-4,-9)
Sabine Winter GER - Kim Vermaas NED 4:1 (6,6,-8,6,7)
4. Runde (32)
Kristin Lang GER - Renata Strbkova CZE 4:2 (-13,5,-13,7,9,5)
Yuan Wan GER - Wu Yue USA 0:4 (-12,-4,-9,-5)
Sabine Winter GER - Daria Trigolos BLR 4:2 (-9,13,-9,5,5,9)
Lang und Winter erreichen die erste Hauptrunde der besten 32


HERREN-DOPPEL
1. Runde (32)
Benedikt Duda/Qiu Dang GER - Baek Hogyun/Kim Daewoo KOR 1:3 (-9,6,-6,-6)


DAMEN-DOPPEL

1. Runde (32)
Petrissa Solja/Sabine Winter GER - Chiara Colantoni/Giorgia Piccolin ITA 3:0 (2,8,7)
Han Ying/Nina Mittelham GER - Jamila Laurenti/Debora Vivarelli ITA 3:0 Wertung
2. Runde (16)
Petrissa Solja/Sabine Winter GER - Charlotte Carey WAL/Ho Tin-Tin ENG 3:0 (4,2,5)
Han Ying/Nina Mittelham GER - Li Jie NED/Li Qian POL 2:3 (9,-9,-11,11,-8)
Solja/Winter erreichen das Achtelfinale im Hauptfeld


Alle Ergebnisse der Czech Open auf der Turnierseite der ITTF

 

DIE ERGEBNISSE DER DEUTSCHEN BEI DEN CZECH OPEN AM DIENSTAG (21.8.)

HERREN-EINZEL
1. Runde (256er-Feld)
Gerrit Engemann GER - Andrei Putuntica MDA 4:2 (6,-10,9,-13,7,3)
Steffen Mengel GER - Harald Andersson SWE 3.4 (9,-7,-4,7,6,-5,-8)
Tobias Hippler - Alexandru Manole ROU 4:0 (8,8,10,8)
Nils Hohmeier GER - Truls Moregard SWE 1:4 (10,-10,-8,-4,-4)
Freilos: Ricardo Walther, Qiu Dang, Kilian Ort
2. Runde (128)
Ricardo Walther GER - Cristian Pletea ROU 4:1 (8,8,7,-11,9)
Gerrit Engemann GER - Can Akkuzu FRA 0:4 (-7,-4,-7,-5)
Qiu Dang GER - Liam Pitchford ENG 2:4 (8,-8,7,-8,-13,-8)
Kilian Ort GER - Robert Gardos AUT 2:4 (6,-13,-8,5,-7,-10)
Tobias Hippler GER - Wang Yang SVK 4:1 (9,6,7,-7,6)

DAMEN-EINZEL
1. Runde (256er-Feld)
Kristin Lang GER - Aneta Kucerova CZE 4:2 (9,-3,-5,2,8,6)
Freilos: Petrissa Solja, Sabine Winter, Nina Mittelham, Chantal Mantz, Yuan Wan
2. Runde (128)
Kristin Lang GER  - Barbora Balazova SVK 4:0 (4,7,11,7)
Wan Yuan GER - Jannika Oksanaen FIN 4:0 (4,7,6,4)
Nina Mittelham GER - Chantal Mantz GER 4:2 (,9,-8,9,-8,10,6)
Petrissa Solja GER - Valeria Shcherbatykh RUS 1:4 (7,-8,-13,-10,-6)
Sabine Winter GER - Kuo Chia-Yun TPE 4:0 (5,11,10,5)


U21, HERREN
1. Runde (32)
Nils Hohmeier GER - Patrik Klos CZE 3:2 (11,-11,8,-2,6)
Tobias Hippler GER - Stanislav Kucera CZE 3:0 (3,10,8)
Achtelfinale
Nils Hohmeier GER - Andreas Levenko AUT 1:3 (-6,8,-4,-10)
Tobias Hippler GER - Yuki Matsumyama JPN 0:3 (-7,-5,-11)


U21, DAMEN
1. Runde (32)
Wan Yuan GER - Marie Migot FRA 3:0 (8,9,9)
Achtelfinale
Wan Yuan GER - Sun Mingyang CHN 0:3 (-7,-9,-6)


 

Alle Ergebnisse der Czech Open auf der Turnierseite der ITTF


DAS AUFGEBOT DES DTTB BEI DEN CZECH OPEN (21.-26.8.)

Damen: Han Ying (KTS Zamek Tarnobrzeg/Polen), Chantal Mantz (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim), Kristin Lang (SV DJK Kolbermoor), Nina Mittelham (ttc berlin eastside), Petrissa Solja (TSV Langstadt), Wan Yuan (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim), Sabine Winter (SV DJK Kolbermoor)
Herren: Benedikt Duda (TTC Bergneustadt), Gerrit Engemann (TTC GW Bad Hamm), Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell), Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT), Tobias Hippler (TuS Celle), Nils Hohmeier (TuS Celle), Steffen Mengel (Post SV Mühlhausen), Kilian Ort (TSV Bad Königshofen), Dimitrij Ovtcharov (Fakel Gazprom Orenburg/Russland), Bastian Steger (SV Werder Bremen), Ricardo Walther (ASV Grünwettersbach), Qiu Dang (ASV Grünwettersbach)
Trainer: Jörg Roßkopf (Herren-Bundestrainer)Lars Hielscher (Herren-Assistenztrainer), Jie Schöpp (Damen-Bundestrainerin), Wan Guohui (Damen-Assistenztrainer), Tamara Boros (DTTZ-Trainerin)

Aktuelle Videos

Videos zum Thema World Tour

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 2018 16.12.2018

Franziska-Bezwinger Harimoto gewinnt die Grand Finals

Der Gewinner der Grand Finals 2018 heißt Tomokazu Harimoto. Der Achtelfinal-Bezwinger von Patrick Franziska setzte sich in Incheon (Südkorea) im Endspiel gegen den Chinesen Lin Gaoyuan mit 4:1 durch. Japans erst 15 Jahre altes Wunderkind sichert sich damit erstmals den Sieg beim prestigeträchtigen Showdown der World Tour, der in diesem Jahr mit insgesamt 1 Million Dollar dotiert war. Für die Einzelsieger Harimoto und Chen Meng (China) wurden Siegerschecks über jeweils 100.000 Dollar ausgestellt.
weiterlesen...
World Tour 2018 14.12.2018

Grand Finals: Achtelfinal-Aus auch für Timo Boll

Timo Boll ist im Achtelfinale der mit 1 Million Dollar dotierten Grand Finals ausgeschieden. Der Düsseldorfer unterlag dem Chinesen Liang Jingkun in vier Sätzen. Damit ist der Showdown der World Tour 2018 für die deutschen Starter beendet. Gestern bereits hatte der Saarbrücker Patrick Franziska sein Achtelfinalmatch gegen den Japaner Tomokazu Harimoto mit 1:4 verloren.
weiterlesen...
World Tour 2018 13.12.2018

Grand Finals: Franziska unterliegt Harimoto

Für Patrick Franziska sind die Grand Finals in Incheon mit dem Achtelfinale beendet. Der Saarbrücker unterlag in der ersten Runde des 1-Million-Dollar-Showdowns der World Tour 2018 Japans Wunderkind Tomokazu Harimoto in fünf Sätzen. Der Weltranglistendritte Timo Boll bestreitet am Freitag um 8.55 Uhr deutscher Zeit sein Auftakteinzel gegen den Chinesen Liang Jingkun.
weiterlesen...
World Tour 2018 12.12.2018

Grand Finals: Boll und Franziska beim 1-Million-Dollar-Showdown

1 Million Dollar Preisgeld werden von Donnerstag bis Sonntag in Incheon bei den ITTF Grand Finals an die besten Spieler der World Tour 2018 verteilt. Allein die Einzelsieger erhalten einen Scheck über 100.000 Dollar. Zu den 16 Bewerbern im Herren-Einzel zählen zwei Deutsche, die gleichzeitig in Südkorea auch die einzigen Europäer im Feld sind: Patrick Franziska steigt am Donnerstag im Achtelfinale gegen Tomokazu Harimoto (Japan) ins Turnier ein, Timo Boll einen Tag später gegen den Chinesen Liang Jingkun.
weiterlesen...
World Tour 2018 11.11.2018

Liang Jingkun und Chen Meng gewinnen in Österreich

Mit zwei Goldmedaillen im Einzel für China und Triumphen für Japan in den Doppel-Wettbewerben endeten heute in Linz die Austrian Open. Die Titel gingen an Liang Jingkun und Chen Meng im Einzel, im Doppel setzten sich die Duos Masataka Morizono/Yuya Oshima und Hina Hayata/Mima Ito durch. Auch die Starterfelder für die Grand Finals vom 13. bis 16. Dezember in Seoul-Incheon, darunter Timo Boll und Patrick Franziska, stehen nach der letzten Station der World Tour 2018 fest.
weiterlesen...
World Tour 2018 10.11.2018

Timo Boll sichert sich das letzte Ticket für die Grand Finals

Timo Boll hat seinen Platz bei den Grand Finals der World Tour 2018 vom 13. bis 16. Dezember in Seoul-Incheon sicher. Einen Tag nach seiner 2:4-Niederlage bei den Austrian Open gegen den Engländer Liam Pitchford qualifizierte sich Boll durch die Halbfinal-Niederlage seines Bezwingers als 16. und letzter Spieler für den Showdown der Jahresbesten in Südkorea.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH