Bei seinem Vortrag während der WM 2018 in Halmstad: Michael Fuchs (Foto: ITTF)
Zuständig für die Spielanalyse und Trainingsdiagnostik im A- und B-Kader im Para-Tischtennis

DBS vergrößert sein Team um Michael Fuchs als Co-Bundestrainer Analyse

SH 08.05.2019

München. Michael Fuchs kann seinen vielen und vielfältigen Aufgaben im Tischtennis seit einigen Wochen noch eine weitere hinzufügen. Der 30-jährige Bayer ist seit Kurzem fester Bestandteil des Trainer-Teams für Para-Tischtennis im Deutschen Behindertensportverband. Fuchs ist dort vorrangig für die Spielanalyse und Trainingsdiagnostik im A- und B-Kader zuständig. Schon als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Technischen Universität München war der A-Lizenztrainer in den vergangenen beiden Jahren bereits im Rahmen mehrerer Projekte für das Bundesinstitut für Sportwissenschaft als Spielanalyst für die Para-Tischtennis-Nationalmannschaft im Einsatz.

Daneben ist er seit zwei Jahren Abteilungsleiter des Damen-Bundesligisten SV DJK Kolbermoor, zudem Mitglied des Trainerteams vor allem für die Damen-Mannschaften in der 1. und 3. Bundesliga. Auch sein internationales Amt bekleidet er weiterhin: Im Rahmen der WM in Budapest wurde er als korrespondierendes Mitglied des Sportwissenschaftskomitees des ITTF wiedergewählt. Einer seiner großen internationalen Vorträge innerhalb der Tischtennis-Familie im vergangenen Jahr handelte von der Leistungsanalyse der chinesischen und japanischen Nationalmannschaften sowie des deutschen Para-Tischtennis-Nationalteams (s. Video auf Englisch unten).

Großes Potenzial im Bereich der Spielanalyse

DBS-Cheftrainer Volker Ziegler freut sich sehr über die nun noch engere Zusammenarbeit mit Michael Fuchs: „Während der Betreuung im Rahmen der BISp-Projekte hat man schon das große Potenzial gesehen, das im Bereich der Spielanalyse vorhanden ist und bisher von vielen Nationen nicht ausgeschöpft bzw. komplett vernachlässigt wird“, so Ziegler.

Seine Spielerinnen und Spieler hätten die neuartige Unterstützung sehr gut angenommen. Ziegler ist überzeugt, dass das DBS-Nationalteam sich durch die neu geschaffene Position einen echten Wettbewerbsvorteil verschaffen könne. „‘Michi‘ ist einer der wenigen Experten in diesem Bereich und kann uns nicht nur mit seinem wissenschaftlichen Input, sondern auch mit seinem sportlichen Fachwissen weiterbringen“, sagt Volker Ziegler auf der DBS-Website. Michael Fuchs‘ Arbeits- und Forschungsschwerpunkte an der TU München sind Wettkampfdiagnostik und Spielanalyse im Tischtennis/Para-Tischtennis sowie die Entwicklung eines Software-Tools zur Spielanalyse im Tischtennis. Seine bereits begonnene Promotion am Lehrstuhl für Trainingswissenschaft und Sportinformatik der Technischen Universität will er noch abschließen.

Zu Para-Tischtennis auf der DBS-Website

weitere Artikel aus der Rubrik
Para-TT 22.05.2020

„Ich habe halt ein Bein, das man abnehmen kann"

In Corona-Zeiten greift Yannik Rüddenklau auch mal zur Bratpfanne statt zum Tischtennisschläger und spielt auf dem Wohnzimmertisch über ein aus Konservendosen aufgebautes Netz. Doch sein wirkliches Ziel: Die Teilnahme an den Paralympics – vielleicht schon Tokio 2021, spätestens aber drei Jahre später in Paris.
weiterlesen...
Para-TT 14.04.2020

Deutschlands Paralympics-Asse: Von "schnell abgehakt" bis "tiefes Loch"

Viel wurde und wird über die Folgen der Olympia-Verschiebung diskutiert. Doch neben Timo Boll und Co. ist auch die Para-Nationalmannschaft betroffen. Einige Halbprofis, die sich komplett auf die Paralympics fokussiert hatten, müssen jetzt Job, Sponsoren und Training komplett neu gestalten.
weiterlesen...
Para-TT 08.04.2020

Warum die Corona-Krise Menschen mit Handicap gleich doppelt trifft

Die Corona-Krise inklusive der Ausgangsbeschränkungen betrifft die gesamte Gesellschaft und damit auch ganzheitlich den Tischtennissport. Fast alle müssen auf ihr geliebtes Hobby verzichten. Für die zahlreichen Behindertensportler in Tischtennis-Deutschland hat das noch weitere Konsequenzen. Denn: „Tischtennis ist dann nicht nur Hobby, sondern erfüllt auch einen gesundheitlichen Part.“
weiterlesen...
Para-TT 13.01.2020

Para-TT: Talentsuche in Coswig

Der TTV Radebeul und der Sächsische Behinderten- und Rehabilitationssportverband (SBV) laden am Sonntag, 9. Februar 2020, von 10.45 bis 16 Uhr gemeinsam zu einen Talent-Tag im Para-Tischtennis nach Coswig ein.
weiterlesen...
Para-TT 25.12.2019

Trainer im Para-Tischtennis: „Letztlich geht es um Tischtennis“

Inklusion im Sport: So gut funktioniert gemeinsames Training mit und ohne Handicap. Sonja Scholten hat den Trainern Melissa Dorfmann und Hannes Doesseler bei der Arbeit über die Schulter geguckt.
weiterlesen...
Para-TT 12.12.2019

ITTF Star Awards: Schmidberger ist „Para-Spieler des Jahres“

Der für Borussia Düsseldorf in der Rollstuhl-Bundesliga aktive Viechtacher gewann in diesem Jahr den Europameisterschaftstitel im Einzel und im Team sowie drei ITTF-Para-Turniere. Daneben führte die aktuelle Nummer zwei der Welt für mehrere Monate das internationale Ranking an.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH