Anzeige
Fliegt in die Top 10: Dang Qiu (Foto: MS)
EM-Halbfinalistin Sabine Winter macht sechs Plätze gut und klettert auf 42

Der Europameister fliegt in die Top 10: Dang Qiu erstmals die Nummer 9 der Welt

MS 23.08.2022

Lausanne/Singapur. Der Düsseldorfer Dang Qiu ist seit dem heutigen Dienstag erstmals die neue Nummer 9 der Welt. Der frischgebackene Einzel-Europameister flog mit seinem Erfolg am Sonntag in der Rudi-Sedlmayer-Halle in München von Rang 13 in die Top 10 der wöchentlich erscheinenden Weltrangliste und an allen anderen Deutschen vorbei. Auch Halbfinalistin Sabine Winter profitierte von ihren starken Auftritten und rückte um sechs Plätze auf Position 42 vor. An der Spitze änderte sich auch diesmal nichts: Die Chinesen Sun Yingsha und Fan Zhendong nehmen in der Notierung des Weltverbandes ITTF unverändert den Platz an der Sonne ein.

Dang Qiu: "Mir geht es um meine weitere Entwicklung"

Der bescheidene Europameister Dang Qiu bewahrte wie stets bei den vielfachen Höhenflügen der vergangenen Monate auch nach dem Einzug in die Top 10 einen kühlen Kopf. Der 25-jährige Düsseldorfer betrachtet die wöchentlichen Ranglistenverschiebungen mit klarem Blick für die wichtigen Dinge: "Wenn man gute Ergebnisse spielt, wird man irgendwann zwangsläufig hoch in der Weltrangliste stehen. Ich sehe die Platzierungen relativ, denn sie sind eine Momentaufnahme. Ich hatte in München eine sehr gute Europameisterschaft mit meinem Titelgewinn, das pusht mich eben dann parallel auch in der Weltrangliste. Es ist natürlich für mich schön mit dieser Zahl wieder eine neue Bestmarke erreicht zu haben und nun, nachdem ich die Top 10 geknackt habe, die Nummer 9 der Welt zu sein. Auch wenn es etwas Besonderes ist, so ist es aber für mich nicht das Allerwichtigste: Mir geht es um meine weitere Entwicklung. Aber man freut sich trotzdem, wenn man es liest, auch wenn es am Ende Zahlen und Fakten für die Leute sind, die das wichtig finden."

Durch den Vier-Plätze-Sprung von Qiu, der nun Europas Nummer drei hinter dem Schweden Truls Möregardh (6) sowie seinem slowenischen Finalgegner Darko Jorgic (8) und damit auch Deutschlands neue Nummer 1 ist, büßten der Olympiadritte Dimitrij Ovtcharov und WTT-Champions-Halbfinalist Patrick Franziska jeweils einen Platz ein und sind nun Zehnter beziehungsweise Dreizehnter vor dem unverändert auf Rang vierzehn notierten Rekordeuropameister und Vorjahressieger Timo Boll, der im Viertelfinale seinem Nachfolger unterlegen war. Sämtliche anderen Platzierungen der männlichen DTTB-Asse unter den Top 300 blieben unverändert gegenüber der Vorwoche.

Sabine Winter macht sechs Plätze gut

Die nur mäßig mit Weltranglistenpunkten bedachte Europameisterschaft hatte auch bei den Damen nur punktuell Einfluss auf die Platzierungen. Europas Nummer eins bleibt unverändert an Position acht die verletzte Ying Han, die sich nach ihrer Achtelfinal-Aufgabe bei der EM gegen Sabine Winter heute Nachmittag einem MRT unterzieht: "Meine Schmerzen sind etwas weniger geworden. Aber das MRT heute ist wichtig, damit wir sehen, um welche Art von Verletzung es handelt. Dann können wir das Problem entsprechend angehen."

Sabine Winter rückte durch ihren späteren Halbfinaleinzug um sechs Position auf Rang 42 vor. Die neue Nummer zwei des Alten Kontinents aber ist Sofia Polcanova, die Winter in der Verlängerung des Entscheidungssatzes bezwang und durch die verletzungsbedingte Aufgabe Nina Mittelhams im Finale fünf Plätze noch oben kletterte. Die Österreicherin ist die neue Nummer zehn der Welt, während die bis dahin vor Polcanova platzierte Mittelham eine Position nach hinten rückte und nun die Nummer 13 ist. Deutschlands zweite EM-Halbfinalistin Shan Xiaona ist unverändert auf Platz 17 notiert, die in München nicht gestartete Ex-Europameisterin Petrissa Solja bleibt auf 30 gelistet.

Weltrangliste vom 23. August 2022

Herren-Einzel
Die Top 10

1 (1) Fan Zhendong (CHN)
2 (2) Ma Long (CHN)
3 (3) Liang Jingkun (CHN)
4 (4) Tomokazu Harimoto (JPN)
5 (5) Hugo Calderano (BRA)
6 (6) Truls Möregardh (SWE)
7 (7) Lin Yun-Ju (TPE)
8 (8) Darko Jorgic (SLO)
9 (13) Dang Qiu (Düsseldorf)
10 (9) Dimitrij Ovtcharov (Neu-Ulm)

Die Platzierungen der übrigen Deutschen unter den Top 100
13 (12) Patrick Franziska (Saarbrücken), 14 (14) Timo Boll (Düsseldorf), 32 (32) Ruwen Filus (Fulda), 36 (36) Benedikt Duda (Bergneustadt), 54 (54) Kilian Ort (Bad Königshofen), 73 (73) Ricardo Walther (Grünwettersbach), 94 (94) Fanbo Meng (Fulda), 99 (99) Kay Stumper (Düsseldorf),

Die weiteren Platzierungen der Deutschen unter den Top 300
147 (147) Steffen Mengel (Mühlhausen), 184 (184) Cedric Meissner (Bad Homburg), 206 (206) Tobias Hippler (Köln), 298 (298) Benno Oehme (Bad Homburg)

Alle deutschen Herren-Platzierungen in der Weltrangliste in der Übersicht


Damen-Einzel
Die Top 10
1 (1) Sun Yingsha (CHN)
2 (2) Chen Meng (CHN)
3 (3) Wang Manyu (CHN)
4 (4) Wang Yidi (CHN)
5 (5) Mima Ito (JPN)
6 (6) Hina Hayata (JPN)
7 (7) Doo Hoi Kem (HKG)
8 (8) Han Ying (Tarnobrzeg, Polen)
9 (9) Kasumi Ishikawa (JPN)
10 (15) Sofia Polcanova AUT

Die Platzierungen der Deutschen unter den Top 100
13 (12) Nina Mittelham (Berlin), 17 (17) Shan Xiaona (Berlin), 30 (30) Petrissa Solja (Langstadt), 42 (48) Sabine Winter (Schwabhausen), 90 (89) Wan Yuan (Weinheim)

Die weiteren Platzierungen der Deutschen unter den Top 300
120 (119) Chantal Mantz (Langstadt), 124 (123) Annett Kaufmann (Böblingen), 212 (212) Franziska Schreiner (Langstadt), 229 (229) Mia Griesel (Tostedt), 298 (298) Sophia Klee (Weinheim)

Alle deutschen Damen-Platzierungen in der Weltrangliste in der Übersicht

Links

weitere Artikel aus der Rubrik
Ranglisten 03.01.2023

Weltrangliste: Qiu wieder bester Deutscher

Keine drei Tage ist das neue Jahr alt und es gibt bereits die erste Weltrangliste von World Table Tennis (WTT). Dang Qiu überholt Dimitrij Ovtcharov und ist damit bester Deutscher. Bei den Damen hingegen bleibt Han Ying als 10. die deutsche Nummer Eins.
weiterlesen...
Ranglisten 01.11.2022

Weltrangliste: Ovtcharov zurück in den Top 10

Dank seines Halbfinaleinzugs bei den WTT Cup Finals in Xinxiang ist Dimitrij Ovtcharov zurück in den Top 10. Auch Timo Boll klettert drei Positionen nach oben. Bei den Damen bleibt Ying Han die beste Deutsche.
weiterlesen...
Ranglisten 24.10.2022

Weltrangliste: Dang Qiu und Ying Han auf Rang 10

Nach dem WTT-Champions-Turnier in Macao, das gestern mit Triumphen für die Chinesen Sun Jingsha und Wang Chuqin zu Ende ging, stellt Deutschland in der heute erschienen Weltrangliste mit Europameister Dang Qiu und Abwehrass Ying Han zwei Athleten unter den Top 10.
weiterlesen...
Ranglisten 20.09.2022

Weltrangliste: Filus kratzt wieder an den Top 20

Willkommen zurück in den Top 25 der Welt! Ruwen Filus verbessert sich nach seinem Coup in Almaty auf Platz 21 der Weltrangliste des Tischtennis-Weltverbands ITTF. Auch Fanbo Meng und die U21-EM-Teilnehmerinnen Franziska Schreiner und Sophia Klee können sich über deutliche Verbesserungen freuen.
weiterlesen...
Ranglisten 03.05.2022

Neuberechnung der Weltrangliste: Han Ying rückt auf Platz 8, Dang Qiu auf 14

Europe-Top-16-Siegerin Han Ying ist die neue Nummer acht der Welt, Doha-Contender-Finalist Dang Qiu ist auf Platz 14 erstmals unter den Top 20 zu finden.
weiterlesen...
Ranglisten 05.04.2022

Weltrangliste: Han Ying rückt auf 12 vor und ist wieder Europas Beste

Han Yings Vorstoß in das Finale des Doha Star Contender hat sich in der Weltrangliste erwartungsgemäß bezahlt gemacht, sie ist nun Zwölfte. Auch Dang Qiu klettert um einen Rang und verbucht mit Position 24 erneut eine Bestmarke.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum