Anzeige
Der Pokal und sein Meister: Ricardo Walther am Morgen im Hotel (Foto: privat)
Den Meisterpokal hat Ricardo Walther nur zum Schlafen aus der Hand gelegt. Und für den Flug zu den Qatar Open

Der Tag nach dem Meister: "Meine Freude überdeckt die Müdigkeit"

SH 02.03.2020

Frankfurt/Doha. Als der neue Deutsche Einzel-Meister am Montagmorgen erwachte, konnte er sich ganz schnell vergewissern, dass er den Titeltriumph am Sonntag nicht nur geträumt hatte. Der Eberhard-Schöler-Wanderpokal stand neben ihm in einem Frankfurter Flughafen-Hotel auf dem Nachttisch. Bevor er ihn aber für ein Jahr mit nach Hause nehmen kann (Walther: „In zwei Monaten ziehe ich um in eine neue Wohnung. Da suche ich einen schönen Platz für ihn.“), muss Ricardo Walther noch nach Katar. Um 10:30 Uhr ist das Flugzeug mit ihm und Freundin Eileen, Damen-Siegerin Nina Mittelham, weiteren Nationalteammitgliedern sowie Betreuern Richtung Doha abgehoben. Ziel sind die Qatar Open, die am Dienstag beginnen.

Entsprechend kurz und überschaubar fiel die Feier aus. Nach Siegerehrung und Dopingkontrolle fuhren „Ric“ und Eileen Richtung Frankfurt am Main. Das Winner-Dinner, die Meister-Mahlzeit, musste unterwegs auf der 400 Kilometer langen Strecke stattfinden und war entsprechend rustikal. „Es war ein klassisches Schnitzel mit Pommes an einer Raststätte“, berichtet der 28-jährige Düsseldorfer, und seine Stimme klingt dabei etwas übernächtigt belegt, aber immer noch sehr glücklich. „Heute fühle ich mich ganz gut“, sagt er. „Meine Freude von gestern überdeckt meine Müdigkeit. Ich habe schon sehr schwere Beine und das eine oder andere Wehwehchen, das ich schnell auskurieren muss, damit ich bis morgen wieder fit bin.“

Rund 18 Stunden nach seinem Erfolg hat er immerhin fast alle Glückwunschnachrichten beantwortet. Die waren im Sekundentakt nach dem verwandelten Matchball gegen Benedikt Duda angekommen. Familie, Freunde, Tischtenniskumpel, die nicht in der Richard-Hartmann-Halle sein konnten, hatten das Endspiel per Livestream und –Ticker verfolgt. Am schnellsten waren standesgemäß seine Mutter und sein Patenonkel. Und wer weiß, vielleicht gibt es in Katar ja wieder einen Grund, ihm zu gratulieren. Die Form jedenfalls stimmt.

Links



Bildergalerie des Triumphs (Fotos: Geiger, Steinbrenner, privat)

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 21.09.2021

WTT Doha: Walther erreicht das Hauptfeld

Ricardo Walther hat die Hauptrunde beim WTT Star Contenders in Doha erreicht. Mit zwei Siegen in der Qualifikation schaffte der Deutsche Einzel-Meister von 2020 den Sprung in die Runde der besten 64. Doppelpartner Fan Bo Meng schied aus.
weiterlesen...
World Tour 20.09.2021

WTT Doha: Meng und Walther wollen ins Hauptfeld

Mit einem klaren 3:0-Sieg für Fan Bo Meng (Fulda-Maberzell) über den Iraner Amin Ahmadian hat heute die Qualifikation des mit 200.000 US-Dollar dotierten WTT Star Contender in Doha für die Vertreter des DTTB begonnen.
weiterlesen...
World Tour 19.09.2021

WTT Doha: Nur Fan Bo Meng muss in der ersten Quali-Runde ran

as mit 200.000 Dollar dotierte WTT Star Contender in Doha beginnt heute und morgen mit der Qualifikation, in der Fan Bo Meng und Ricardo Walther um ein Hauptfeldticket spielen.
weiterlesen...
DM Damen/Herren 01.09.2021

DM: Nico Zorn, der Mann mit dem besten Platz in der Halle

Schiedsrichter sind unverzichtbar im Sport, ganz besonders die guten und kompetenten. Das gilt umso mehr für Topevents wie die Deutschen Meisterschaften in Bremen, bei denen Nico Zorn am vergangenen Wochenende im Einsatz war.
weiterlesen...
DM Damen/Herren 31.08.2021

DM: Rolf Bussemers Leidenschaft gehört Tischtennis und der Küche

Was wären Großveranstaltungen ohne die Volunteers. Damit diese auch motiviert ihren ehrenamtlichen Dienst tun können, benötigen sie auch gute Verpflegung. Und dafür sorgt hier bei den Deutschen Meisterschaften zusammen mit seinen Kolleginnen und Kollegen Rolf Bussemer.
weiterlesen...
DM Damen/Herren 30.08.2021

DM: Ilona Söfftge, der ruhende Pol im Volunteer-Büro

Der zentrale Anlaufpunkt für die einsatzfreudigen Ehrenamtlichen bei den Deutschen Meisterschaften war das Volunteer-Büro. Hier sitzt Ilona Söfftge, die nicht mehr bei DTTB-Veranstaltungen fortzudenken ist.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH