Anzeige

Diane Schöler lobt Senioren-WM als bisher beste Veranstaltung

23.05.2006

Bremen. Diane Schöler, Präsidentin des Swathling Club International als Veranstalter der Senioren-WM, zieht kurz nach Ende des Rekord-Turniers eine positive Bilanz. Im Interview sagt sie unter anderem: "Man kann wohl guten Gewissens sagen, dass diese Senioren-WM in Bremen die bisher beste Veranstaltung unter immerhin 13 Meisterschaften seit 1982 war."

 

Frage: Die Senioren-Weltmeisterschaften sind gerade vorbei. Wie fällt Ihre Bilanz als Präsidentin des Swaythling Club International, dem Veranstalter, aus?
Diane Schöler: Man kann wohl guten Gewissens sagen, dass diese Senioren-WM in Bremen die bisher beste Veranstaltung unter immerhin 13 Meisterschaften seit 1982 war. Das ist auch deshalb bemerkenswert, weil es eine Rekordteilnehmerzahl von 3650 gab. Unter Berücksichtigung der Vorgaben des World Veterans Committee sind einige Innovationen umgesetzt worden, die sowohl für die Spieler als auch für die Organisatoren hilfreich waren. Grundsätzlich sind wir aber natürlich bemüht, die Identität der Bedingungen bei Senioren-Weltmeisterschaften zu erhalten, damit die Teilnehmer sich wie zu Hause fühlen können.

 

Wie beurteilen Sie die Bedingungen im AWD-Dome Bremen?
Schöler: Der AWD Dome ist ein idealer Austragungsort für Tischtennis-Weltmeisterschaften nicht nur im Seniorenbereich. Hier wird alles geboten, was für eine Tip-Top-Veranstaltung notwendig ist, und dann auch noch unter einem Dach, was sehr selten ist. Hinzu kommt, dass die Erfahrung der Mitarbeiter des AWD-Dome mit Tischtennis-Wettbewerben inzwischen erstklassig ist.

Für Sie war es eine Heim-WM. Verglichen mit den vorherigen Veranstaltungen: Hat dies für Sie ein Unterschied bei der Vorbereitung gemacht und während der WM?
Schöler: Die zuständigen Mitarbeiter beim DTTB und bei der TMG sind mir teilweise schon seit Jahren bekannt. Insofern gab es eine sehr gute Vertrauensbasis. Das hat sich dann im Vergleich zu früheren Veranstaltungen im Ausland als Vorteil herausgestellt.

 

War Bremen eine gute Gastgeber-Stadt?
Schöler: Bremen hat wieder einmal bewiesen, dass die Stadt und ihre Bewohner unserem Sport zugetan sind. Ihre Warmherzigkeit war spürbar.

 

Nächster WM-Ort ist Rio de Janeiro im Jahr 2008. Wann wird es wieder eine Senioren-WM in Deutschland geben?
Schöler: Die Ausschreibung für 2010 wird in Kürze an die Mitgliedsverbände der ITTF herausgehen. Nach Bewertung der Angebote und Präsentationen wird unser Komitee voraussichtlich im nächsten Jahr die Entscheidung treffen. Zunächst aber freuen wir uns

auf Rio de Janeiro als Gastgeber der Senioren-WM im Jahre 2008. Wenn Deutschland dann irgendwann in der nächsten Dekade wieder Interesse an einer Ausrichtung haben sollte, wäre es sicher ein sehr ernst zu nehmender Bewerber.

 

Videos zur Senioren-WM: Impressionen und Bilanz

© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH