Anzeige
Vor Freude und Erschöpfung zu Boden gegangen nach dem Spiegpunkt: Sieger Fabio Zeleci. (Foto: Bernd Müller)
Bundessieger der mini-Meisterschaften kommen aus Bayern und NRW

Die neuen mini-Meister heißen Amelie Hielscher und Fabio Zelici

ga 11.06.2017

Oberwesel. Die Sieger bei der 34. Auflage der mini-Meisterschaften stehen fest. Beim Bundesfinale
in Oberwesel setzten sich Amelie Hielscher vom Bayerischen und Fabio Zelici vom
Westdeutschen TTV durch.

Die beiden Endspiele fanden vor großer Kulisse statt. Nach einem kleinen Umbau standen nur noch zwei Tische in der Halle. Alle 36 anderen minis, die ihre Platzierungsspiele bereits beendet hatten, saßen direkt an den beiden Spielboxen, dahinter ihre Eltern, Geschwister, Trainer und Betreuer. Alle feuerten die Finalisten an und belohnten sehenswerte Ballwechsel, von denen es eine ganze Reihe gab, mit lautstarkem Applaus.

Völlig geschaffter Sieger Fabio Zelici

Die abschließenden Partien endeten fast zur gleichen Zeit. Fabio Zelici hatte das Spiel gegen Gencer-Zeki Gözeke aus Berlin von Beginn an dominiert und gab nur den dritten Satz ab. Nachdem er den Matchball zum 11:4 im vierten Durchgang verwandelt hatte, sank der Zehnjährige aus Bad Driburg zu Boden. Es war weniger die Nachahmung einer Geste, wie sie bei den Großen im Sport oft zu sehen ist, als der Ausdruck völliger körperlicher und geistiger Erschöpfung, die mit dem Nachlassen der Anspannung unmittelbar einsetzte. Er klatschte noch die Reihe seiner übrigen Mitkonkurrenten ab
und verzog sich dann auf einen Stuhl. Selbst Minuten später war dem Sieger kaum ein Wort zu entlocken. Sein Gegner aber bewahrte die Fassung. „Er war gut“, lobte der elfjährige Gencer-Zeki Gözeke den Sieger. „Er hat verdient gewonnen. Deshalb tut es nicht so weh.“

Amelie Hielscher macht es spannend

Deutlich spannender machte es Amelie Hielscher. Die Elfjährige aus Kolbermoor hatte die ersten beiden Sätze gegen Xinyan Helen Wei aus Hamburg recht deutlich verloren, kämpfte sich aber ins Spiel zurück. Mit dem 12:10 im vierten Satz schaffte sie den Ausgleich und gewann den fünften Durchgang mit 11:8. „Als ich 0:2 zurückgelegen habe, habe ich gecheckt, was ich mit ihren Aufschlägen machen muss“, sagte die Siegerin. „Dann habe ich aufgeholt. Im fünften Satz war ich mir dann schon sicher, dass
ich gewinne.“

Schaukampf der Nationalspieler Patrick Baum und Luisa Säger
Vor der Siegerehrung zeigten Patrick Baum, der Junioren-Weltmeister von 2005 und Deutsche Meister des Vorjahres, und die 17-jährige zweifache Jugend-WM- Teilnehmerin Luisa Säger in einem Schaukampf den Jungs und Mädchen die hohe Kunst des Tischtennisspiels. Zur Belohnung für ihre Leistungen durften die beiden frisch gebackenen mini-Meister mit den beiden Ehrengästen ein gemischtes Doppel bestreiten. Von großen Namen ließen sich Amelie und Fabio nicht aus der Ruhe bringen. Sie spielten mutig und sorgten mit starken Leistungen dafür, dass auch diese Partie bis zum
Schluss spannend blieb.

Ergebnisse

ERGEBNISSE MÄDCHEN

Endrunde

Finale: Amelie Hielscher (ByTTV) - Xinyan Helen Wei (HaTTV) 3:2
Spiel um Platz 3: Milena Manner (TTVR) - Bilge Dikdere (TTVSH) 3:1
Spiel um Platz 5: Eva Weimann (BaTTV) - Samantha Rothe (TTVSA) 3:1
Spiel um Platz 7: Livia Kronenberg (RTTV) - Rojin Aydin (FTTB) 3:1
Spiel um Platz 9: Linn Gutschmidt (TTVB) - Luisa Laukner (HeTTV) 3:0
Spiel um Platz 11: Finja Borowski (TTVN) - Nele Schlüter (WTTV) 3:0
Spiel um Platz 13: Hannah Schwarz (PTTV) - Nina Höll (STTB) 3:2
Spiel um Platz 15: Sarah Koch (TTVWH) - Luisa Wilkens (TTVMV) 3:1
Platz 17: Elvira Malygin (TTTV)
Platz 18: Yen Nhi Jennifer Nguyen (SäTTV)
Platz 19: Jana Deviscour (TTVR)
Platz 20 Lily Schneider (BeTTV)


Zwischenrunde (Platz 1 - 8)
Gruppe 1

1. Amelie Hielscher (ByTTV) 9:2 3:0
2. Bilge Diktere(TTVSH) 7:5 2:1
3. Eva Weimann (BaTTV) 5:7 1:2
4. Rojin Aydin (FTTB) 2:9 0:3
Gruppe 2
1. Xinyan Helen Wei (HaTTV) 9:0 3:0
2. Milena Manner (TTVR) 6:5 2:1
3. Samantha Rothe (TTVSA) 5:6 1:2
4. Livia Kronenberg (RTTV) 0:9 0:3


Zwischenrunde (Platz 9 - 16)
Gruppe 1

1. Linn Gutschmidt (TTVB) 9:4 3:0
2. Finja Borowski (TTVN) 8:3 2:1
3. Hannah Schwarz (PTTV) 4:8 1:2
4. Sarah Koch (TTVWH) 3:9 0:3
Gruppe 2
1. Luisa Laukner (HeTTV) 9:2 3:0
2. Nele Schlüter (WTTV) 8:3 2:1
3. Nina Höll (STTB) 3:6 1:2
4. Luisa Wilkens (TTVMV) 0:9 0:3


Zwischenrunde (Platz 17 – 19)
1. Elvira Malygin (TTTV) 9:1 3:0
2. Yen Nhi Jennifer Nguyen (SäTTV) 7:4 2:1
3. Jana Deviscour (TTVR) 4:6 1:2
4. Lily Schneider (BeTTV) 0:9 0:3


ERGEBNISSE JUNGEN


Endrunde

Finale: Fabio Zelici (WTTV) - Gencer-Zeki Gözeke (BeTTV) 3:1
Spiel um Platz 3: Raphael Derendorf (TTVSH) - David Elias Pauly (TTVWH) 3:1
Spiel um Platz 5: Felix Ernst (BaTTV) - Aleksa Tomic (HeTTV) 3:1
Spiel um Platz 7: Emil Guthmann (TTVB) - Jakob Weber (ByTTV) 3:0
Spiel um Platz 9: Linus Schwickerath (RTTV) - Nils Pippig (SäTTV) 3:1
Spiel um Platz 11: Hanno Runden (TTVN) - Anton Hoppe (TTTV) 3:1
Spiel um Platz 13: Henri Nitschner (FTTB) - Ludwig Halbig (PTTV) 3:0
Spiel um Platz 15: Nicolas Kauer (SbTTV) - Johan Hildebrandt (TTVSA) 3:0
Platz 17: Raman Sito (HaTTV)
Platz 18: Nick Liesner (TTVMV)
Platz 19: Silas Bauer (TTVR)
Platz 20: Adrian Hene (STTB)


Zwischenrunde (Platz 1 - 8)
Gruppe 1

1. Gencer-Zeki Gözeke (BeTTV) 8:6 2:1
2. Raphael Derendorf (TTVSH) 7:5 2:1
3. Felix Ernst (BaTTV) 7:7 1:2
4. Emil Guthmann (TTVB) 4:8 1:2
Gruppe 2
1. Fabio Zelici (WTTV) 9:1 3:0
2. David Elias Pauly (TTVWH) 6:5 2:1
3. Aleksa Tomic (HeTTV) 6:7 1:2
4. Jakob Weber (ByTTV) 1:9 0:3


Zwischenrunde (Platz 9 -16)
Gruppe 1

1. Nils Pippig (SäTTV) 9:1 3:0
2. Anton Hoppe (TTTV) 7:4 2:1
3. Ludwig Halbig (PTTV) 3:7 1:2
4. Nicolas Kauer (SbTTV) 2:9 0:3
Gruppe 2
1. Linus Schwickerath (RTTV) 9:2 3:0
2. Hanno Runden (TTVN) 7:8 1:2
3. Henri Nitschner (FTTB) 5:6 1:2
4. Johan Hildebrandt (TTVSA) 3:8 1:2


Zwischenrunde Platz 17 - 20

1. Raman Sito (HaTTV) 9:3 3:0
2. Nick Liesner (TTVMV) 8:5 2:1
3. Silas Bauer (TTVR) 6:6 1:2
4. Adrian Hena (STTB) 0:9 0:3

weitere Artikel aus der Rubrik
mini-Meisterschaften 10.06.2024

Junge Talente und familiäre Atmosphäre: Die Stimmen zum Bundesfinale der mini-Meisterschaften

Von den 20.808 Teilnehmenden an den 41. mini-Meisterschaften haben es die besten Spielerinnen und Spieler aus den 18 Landesverbänden zum Bundesfinale ins bayerische Beratzhausen geschafft. Neben den sportlichen Erfolgen bleibt vor allem die Erinnerung an ein familiäres Tischtennis-Fest. Annika Eichhorn, Tamara Humig und Julian Hörndlein haben sich auf Stimmenfang begeben.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 09.06.2024

Konstantin Kindlein neuer mini-Meister, Esil Ahmed folgt ihrem Bruder auf den Thron nach

Deutschland hat zwei neue mini-Meister. Nach umkämpften Spielen in der Beratzhausener Gottfried-Kölwel-Grundschule schnappt sich der Hannoveraner Konstantin Kindlein den Sieg über Hunor Deak. Bei den Mädchen triumphiert Esil Ahmed über Carina Beckersjürgen. Sie ist damit nur ein Jahr nach ihrem Bruder die neue Bundessiegerin.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 08.06.2024

Vom Blasrohrworkshop bis zum Steinplatten-Crack: So lief der zweite Tag beim mini-Bundesfinale

Viel Zeit zum Durchatmen blieb nicht für die minis am zweiten Tag des Bundesfinales in Beratzhausen. Nach einem bunten Vormittagsprogramm ist mittlerweile das Turnier im vollen Gange und erzählt bereits wieder viele Geschichten. Der Tag im Überblick.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 08.06.2024

Die jüngste mini kommt aus Bayern

Die jüngste Teilnehmerin des mini-Bundesfinales kommt aus dem Gastgeberbundesland: Miecia Ye vom FC Bayern München ist erst sieben Jahre alt und stammt aus einer tischtennisaffinen Familie. Am Ende des ersten Turniertages steht sie bei einer Bilanz von 4:1 Punkten.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 07.06.2024

Los geht's: Die mini-Familie trifft sich in Beratzhausen

Es ist wieder so weit: Die Spitze der deutschen Tischtennis-Youngsters trifft sich in diesem Jahr zum Bundesfinale der mini-Meisterschaften im bayerischen Beratzhausen. Die Kinder, Organisatoren und Eltern gehen mit viel Vorfreude ins Wochenende.
weiterlesen...
mini-Meisterschaften 04.06.2024

Bundesfinale mini-Meisterschaften: In Beratzhausen ist alles bestens vorbereitet

Am zweiten Juni-Wochenende wird Beratzhausen für drei Tage lang zum Nabel der deutschen Tischtennis-Welt
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum