Anzeige

Dimitrij Ovtcharov verlängert bei Champions-League-Sieger Fakel Orenburg bis 2019

FL 03.11.2015

Neu-Isenburg. Dimitrij Ovtcharov hat seinen Vertrag beim russischen Club Fakel Orenburg bis 2019 verlängert. Das gab der 27-jährige Weltranglistenvierte auf seiner Facebook-Fanseite bekannt.

"...Danke auch für das Interesse der anderen Vereine, aber das Gesamtpaket von Orenburg war am besten für mich und meine sportliche Entwicklung. Ich fühle mich hier seit über fünf Jahren richtig wohl. Wir sind wie eine Familie mit einem großen Teamspirit und haben nicht umsonst fünf Mal hintereinander das CL-Finale erreicht. Jetzt freue ich mich, diese Erfolgsgeschichte fortzusetzen und werde alles dafür tun, dass wir der erfolgreichste Verein in der Geschichte der Champions League werden", schrieb der Europameister.

Der Olympia-Dritte von London 2012 spielt seit 2010 für Orenburg, gewann mit dem Club viermal die Meisterschaft, dreimal die Champions League und einmal den European Super Cup. Vor 2010 stand Ovtcharov beim belgischen Traditionsverein Charleroi und bei Rekordmeister Borussia Düsseldorf unter Vertrag.

 

weitere Artikel aus der Rubrik
Über uns 21.09.2021

Hervorragender zweiter Platz für den DTTB im PotAS-Ranking

Nach den bereits sehr guten Zwischenzeugnissen in Struktur und Potenzial haben den DTTB die vorolympischen und olympischen Erfolge nun auf den zweiten Platz im endgüligen Ranking der Experten-Kommission zum Potenzialanalysesystem gebracht. Sportdirektor Richard Prause freut sich über die „gute und wichtige Grundlage für uns zur Planung der kommenden Jahre.“
weiterlesen...
Über uns 01.02.2021

Bomsdorf folgt auf Hecking als Referent für Verbandsentwicklung

Matthias Bomsdorf ist ab sofort der neue Referent für Verbandsentwicklung im DTTB-Generalsekretariat in Frankfurt am Main. Der 37-jährige ehemalige Bundesligaspieler arbeitet bereits seit zwei Jahren beim DTTB. Hecking bleibt der Tischtennis-Familie erhalten und wechselt zur myTischtennis GmbH.
weiterlesen...
Über uns Topsport 21.11.2019

Sehr gute Noten auf PotAS-Zwischenzeugnis für den DTTB

Der Bericht der von Bundesinnenministerium und DOSB beauftragten Experten-Kommission zum Potenzialanalysesystem (PotAS) ist zwar erst vorläufig, doch dieses Zwischenzeugnis ist für den DTTB ein sehr gutes. Bei der bereits jetzt abschließenden Bewertung der Verbandsstrukturen belegt der national elftgrößte olympische Spitzenverband Rang vier von 26 untersuchten olympischen Sommersportverbänden.
weiterlesen...
Über uns 30.11.2018

Geiger in Sprechergruppe der Spitzenverbände gewählt

Der DTTB-Präsident ist einer von vier Vertretern olympischer Spitzenverbände. Geiger vereinte die zweitmeisten Stimmen der 63 wahlberechtigten Verbände auf sich.
weiterlesen...
Über uns 28.11.2018

Bezirksklassen-Akteur Markus Rinne gewinnt TTVN-Race

Der Bezirksklassen-Akteur Rinne siegte beim Finale der TTVN-Turnier-Serie in der Akademie des Sports am Wochenende vor Dirk Lüdemann und Fabian Spatz. Den Sieg brachte Rinne die bessere Satzdifferenz gegenüber Lüdemann.
weiterlesen...
Über uns 24.11.2018

Bundestag: DM nun kompakter, Endrangliste abgeschafft

Trotz zwischenzeitlich merklicher Spannungen ist der 13. Bundestag des Deutschen Tischtennis-Bund am Samstag in Frankfurt am Main sachlich verlaufen. Die DTTB-Vollversammlung hat sich für ein kompaktes, zweitägiges Format der Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren ab 2020 ausgesprochen und die nationale Endrangliste abgeschafft.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH