Tschüss, Magdeburg. Hallo, Montreux: Dima Ovtcharov unterwegs (Foto: MS)
Nach den German Open geht es zum Europe Top 16 in die Schweiz / Ovtcharov auf Achse zu Beginn des Olympia-Jahres

Dimitrij Ovtcharov: Von Magdeburg nach Montreux

SH 03.02.2020

Magdeburg. „Mein wichtigstes Spiel gegen ihn kommt hoffentlich noch“, hat Dimitrij Ovtcharov nach der Halbfinalniederlage gegen Chinas Ma Long bei den German Open gesagt. Die Mannschafts-Weltmeisterschaften im südkoreanischen Busan im März hat er damit ebenso gemeint wie die Olympischen Spiele in Tokio Ende Juli. Das Jahr beginnt stressig für den World-Cup-Sieger von 2017.

Von den German Open in Magdeburg ging es für Ovtcharov mit Ehefrau Jenny und Töchterchen Emma erst einmal ins rund 200 Kilometer entfernte niedersächsische Springe. Kurzer Zwischenstopp bei Vater Mikhail und Mutter Tatjana, bevor die Fahrt nach Düsseldorf fortgesetzt wird. Denn am Donnerstag ist schon Anreisetag für das Europe Top 16, das kontinentale Ranglistenturnier im Schweizer Montreux. Der Profi-Kalender ist auch im Olympia-Jahr eng getaktet. Auf Montreux folgt das zweite Turnier der diesjährigen ITTF World Tour, die Hungarian Open in Budapest. Wie in Magdeburg geht es im Tokio-Jahr um noch wichtigere Weltranglistenpunkte für die Setzung bei der WM und vor allem bei Olympia.

Nach Budapest stehen die Nationalen Deutschen Meisterschaften auf Ovtcharovs Aufgabenzettel. In Chemnitz soll der zweite Einzel-Titel nach 2014 in Wetzlar für den Weltranglisten-Elften her. Zwei Tage nach Chemnitz beginnt schon das hoch dotierte World-Tour-Turnier in Katar, doch über seinen Start dort entscheidet er noch nicht jetzt. „Mal sehen“, sagt Dimitrij Ovtcharov. Auch der 31-Jährige muss mit seinen Kräften haushalten und die für ihn so wichtigen Regenerations- und Trainingsphasen einlegen können. „Im Moment bin ich aber topfit“, bestätigt er.

Links

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Topsport 01.07.2020

Schöpp übergibt 2021 nach Olympia an Boros

Nach den Olympischen Spielen in Tokio, die wegen der COVID-19-Pandemie ins Jahr 2021 verlegt wurden, wird Tamara Boros das Amt der Damen-Bundestrainerin von Jie Schöpp übernehmen. Schöpps Aufgabe ab Herbst 2021 wird sein, gemeinsam mit Nachwuchs-Bundestrainerkollegin Lara Broich den weiblichen Nachwuchs in die Zukunft zu führen. Sie übernimmt den U15-Bereich, Broich wird für die U18-Spielerinnen zuständig sein.
weiterlesen...
Personalie 15.06.2020

Chris Pfeiffer wird neuer Bundestrainer Jungen 15

Das Team des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) erhält Verstärkung. Ab dem 1. Juli ergänzt Chris Pfeiffer die Trainerriege des DTTB. Der bisherige Cheftrainer des TTC Zugbrücke Grenzau wird im Nachwuchsbereich für die Altersklasse Jungen 15 verantwortlich sein.
weiterlesen...
World Tour 13.03.2020

ITTF sagt alle Veranstaltungen bis Ende April ab

Auch der Weltverband ITTF reagiert nun umfassend auf die Ausbreitung des Corona-Virus. Alle Veranstaltungen bis Ende April wurden abgesetzt. Die Polish Open wurden vor Beginn der Hauptrunde abgebrochen.
weiterlesen...
ITTF Challenge World Tour 08.03.2020

4 Titel für China in Katar / Polish Open mit 9 Deutschen

Mit den Einzeltiteln für die Chinesen Fan Zhendong und Chen Meng endeten heute die Qatar Open. Auf das Turnier in Doha folgen von Mittwoch bis Sonntag die Polish Open. Neun Vertreter des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) haben für das mit 40.000 dotierte Turnier der Challenge-Kategorie gemeldet.
weiterlesen...
World Tour 06.03.2020

Qatar Open: Shan Xiaona unterliegt im Achtelfinale

Die mit 400.000 Dollar dotierten Qatar Open in Doha sind für die deutschen Tischtennis-Asse beendet. Als letzte der sieben DTTB-Vertreter unterlag die Berlinerin Shan Xiaona im Achtelfinale der favorisierten Weltranglistenneunten Feng Tianwei aus Singapur.
weiterlesen...
World Tour 05.03.2020

Qatar Open: Shan im Achtelfinale, Aus für Franziska

Die Berlinerin Shan Xiaona ist mit einem beeindruckenden 4:1-Sieg über die Weltranglisten-17. He Zhuojia (China) in das Achtelfinale der mit 400.000 Dollar dotierten Qatar Open eingezogen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH