Anzeige
Jubelt über seinen ersten Titel: Dang Qiu (Foto: Lau)
Vorjahressieger Benedikt Duda bleibt im Finale ohne Chance

DM-Aktuell: Dang Qiu mit Weltklasse-Gala zum ersten Titel

MS 26.06.2022

Saarbrücken. Es war ein würdiger Schlusspunkt der 90. Deutschen Meisterschaften in Saarbrücken. Mit einer absoluten Weltklassevorstellung entzauberte der Düsseldorfer Dang Qiu im Finale des Herren-Einzel-Wettbewerbs den Titelverteidiger Benedikt Duda mit 11:6, 11:5, 11:4, 3:11 und 117. Für das 25 Jahre alte Penholder-Ass, das nie zuvor das Endspiel erreicht hatte, war es der erste Gewinn der Deutschen Meisterschaft.

Nur eine Woche nach seinem Finalsieg beim WTT Lima Contender in Peru über Dimitrij Ovtcharov, der in Saarbrücken wegen einer Erkrankung vor dem Achtelfinale aufgab, drückte Dan Qiu auch dem Einzelfinale der nationalen Titelkämpfe eindrücklich seinen Stempel auf. Die Nummer zehn der Welt setzte sich im Finale vollkommen verdient gegen seinen engen Freund und Doppelpartner Benedikt Duda durch, mit dem er gemeinsam eine Stunde zuvor beim fünften Titelgewinn in Folge die anvisierte neue Bestmarke bei den Seriensiegern aufgestellt hatte.

Der Weltranglisten-30. Benedikt Duda hatte in einem Finale voller Power-Tischtennis dem in überragender Form spielenden Doha-Contender-Finalisten Qiu nichts Gleichwertiges entgegensetzen. Duda, der sich zumindest heute den vierten Satz holte, nahm im fünften Durchgang bei 1:4 seine Auszeit und konnte anschließend kurzzeitig noch einmal den Rückstand verkürzen, gefährlich werden konnte er seinem dominanten Kontrahenten heute aber nicht mehr. Benedikt Duda erkannte nach dem Finale neidlos die Weltklassevorstellung seines Doppelpartners an: "Gratulation an Dang. Er hat sehr stark gespielt und verdient gewonnen."

Dang Qiu freute sich über den Gewinn seiner ersten Deutschen Meisterschaft. "Deutscher Meister - das ist ein ganz besonderer Titel. Mir fehlen jetzt fast die Worte, es ist für mich fast der schönste Titel überhaupt bisher. Auch weil er schwer zu gewinnen ist. WTT-Turniere gibt es viele, aber die nationalen Meisterschaften mit der großen Konkurrenz in Deutschland sind nur einmal im Jahr. Diesen Meistertitel werde ich nie vergessen."

Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf sagte nach dem Finale: „Dang ist in einer überragenden Form und hat über viele Jahre sehr hart für seine derzeitigen Erfolge gearbeitet. Sein Erfolg kommt nicht von ungefähr und nicht überraschend. Der Titel gibt Dang sicherlich noch weiteren Auftrieb. Bene hat heute sicherlich das Halbfinale einiges an Kraft gekostet.“ 

Die Ergebnisse am Sonntag

Herren-Einzel, Finale
Dang Qiu - Benedikt Duda 4:1 (6,5,4,-3,7)
Halbfinale
Benedikt Duda - Florian Bluhm 4:2 (-10,7,6,6,-7,5)
Dang Qiu - Steffen Mengel 4:1 (10,9,-5,11,5)

Damen-Einzel, Finale
Ying Han - Sabine Winter 2:4 (9,-3,7,7,-2,10)
Halbfinale
Sabine Winter - Annett Kaufmann 4:2 (11,-5,8,-9,9,7)
Ying Han - Yuan Wan 4:0 (7,7,5,9)

Herren-Doppel, Finale
Benedikt Duda/Dang Qiu - Gerrit Engemann/Kirill Fadeev 3:0 (4,4,8)
Halbfinale
Benedikt Duda/Dang Qiu - Matthias Danzer/Mike Hollo 3:0 (9,2,8)
Gerrit Engemann/Kirill Fadeev - Cedric Meissner/Benno Oehme 3:2 (8,-9,8,-3,6)

Damen-Doppel, Finale
Annett Kaufmann/Franziska Schreiner - Chantal Mantz/Yuan Wan 3:0 (8,9,7)
Halbfinale
Annett Kaufmann/Franziska Schreiner - Tanja Krämer/Sabine Winter 3:0 (2,3,6)
Chantal Mantz/Yuan Wan - Anastasia Bondareva/Sophia Klee 3:1 (6,-5,7,6)

Mixed, Finale
Yuan Wan/Cedric Meissner - Chantal Mantz/Fan Bo Meng 3:0 (7,5,6)

 

DM 2022

DM Classics: Historie der 90. Deutschen Meisterschaften

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
World Tour 07.08.2022

WTT: Calderano und Zhang siegen in Tunis / Jugend ab Montag in Schweden

Bevor sich von Montag bis zum nächsten Sonntag das WTT-Karussell - diesmal für den Nachwuchs - in Helsingborg (Schweden) für vier deutsche Talente mit einem Contender weiterdreht, endete am Samstag der Tunis Contender der Damen und Herren mit Erfolgen für den Brasilianer Hugo Calderano und die Chinesin Zhang Rui.
weiterlesen...
EM 05.08.2022

Sabine Winter und Dimitrij Ovtcharov gewinnen EM-Vorbereitungsturnier

Es ist eine würdige Kulisse im ARAGCenterCourt von Borussia Düsseldorf – geleitet vom Schiedsrichter-Duo Ana-Beja Pütz und Sebastian Tholen, vor fachkundigen Zuschauern und kommentiert übertragen im Livestream bei Sportdeutschland.TV. So hatten sich die Bundestrainer Tamara Boros (Damen) und Jörg Roßkopf (Herren) das Test-Event unter nahezu Realbedingungen vorgestellt.
weiterlesen...
World Tour 05.08.2022

Das Munich 2022 Sportabzeichen: Seid Ihr fit für 9 Sportarten?

Das Munich 2022 Sportabzeichen bringt Dich auf eine spannende Reise durch den Olympiapark, bei der Du alle Sportarten der European Championships in speziellen Challenges absolvierst.
weiterlesen...
Magazin "tischtennis" 05.08.2022

Magazin "tt" im August: Waldners Erbe

Sein Spielstil ist besonders, sein Holz ist besonders – sogar sein Jubel ist besonders. Truls Moregardh ist einer der spektakulärsten und interessantesten Spieler, die derzeit auf der internationalen Tour aufschlagen. Im Interview mit tischtennis spricht Moregardh darüber, warum viele Trainer seinen Stil ändern wollten, über die besondere Trainer-Beziehung zu seinem Bruder und was er sich von seinem Engagement beim TTC Neu-Ulm verspricht.
weiterlesen...
International 05.08.2022

ETTU entscheidet Abbruch: Kein Champions-League-Sieger 2021/22

"Die Entscheidung der ETTU kommt für uns nicht unerwartet", sagt Borussia-Manager Andreas Preuß. "Die Vereine haben inzwischen andere Kader, haben neue Spieler unter Vertrag, andere dafür nicht mehr, sodass es schon rein technisch gar nicht mehr möglich ist, die Spiele noch auszutragen. In den letzten Wochen sind alle Argumente ausgetauscht worden, jetzt gibt es ein Urteil und das akzeptieren wir."
weiterlesen...
EM 05.08.2022

EM-Vorbereitungsturnier: Livestream aus dem DTTZ heute ab 15.45 Uhr

Die Spiele beginnen um 16 Uhr, die Dauer des Wettbewerbs beträgt rund viereinhalb Stunden. Mit dabei sein werden Dimitrij Ovtcharov, Dang Qiu, Benedikt Duda und der Ukrainer Yaroslav Zhmudenko bei den Herren sowie Nina Mittelham, Sabine Winter, Annett Kaufmann und Franziska Schreiner bei den Damen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum