Über 5.000 Zuschauer und gute Stimmung in der BROSE ARENA Bamberg. (Foto: Schiefer)

DM-Bilanz: Tischtennis und Bamberg, das passt !

ms 05.03.2017

Bamberg. Die Bilanz des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), der das Turnier zusammen mit der Tischtennis-Marketing GmbH (TMG) in der Bamberger BROSE ARENA ausrichtete, fällt überaus positiv aus. Rund 5.500 Besucher, davon knapp 2.400 am Abschlusstag, verfolgten in der Halle die 85. Nationalen Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren, die mit Meistertiteln für den Weltranglisten-Zwölften Timo Boll und Doppel-Europameisterin Kristin Silbereisen zu Ende gingen. 

Hervorragende Titelkämpfe

DTTB-Präsident Michael Geiger freute sich aber nicht nur über die gute Resonanz in der Halle: „Wir haben hervorragend organisierte und sehr gut präsentierte Titelkämpfe gesehen. Die BROSE ARENA ist eine technisch hochmoderne Halle mit toller Atmosphäre, in der wir uns auch sehr gut internationale Turnierformate wie beispielsweise das Europe Top 16 oder den World Cup vorstellen können. Bamberg hat sich erneut als ein sehr guter Standort für Tischtennis der Extraklasse herausgestellt.“ Geiger hob zudem hervor, dass am ersten März-Wochenende Tischtennis nicht nur in der BROSE ARENA, sondern auch im Fernsehen und im Internet zu sehen war: „Die ARD hat auch Bilder für die Sportschau und für das Bayerische Fernsehen platziert. Zudem haben wir als DTTB investiert, um den Fans daheim an allen Turniertagen Übertragungen im Livestream via sportdeutschland.tv zu ermöglichen.

Junge Talente machen aufmerksam

Heike Ahlert, die Vizepräsidentin Leistungssport des DTTB, betrachtete Bamberg nicht nur als Ist-Aufnahme, sondern vor allem perspektivisch: „Wir haben exzellenten Sport bei dieser DM gesehen. Auf dem Weg zur LIEBHERR WM in Düsseldorf war Bamberg eine wichtige Station für unsere Nationalspieler, die bis Ende Mai ihre Form natürlich noch weiter verbessern werden. Besonders gefreut habe ich mich auch über die Leistungen vieler jüngerer Spieler: Unser U23-Kader hat sich bei dieser EM sehr gut in Szene gesetzt, wie beispielsweise der Halbfinaleinzug von Benedikt Duda und Finalvorstoß im Doppel von Kilian Ort und Dang Qiu unterstreichen. Außerdem haben im Damen-Doppel mit Sophia Klee und Anastasia Bondareva sogar eine 13- und eine 14-Jährige gemeinsam das Halbfinale erreicht. Das ist sehr bemerkenswert und zeigt, dass in Deutschland Talente heranwachsen, die den Etablierten mehr und mehr Konkurrenz machen werden.“

Tischtennis und BROSE ARENA, das passt

Hallenchef Horst Feulner, der mit seiner Crew alles Mögliche und alles Unmögliche realisierte, zog ebenfalls eines sehr positive Bilanz für die Bamberger Gastgeber: „Wir freuen uns über das Vertrauen, das uns der DTTB mit der Vergabe der DM nach Bamberg nun zum dritten Mal nach 2011 und 2013 entgegen gebracht hat und wir hoffen, dass die DM nicht die letzte Top-Tischtennis-Veranstaltung in Bamberg war. Basketball ist zwar unser Schwerpunkt, aber die BROSE ARENA ist eine Multifunktionsarena, in die solche Veranstaltungen wie eine Tischtennis-DM hervorragend hinein passen. Mit der Zuschauerkulisse von rund 5.500 Besuchern in drei Tagen sind wir sehr zufrieden. Auch die Zusammenarbeit mit den Organisatoren von DTTB und TMG hat wie immer perfekt funktioniert.“

<o:p></o:p>

 

weitere Artikel aus der Rubrik
In eigener Sache DM Damen/Herren 08.06.2018

Ausrichter für Deutsche Meisterschaften 2020 gesucht!

Für das wichtigste Turnier im nationalen Wettkampfkalender 2020, die 88. Nationalen Deutschen Meisterschaften (NDM) der Damen und Herren, sucht der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) ab sofort einen Ausrichter beziehungsweise Durchführer.
weiterlesen...
DM Damen/Herren 07.03.2018

Deutsche Meisterschaften 2019 in Wetzlar

Wetzlar ist nach 2014 zum zweiten Mal Gastgeber der Nationalen Deutschen Meisterschaften. Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) übertrug dem Hessischen Tischtennis-Verband (HTTV) die Ausrichtung für das Jahr 2019. Die 87. Auflage des bedeutendsten nationalen Tischtennis-Events wird vom 1. bis 3. März in der Rittal Arena stattfinden.
weiterlesen...
DM Damen/Herren 04.03.2018

NDM: Bilder und Videos des Finaltages

Timo Boll gewinnt seinen 12., Han Ying ihren ersten Titel. Im Doppel überraschen das Duo Dang Qiu und Benedikt Duda bei den Herren und Sabine Winter und Huong Do Thi bei den Damen. Wir haben die schönsten Bilder und Videos des Finaltages für euch.
weiterlesen...
DM Damen/Herren 04.03.2018

NDM: Doppel Dang Qiu und Benedikt Duda ganz oben

Danq Qiu (Grünwettersbach) und Benedikt Duda (Bergneustadt) sind Deutscher Meister im Doppel. Im Finale setzten sie sich überraschend deutlich gegen das topgesetzte Doppel Ruwen Filus (Fulda) und Ricardo Walther (Grünwettersbach) mit 3:0-Sätzen durch.
weiterlesen...
DM Damen/Herren 04.03.2018

NDM: Die Meister 2018 heißen Timo Boll und Han Ying

Die Deutschen Meister des Jahres 2018 heißen Timo Boll und Han Ying. Die beiden Topgesetzten drückten im Einzel den 86. Titelkämpfen in Berlin ihren Stempel auf. Für Rekordhalter Timo Boll war es der bereits der 12. Sieg, Han Ying gewann hingegen ihren ersten Titel. Im Doppel gab es mit den Duos Benedikt Duda/Dang Qiu und Huong Do Thi/Sabine Winter ebenfalls neue Meister.
weiterlesen...
DM Damen/Herren 04.03.2018

NDM: Erster Einzeltitel für Han Ying

2014 verlor sie das Finale gegen Shan Xiaona, nun hat sie endlich geschafft. Mit einem umkämpften 4:2-Erfolg über Tanja Krämer sicherte sich Han Ying ihren ersten Einzeltitel bei Deutschen Meisterschaften. "Ich freue mich sehr über den Titel", strahlte die Weltranglisten-41. nach dem Endspiel, "aber es war ein schweres Match, Tanja hat sehr gut gespielt."
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH