Anzeige
Walther und Mittelham bei der DM 2020 in Chemnitz (Foto: Steinbrenner)
Teilnehmerliste steht: Nina Mittelham und Ricardo Walther haben die Deutschen Meisterschaften Ende August fest eingeplant

DM in Bremen: Titelverteidiger gemeldet? Check!

SH 23.07.2021

Bremen. Während in Tokio die Olympischen Spiele gerade eröffnet sind, laufen die Vorbereitungen auf den nationalen Höhepunkt auf Hochtouren. Am 28. und 29. August sind Deutschlands Beste in der ÖVB-Arena Bremen zu Gast. Je 32 Damen und Herren kämpfen bei den 89. Nationalen Deutschen Meisterschaften um die Titel in Einzel, Doppel und Mixed.

Die Titelverteidiger haben gemeldet: Nina Mittelham (Berlin) und Ricardo Walther (Grünwettersbach) wollen die Wanderpokale im Einzel ein weiteres Mal mit nach Hause nehmen. Doch die Konkurrenz ist groß. Neben Nationalspielern und Tokio-Fahrerinnen melden sich regelmäßig auch die Nachwuchsasse bei den nationalen Titelkämpfen zu Wort: Die Mitfavoriten bei den Jugend-Euros Annett Kaufmann und Kay Stumper führen die Riege der jungen Wilden an, die die Etablierten in der freien Hansestadt zumindest ärgern wollen.

Hier die komplette Meldeliste im pdf-Format (Stand: 23. Juli)

Zuschauer erlaubt: Vorverkauf beginnt für supporTTer Ende Juli

Endlich wieder Tischtennis, heißt es auch für Zuschauer. Nach jetzigem Stand der Pandemie ist Publikum erlaubt. Voraussetzung für den Besuch ist ein negativer Antigen-Schnell- oder PCR-Test oder ein Impf- oder Genesungsnachweis. Außerdem dürfen sich die Besucher in der Halle nur mit medizinischer oder FFP2-Maske bewegen (auf dem Sitzplatz selbst ist keine Maskenpflicht) und müssen die AHA-Regeln beachten. Das Ticketkonzept sieht außerdem vor, dass zwischen jeder Buchung Plätze freigelassen werden. Zusätzlich bleibt jede zweite Reihe frei.

Der Kartenvorverkauf startet für registrierte Edelfans, die supporTTer, am Donnerstag, 29. Juli. Für alle anderen beginnt der reguläre Vorverkauf am 5. August.

Alles zum Turnier auf der DM-Website

weitere Artikel aus der Rubrik
DM 23.06.2022

DM: Warm-up für Youngster Magdalena Hübgen mit Weltmeister Fetzner

Noch bevor auch nur die erste Rolle des diesmal schwarzen Spezialbodens der Deutschen Meisterschaften in Saarbrücken verlegt war, standen sich am Donnerstagmorgen zwei besondere Akteure in der Hermann-Neuberger-Sportschule gegenüber: Doppel-Weltmeister Steffen Fetzner und die 15-jährige Lokalmatadorin Magdalena Hübgen, für die es die erste DM-Teilnahme sein wird. Mit dabei: ein TV-Team des Saarländischen Rundfunks.
weiterlesen...
DM 30.05.2022

Pokalmeisterschaften: TTBW mit sechs Medaillen erfolgreichster Verband

Tischtennis Baden-Württemberg hat mit sechsmal Edelmetall die meisten Medaillen der 18 DTTB-Mitgliedsverbände von den Deutschen Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen aus Hamm vom langen Himmelfahrts-Wochenende nach Hause gebracht – zweimal Gold, einmal Silber, dreimal Bronze. Der erfolgreichste Verein allerdings kommt aus dem TTVN. Der Oldenburger TB sicherte sich den Titel in der Herren-A-Konkurrenz und kam bei den Damen A auf Rang drei.
weiterlesen...
DM 24.03.2022

NDM-Pressekonferenz: Saarbrücken freut sich auf die Titelkämpfe

Das Saarland freut sich auf die 90. Nationalen Deutschen Meisterschaften im Tischtennis, die am Wochenende des 25./26. Juni in der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken ausgetragen werden.
weiterlesen...
DM 23.08.2021

Nationale Elite jagt in Bremen die Titelverteidiger Walther und Mittelham

Die Vorbereitungen sind auf der Zielgeraden: Nach der pandemiebedingten Absage für den traditionellen Termin im März treffen sich Deutschlands Tischtennis-Asse am kommenden Wochenende (28./29. August), um in der ÖVB-Arena Bremen bei den 89. Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren die Gewinner in fünf Wettbewerben zu ermitteln. Unter den Favoriten sind die Titelverteidiger von Chemnitz 2020, Nina Mittelham und Ricardo Walther. Fans können ihre Stars in Bremen erstmals auch wieder live vor Ort bewundern. Tickets sind online erhältlich.
weiterlesen...
DM 20.08.2021

Immer gut für Überraschungen: Deutsche Meisterschaften

„Boll blamiert sich gegen Oberligaspieler“, titelte die Rheinische Post. Es war der 30. März 2008, und da war sie wieder, eine dieser großen Überraschungen, für die Deutsche Meisterschaften bekannt sind. Der damals 30-jährige Lei Yang, heute Honorartrainer beim DTTB, hatte im Olympia-Jahr in Hamburg nach Jörg Roßkopf auch Timo Boll gestoppt, der damit seinen neunten Einzel-Titel verpasste. DTTB-Chronist Winfried Stöckmann hat die DM 2008 nachgezeichnet. Wer wohl der neuen Favoritenschreck bei Damen und Herren in Bremen am 28. und 29. August wird?
weiterlesen...
Tokio 2020 DM 12.08.2021

Benedikt Duda: Tokio, Bremen, ... - Paris?

Am letzten Wochenende im August (28./29.) bei der DM in Bremen will Benne Duda nach dem Meistertitel im Einzel greifen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum