Anzeige

Dr. Herbert Neubauer: Nicht nur mit dem Rad zum Gipfel

19.05.2006

Bremen. Dr. Herbert Neubauer fällt auf im Starterfeld der über 60-Jährigen in Bremen. Sein Spiel sieht Kraft sparend aus, ist aber sehr erfolgreich. Zwölf Medaillen hat er bei Senioren-Weltmeisterschaften gewonnen, darunter fünfmal Gold. Im AWD-Dome hat er im Einzel das Viertelfinale erreicht, wo er am Samstag auf Shigeo-Ito-Bezwinger Jürgen Reuland aus Deutschland trifft. Im Doppel an der Seite von Jaroslav Kunz sieht es ebenfalls gut aus. Dieter Wüste sprach mit dem 62-Jährigen.


Frage: Herbert, warum spielst du nicht für Deutschland, sondern für die Schweiz? Du bist doch Deutscher.

Dr. Herbert Neubauer: Ja, natürlich bin ich Deutscher. Ich bin in Nürnberg geboren und habe in Deutschland viele Jahre gespielt. Ich bin Diplomat und kam als solcher nach Frankreich. Da hatte ich meinen Wohnsitz in der Schweiz. Ich habe drei Jahre in der Bundesliga bei Hertha BSC Berlin gespielt. Meine beste Zeit lag wischen 1966 und 1970. Da nahm ich auch an Deutschen Meisterschaften teil. Ein Mal erreichte ich das Halbfinale im Doppel und ein Mal verlor ich im Viertelfinale gegen Eberhard Schöler.

 

Wann nahmst du das erste Mal an einer Senioren-WM teil und wie erfolgreich warst du?

Neubauer: Das war 1994 in Melbourne. Da gewann ich mit Liang Geliang meine erste Goldmedaille. Zwei Jahre später in Lillehammer holte ich meine erste Goldmedaille im Einzel. Mein Finalgegner war Dragutin Surbek.

 

Herbert, du bist Titelverteidiger und mein ganz heißer Favorit. Wilfried Lieck, unsere Titelhoffnung ist ausgeschieden. Ist nun der Weg zum Titel frei?

Neubauer: Nein, ich sehe mich keineswegs als Topfavorit. Im letzten Einzel gegen Zlatko Volk hatte ich wirklich viel Glück. Meine Favoriten sind Jaroslav Kunz, mit dem ich Doppel spiele, und Dragutin Surbeck, der inzwischen auch gegen Neubauer-Noppen spielen kann.

 

Herbert, gerade habt ihr euer Doppel siegreich beendet. Ich sehe keinen Schweißtropfen bei dir. Du scheinst mir topfit zu sein. Tust du was für deine Fitness?

Neubauer: Ja, ich jogge täglich und fahre viel mit dem Rad, wenn es geht die Berge hoch und davon gibt es in der Schweiz ja jede Menge.

 

Bist du schon im Ruhestand und jetzt nur Geschäftsmann?

Neubauer: Ich bin noch nicht im Ruhestand. Ich bin beurlaubter Diplomat. Mein Sohn und sein Partner Harold Albert, ein Freund von mir sind die Geschäftspartner. Im Übrigen: In der vierten Runde habe ich gegen ihn gespielt.

 

Herbert, ich danke dir und wünsche dir viel Glück.

Dieter Wüste


Alle Ergebnisse und die weiteren Auslosungen

© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH