Auftakt ohne Satzverlust in der Qualifikation zur Team-EM 2019 / Luxemburg nächster Gegner

DTTB-Damen lassen Aserbaidschan keine Chance

27.02.2018

Dessau. Jie Schöpps Damen haben sich im ersten Gruppenspiel der Qualifikation zur Team-EM 2019 in Nantes/Frankreich keine Blöße gegeben und mit 3:0 gewonnen. Rund 470 Zuschauer sahen in der Anhalt-Arena in Dessau das erwartet einseitige Duell. Aserbaidschan, sowieso ein Tischtennis-Zwerg, reiste ohne ihre besten Spielerinnen an. Im Auftaktmatch ließ Han Ying der 31-jährigen Billura Eminova bei ihrem 3:0-Sieg keine Chance. Auch Sabine Winter gegen die 17-jährige Nazataka Garayeva und Yuan Wan gegen Maryam Imanova blieben ohne Satzverlust. Nach nur knapp 60 Minuten war der Auftaktsieg in der EM-Qualifikation perfekt. "Wichtig war, dass die Drei ihre Gegnerinnen nicht unterschätzt haben. Es immer etwas Spannung da, wenn man die anderen Spielerinnen nicht kennt - auch wenn sie vermeintlich schwächer sind", lobt die Bundestrainerin die professionelle Einstellung. "Das war der perfekte Start in die Qualifikation."

Als nächster Gegner wartet auf die DTTB-Damen mit Luxemburg ein ungleich schwierigerer Gegner. Mit Sarah de Nutte und Ni Xialian haben die Luxemburger zwei Top 60-Spielerinnen in ihren Reihen. Gegen Luxemburg werden die Damen Ende April auch in der Gruppenphase der Team-WM in Halmstad, Schweden treffen. Das ergab die Auslosung heute. "Luxemburg ist ein gefährlicher Gegner, wir haben schon lange nicht mehr gegen sie gespielt. Jetzt direkt drei Mal in einem Jahr", warnt Schöpp. Prognosen möchte sie aber nicht abgeben: "Aktuell müssen wir immer erst schauen, mit welcher Mannschaft wir spielen können. Meine Devise lautet aber sowieso: Punkt für Punkt."

Rund 470 Zuschauer in Anhalt-Arena / "Qualifikationssystem nicht optimal"

Die Ausrichtung hatte kurzfristig Anhalt Sport. e.V. rund um das Team von Ralf Hirsch übernommen – auch zur Freude von Sportdirektor Richard Prause: „Dessau als Ausrichter von Länderspielen hat ja schon Tradition, wir fühlen uns hier sehr gut aufgehoben.“ Zuletzt war der DTTB mit einem Doppelländerspiel im Jahr 2012, insgesamt bereits zum siebten Mal in Dessau zu Gast. Erwähnenswert: Trotz der kurzfristigen Ausrichtung des schwachen Gegners fanden rund 470 Zuschauer den Weg in die Anhalt-Arena.

Dass die Qualifikationsrunde nicht nur Befürworter hat, ist hingegen nichts Neues: „30 Nationalteams spielen um 24 Plätze bei der EM – das ist sicher nicht optimal hinsichtlich des sowieso schon aufgeblähten Terminkalenders“, kritisiert Prause. Die ersten  zwei der zehn Dreiergruppen qualifizieren sich direkt für die EM, die Gruppendritten spielen die verbleibenden vier Plätze in einer Relegation aus. Auf der anderen Seite, so der Sportdirektor, böten die Länderspiele auch die Chance junge Spielerinnen einzusetzen, oder jene die Wettkampfpraxis benötigen. Besser haben es da die DTTB-Herren. Als amtierender Europameister haben sie das Ticket für Nantes bereits gelöst.

ERGEBNISSE

Deutschland - Aserbaidschan 3:0

Han Ying - Billura Eminova 3:0 (2,5,4)
Sabine Winter - Nazakat Garayeva 3:0 (3,4,5)
Yuan Wan - Maryam Ivanova 3:0 (6,11,8)

Die Teams der Vorrundengruppe A 1

Deutschland, Luxemburg, Aserbaidschan

Alle Spiele der Gruppe A1 auf einen Blick 
27.02. Deutschland - Aserbaidschan
27.03: Luxemburg - Deutschland
22.05. Aserbaidschan - Luxemburg
02.10. Aserbaidschan - Deutschland
20.11. Deutschland - Luxemburg
04.12. Luxemburg - Aserbaidschan
Alle Gruppenspiele der ersten Phase finden im Jahr 2018 statt.
Die Auslosung aller Gruppen in der Übersicht

Austragungsort

Anhalt Arena
Robert-Bosch-Straße 54
06847 Dessau-Roßlau

Durchführer

Anhalt Sport e.V. 

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
EM 02.10.2018

Wan Yuan macht EM-Endrundenstart der DTTB-Damen perfekt

Mit einem ungefährdeten 3:0-Erfolg in Aserbaidschan hat sich die deutsche Damen-Natiionalmannschaft mit ihrem dritten Sieg im dritten Vorstufenmatch bereits vorzeitig für die Endrunde der Mannschafts-Europameisterschaften im September 2019 in Nantes (Frankreich) qualifiziert.
weiterlesen...
EM 01.10.2018

DTTB-Damen in Baku vor dem Einzug in die EM-Endrunde

Deutschlands Damen-Nationalmannschaft ist auf direktem Weg zur Endrunde der Team-Europameisterschaften 2019 in Nantes. Bereits im vorletzten Spiel der Stufe 1 kann der alleine noch ungeschlagene Tabellenführer der Gruppe A1 am morgigen Dienstag um 13 Uhr deutscher Zeit in Aserbaidschan seinen Finalrundenstart perfekt machen. Im Falle eines Erfolges in Baku spielt der Europameister der Jahre 2013, 2014 und 2015 dann am 20. November im Bad Homburger Stadtteil Ober-Erlenbach gegen den Tabellenzweiten Luxemburg um den Gruppensieg.
weiterlesen...
EM 26.09.2018

Jörg Roßkopf: „Bei Timo werde ich selten nervös“

Fünf, sechs Stunden Schlaf, wenig Essen wegen des straffen Zeitplans und vieler deutscher Erfolge, jede Menge Gespräche und Analysen. Für Herren-Bundestrainer Jörg Roßkop waren es intensive Tage bei der EM in Alicante. Im Interview erzählt er, warum er trotz des Rückstands von Timo Boll im Endspiel immer die Ruhe selbst war, wie Patrick Franziska das deutsche Halbfinale hätte gewinnen können und dass Roßkopf beim Golfen entspannt. Dazu aber selten kommt.
weiterlesen...
EM 25.09.2018

Deutsche EM-Party: Karaoke-Bar und nächtliches Bad im Meer

Drei Mal Gold und vier Mal Bronze. Wenn das kein Grund zum Feiern ist! Das dachten sich auch Deutschlands Asse und ließen es noch einmal richtig krachen am späten Sonntagabend nach dem Abschluss der Europameisterschaften im spanischen Alicante.
weiterlesen...
EM 24.09.2018

EM-Medienschau: Damen-Doppel in Sportschau und SportReportage / Boll, der Legenden-Bastler

Fernsehen, Online-Portale und Zeitungen feiern Europas Top-Nation nach drei EM-Titeln und vier Mal Bronze. Bolls insgesamt 18. EM-Titel beschert Deutschland eine Rekordbilanz in der 60-jährigen EM-Geschichte von erstmals drei Goldmedaillen. Mit zusätzlich vier Mal Bronze kehrt der DTTB als Gewinner der Nationenwertung aus Spanien zurück.
weiterlesen...
EM 23.09.2018

Gold für Boll und Duo Lang/Mittelham krönen herausragende EM

Deutschlands Asse haben den 37. Europameisterschaften in Alicante ihren Stempel aufgedrückt. Der siebte Triumph von Timo Boll im Herren-Einzel und der erste Titelgewinn für das Duo Kristin Lang/Nina Mittelham im Damen-Doppel krönte die Bilanz des Deutschen Tischtennis-Bundes.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH