Anzeige
Annett Kaufmann und Franziska Schreiner legen ihre Nervosität schnell ab und entscheiden ihre Auftakteinzel für sich

DTTB-Youngsters bleiben auch in Einzel-Quali auf Erfolgskurs

SH 14.08.2022

München. Deutschlands Youngsters bleiben bei ihrem Individual-EM-Debüt in München auf Erfolgskurs. Der erste Einzel-Auftritt in ihren Vorrundengruppen war für Annett Kaufmann (Böblingen) und Franziska Schreiner (Langstadt) ein voller Erfolg. Nach dem einkalkulierten, jeweils leicht nervösen Beginn in der Rudi-Sedlmayer-Halle vor den lautstark anfeuernden Deutschland-Fans lief es nach Maß für die Einzel-Gold- bzw. Bronzemedaillengewinnerinnen der letztjährigen U21-EM.

Annett Kaufmann bekam es mit der 24-jährigen estnischen Meisterin im Einzel und Mixed, Airi Avameri, zu tun. Die Zweitliga-Akteurin des TuS Uentrop mit dem langen Noppen auf der Rückhand ist eine Allrounderin mit unangenehmem Spielstil, die mal in die Abwehr geht, mal tischnah agiert und mit den langen Noppen angreift. Nach dem Abtasten des unorthodoxen Systems in Durchgang eins lief es ab der Mitte des zweiten Durchgangs für die Bietigheimerin. Die 16-jährige sportartenübergreifende Newcomerin des Jahres 2021 holte 1:4- und 4:8-Rückstände auf und glich in Sätzen aus. In den Durchgängen drei und vier machte die auch in der bayerischen Hauptstadt von Nachwuchs-Bundestrainerin Lara Broich gecoachte Kaufmann dann kurzen Prozess mit ihrer Kontrahentin.

Die Wende leitete nicht zuletzt ein kleines Missgeschick bei einer verunglückten Vorhand ein. „Bei einem Schlag aus dem Ellbogen habe ich mir brutal gegen den Kopf gehauen. Ich habe das fast ein bisschen gebraucht. Am Anfang war mein Spiel etwas brüchig. Ich hab’s dann aber doch auf die Reihe bekommen“, beschrieb Kaufmann und witzelte: „Ab jetzt gibt es vielleicht immer einen Schlag gegen den Kopf, wenn es nicht läuft.“ Sehr gut gefiel der Team-Europameisterin von Cluj bei den Damen die Atmosphäre in der Halle. „Das macht definitiv Lust auf mehr. Es motiviert einen, wenn die Leute so mitfiebern. Das feiere ich.“ Die nächste Gelegenheit dazu hat sie am Montag um 12.25 Uhr gegen die Griechin Elisavet Terpou im zweiten und letzten Spiel der Vorrundengruppe vier.

Schreiner nach nervösem ersten Satz souverän  

Ihre Doppelpartnerin Franziska Schreiner benötigte in ihrem ersten Einzel sogar einen Satz weniger. Gegen Alexandra Chiriacova aus der Republik Moldau hieß es nach nur etwas mehr als einer Viertelstunde 12:10, 11:4 und 11:4. „Am Anfang des Spiels war ich relativ nervös und habe viele einfache Fehler gemacht. Ich konnte Satzbälle abwehren und habe den Satz noch gedreht“, so Schreiner, die im Anschluss ihre Nervosität abgelegt hatte. Der Schlüssel zum Sieg: „Das Wichtigste war, die Fehler runterzudrehen. Ich habe einen guten Mittelweg zwischen Sicherheit und harten Topspins gefunden, damit ich ihr die Möglichkeit lasse, selbst Fehler zu machen.“

Nach dem Einzel-Warm-up am Sonntag geht es für die Landstädter Bundesligaakteurin am Montag im zweiten Gruppenspiel der Vierergruppe 23 um 16.25 Uhr gegen Gruppenkopf Özge Yilmaz aus der Türkei. „Es wird ein sehr schweres Spiel, aber ich freue mich auf die Herausforderung“, erklärte Schreiner. Die bisherige Bilanz der beiden ist ausgeglichen. "Es waren immer knappe Spiele, und das erwarte ich auch diesmal.“ Am Montag wird ihr dabei erneut Coach Guohui Wan, der DTTB-Internatstrainer und Vater von EM-Teilnehmerin Yuan Wan, zur Seite stehen.

Die 24 Gruppensieger der Qualifikation schaffen direkt den Sprung in die Hauptrunde. Die 24 Gruppenzweiten spielen in einer bis maximal zwei K.-o.-Runden weitere acht Plätze in der Hauptrunde aus. So treffen am Mittwoch 32 Qualifikanten auf die 32 Gesetzten.

Damen-Einzel, Qualifikation, 1. Gruppenspiel
Annett Kaufmann - Airi Avameri EST 3:1 (-6,9,5,3),
Franziska Schreiner - Alexandra Chiriacova MDA 3:0 (10,4,4)

2. Gruppenspiel am Montag
Annett Kaufmann - Elisavet Terpou GRE, 12.25 Uhr
Franziska Schreiner - Özge Yilmaz TUR, 16.25 Uhr

3. Gruppenspiel am Dienstag
Franziska Schreiner - Marija Gnjatic BIH
Annett Kaufmann wurde in einer Dreiergruppe gelost.

Das Aufgebot des DTTB in München

Herren
Dimitrij Ovtcharov (TTC Neu-Ulm, Weltrangliste vom 9. August: Platz 9, Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT, WR: 12), Dang Qiu (Borussia Düsseldorf, WR 13), Timo Boll (Borussia Düsseldorf, WR: 14), Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt, WR: 36)

Damen
Ying Han (KTS Enea Siarka Tarnobrzeg, Polen / WR: 8), Nina Mittelham (ttc berlin eastside, WR: 12), Xiaona Shan (ttc berlin eastside, WR: 17),  Sabine Winter (TSV Schwabhausen, WR: 48), Yuan Wan (TTC Weinheim, WR: 89), Annett Kaufmann (SV Böblingen, WR: 122), Franziska Schreiner (TSV Langstadt, WR: 209)

Mit diesen Duos geht Deutschland in die Doppel-Konkurrenzen*
Herren-Doppel: Duda/Qiu
Damen-Doppel: Mittelham/Winter, Schreiner/Kaufmann
Mixed: Qiu/Mittelham, Duda/Winter
*Pro Nation dürfen nur maximal zwei Kombinationen an den Start gehen

Links

Texte

 

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
EM 18.09.2022

U21-EM: Silbermedaillengewinnerin Franziska Schreiner schrammt hauchdünn am Titel vorbei

Die Nachfolgerin von Annett Kaufmann als Europameisterin der Altersklasse U21 heißt Elena Zaharia. In Cluj-Napoca unterlag die Langstädterin Franziska Schreiner Rumäniens Lokalmatadorin in einem dramatischen Finale knapp in sieben Sätzen.
weiterlesen...
EM 18.09.2022

U21-EM: Franziska Schreiner greift um 15.20 Uhr nach Gold

Franziska Schreiner setzt in Cluj-Napoca ihre Reise fort. Die 20 Jahre alte Langstädterin besiegte im Halbfinale der U21-Europameisterschaften Frankreichs Favoritin Prithika Pavade mit 4:3.
weiterlesen...
EM 17.09.2022

U21-EM: Schreiner gewinnt deutsches Duell gegen Klee und steht erneut im Halbfinale

Franziska Schreiner hat bei den U21-Europameisterschaften zum zweiten Mal das Halbfinale im Einzel erreicht.
weiterlesen...
EM 17.09.2022

U21-EM: Deutsches Viertelfinal-Duell Sophia Klee gegen Franziska Schreiner

Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) hat schon vor der Austragung der Viertelfinalbegnungen bei den U21-Europameisterschaften in Cluj-Napoca (Rumänien) einen Medaillengewinn im Einzel sicher.
weiterlesen...
EM 16.09.2022

U21-EM: Schreiner, Griesel, Klee und Stumper im Achtelfinale

Mit vier Athleten wird der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) am Samstag im Achtelfinale der U21-Europameisterschaften in Cluj-Napoca (Rumänien) vertreten sein.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum