DTTZ: Regenerieren wie in Wimbledon

Sonja Scholten 17.02.2017

Düsseldorf. Seit Beginn dieser Woche ist die Eistonne à la Per Mertesacker im Deutschen Tischtennis-Zentrum passé. Nun können die Profis gediegen in einem Kältebecken namens CryoSpa regenerieren, wie es beispielsweise auch in Wimbledon oder bei Profi-Fußballklubs eingesetzt wird.

Möglich geworden ist diese professionelle Regenerationsmaßnahme durch die Unterstützung des Olympia-Stützpunkts Rhein-Ruhr, der die Finanzierung stemmte. Im CryoSpa können die DTTB-Asse nun bei Temperaturen zwischen 14° und 1° Celsius im Salzwasser bibbern und so die Erholungszeit verkürzen, die der Körper nach Training oder Wettkämpfen braucht.

Regeneration verbessern, Verletzungsanfälligkeit verringern

„Alleine, dass das Becken mit Salzwasser betrieben wird, ist super und wird die Regenerationsmöglichkeit unserer Spieler verbessern“, ist sich DTTZ-Cheftrainer Helmut Hampl sicher. „Wir glauben, dass wir auf dem richtigen Weg sind, die Verletzungsanfälligkeit der Athleten zu verringern.“

Unter den ersten Nutzern waren bereits die B-Kader Spieler Ricardo Walther, Benedikt Duda und Yuan Wan – die neue Luxus-Eistonne kommt also sowohl bei den Herren als auch bei den Damen gut an.

 

weitere Artikel aus der Rubrik
DTTZ 01.05.2020

Benno und Yuki - allein im DTTI: Viel Lernen, null Training

Fünf Wochen lang sorgte Covid-19 für absoluten Stillstand. Seit dem 20. April ist nun aber wieder Leben in das Deutsche Tischtennis-Internat (DTTI) in Düsseldorf eingekehrt. Mit Benno Oehme und Yuki Tsutsui kehrten zunächst die beiden volljährigen der insgesamt zehn DTTI-Schüler wieder in die im Deutschen Tischtennis-Zentrum (DTTZ) im Stadtteil Grafenberg untergebrachte Einrichtung zurück. Gelernt werden darf, trainiert werden hingegen nicht.
weiterlesen...
DTTZ 17.04.2019

Krafträume des Deutschen Tischtennis-Zentrums neu ausgestattet

Gute Nachrichten für die Sportlerinnen und Sportler am Deutschen Tischtennis-Zentrum: Der Olympiastützpunkt NRW/Rhein-Ruhr hat mit Unterstützung der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen neue Geräte und Zubehör für den bestehenden Kraftraum am DTTZ in Düsseldorf sowie für den neuen Kraftraum für Para-Tischtennis in der benachbarten Staufenhalle im Wert von über 40.000 Euro bewilligt.
weiterlesen...
DTTZ 07.02.2019

Internat: Kooperationsvereinbarung mit HPG unterzeichnet

Bereits im vergangenen November wurde die Kooperation zwischen dem Lessing-Gymnasium und dem Deutschen Tischtennis-Bund schriftlich fixiert, nun hat der DTTB auch die Zusammenarbeit mit der Hulda-Pankok-Gesamtschule mit einer offiziellen Kooperationsvereinbarung bekräftigt.
weiterlesen...
DTTZ 10.01.2019

TV-Termin: Die KiKA-"Sportmacher" spielen Tischtennis

Folge zwölf der KiKA-Reihe "Die Sportmacher": Die Moderatorinnen Laura Knöll und Susanne Schlüter treten gegen die DTTZ-Internatsmitglieder Yuki Tsutsui und Tobias Slanina an. Weil die Freizeitspielerinnen erwartungsgemäß chancenlos sind, verpassen sie ihren Gegnern von Runde zu Runde mehr Handicaps.
weiterlesen...
DTTZ 30.11.2018

Duale Karriere: DTTB unterzeichnet Kooperationsvereinbarung mit Lessing-Gymnasium

Der DTTB und das Städtische Lessing-Gymnasium und -Berufskolleg haben in Düsseldorf ihre langjährige Zusammenarbeit schriftlich fixiert. Der zwölftgrößte deutsche Spitzenverband mit seinem Internat am Deutschen Tischtennis-Zentrum und die NRW-Sportschule sind ein Musterbeispiel für funktionierenden Nachwuchsleistungssport und für die Förderung der dualen Karriere.
weiterlesen...
DTTZ 20.11.2018

Willkommen zurück, Christian Süß!

Mit Beginn des neuen Schuljahres gibt es im Trainer-Team des Deutschen Tischtennis-Internats ein neues Gesicht: Ex- Nationalspieler Christian Süß kümmert sich als Honorartrainer um die Schülergruppe des DTTI.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH