Es war "ein gutes Duell gegen Anton", so Timo Boll über das Viertelfinale (Foto: Fuhrmann)
Die Favoriten setzen sich am ersten Tag des Match-Praxis-Turniers in der Corona-Zeit durch

Boll steht als erster Halbfinalist des Düsseldorf Masters fest

SH 01.06.2020

Düsseldorf. Am Premieren-Tag des Düsseldorf Masters gaben sich die Favoriten in ihren Achtelfinalpartien keine Blöße, allen voran Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov. Am Pfingstmontag setzten sich sowohl die etablierten Nationalspieler als auch die Bundesliga-Profis von Borussia Düsseldorf in ihren Vergleichen mit den Newcomern des DTTB-U23-Kaders sowie dem kurzfristig eingesprungenen Ecuadorianer Alberto Miño (Schwalbe Bergneustadt, Nummer 76 der Weltrangliste) durch. Im Viertelfinale sind die Topspieler am Dienstag unter sich. In der am ersten Tag ausgetragenen Partie der Runde der besten Acht hielt im ersten von zwei Borussia-internen Duell Timo Boll den Schweden Anton Källberg in Schach.

"Für die Spieler ist es komplett ohne Zuschauer natürlich nicht ganz so einfach, aber daran müssen sie sich bei diesem Turnier gewöhnen", kommentierte Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf. "Es waren gute Spiele. Die Spieler sind recht heiß gewesen. Ich bin zufrieden mit dieser Premiere, und die Spieler sind es, glaube ich, auch."

Mit dem Düsseldorf Masters gibt es endlich wieder Live-Tischtennis. Am Pfingstmontag hat das erste Turnier begonnen, das Borussia Düsseldorf mit Unterstützung des Deutschen Tischtennis-Bundes ausrichtet, um in der wettkampffreien Zeit der Corona-Pandemie den Assen Matchpraxis bieten zu können. Live gestreamt werden alle Spiele auf Sportdeutschland.TV, Borussia-TV und auf tischtennis.de.

Die Zitate des ersten Spieltags

Timo Boll nach dem Achtelfinale:
„Es war schon ein seltsames Gefühl, einen Wettkampf so zu bestreiten, ohne Zuschauer, ohne Atmosphäre. Aber ich bin froh, dass die Borussia und der DTTB die Möglichkeit geschaffen haben, dass wir überhaupt wieder richtige Matchpraxis bekommen und nicht nur trainieren. Ich bin mit meinem Auftakt zufrieden.“

Nach dem Viertelfinale:
„Mein letztes Match habe ich an meinem Geburtstag im Liga-Spiel gegen Ochsenhausen bestritten. Es ist daher schon etwas anderes, ob man ein Trainingsspiel bestreitet oder das Turnier jetzt, das einen ganz anders unter Stress setzt. Deswegen sind wir alle sehr happy, dass wir endlich wieder einen Wettkampf spielen können. Ich stehe im Halbfinale nach einem guten Duell mit Anton, habe aber auch gesehen, woran ich noch arbeiten muss.“ 

Kristian Karlsson:
„Es war ein richtig schönes Spiel gegen Cedric. Er war heiß und wollte gewinnen, daher musste ich auch Gas geben und so entwickelte sich gleich im ersten Spiel ein toller Fight. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Auftakt.“

Dimitrij Ovtcharov:
„Ich habe heute nicht den Fluss gehabt wie im Training. Fanbo hat sehr gut dagegen gehalten und mich nur schwer in meinen Rhythmus kommen lassen. Das war ein solider Auftakt. Ich habe gewonnen, und das stimmt mich zufrieden.“

Benedikt Duda:
„Ich war zu Beginn sehr nervös. Es hatte sich ein innerer Druck aufgebaut, der sich erst im zweiten Satz gelöst hat. Ab da habe ich mich immer wohler gefühlt. Ich habe lange keinen Wettkampf gespielt und bin daher schon überrascht, wie gut es insgesamt lief.“

Anton Källberg:
„Ich ging als Favorit in das Spiel, habe aber lange keinen Wettkampf gehabt. Daher kam im ersten Satz Nervosität auf, die sich dann aber Punkt für Punkt legte. Es war für mich nicht einfach, aber ich bin sicher, dass es sich Schritt für Schritt wieder besser anfühlen wird.“

Dang Qiu:
„Ich glaube, dass es für alle schwierig war, in den Rhythmus zu finden. Es fühlte sich von den ganzen Bedingungen auch anders an als normalerweise. Aber schlussendlich ist es für alle gleich. Ich bin wirklich froh, dass es diese Turnierserie nun gibt und wir nicht immer nur trainieren, sondern uns jetzt auch wieder im Wettkampf messen können. Ich habe heute verdient gewonnen und freue mich schon auf mein Viertelfinale gegen Dima.“

Achtelfinale am Montag

Erstes Spiel ab 9:30 Uhr, die übrigen Partien folgen jeweils im Anschluss an das vorangegangene Match. Chronologische Reihenfolge:

  1. Benedikt Duda - Gerrit Engemann 3:0 (4,7,10)
  2. Dennis Klein - Steffen Mengel 1:3 (-5,5,-3,-7)
  3. Anton Källberg - Nils Hohmeier 3:0 (8,4,4)
  4. Omar Assar - Alberto Miño* 3:0 (8,6,6)
  5. Dimitrij Ovtcharov - Fanbo Meng 3:1 (10,-7,9,10)
  6. Timo Boll - Kirill Fadeev 3:0 (4,5,7)
  7. Kristian Karlsson - Cedric Meissner 3:1 (-9,8,5,6)
  8. Dang Qiu - Tobias Hippler 3:0 (5,8,9)

Viertelfinale

Ein Viertelfinale am 1. Juni, drei Spiele am 2. Juni

9. Boll - Källberg 3:1 (5,-7,5,9)
10. Duda - Mengel, 2. Juni, 9.30 Uhr
11. Assar- Karlsson (ca. 10 Uhr)
12. Ovtcharov - Qiu (ca. 10:30 Uhr)
Hinweis: Alle drei Viertelfinals werden hintereinander nur mit kleiner Reinigungspause ausgetragen.

Halbfinale am 2. Juni
Boll - Assar oder Karlsson
Duda oder Mengel - Ovtcharov oder Qiu
 
Finale am 2. Juni (ca. 60 Minuten nach Ende des 2. Halbfinals)

Die Teilnehmer am ersten Düsseldorf Masters

  1. Timo Boll (Weltrangliste: 10)
  2. Dimitrij Ovtcharov (11)
  3. Kristian Karlsson (24)
  4. Omar Assar (38)
  5. Benedikt Duda (39)
  6. Dang Qiu (52)
  7. Anton Källberg (57)
  8. Steffen Mengel (140)
  9. Tobias Hippler (233)
  10. Fanbo Meng (241)
  11. Cedric Meissner (244)
  12. Nils Hohmeier (260)
  13. Gerrit Engemann (291)
  14. Dennis Klein (318)
  15. *Benno Oehme (441), verletzt -> wurde am Sonntagabend ersetzt durch Alberto Miño (76)
  16. Kirill Fadeev (489)

Links

weitere Artikel aus der Rubrik
Turniere 12.07.2020

Düsseldorf Masters VI: Turniersieg für Duda nach grandioser Aufholjagd

Benedikt Duda heißt der verdiente Sieger des Düsseldorf Masters VI. Der Bergneustädter setzte sich im Finale des fünften Herren-Turniers nach einer grandiosen Aufholjagd gegen den Ägypter Omar Assar mit 4:3 durch, der in der Vorschlussrunde mit einem Erfolg über Dang Qiu ein deutsches Finale verhindert hatte. Vom 17. bis 19. Juli geht im ARAG CenterCourt das nächste Event der Masters-Serie mit Weltklassebeteiligung über die Bühne.
weiterlesen...
Turniere 11.07.2020

Düsseldorf Masters VI: Deutsches Finale rückt näher

Das Düsseldorf Masters VI nimmt seinen erwarteten Verlauf. Nach Favoritensiegen im Viertelfinale spielen am Sonntag mit dem Berneustädter Benedikt Duda und dem Schweden Anton Källberg (10 Uhr) sowie dem Ägypter Omar Assar und dem Grünwettersbacher Dang Qiu (11 Uhr) die vier Favoriten um den Einzug in das Endspiel (13.45 Uhr). Alle Matches werden live auf Sportdeutschland.TV, Borussia-TV und auf tischtennis.de live übertragen.
weiterlesen...
Turniere 10.07.2020

Düsseldorf Masters VI: Favoriten geben sich keine Blöße

Der Auftakt zum Düsseldorf Masters VI verlief am Freitag ohne Überraschungen. Nils Hohmeier konnte sich überraschend deutlich gegen Dennis Klein durchsetzen, Tobias Hippler hingegen drehte noch einen 0:3-Satzrückstand gegen Kirill Fadeev.
weiterlesen...
Turniere 02.06.2020

Timo Boll gewinnt erstes Düsseldorf Masters

Der topgesetzte Timo Boll hat das erste Turnier der Düsseldorf Masters gewonnen. Im Finale bezwang er den Überraschungsfinalisten Steffen Mengel mit 3:1-Sätzen. Das Fazit der ersten Ausgabe des Düsseldorf Masters war bei Veranstaltern und Spielern positiv.
weiterlesen...
Turniere 30.05.2020

Düsseldorf Masters: Was die Fans erwartet

Endlich wieder Topsport, endlich wieder Wettkämpfe! „Die Spieler sind schon sehr heiß darauf. Sie haben unglaublich viele Einheiten trainiert und wollen nun unbedingt spielen“, beschreibt Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf. Und die Zuschauer können sich auf ein K.-o.-Turnier mit 16 Teilnehmern aus Deutschland und dem Ausland sowie einen Livestream mit drei Kameras freuen.
weiterlesen...
Turniere 30.03.2020

ITTF setzt alle Turniere bis Ende Juni aus - inklusive der Team-WM

Der Tischtennis-Weltverband ITTF hat alle Events bis Ende Juni vorerst abgesagt. Dazu gehören auch die Team-Weltmeisterschaften, die bereits vor einigen Wochen auf Ende Juni verschoben wurden. Auch die Weltrangliste wird vorerst eingefroren.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH