Anzeige
Dang Qiu bei seinem Masters-Triumph 2020 (Foto: Fuhrmann)
Auch die 4. Masters-Ausgabe am Sonntag (ab 10 Uhr) wird wieder live gestreamt

Düsseldorf Masters: Qiu, Jha und Assar jagen Ovtcharov

MS 28.04.2021

Düsseldorf/Frankfurt. Tischtennis vom Feinsten erwartet die Fans am Sonntag ab 10 Uhr bei der vierten Ausgabe des Düsseldorf Masters 2021. Mit Nationalspieler Dang Qiu, US-Star Kanak Jha und Ägyptens Idol Omar Assar machen gleich drei Weltklassespieler im ARAG CenterCourt Jagd auf Dimitrij Ovtcharov. Die Nummer neun des ITTF-Rankings führt auch bei seinem zweiten Master-Start das achtköpfige Teilnehmerfeld an, das von vier starken DTTB-Youngstern komplettiert wird. Das Düsseldorf Masters wird bis Ende Mai an insgesamt sieben Sonntagen im ARAG CenterCourt ausgetragen und live auf sportdeutschland.tv, im Borussia TV und auf tischtennis.de gestreamt.

Duelle Stars gegen Youngster im Viertelfinale

Wie schon beim zweiten Turnier, das eine Beute Ovtcharovs wurde, so gehen auch diesmal wieder vier Hochkaräter der Weltrangliste an den Start. Erstmals im Jahr 2021 im Teilnehmerfeld vertreten sind der Amerikaner Kanak Jha, der aktuell in der Notierung des Weltverbandes an Position 30 geführt wird, sowie der Portugal-Open-Sieger von 2020, Dang Qiu, der sich beim Finalturnier des Düsseldorf Masters 2020 den Gesamtsieg gesichert hatte. Der Weltranglisten-52. aus Grünwettersbach, der in der nächsten Saison das Trikot von Gastgeber Borussia Düsseldorf tragen wird, eröffnet am Sonntag um 10 Uhr mit seinem Viertelfinalmatch gegen Zweiligaspieler Kirill Fadeev (Borussia Dortmund) das Turnier.

Eine halbe Stunde später muss der für Ochsenhausen in der TTBL spielende Jha gegen den Mainzer Cedric Meissner in die Box, der vor zwei Wochen vollkommen überraschend den Weltranglisten-15. Liam Pitchford (England) aus dem Titelrennen beförderte und beim Turnier der DTTB-Talente am vergangenen Sonntag das Finale erreichte. Setzen sich die Favoriten durch, dann kommt es in der Vorschlussrunde zum Duell zwischen dem an Position zwei gesetzten Kanak Jha und Penholder-Ass Dang Qiu, der sich auf seinen Start freut. "Für eine optimale Vorbereitung habe ich zuletzt die Umfänge noch weiter intensiviert. Deshalb habe ich die ersten Masters-Sonntage für kurze Regenerationsphasen genutzt. Aber ohne Wettkämpfe geht es nicht und deswegen ist es gut, dass es die Option mit der Turnierserie wieder gibt. Ich freue mich auf meinen ersten Einsatz beim Düsseldorf Masters in diesem Jahr."

Benno Oehme (Fulda-Maberzell), der zusammen mit Meissner in der nächsten Saison für den TTC OE Bad Homburg in der TTBL spielen wird, fordert im Anschluss um 11 Uhr den mehrfachen Afrikameister Omar Assar heraus, der Platz 42 in der Notierung des Weltverbandes ITTF einnimmt. Der Sieger der Partie dürfte im Halbfinale voraussichtlich Dimitrij Ovtcharov gegenüberstehen. Der World-Cup-Gewinner von 2017, der sich im März in Katar in bestechender Form bei der WTT-Contender-Premiere den Titel holte und sich damit zurück unter die Top 10 katapultierte, trifft um 11.30 Uhr allerdings in Gestalt von Kay Stumper auf einen ehrgeizigen Gegner. Der 18 Jahre alte Europe-Youth-Top-10-Sieger (TTC Neu-Ulm) entschied vergangenen Sonntag die dritte Masters-Ausgabe durch einen klaren Finalsieg über Cedrid Meissner für sich.

Endspiel um 14.30 Uhr / 9. Mai spielfrei / Alle Matches live

Das Düsseldorf Masters ist ein gemeinsames Projekt von Gastgeber Borussia Düsseldorf und dem Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB). Am nächsten Sonntag ist spielfrei, die Ausgaben fünf, sechs und sieben werden am 16., 23. und 30. Mai ausgetragen.

Wie im Vorjahr so werden auch diesmal alle Turniere komplett und mit mehreren Kameras live auf sportdeutschland.tv, im Borussia TV und auf tischtennis.de live gestreamt. Zuschauer vor Ort sind aufgrund der Pandemie nicht zugelassen.


Düsseldorf Masters 4/2021

Die vier Topgesetzten
1 Dimitrij Ovtcharov GER (Fakel Gazprom Orenburg, RUS)
2 Kanak Jha USA (TTF Liebherr Ochsenhausen)
3 Omar Assar EGY (GV Hennebont TT, FRA)
4 Dang Qiu GER (ASV Grünwettersbach)
Die weiteren Teilnehmer
Kiril Fadeev GER (Borussia Dortmund)
Cedric Meissner GER (FSV Mainz 05)
Benno Oehme GER (TTC RöhnSprudel Fulda-Maberzell)
Kay Stumper GER (TTC Neu-Ulm)

Viertelfinale
10.00 Uhr: Dang Qiu - Kirill Fadeev
10.30 Uhr: Kanak Jha - Cedric Meissner
11.00 Uhr: Omar Assar - Benno Oehme
11.30 Uhr: Dimitrij Ovtcharov - Kay Stumper
- ca 30 Minuten Pause -
Halbfinale
12.30 Uhr: Sieger Qiu / Fadeev - Sieger Jha / Meissner
13.00 Uhr: Sieger Ovtcharov / Stumper - Sieger Assar / Oehme
- ca. 60 Minuten Pause -
Finale
14.30 Uhr: N.N. – N.N.

Austragungsmodus
Alle Spiele werden im K.-o.-System ausgetragen.
Die angesetzten Zeiten sind Richtzeiten und abhängig von der Spieldauer.
Die Matches beginnen jedoch in keinem Fall früher als zu den angesetzten Zeiten.
Sämtliche Begegnungen werden im Modus „Best of Five“ ausgetragen.

Links

weitere Artikel aus der Rubrik
Turniere 24.08.2021

Czech Open: U21-Titel und 3. Platz im Doppel für Franziska Schreiner

Die Reise zu den Czech Open nach Olmütz hat sich für Franziska Schreiner gelohnt. Im Damen-Doppel sicherte sich die 19-Jährige den dritten Platz, im U21-Turnier war die Langstädter Bundesligaspielerin nicht zu schlagen und holte gewann Gold.
weiterlesen...
Turniere 23.08.2021

Czech Open: Franziska Schreiner erreicht U21-Halbfinale

Franziska Schreiner hat bei den Czech Open das Halbfinale des U21-Turniers erreicht. Außerdem steht die Langstädterin an der Seite der Chilenin Paulina Vega im Achtelfinale des Doppel-Wettbewerbs.
weiterlesen...
Turniere 22.08.2021

Czech Open: Schreiner gewinnt ihre Auftaktspiele

Franziska Schreiner hat am Eröffnungstag der Czech Open das Viertelfinale im U21-Wettbewerb erreicht und zudem ihr Auftaktmatch in der Damen-Qualifikation gewonnen.
weiterlesen...
Turniere 20.08.2021

WTT Budapest: Kilian Ort verliert Final-Krimi und gewinnt Silber

Am Ende hatte es dann doch nicht sollen sein. Ganze zwei Punkte fehlten Kilian Ort im Finale des mit 70.000 Dollar dotierten WTT Contender in Budapest beim Stand von 9:9 im Entscheidungssatz zu seinem ersten internationalen Titelgewinn im Herren-Einzel, zwei Ballwechsel später bejubelte allerdings nicht der Bad Königshofener, sondern der 19 Jahre Schwede Truls Moregard seinen ersten Triumph.
weiterlesen...
Turniere 20.08.2021

WTT Contender: Titel für Tobias Hippler und Kilian Ort in Budapest

Kilian Ort und Tobias Hippler haben drei Jahre nach ihrem Erfolg bei den Thailand Open ihren zweiten Titel auf internationaler Bühne gewonnen. Beim mit 75.000 dotierten WTT Contender in Budapest besiegte das Bad Königshofener-Kölner Duo im Finale die favorisierten Russen Kirill Skachkov/Vladimir Sidorenko.
weiterlesen...
Turniere 19.08.2021

WTT Budapest: Kilian Ort spielt im Einzel und Doppel um Gold

Kilian Ort spielt am Freitag beim mit 75.000 dotierten WTT Contender in Budapest gleich zweimal um den Titel. Der 25 Jahre alte Bad Königshofener zog mit einem 4:3-Erfolg über seinen Angstgegner Tomas Polansky (Tschechien) in das Einzel-Finale ein, nachdem er zuvor bereits den Weltranglisten-14. Liam Pitchford (England) ausgeschaltet hatte.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH