Foto: Fuhrmann
Qiu und Källberg im Viertelfinale / Tobias Hippler gelingt Aufholjagd

Düsseldorf Masters VI: Favoriten geben sich keine Blöße

10.07.2020

Fotos: Jörg Fuhrmann

Düsseldorf. Der Auftakt zum Düsseldorf Masters VI verlief am Freitag ohne Überraschungen. Nils Hohmeier konnte sich überraschend deutlich gegen Dennis Klein durchsetzen, Tobias Hippler hingegen drehte noch einen 0:3-Satzrückstand gegen Kirill Fadeev. Am Samstag ab 10 Uhr greifen in der Runde der besten Acht erstmals an diesem Wochenende auch der Ägpyter Omar Assar und der Bergneustädter Benedikt Duda ins Geschehen. Die Nummern 38 und 39 der Welt sind an den Positionen eins und zwei gesetzt. Alle Matches werden live auf Sportdeutschland.TV, Borussia-TV und auf tischtennis.de live übertragen.

Källberg und Qiu ohne Mühen am ersten Turniertag

Die beiden Top 60-Spieler der Weltrangliste Anton Källberg (Schweden) und Dang Qiu hatten in ihren Auftaktmatches am Abend keine Probleme. Källberg setzte sich gegen den Routinier Thomas Keinath (Slowakei) und Dang Qiu gegen Nachwuchsspieler Tobias Slanina jeweils ohne Satzverlust durch. Mehr Spannung versprachen eigentlich die anderen Begegnungen im Arag Center Court. Überraschend deutlich konnte sich jedoch Nils Hohmeier gegen den TTBL-Spieler Dennis Klein durchsetzen (4:1). Und auch Gerrit Engemann erwartete gegen Cedric Meissner, den Franziska-Bezwinger bei den Deutschen Meisterschaften 2020, beim 4:0-Sieg überraschend wenig Gegenwehr: "Dass es so klar ausgeht, hätte ich nicht gedacht. Wir kennen uns beide sehr gut, es waren eigentlich immer knappe Matches. Ich bin gut reingekommen, habe aggressiv gespielt und konnte meine Trainingsleistung im Match zeigen“, sagt Engemann.

Richtig spannend wurde es dann aber doch noch mal am Ende des ersten Turniertages. Tobias Hippler (WR 233) münzte gegen den mehr als 200 Plätze in der Weltrangliste hinter ihm platzierten Kirill Fadeev (WR 489) einen 0:3-Satzrückstand noch in einen Sieg um: „Kirill hat ein paar Sachen besser gemacht als bei unserem letzten Spiel, das ja ein bisschen deutlicher war. Und ich habe in den ersten Sätzen überhaupt gar keinen Rhythmus gehabt. Dann war es eher ein mentales Ding, dass ich mich vom Kopf her reingearbeitet habe und anfangen habe, auf meinem normalen Niveau zu spielen. Deswegen war es okay am Ende, aber es war jetzt nicht die glorreichste Leistung“, analysiert Hippler.

Viertelfinals am Samstag ab 10 Uhr

Alle Tischtennis-Fans können sich morgen auf vier interessante Viertelfinals freuen. Fan Bo Meng wird dann im ersten Spiel um 10 Uhr auf Anton Kälberg treffen. Im Anschluss will Dang Qiu gegen Gerrit Engemann seine fünfte Halbfinalteilnahme im fünften Masters perfekt machen. Der topgesetzte Omar Assar trifft ab 11.50 Uhr erneut auf Nils Hohmeier und das letzte Duell des Tages bestreiten Benedikt Duda und Tobias Hippler.

Weltklasse regelmäßig bis August in Düsseldorf am Start
Das Düsseldorf Masters, durchgeführt von Borussia Düsseldorf mit Unterstützung des Deutschen Tischtennis-Bundes, wird von Juni bis August nahezu wöchentlich im ARAG CenterCourt im K.-o.-System mit bis zu 16 Weltklassespielern durchgeführt und soll die durch die Covid-19-Pandemie bedingte Wettkampfpause verkürzen. Alle Turniere werden auf Sportdeutschland.TV, Borussia-TV und auf tischtennis.de live übertragen.
Ergebnisse und Ansetzungen für Samstag und Sonntag

Achtelfinale, 10. Juli (6 Spiele in chronologischer Reihenfolge), 10. Juli
Omar Assar EGY (1), Freilos
Fanbo Meng GER (6) - Tayler Fox  4:0 (11:4, 11:3, 11:5, 11:6)
Cedric Meissner GER (7) - Gerrit Engemann GER 0:4 (6:11, 6:11, 8:11, 9:11)
Nils Hohmeier GER (8) - Dennis Klein GER 4:1 (11:9, 11:9, 4:11, 11:8, 11:9)   
Anton Källberg SWE (4) - Thomas Keinath SVK 4:0 (11:7, 11:3, 11:6, 11:5)
Dang Qiu GER (3) – Tobias Slanina GER 4:0 (11:2, 11:7, 11:9, 11:6)
Tobias Hippler GER (5) – Kirill Fadeev GER 4:3 (8:11, 4:11, 8:11, 11:4, 11:4, 11:9, 11:4)
Benedikt Duda GER (2), Freilos

Viertelfinale, 11. Juli (in chronologischer Reihenfolge)
Anton Källberg SWE - Fanbo Meng GER , 10 Uhr
Dang Qiu GER - Gerrit Engemann GER, direkt im Anschluss, aber nicht vor 10.55 Uhr
Omar Assar EGY - Nils Hohmeier GER, direkt im Anschluss, aber nicht vor 11.50 Uhr
Benedikt Duda GER - Tobias Hippler GER, direkt im Anschluss, aber nicht vor 12.45 Uhr

Halbfinale, 12. Juli (in chronologischer Reihenfolge)
Sieger 4. Viertelfinale – Sieger 1. Viertelfinale, 10 Uhr
Sieger 3. Viertelfinale – Sieger 2. Viertelfinale, direkt im Anschluss, aber nicht vor 11 Uhr

Finale, 12. Juli
13.45 Uhr

Düsseldorf Masters, 5. Turnier (Damen, 4./5. Juli)

Finale, 5. Juli
Han Ying GER - Sophia Klee GER 3:1 (2,-8,3,7)
Halbfinale, 5. Juli
Han Ying GER – Shan Xiaona GER 3:0 (8,5,10)
Sophia Klee GER – Yuan Wan GER 3:0 (12,11,8)
Viertelfinale, 4./5. Juli
Han Ying GER – Chantal Mantz GER 3:0 (7,4,7)
Shan Xiaona GER - Sarah de Nutte LUX 3:0 (6,10,3)
Barbora Balazova SVK - Yuan Wan GER 2:3 (-10,4,-9,8,-12)
Nina Mittelham GER – Sophia Klee GER 2:3 (-8,8,-12,9,-5)
Achtelfinale, 4. Juli
Han Ying GER (Setzungsposition 1), Freilos
Chantal Mantz GER (7) – Anastasia Bondareva GER 3:0 (6,6,1)
Sarah de Nutte LUX (5) – Leonie Berger GER 3:1 (13,-10,10,9)
Shan Xiaona GER (3) – Jele Stortz GER 3:0 (5,5,3)
Barbora Balazova SVK (4) – Annett Kaufmann GER 3:0 (8,6,5)
Yuan Wan GER (6) – Naomi Pranjkovic GER 3:0 (4,2,10)
Yuki Tsutsui GER (8) – Sophia Klee GER 2:3 (8,-10,6,-8,-7)
Nina Mittelham GER (2), Freilos

Düsseldorf Masters, 4. Turnier (22./23.6. und 25.6.)

Finale, 25. Juni
Bastian Steger - Dang Qiu 4:3 (-7,-8,15,7,-7,9,9)
Halbfinale, 25. Juni
Benedikt Duda -  Bastian Steger 3:4 (4,-6,-6,-9,14,9,-10)
Dang Qiu - Steffen Mengel 4:2 (3,6,3,-9,-7,4)
Viertelfinale, 23. Juni
Kanak Jha - Bastian Steger 1:4 (5,-5,-11,-8,-4)
Benedikt Duda - Tobias Hippler 4:3 (-4,9,9,9,-10,-8,8)
Dang Qiu - Fanbo Meng 4:1 (8,6,-7,8,9)
Omar Assar - Steffen Mengel 0:4 (-7,-6,-10,-9)
Achtelfinale, 22./23. Juni
Kanak Jha USA (Setzungsposition 1) – Felix Köhler 4:0 (8,7,6,6)
Bastian Steger (6) – Tobias Slanina 4:0 (6,4,4,8)
Tobias Hippler (8) – Cedric Meissner 4:2 (5,8,-10,6,-9,9)
Freilos: Benedikt Duda (3)
Dang Qiu (4) – Gerrit Engemann 4:0 (9,4,7,5)
Alberto Mino ECU (5) – Fanbo Meng 1:4 (-8,-9,8,-10,-9)
Steffen Mengel - Kirill Fadeev 4:0 (8,10,9,9)
Omar Assar EGY (2) – Nils Hohmeier 4:1 (7,-9,5,7,7)


Düsseldorf Masters, 3. Turnier (15. bis 17. Juni)

Finale, 17. Juni
Dimitrij Ovtcharov - Omar Assar EGY 4:3 (9,7,-10,-8,8,-8,6)
Halbfinale, 17. Juni
Dimitrij Ovtcharov - Dang Qiu 4:1 (-7,6,7,8,5)
Kanak Jha USA – Omar Assar EGY 2:4 (-4,9,10,-4,-9,-8)
Viertelfinale, 16. Juni
Dimitrij Ovtcharov – Tobias Hippler 4:0 (7,8,8,8)
Dang Qiu - Fanbo Meng 4:2 (4,6,4,-9,-8,7)
Omar Assar EGY - Cedric Meissnerr 4:1 (5,-10,6,7,2)
Kanak Jha USA - Gerrit Engemann 4:2 (12,9,-8,9,-8,11)
Achtelfinale, 15. Juni
Freilos: Dimitrij Ovtcharov
Tobias Hippler – Kirill Fadeev 4:1 (7,5,8,-6,8)
Fanbo Meng – Tobias Slanina 4:0 (6,3,7,10)
Dang Qiu – André Bertelsmeier 4:0 (8,5,7,8)
Omar Assar EGY – An Duy Dang 4:0 (3,5,6,3)
Cedric Meissner - Felix Köhler 4:1 (-7, 10, 6, 9, 7)
Nils Hohmeier – Gerrit Engemann 0:4 (-4,-5,-8,-5)
Freilos: Kanak Jha USA


Düsseldorf Masters, 2. Turnier (9./10. Juni)

Finale, 9. Juni
Dimitrij Ovtcharov - Dang Qiu 3:1 (7,2,-7,6)
Halbfinale, 9. Juni
Dimitrij Ovtcharov - Fanbo Meng 3:0 (7,9,6)
Dang Qiu - Kanak Jha 3:2 (-7,3,5,-5,9)
Viertelfinale, 9. Juni
Dimitrij Ovtcharov – Tobias Hippler 3:0 (8,2,10)
Fanbo Meng – Gerrit Engemann 3:2 (-7,-9,10,6,9)
Dang Qiu – Cedric Meissner 3:0 (7,7,4)
Kanak Jha – Steffen Mengel 3:2 (3,-7,11,-3,9)
Achtelfinale, 8. Juni
Dimitrij Ovtcharov – Nils Hohmeier 3:0 (8,2,9)
Tobias Hippler – Felix Köhler 3:0 (5,7,4)
Fanbo Meng – Tobias Sältzer 3:0 (2,5,7)
Alberto Mino – Gerrit Engemann 1:3 (13,-9,-6,-14)
Dang Qiu – Kirill Fadeev 3:0 (3,6,3)
Cedric Meissner – Thomas Keinath 3:1 (10,-9,8,5)
Steffen Mengel – Kay Stumper 3:0 (8,12,6)
Kanak Jha – Tayler Fox 3:0 (5,7,2)

Düsseldorf Masters, 1. Turnier (1./2. Juni)

Finale, 2. Juni
Timo Boll - Steffen Mengel 3:1 (10,8,-10,6)
Halbfinale, 2. Juni
Boll - Karlsson 3:1 (4,-6,5,6)
Mengel - Qiu 3:1 (5,-8,3,7)
Viertelfinale, 1./2. Juni
Timo Boll - Anton Källberg 3:1 (5,-7,5,9)
Benedikt Duda - Steffen Mengel 0:3 (-8,-10,-9)
Omar Assar - Kristian Karlsson 0:3 (-6,-1,-3)
Dimitrij Ovtcharov - Dang Qiu 2:3 (-5,15, -7,7,-9)
Achtelfinale, 1. Juni

Timo Boll - Kirill Fadeev 3:0 (4,5,7)
Anton Källberg - Nils Hohmeier 3:0 (8,4,4)
Omar Assar - Alberto Miño 3:0 (8,6,6)
Kristian Karlsson - Cedric Meissner 3:1 (-9,8,5,6)
Benedikt Duda - Gerrit Engemann 3:0 (4,7,10)
Dennis Klein - Steffen Mengel 1:3 (-5,5,-3,-7)
Dang Qiu - Tobias Hippler 3:0 (5,8,9)
Dimitrij Ovtcharov - Fanbo Meng 3:1 (10,-7,9,10)

Links

weitere Artikel aus der Rubrik
Turniere 09.08.2020

Düsseldorf Masters IX: Dritter Titel für starken Dimitrij Ovtcharov

Dimitrij Ovtcharov heißt der Gewinner der neunten Ausgabe des Düsseldorf Masters. Der Weltranglistenelfte gewann das Endspiel der beiden Topgesetzten gegen seinen Nationalmannschaftskollegen Patrick Franziska mit 4:2. Für Benedikt Duda und den Schweden Anton Källberg bedeutete das Halbfinale die Endstation.
weiterlesen...
Turniere 08.08.2020

Düsseldorf Masters IX: Drei DTTB-Asse und Källberg im Halbfinale

Bei der neunten Ausgabe des Düsseldorf Masters haben die DTTB-Stars Dimitrij Ovtcharov, Patrick Franziska und Benedikt Duda erwartungsgemäß das Halbfinale erreicht. Am Sonntag kämpfen nun Franziska gegen den Schweden Anton Källberg (10 Uhr) und anschließend Ovtcharov gegen Duda um den Einzug in das Finale (13 Uhr).
weiterlesen...
Turniere 07.08.2020

Düsseldorf Masters IX: Cedric Meissner bringt US-Star Kanak Jha in Bedrängnis

Der Eröffnungstag der neunten Auflage des Düsseldorf Masters endete mit Erfolgen für die Favoriten - von einer Ausnahme abgesehen. Als einziger Gesetzter musste Tobias Hippler im Duell zweier DTTB-Talente Kirill Fadeev gratulieren. Im Viertelfinale am Samstag (ab 10 Uhr) greifen erstmals auch der Weltranglistenelfte Dimitrij Ovtcharov und der fünf Plätze hinter ihm im ITTF-Ranking notierte Patrick Franziska ins Geschehen ein.
weiterlesen...
Turniere 04.08.2020

Düsseldorf Masters IX: Patrick Franziska gibt sein Masters-Debüt

Das Düsseldorf Masters beginnt seinen Endspurt im August mit hochkarätiger Besetzung. Hinter Dimitrij Ovtcharov ist bei der neunten Auflage Masters-Debütant Patrick Franziska an Position zwei gesetzt. Alle Matches sind im Live-Streaming auf Sportdeutschland.TV, Borussia-TV und auf tischtennis.de zu sehen.
weiterlesen...
Turniere 25.07.2020

Düsseldorf Masters VIII: Källberg macht im Finale 1:3-Rückstand gegen Duda wett

Anton Källberg heißt der Gewinner des achten Düsseldorfer Masters. Der Schwede setzte sich im Endspiel mit 4:3 gegen den Bergneustädter Benedikt Duda durch, der sich vor zwei Wochen den Sieg bei der sechsten Auflage gesichert hatte. Die von Borussia Düsseldorf in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) organisierte Masters-Serie wird nach einer einwöchigen Pause vom 7. bis 9. August fortgesetzt.
weiterlesen...
Turniere 24.07.2020

Düsseldorf Masters VIII: Deutsches Duell Duda gegen Meissner im Halbfinale

Benedikt Duda gegen Cedric Meissner und Omar Assar gegen Anton Källberg, so lauten beim achten Düsseldorf Masters die Halbfinalpartien mit drei Favoriten und einem U23-Nationalspieler. Die Vorschlussrundenmatches am Samstag werden um 10 und 10.45 Uhr, das Endspiel um 13 Uhr im ARAG CenterCourt ausgetragen. Alle Spiele werden im Livestreaming auf Sportdeutschland.TV, Borussia-TV und auf tischtennis.de übertragen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH