Kilian Ort startet am Wochenende erstmals beim Düsseldorf Masters (Foto: MS)
Beim siebten Düsseldorf Masters geht auch erstmals Kilian Ort an den Start

Düsseldorf Masters VII: Omar Assar hofft auf Revanche

14.07.2020

Düsseldorf. Beim Düsseldorf Masters jagt ein Turnier mit Weltklassebeteiligung das andere. Beim siebten Event von Freitag bis Sonntag gehen fünf Top-100-Spieler an den Start, erstmals mit von der Partie ist zudem Nationalspieler Kilian Ort. An den Positionen eins und zwei gesetzt sind Omar Assar und Benedikt Duda, die beiden Finalisten der Vorwoche. Alle Spiele werden auf Sportdeutschland.TV, Borussia-TV und auf tischtennis.de live übertragen.

Omar Assar hofft auch Revanche

Der Ägpyter Omar Assar, der am Sonntag im Finale gegen den Bergneustädter Benedikt Duda eine 3:0-Führung nach Sätzen und ein 7:3 im fünften Durchgang verspielte, hofft beim siebten Masters auf eine Revanche für seine  Niederlage. Für Assar, der in Diensten von Borussia Düsseldorf steht, war das 3:4 gegen Duda im heimischen ARAG CenterCourt bereits die zweite Finalniederlage, nachdem er im Juni auch Dimitrij Ovtcharov im Endspiel unterlegen war.

Assar ist als Nummer 38 der Welt auch in dieser Woche vor dem eine Position hinter ihm eingestuften Benedikt Duda an Position eins gesetzt. Unmittelbar dahinter stehen in der Liste der Titelanwärter der Weltranglisten-52. Dang Qiu (Grünwettersbach) und der fünf Plätze hinter dem Portugal-Open-Gewinner notierte Schwede Anton Källberg. Fünfter Top-100-Akteur des Turniers ist Albert Mino aus Ecuador, der im ITTF-Ranking derzeit Platz 77 einnimmt.

Erster Wettkampf für Kilian Ort

Zum erweiterten Kreis der Turnierfavoriten darf aber auch Kilian Ort gezählt werden. Der Bad Köngishofener, der erstmals beim Masters startet, ist aktuell die Nummer 198 der Weltrangliste. Für den DM-Finalisten von 2018 ist es ein Wiedereinstieg in den Wettkampf. Im Herbst 2019 hatte der in seiner jungen Karriere schon häufig von Verletztungen zurückgeworfene 24-Jährige zwangsweise pausieren müssen. Kurz nach seiner Rückkehr an den Tisch Ende Januar bei den German Open war Ort erneut umgeknickt und hatte das Turnier aufgeben müssen. Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf: "Für Kilian, der auch in dieser Woche bei unserem Lehrgang dabei ist, wird es der erste Wettkampf. Nach den German Open hatte er eine Zeit mit Problemen am Sprunggelenk und in der Wade zu tun."

Jörg Roßkopf: "Masters ist für die Spieler sehr wichtig"

Die Zwischenbilanz des Bundestrainers für das Düsseldorf Masters fällt nach bisher fünf Herren-Turnieren sehr gut aus. Jörg Roßkopf: "Ich bin insgesamt sehr zufrieden, wie es bisher gelaufen ist. Auch wenn zwischendurch mal einige Spieler wegen Verletzung oder anderer Planungen fehlen, ist es ein sehr wichtiges Turnier für unseren Nationalkader. Die Kombination aus Training in der Woche und Wettkampf am Wochenende passt sehr gut, denn das Masters simuliert für uns die Turniersituationen, die uns aktuell fehlen. Im Moment bereiten wir uns auf die Europameisterschaften Mitte September vor, die nach aktuellem Stand ja in Warschau zum vorgesehenen Termin ausgetragen werden sollen."

Wegen eines Muskelfaserrisses von Fanbo Meng, der Cedric Meissner die direkte Viertelfinalteilnahme beschert, nehmen nur 15 und nicht wie vorgesehen 16 Spieler am Freitagnachmittag (ab 16 Uhr) das Rennen beim ingesamt siebten Düsseldorf Masters auf. Herausgefordert werden die sechs Favoriten von insgesamt neun nationalen Nachwuchsassen aus dem U23-Förderkader des DTTB und dem Deutschen Tischtennis-Internat. Nochmals Jörg Roßkopf: "Das Masters ist auch wichtig für unsere jungen Spieler, die unsere Felder auffüllen und dadurch in Wettkampfsituationen auf die Besten treffen. Das sind sehr wertvolle Erfahrungen."

Alle Masters-Sieger kommen bisher aus Deutschland

Bislang trugen sich durch Timo Boll (Masters I), Dimitrij Ovtcharov (Masters II und III), Bastian Steger (Masters IV), Han Ying beim Damen-Event und Benedikt Duda (Masters VI) trotz starker internationaler Konkurrenz nur deutsche Nationalspieler in die Siegerliste des Düsseldorf Masters ein, das von Borussia Düsseldorf mit Unterstützung des Deutschen Tischtennis-Bundes von Juni bis August nahezu wöchentlich im ARAG CenterCourt im K.-o.-System mit bis zu 16 Weltklassespielern durchgeführt wird.

Als bislang konstantester Spieler führt Dang Qiu mit zwei Final- und drei Halbfinalteilnahmen nach fünf Masters-Auflagen der Herren die Gesamtwertung auch ohne Turniersieg mit 120 Punkten an. Auf Platz zwei rangiert Dimitrij Ovtcharov mit 110 Zählern sowie gleichauf auf Position drei das Duo Benedikt Duda und Omar Assar mit je 80 Wertungspunkten. Den Abschluss der Serie bildet Ende August ein Finalturnier mit acht Profis, für das sich fünf Athleten über die Punktewertung qualifizieren, drei erhalten eine wildcard. Alle Turniere werden auf Sportdeutschland.TV, Borussia-TV und auf tischtennis.de live übertragen.


Düsseldorf Masters, 7. Turnier (17.-19. Juli)

Achtelfinale, 17. Juli (6 Spiele in chronologischer Reihenfolge)
Benedikt Duda GER (2) - An Duy Dang GER, 16 Uhr
Dang Qiu GER (3) - Felix Köhler GER, direkt im Anschluss, aber nicht vor 16.40 Uhr
Omar Assar GER (1) - Tobias Sältzer GER, direkt im Anschluss, aber nicht vor 17.20 Uhr
Alberto Mino ECU (5) - Kirill Fadeev GER, direkt im Anschluss, aber nicht vor 18.00 Uhr
Anton Källberg SWE (3) – André Bertelsmeier GER, direkt im Anschluss, aber nicht vor 18.40 Uhr
Kilian Ort GER (6) – Gerrit Engemann GER, direkt im Anschluss, aber nicht vor 19.20 Uhr

Achtelfinale, 18. Juli (2 Spiele in chronologischer Reihenfolge)
Freilos: Cedric Meissner GER (Gegner Fanbo Meng kann wegen Muskelfaserriß nicht antreten)
Tobias Hippler GER (7) - Dennis Klein GER, 10 Uhr
Viertelfinale, 18. Juli (in chronologischer Reihenfolge)
Omar Assar GER oder Tobias Sältzer GER - Kilian Ort GER oder Gerrit Engemann GER, 10.40 Uhr
Anton Källberg SWE oder André Bertelsmeier GER - Tobias Hippler GER oder Dennis Klein GER, direkt im Anschluss, aber nicht vor 11.25 Uhr
Dang Qiu GER oder Felix Köhler GER - Cedric Meissner GER, direkt im Anschluss, aber nicht vor 12.10 Uhr
Benedikt Duda GER oder An Duy Dang GER - Alberto Mino ECU oder Kirill Fadeev GER, direkt im Anschluss, aber nicht vor 12.55 Uhr

Halbfinale, 19. Juli
Sieger 1. Viertelfinale – Sieger 2. Viertelfinale, 10 Uhr
Sieger 3. Viertelfinale – Sieger 4. Viertelfinale, direkt im Anschluss, aber nicht vor 10.45 Uhr
Finale, 19. Juli
13 Uhr

Die Ergebnisse der bisherigen Turniere

Düsseldorf Masters, 6. Turnier (10.-12. Juli)

Finale, 12. Juli
Benedikt Duda GER - Omar Assar EGY 4:3 (-8,-10,-9,4,7,7,2)
Halbfinale, 12. Juli
Omar Assar EGY – Dang Qiu GER 4:2 (6,9,-7,-6,11,9)
Benedikt Duda GER – Anton Källberg SWE 4:2 (5,-9,6,9,-5,2)
Viertelfinale, 11. Juli

Dang Qiu GER - Gerrit Engemann GER 4:0 (7,6,10,11)
Omar Assar EGY - Nils Hohmeier GER 4:1 (8,5,5,-11,5)
Anton Källberg SWE - Fanbo Meng GER 4:0 (8,7,9,9)
Benedikt Duda GER - Tobias Hippler GER 4:2 (7,-13,5,1,-9,10)
Achtelfinale, 10. Juli (6 Spiele), 10. Juli
Omar Assar EGY (1), Freilos
Nils Hohmeier GER (8) - Dennis Klein GER 4:1 (11:9, 11:9, 4:11, 11:8, 11:9)  
Fanbo Meng GER (6) - Tayler Fox  4:0 (11:4, 11:3, 11:5, 11:6)
Anton Källberg SWE (4) - Thomas Keinath SVK 4:0 (11:7, 11:3, 11:6, 11:5)
Dang Qiu GER (3) – Tobias Slanina GER 4:0 (11:2, 11:7, 11:9, 11:6)
Cedric Meissner GER (7) - Gerrit Engemann GER 0:4 (6:11, 6:11, 8:11, 9:11)
Tobias Hippler GER (5) – Kirill Fadeev GER 4:3 (8:11, 4:11, 8:11, 11:4, 11:4, 11:9, 11:4)
Benedikt Duda GER (2), Freilos

Düsseldorf Masters, 5. Turnier (Damen, 4./5. Juli)

Finale, 5. Juli
Han Ying GER - Sophia Klee GER 3:1 (2,-8,3,7)
Halbfinale, 5. Juli
Han Ying GER – Shan Xiaona GER 3:0 (8,5,10)
Sophia Klee GER – Yuan Wan GER 3:0 (12,11,8)
Viertelfinale, 4./5. Juli
Han Ying GER – Chantal Mantz GER 3:0 (7,4,7)
Shan Xiaona GER - Sarah de Nutte LUX 3:0 (6,10,3)
Barbora Balazova SVK - Yuan Wan GER 2:3 (-10,4,-9,8,-12)
Nina Mittelham GER – Sophia Klee GER 2:3 (-8,8,-12,9,-5)
Achtelfinale, 4. Juli
Han Ying GER (Setzungsposition 1), Freilos
Chantal Mantz GER (7) – Anastasia Bondareva GER 3:0 (6,6,1)
Sarah de Nutte LUX (5) – Leonie Berger GER 3:1 (13,-10,10,9)
Shan Xiaona GER (3) – Jele Stortz GER 3:0 (5,5,3)
Barbora Balazova SVK (4) – Annett Kaufmann GER 3:0 (8,6,5)
Yuan Wan GER (6) – Naomi Pranjkovic GER 3:0 (4,2,10)
Yuki Tsutsui GER (8) – Sophia Klee GER 2:3 (8,-10,6,-8,-7)
Nina Mittelham GER (2), Freilos

Düsseldorf Masters, 4. Turnier (22./23.6. und 25.6.)

Finale, 25. Juni
Bastian Steger - Dang Qiu 4:3 (-7,-8,15,7,-7,9,9)
Halbfinale, 25. Juni
Benedikt Duda -  Bastian Steger 3:4 (4,-6,-6,-9,14,9,-10)
Dang Qiu - Steffen Mengel 4:2 (3,6,3,-9,-7,4)
Viertelfinale, 23. Juni
Kanak Jha - Bastian Steger 1:4 (5,-5,-11,-8,-4)
Benedikt Duda - Tobias Hippler 4:3 (-4,9,9,9,-10,-8,8)
Dang Qiu - Fanbo Meng 4:1 (8,6,-7,8,9)
Omar Assar - Steffen Mengel 0:4 (-7,-6,-10,-9)
Achtelfinale, 22./23. Juni
Kanak Jha USA (Setzungsposition 1) – Felix Köhler 4:0 (8,7,6,6)
Bastian Steger (6) – Tobias Slanina 4:0 (6,4,4,8)
Tobias Hippler (8) – Cedric Meissner 4:2 (5,8,-10,6,-9,9)
Freilos: Benedikt Duda (3)
Dang Qiu (4) – Gerrit Engemann 4:0 (9,4,7,5)
Alberto Mino ECU (5) – Fanbo Meng 1:4 (-8,-9,8,-10,-9)
Steffen Mengel - Kirill Fadeev 4:0 (8,10,9,9)
Omar Assar EGY (2) – Nils Hohmeier 4:1 (7,-9,5,7,7)


Düsseldorf Masters, 3. Turnier (15. bis 17. Juni)

Finale, 17. Juni
Dimitrij Ovtcharov - Omar Assar EGY 4:3 (9,7,-10,-8,8,-8,6)
Halbfinale, 17. Juni
Dimitrij Ovtcharov - Dang Qiu 4:1 (-7,6,7,8,5)
Kanak Jha USA – Omar Assar EGY 2:4 (-4,9,10,-4,-9,-8)
Viertelfinale, 16. Juni
Dimitrij Ovtcharov – Tobias Hippler 4:0 (7,8,8,8)
Dang Qiu - Fanbo Meng 4:2 (4,6,4,-9,-8,7)
Omar Assar EGY - Cedric Meissnerr 4:1 (5,-10,6,7,2)
Kanak Jha USA - Gerrit Engemann 4:2 (12,9,-8,9,-8,11)
Achtelfinale, 15. Juni
Freilos: Dimitrij Ovtcharov
Tobias Hippler – Kirill Fadeev 4:1 (7,5,8,-6,8)
Fanbo Meng – Tobias Slanina 4:0 (6,3,7,10)
Dang Qiu – André Bertelsmeier 4:0 (8,5,7,8)
Omar Assar EGY – An Duy Dang 4:0 (3,5,6,3)
Cedric Meissner - Felix Köhler 4:1 (-7, 10, 6, 9, 7)
Nils Hohmeier – Gerrit Engemann 0:4 (-4,-5,-8,-5)
Freilos: Kanak Jha USA


Düsseldorf Masters, 2. Turnier (9./10. Juni)

Finale, 9. Juni
Dimitrij Ovtcharov - Dang Qiu 3:1 (7,2,-7,6)
Halbfinale, 9. Juni
Dimitrij Ovtcharov - Fanbo Meng 3:0 (7,9,6)
Dang Qiu - Kanak Jha 3:2 (-7,3,5,-5,9)
Viertelfinale, 9. Juni
Dimitrij Ovtcharov – Tobias Hippler 3:0 (8,2,10)
Fanbo Meng – Gerrit Engemann 3:2 (-7,-9,10,6,9)
Dang Qiu – Cedric Meissner 3:0 (7,7,4)
Kanak Jha – Steffen Mengel 3:2 (3,-7,11,-3,9)
Achtelfinale, 8. Juni
Dimitrij Ovtcharov – Nils Hohmeier 3:0 (8,2,9)
Tobias Hippler – Felix Köhler 3:0 (5,7,4)
Fanbo Meng – Tobias Sältzer 3:0 (2,5,7)
Alberto Mino – Gerrit Engemann 1:3 (13,-9,-6,-14)
Dang Qiu – Kirill Fadeev 3:0 (3,6,3)
Cedric Meissner – Thomas Keinath 3:1 (10,-9,8,5)
Steffen Mengel – Kay Stumper 3:0 (8,12,6)
Kanak Jha – Tayler Fox 3:0 (5,7,2)

Düsseldorf Masters, 1. Turnier (1./2. Juni)

Finale, 2. Juni
Timo Boll - Steffen Mengel 3:1 (10,8,-10,6)
Halbfinale, 2. Juni
Boll - Karlsson 3:1 (4,-6,5,6)
Mengel - Qiu 3:1 (5,-8,3,7)
Viertelfinale, 1./2. Juni
Timo Boll - Anton Källberg 3:1 (5,-7,5,9)
Benedikt Duda - Steffen Mengel 0:3 (-8,-10,-9)
Omar Assar - Kristian Karlsson 0:3 (-6,-1,-3)
Dimitrij Ovtcharov - Dang Qiu 2:3 (-5,15, -7,7,-9)
Achtelfinale, 1. Juni

Timo Boll - Kirill Fadeev 3:0 (4,5,7)
Anton Källberg - Nils Hohmeier 3:0 (8,4,4)
Omar Assar - Alberto Miño 3:0 (8,6,6)
Kristian Karlsson - Cedric Meissner 3:1 (-9,8,5,6)
Benedikt Duda - Gerrit Engemann 3:0 (4,7,10)
Dennis Klein - Steffen Mengel 1:3 (-5,5,-3,-7)
Dang Qiu - Tobias Hippler 3:0 (5,8,9)
Dimitrij Ovtcharov - Fanbo Meng 3:1 (10,-7,9,10)

Links

weitere Artikel aus der Rubrik
Turniere 12.08.2020

Düsseldorf Masters X: Omar Assar und Benedikt Duda topgesetzt

Der Ägypter Omar Assar und der Bergneusätdter Benedikt Duda sind die beiden Topgesetzten bei der zehnten Ausgabe des Düsseldorf Masters. Eine Woche vor dem Finale der besten acht Weltklassespieler (21./23. August) im ARAG CenterCourt können die Starter zum letzten Mal Punkte für die Gesamtwertung sammeln.
weiterlesen...
Turniere 09.08.2020

Düsseldorf Masters IX: Dritter Titel für starken Dimitrij Ovtcharov

Dimitrij Ovtcharov heißt der Gewinner der neunten Ausgabe des Düsseldorf Masters. Der Weltranglistenelfte gewann das Endspiel der beiden Topgesetzten gegen seinen Nationalmannschaftskollegen Patrick Franziska mit 4:2. Für Benedikt Duda und den Schweden Anton Källberg bedeutete das Halbfinale die Endstation.
weiterlesen...
Turniere 08.08.2020

Düsseldorf Masters IX: Drei DTTB-Asse und Källberg im Halbfinale

Bei der neunten Ausgabe des Düsseldorf Masters haben die DTTB-Stars Dimitrij Ovtcharov, Patrick Franziska und Benedikt Duda erwartungsgemäß das Halbfinale erreicht. Am Sonntag kämpfen nun Franziska gegen den Schweden Anton Källberg (10 Uhr) und anschließend Ovtcharov gegen Duda um den Einzug in das Finale (13 Uhr).
weiterlesen...
Turniere 07.08.2020

Düsseldorf Masters IX: Cedric Meissner bringt US-Star Kanak Jha in Bedrängnis

Der Eröffnungstag der neunten Auflage des Düsseldorf Masters endete mit Erfolgen für die Favoriten - von einer Ausnahme abgesehen. Als einziger Gesetzter musste Tobias Hippler im Duell zweier DTTB-Talente Kirill Fadeev gratulieren. Im Viertelfinale am Samstag (ab 10 Uhr) greifen erstmals auch der Weltranglistenelfte Dimitrij Ovtcharov und der fünf Plätze hinter ihm im ITTF-Ranking notierte Patrick Franziska ins Geschehen ein.
weiterlesen...
Turniere 04.08.2020

Düsseldorf Masters IX: Patrick Franziska gibt sein Masters-Debüt

Das Düsseldorf Masters beginnt seinen Endspurt im August mit hochkarätiger Besetzung. Hinter Dimitrij Ovtcharov ist bei der neunten Auflage Masters-Debütant Patrick Franziska an Position zwei gesetzt. Alle Matches sind im Live-Streaming auf Sportdeutschland.TV, Borussia-TV und auf tischtennis.de zu sehen.
weiterlesen...
Turniere 25.07.2020

Düsseldorf Masters VIII: Källberg macht im Finale 1:3-Rückstand gegen Duda wett

Anton Källberg heißt der Gewinner des achten Düsseldorfer Masters. Der Schwede setzte sich im Endspiel mit 4:3 gegen den Bergneustädter Benedikt Duda durch, der sich vor zwei Wochen den Sieg bei der sechsten Auflage gesichert hatte. Die von Borussia Düsseldorf in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) organisierte Masters-Serie wird nach einer einwöchigen Pause vom 7. bis 9. August fortgesetzt.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH