Annett Kaufmann: Mit spielerischer Klasse und starken Nerven ins Halbfinale (Fotos: Fuhrmann)
Nina Mittelham, Kristin Lang und Hana Matelova ebenfalls noch im Titelrennen

Düsseldorf Masters XII: 14 Jahre alte Annett Kaufmann überraschend im Halbfinale

MS 29.08.2020

Düsseldorf. Eine der Erkenntnisse des Düsseldorf Masters setzt sich auch beim zwölften Turnier fort: Deutschlands Nachwuchs-Asse sind immer für eine Überraschung gut. Am Eröffnungstag des zweiten Damen-Masters war es mit Annett Kaufmann ausgerechnet die jüngste Teilnehmerin im Feld, die eine der vier Topgesetzten zum Stolpern brachte und vollkommen unerwartet das Halbfinale erreichte, in dem am Sonntag um 10 Uhr die Titelaspirantin Nina Mittelham wartet. Anschließend spielen Doppel-Europameisterin Kristin Lang und die Tschechin Hana Matelova die zweite Teilnehmerin am Finale (12.30 Uhr) aus. Alle Spiele sind live auf Sportdeutschland.TV, Borussia-TV und auf tischtennis.de zu sehen. 

Ungewohntes Tempo zu Beginn für Kaufmann

Die erst seit zwei Monaten 14 Jahre alte Annett Kaufmann bewies in einer von Beginn an umkämpften und in der Endphase dramatischen Partie gegen Marie Migot starke Nerven und spielerische Klasse. Die Zweitplatzierte des europäischen Schülerinnen-Ranglistenturniers 2019 setzte sich mit 11:5, 11:13, 11:8, 9:11 und 12:10 gegen die sechs Jahre ältere Französin durch, die aktuell auf 178 der Weltrangliste geführt wird. Zwei Stunden zuvor hatte Linkshänderin Kaufmann im Achtelfinale bereits das Duell der DTTB-Talente gegen Yuki Tsutsui gewonnen. Die Böblingerin zog strahlend ihre Tagesbilanz: " „Also, ich bin sehr zufrieden. Ich hätte nicht gedacht, dass ich so gut spiele. Am Anfang war es gegen Marie ein sehr hohes Tempo, an das ich mich erstmal gewöhnen musste. Aber im Matchverlauf habe ich ein paar Schwächen in ihrem Spiel entdeckt, die ich immer wieder ausnutzen konnte. Ich bin glücklich, im Halbfinale zu stehen. Damit hätte ich vorher auf keinen Fall gerechnet. Auch in meinem ersten Einzel heute habe ich ganz gut gespielt, obwohl ich phasenweise zu hektisch war und mich nicht gut bewegt habe.“

Kaufmanns nächste Gegnerin, die Weltranglisten-39. und Doppel-Europameisterin Nina Mittelham, hatte im Viertelfinale erwartungsgemäß keinerlei Mühe mit Mannschafts-Jugend-Europameisterin Franziska Schreiner, die sich am Vormittag  gegen die 15 Jahre alte Laura Kaim behauptet hatte. Gerne spielt Mittelham allerdings nicht gegen die talentierte Bayerin, mit der sie 2019 im Doppel die Deutsche Meisterschaft gewann: "Für das erste Match war es ein gutes Spiel. Denn gegen Franzi ist es für mich immer unangenehm, ich habe auch schon gegen sie verloren.  Von daher bin ich mit dem 3:0 heute ganz zufrieden."

Lang von klarem Sieg selbst überrascht

Drittes DTTB-Ass im in der Vorschlussrunde ist Kristin Lang. Die zweimalige Deutsche Meisterin, beim Masters an Position fünf gesetzt, besiegte im Achtelfinale zunächst Bayerns Nachwuchstalent Naomi Pranjkovic ohne wirklich gefordert zu werden. In der Runde der besten Acht blieb die Europameisterin im Doppel anschließend dank einer starken Leistung auch gegen die an Position drei gesetzte Luxemburgerin Sarah de Nutte ohne Satzverlust. Von der Höhe ihres Sieges war Lang überrascht: "Mein erstes Einzel heute war mein erster Wettkampf nach sechs Monaten und noch nicht so gut. Mein zweites Spiel war jedoch schon deutlich besser und hat sich auch besser angefühlt. Ich habe gemerkt, dass Sarah zu Beginn noch nicht so richtig im Match war und konnte das für mich ausnutzen. Ich hatte mich eigentich auf ein schweres Match eingestellt, denn die vorherigen Vergleiche waren immer 50:50. Sarah war heute aber auch noch nicht in Topform.“

Langs Gegnerin im Halbfinale wird nun am Sonntag ab 10.45 Uhr Hana Matalova sein. Die an Position zwei gesetzte Tschechin überließ im Viertelfinale der für Anröchte spielenden Chinesin Shi Qi keinen Satzgewinn. Matelova gestand nach dem Spiel: "Ich war etwas nervös zu Beginn, denn es war mein erstes Match seit einem halben Jahr. Aber ich habe das dann ganz gut gelöst. Das Masters ist eine super Vorbereitung für den nächsten Monat, in dem hoffentlich die Saisonspiele wieder beginnen.“ Die 33-Jährige Shi hatte am Morgen im Achtelfinal-Duell auf des Messers Schneide Hessens Talent Sophie Klee mit 11:8 im Entscheidungssatz in Schach halten. Die 17-jährige Klee hatte beim ersten Damen-Masters Anfang Juli mit ihrem Sieg über die Deutsche Meisterin Nina Mittelham für Aufsehen gesorgt.

Düsseldorf Masters XII, 2. Damen-Turnier (29./30. August)

Finale, 30. August (vier Gewinnsätze)
12.30 Uhr

Halbfinale, 30. August (vier Gewinnsätze)
Nina Mittelham GER – Annett Kaufmann GER, 10 Uhr
Hana Matelova CZE – Kristin Lang GER, direkt im Anschluss, aber nicht vor 10.45 Uhr

Viertelfinale, 29. August
Nina Mittelham GER - Franziska Schreiner GER 3:0 (7,10,9)
Marie Migot FRA - Annett Kaufmann GER 2:3 (-5,11,-8,9,-10)
Sarah de Nutte LUX - Kristin Lang GER 0:3 (-6,-11,-8)
Hana Matelova CZE - Shi Qi CHN 3:0 (5,10, 5)

Achtelfinale, 29. August
Nina Mittelham GER, Freilos
Franziska Schreiner GER- Laura Kaim GER 3:2 (5,-9,10,-6,9)
Yuki Tsutsui GER– Annett Kaufmann GER 1:3 (-6,5,-5,-4)
Marie Migot FRA, Freilos
Sarah de Nutte LUX, Freilos
Kristin Lang GER - Naomi Pranjkovic GER 3:0 (6,7,8)
Sophia Klee GER - Shi Qi CHN 2:3 (-6,9,-4,10,-8)
Hana Matelova CZE, Freilos


Die Teilnehmerinnen- und Setzungsliste
(in Klammern die Weltranglistenpositionen)

1 Nina Mittleham GER (WR 39)
3 Hana Matelova CZE (WR 51)
3 Sarah de Nutte LUX (WR 77)
4 Marie Migot FRA (WR 178)
5 Kristin Lang GER (WR 323)
6 Yuki Tsutsui GER (WR 369)
7 Franziska Schreiner GER (WR 445)
8 Sophia Klee GER (U18-WR 18)
9 Naomi Pranjkovic GER (U18-WR 119)
10 Annett Kaufmann GER (U15-WR 10)
11 Laura Kaim GER (U15-WR 66)
12 Shi Qi CHN

Die Ergebnisse der bisherigen Turniere

Düsseldorf Masters, 11. Turnier / Finalturnier Herren (21. und 23. August)

Finale, 23. August
Dang Qiu GER - Steffen Mengel GER 4:1 (6,7,4,-5,4)
Halbfinale, 23. August
Dang Qiu GER - Gerrit Engemann GER 4:1 (9,6,6,-9,7)
Steffen Mengel GER - Anton Källberg SWE 4:0 (5,8,7,8)
Viertelfinale, 21. August (in Klammern die Setzungspositionen)
Patrick Franziska GER - Gerrit Engemann GER 3:4 (6,-9,8,-10,-8,8,-3)
Dang Qiu GER - Tobias Hippler GER 4:1 (6,8,-9,4,12)
Benedikt Duda GER - Anton Källberg SWE 2:4 (6,-10,-8,-1,9,-10))
Omar Assar EGY - Steffen Mengel GER 0:4 (-3,-5,-4,-2)


Düsseldorf Masters, 10. Turnier (14.-16. August)

Finale, 16. August
Benedikt Duda GER - Omar Assar EGY 4:3 (11,-11,-4,4,6,-6,8)
Halbfinale, 16. August
Omar Assar EGY - Tobias Hippler GER 4:1 (6,6,6,-8,13)
Benedikt Duda GER - Steffen Mengel GER 4:3 (10,-9,7,-8,-4,7,5)
Viertelfinale, 15. August
Omar Assar EGY - Cedric Meissner GER 4:2 (8,-8,6,-11,8,8)
Tobias Hippler GER - Fanbo Meng GER 4:1 (11,9,-7,6,8)
Steffen Mengel GER - Gerrit Engemann GER 4:2 (3,10,-8,-7,6,6)
Benedikt Duda GER - Michael Servaty GER 4:0 (6,6,9,8)
Achtelfinale, 14. August
Omar Assar EGY, Freilos
Cedric Meissner GER – Daniel Rinderer GER 4:3 (4,-14,9,-10,-5,10,10)
Fanbo Meng GER – Felix Köhler GER 4:0 (6,8,5,9)
Tobias Hippler GER - Mike Hollo GER 4:0 (5,5,7,10)
Steffen Mengel- Kay Stumper GER 4:0 (5,2,4,6)
Gerrit Engemann GER - Vincent Senkbeil GER 4:0 (8,9,7,4)
Kirill Fadeev GER - Michael Servaty GER 1:4 (-8,-8,6,-5,-9)
Benedikt Duda GER, Freilos


Düsseldorf Masters, 9. Turnier (7.-9. August)

Finale, 9. August
Dimitrij Ovtcharov GER - Patrick Franziska GER 4:2 (7,8,-7,7,-12,6)
Halbfinale, 9. August
Dimitrij Ovtcharov GER – Benedikt Duda GER 4:2 (-5,3,8,7,-6,8)
Patrick Franziska GER - Anton Källberg SWE 4:2 (3,-5,4,4,-7,13)
Viertelfinale, 8. August
Dimitrij Ovtcharov GER - Gerrit Engemann GER 4:1 (6,6,4,-10,6)
Benedikt Duda GER - Steffen Mengel GER 4:2 (6,-7,2,-7,8,9)
Kanak Jha USA - Anton Källberg SWE 2:4 (6,-10,-10,8,-9,-4)
Patrick Franziska GER - Kirill Fadeev GER 4:1 (-9,4,7,4,8)
Achtelfinale, 7. August

Dimitrij Ovtcharov GER, Freilos
Gerrit Engemann GER - An Duy Dang GER 4:0 (4,5,4,6)
Steffen Mengel GER – Fanbo Meng GER 4:1 (-8,7,11,8,3)
Benedikt Duda GER - Lleyton Ullmann GER 4:0 (5,6,3,6)
Kanak Jha USA (Setzungsposition 3) - Cedric Meissner GER 4:3 (10,7,-7,-9,7,-9,6)
Anton Källberg SWE - Tobias Slanina GER 4:0 (8,7,3,9)
Tobias Hippler GER – Kirill Fadeev GER 1:4 (-10,-6,10,-11,-9)
Patrick Franziska GER, Freilos

 

Düsseldorf Masters, 8. Turnier (23.-25. Juli)

Finale, 25. Juli
Anton Källberg SWE - Benedikt Duda GER 4:3 (-16,7,-2,-10,9,9,4)
Halbfinale, 25. Juli
Anton Källberg SWE – Omar Assar EGY 4:1 (9,-7,9,4,9)
Benedikt Duda GER – Cedric Meissner GER 4:1 (5,7,7,-12,7)
Viertelfinale, 24. Juli
Omar Assar EGY - Kirill Fadeev GER 4:1 (4,-9,9,4,8)
Steffen Mengel GER - Anton Källberg SWE 2:4 (-8,-9,7,-9,12,-7)
Tobias Hippler GER - Cedric Meissner GER 2:4 (-9,-9,6,-11,8,-2)
Benedikt Duda GER - Nils Hohmeier GER 4:0 (9,5,10,4)
Achtelfinale, 23. Juli
Omar Asssar EGY, Freilos
Kirill Fadeev GER – André Bertelsmeier GER 4:1 (6,7,6,-7,4)
Steffen Mengel GER - Tobias Slanina GER 4:1 (-6,5,1,4,3)
Anton Källberg SWE - Felix Köhler GER 4:0 (10,3,7,4)
Cedric Nuytinck BEL - Cedric Meissner GER 1:4 (-9,-6,-3,10,-6)
Tobias Hippler GER - Tobias Sältzer GER 4:0 (5,7,5,9)
Nils Hohmeier GER – Tayler Fox GER 4:0 (10,3,6,5)
Benedikt Duda GER, Freilos


Düsseldorf Masters, 7. Turnier (17.-19. Juli)

Finale, 19. Juli
Dang Qiu GER – Anton Källberg SWE 4:0 (8,6,6,5)
Halbfinale, 19. Juli
Tobias Hippler GER - Anton Källberg SWE 1:4 (-6,15,-5,-4,-8)
Dang Qiu GER – Gerrit Engemann GER 4:0 (12,5,2,7)
Viertelfinale, 18. Juli

Omar Assar EGY - Tobias Hippler GER 2:4 (11,-7,-6,6,-2,-9)
Anton Källberg SWE - Kilian Ort GER 4:1 (-7,4,7,6,9)
Alberto Mino ECU - Gerrit Engemann GER 0:4 (-7,-8,-8,-11)
Dang Qiu GER - Cedric Meisser GER 4:2 (6,10,-8,3,-11,3)
Achtelfinale, 17. Juli
Omar Assar EGY, Freilos
Tobias Hippler GER – Dennis Klein GER 4:1 (-7,6,8,6,8)
Kilian Ort GER - Kirill Fadeev GER 4:2 (-7,5,-6,9,5,9)
Anton Källberg SWE – Felix Köhler GER 4:0 (5,7,8,5)
Alberto Mino ECU - André Bertelsmeier GER 4:1 (-4,3,3,5,10)
Gerrit Engemann GER - An Duy Dang GER 4:0 (5,6,7,6)
Cedric Meisser GER - Tobias Sältzer GER 4:0 (2,7,6,6)
Dang Qiu GER, Freilos

Düsseldorf Masters, 6. Turnier (10.-12. Juli)

Finale, 12. Juli
Benedikt Duda GER - Omar Assar EGY 4:3 (-8,-10,-9,4,7,7,2)
Halbfinale, 12. Juli
Omar Assar EGY – Dang Qiu GER 4:2 (6,9,-7,-6,11,9)
Benedikt Duda GER – Anton Källberg SWE 4:2 (5,-9,6,9,-5,2)
Viertelfinale, 11. Juli

Dang Qiu GER - Gerrit Engemann GER 4:0 (7,6,10,11)
Omar Assar EGY - Nils Hohmeier GER 4:1 (8,5,5,-11,5)
Anton Källberg SWE - Fanbo Meng GER 4:0 (8,7,9,9)
Benedikt Duda GER - Tobias Hippler GER 4:2 (7,-13,5,1,-9,10)
Achtelfinale, 10. Juli
Omar Assar EGY, Freilos
Nils Hohmeier GER - Dennis Klein GER 4:1 (11:9, 11:9, 4:11, 11:8, 11:9)  
Fanbo Meng GER - Tayler Fox  4:0 (11:4, 11:3, 11:5, 11:6)
Anton Källberg SWE - Thomas Keinath SVK 4:0 (11:7, 11:3, 11:6, 11:5)
Dang Qiu GER – Tobias Slanina GER 4:0 (11:2, 11:7, 11:9, 11:6)
Cedric Meissner GER - Gerrit Engemann GER 0:4 (6:11, 6:11, 8:11, 9:11)
Tobias Hippler GER – Kirill Fadeev GER 4:3 (8:11, 4:11, 8:11, 11:4, 11:4, 11:9, 11:4)
Benedikt Duda GER, Freilos

Düsseldorf Masters, 5. Turnier (Damen, 4./5. Juli)

Finale, 5. Juli
Han Ying GER - Sophia Klee GER 3:1 (2,-8,3,7)
Halbfinale, 5. Juli
Han Ying GER – Shan Xiaona GER 3:0 (8,5,10)
Sophia Klee GER – Yuan Wan GER 3:0 (12,11,8)
Viertelfinale, 4./5. Juli
Han Ying GER – Chantal Mantz GER 3:0 (7,4,7)
Shan Xiaona GER - Sarah de Nutte LUX 3:0 (6,10,3)
Barbora Balazova SVK - Yuan Wan GER 2:3 (-10,4,-9,8,-12)
Nina Mittelham GER – Sophia Klee GER 2:3 (-8,8,-12,9,-5)
Achtelfinale, 4. Juli
Han Ying GER, Freilos
Chantal Mantz GER – Anastasia Bondareva GER 3:0 (6,6,1)
Sarah de Nutte LUX – Leonie Berger GER 3:1 (13,-10,10,9)
Shan Xiaona GER – Jele Stortz GER 3:0 (5,5,3)
Barbora Balazova SVK – Annett Kaufmann GER 3:0 (8,6,5)
Yuan Wan GER – Naomi Pranjkovic GER 3:0 (4,2,10)
Yuki Tsutsui GER – Sophia Klee GER 2:3 (8,-10,6,-8,-7)
Nina Mittelham GER, Freilos

Düsseldorf Masters, 4. Turnier (22./23.6. und 25.6.)

Finale, 25. Juni
Bastian Steger GER - Dang Qiu GER 4:3 (-7,-8,15,7,-7,9,9)
Halbfinale, 25. Juni
Benedikt Duda GER -  Bastian Steger GER 3:4 (4,-6,-6,-9,14,9,-10)
Dang Qiu GER - Steffen Mengel GER 4:2 (3,6,3,-9,-7,4)
Viertelfinale, 23. Juni
Kanak Jha GER - Bastian Steger GER 1:4 (5,-5,-11,-8,-4)
Benedikt Duda GER - Tobias Hippler GER 4:3 (-4,9,9,9,-10,-8,8)
Dang Qiu GER - Fanbo Meng GER 4:1 (8,6,-7,8,9)
Omar Assar GER - Steffen Mengel GER 0:4 (-7,-6,-10,-9)
Achtelfinale, 22./23. Juni
Kanak Jha USA – Felix Köhler GER 4:0 (8,7,6,6)
Bastian Steger GER – Tobias Slanina GER 4:0 (6,4,4,8)
Tobias Hippler GER – Cedric Meissner GER 4:2 (5,8,-10,6,-9,9)
Benedikt Duda GER, Freilos
Dang Qiu GER – Gerrit Engemann GER 4:0 (9,4,7,5)
Alberto Mino ECU – Fanbo Meng GER 1:4 (-8,-9,8,-10,-9)
Steffen Mengel GER - Kirill Fadeev GER 4:0 (8,10,9,9)
Omar Assar EGY – Nils Hohmeier GER 4:1 (7,-9,5,7,7)


Düsseldorf Masters, 3. Turnier (15. bis 17. Juni)

Finale, 17. Juni
Dimitrij Ovtcharov GER - Omar Assar EGY 4:3 (9,7,-10,-8,8,-8,6)
Halbfinale, 17. Juni
Dimitrij Ovtcharov GER - Dang Qiu GER 4:1 (-7,6,7,8,5)
Kanak Jha USA – Omar Assar EGY 2:4 (-4,9,10,-4,-9,-8)
Viertelfinale, 16. Juni
Dimitrij Ovtcharov GER – Tobias Hippler GER 4:0 (7,8,8,8)
Dang Qiu GER - Fanbo Meng GER 4:2 (4,6,4,-9,-8,7)
Omar Assar EGY - Cedric Meissner GER 4:1 (5,-10,6,7,2)
Kanak Jha USA - Gerrit Engemann GER 4:2 (12,9,-8,9,-8,11)
Achtelfinale, 15. Juni
Dimitrij Ovtcharov GER, Freilos
Tobias Hippler GER – Kirill Fadeev GER 4:1 (7,5,8,-6,8)
Fanbo Meng GER – Tobias Slanina GER 4:0 (6,3,7,10)
Dang Qiu GER – André Bertelsmeier GER 4:0 (8,5,7,8)
Omar Assar EGY – An Duy Dang GER 4:0 (3,5,6,3)
Cedric Meissner GER - Felix Köhler GER 4:1 (-7, 10, 6, 9, 7)
Nils Hohmeier GER – Gerrit Engemann GER 0:4 (-4,-5,-8,-5)
Kanak Jha USA, Freilos


Düsseldorf Masters, 2. Turnier (9./10. Juni)

Finale, 9. Juni
Dimitrij Ovtcharov GER - Dang Qiu GER 3:1 (7,2,-7,6)
Halbfinale, 9. Juni
Dimitrij Ovtcharov GER - Fanbo Meng GER 3:0 (7,9,6)
Dang Qiu GER - Kanak Jha USA 3:2 (-7,3,5,-5,9)
Viertelfinale, 9. Juni
Dimitrij Ovtcharov GER – Tobias Hippler GER 3:0 (8,2,10)
Fanbo Meng GER – Gerrit Engemann GER 3:2 (-7,-9,10,6,9)
Dang Qiu GER – Cedric Meissner GER 3:0 (7,7,4)
Kanak Jha USA – Steffen Mengel GER 3:2 (3,-7,11,-3,9)
Achtelfinale, 8. Juni
Dimitrij Ovtcharov GER – Nils Hohmeier GER 3:0 (8,2,9)
Tobias Hippler GER – Felix Köhler GER 3:0 (5,7,4)
Fanbo Meng GER – Tobias Sältzer GER 3:0 (2,5,7)
Alberto Mino ECU – Gerrit Engemann GER 1:3 (13,-9,-6,-14)
Dang Qiu GER – Kirill Fadeev GER 3:0 (3,6,3)
Cedric Meissner GER – Thomas Keinath SVK 3:1 (10,-9,8,5)
Steffen Mengel GER – Kay Stumper GER 3:0 (8,12,6)
Kanak Jha USA – Tayler Fox GER 3:0 (5,7,2)

Düsseldorf Masters, 1. Turnier (1./2. Juni)

Finale, 2. Juni
Timo Boll GER - Steffen Mengel GER 3:1 (10,8,-10,6)
Halbfinale, 2. Juni
Timo Boll GER - Kristian Karlsson SWE 3:1 (4,-6,5,6)
Steffen Mengel GER - Dang Qiu GER 3:1 (5,-8,3,7)
Viertelfinale, 1./2. Juni
Timo Boll GER - Anton Källberg SWE 3:1 (5,-7,5,9)
Benedikt Duda GER - Steffen Mengel GER 0:3 (-8,-10,-9)
Omar Assar EGY - Kristian Karlsson SWE 0:3 (-6,-1,-3)
Dimitrij Ovtcharov GER - Dang Qiu GER 2:3 (-5,15, -7,7,-9)
Achtelfinale, 1. Juni

Timo Boll GER - Kirill Fadeev GER 3:0 (4,5,7)
Anton Källberg SWE - Nils Hohmeier GER 3:0 (8,4,4)
Omar Assar EGY - Alberto Miño GER 3:0 (8,6,6)
Kristian Karlsson SWE - Cedric Meissner GER 3:1 (-9,8,5,6)
Benedikt Duda GER - Gerrit Engemann GER 3:0 (4,7,10)
Dennis Klein GER - Steffen Mengel GER 1:3 (-5,5,-3,-7)
Dang Qiu GER - Tobias Hippler GER 3:0 (5,8,9)
Dimitrij Ovtcharov GER - Fanbo Meng GER 3:1 (10,-7,9,10)

Links

weitere Artikel aus der Rubrik
Turniere 08.09.2020

Auf Wunsch der ITTF: LIEBHERR Men's World Cup 2020 zieht von Düsseldorf nach China um

Der LIEBHERR Men’s World Cup 2020 findet nicht in Düsseldorf statt. Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) verzichtet auf Bitte des Weltverbandes ITTF auf die vom 16. bis 18. Oktober geplante Austragung im ISS DOME. Hintergrund ist die von der ITTF nach halbjähriger Pandemie-Pause angestrebte Rückkehr des Tischtennissports auf die internationale Bühne mit einem zentral gebündelten Turnierformat im November in China, darunter auch der World Cup.
weiterlesen...
Turniere 08.09.2020

Gute Idee kollidiert mit vertraglichen Verpflichtungen

Das Teilnehmerfeld der vom Weltverband ITTF geplanten Turnierserie #RESTART bleibt vorerst offen. In einem in Teilen öffentlich gewordenen Schreiben an die Verantwortlichen des Weltverbandes verweisen eine Reihe von Tischtennis-Profis verschiedener Nationalverbände u.a. auf unvereinbare Terminkollisionen.
weiterlesen...
Turniere 30.08.2020

Düsseldorf Masters XII: Nina Mittelham besiegt im Finale Kristin Lang

Mit dem Titelgewinn für die Berlinern Nina Mittelham klang heute die zwölfteilige Turnierserie Düsseldorf Masters aus. Die Nummer 39. der Welt setzte sich beim zweiten Damen-Masters im Duell der Doppel-Europameisterinnen von 2018 gegen ihre Nationalmannschaftskollegin Kristin Lang (Kolbermoor) durch. Vor einer Woche hatte sich der Grünwettersbacher Dang Qiu den Gesamtsieg bei den Herren gesichert. Ob es eine Fortsetzung des erfolgreichen, während der Covid-19-Pandemie eingeführten Turnierformats geben wird, ist derzeit noch offen.
weiterlesen...
Turniere 27.08.2020

Düsseldorf Masters XII: Nina Mittelham greift nach dem Titel

Eine Woche nach dem Grand Final der Herren, das der Grünwettersbacher Dang Qiu mit einer Weltklasseleistung für sich entschied, bildet die zweite Damen-Edition den Abschluss der exklusiven Eventreihe Düsseldorf Masters. Beim insgesamt zwölften Turnier am Samstag und Sonntag ist die Deutsche Meisterin Nina Mittelham an Position eins gesetzt.
weiterlesen...
Turniere 24.08.2020

Düsseldorf Masters: Best Of

Insgesamt zehn Turniere spielten die Herren das Düsseldorf Masters. Es war einer der ersten Wettkampfserien im deutschen Sport überhaupt nach Ausbruch der Corona-Pandemie. Vielen Dank vor allem an Borussia Düsseldorf, die alles vor Ort auf die Beine gestellt haben! Einfach mal acht Minuten zurücklehnen und die schönsten von vielen tollen Ballwechseln genießen.
weiterlesen...
Turniere 23.08.2020

Finale Düsseldorf Masters: Dang Qiu gewinnt Titel in Weltklassemanier

Der Gesamtsieger des Düsseldorf Masters heißt Dang Qiu. Der Weltranglisten-52. aus Grünwettersbach besiegte im Endspiel des Finalturniers seinen Nationalmannschaftskollegen Steffen Mengel (Mühlhausen) deutlich mit 11:6, 11:7, 11:4, 5:11 und 11:4. Das zwölfte und letzte Turnier der Master-Serie im ARAG CenterCourt wird am kommenden Wochenende die zweite Damen-Edition sein, die am Samstag und Sonntag jeweils ab 10 Uhr ausgetragen wird.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH