Borussia freut sich übers Triple (Foto: Schillings)
3:1-Sieg im TTBL-Finale über Ochsenhausen

Düsseldorf schafft das Dreifach-Triple

SH 26.05.2018

Frankfurt/Main. Borussia Düsseldorf ist mit einem Sieg im TTBL-Finale zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte der Gewinn des Triples gelungen. Nach nationaler Pokalmeisterschaft und Champions League sichert sich der deutsche Rekord-Meister mit einem 3:1 über die TTF Liebherr Ochsenhausen beim Showdown in Frankfurt am Main auch die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Für die Düsseldorfer ist es der fünfte DM-Titel hintereinander und die Wiederholung der historischen Dreifach-Erfolge von 2010 und 2011.

Hauptpunktelieferant auf Seiten der Rheinländer war am Samstag in der gut gefüllten Fraport Arena einmal mehr Timo Boll, der sich sowohl gegen Hugo Calderano als auch Simon Gauzy jeweils mit 3:0 durchsetzte. Weil Boll in der Vergangenheit häufiger Probleme gegen Ochsenhausens Spitzenpersonal hatte, ruhten auf dem Brasilianer und dem Franzosen die gegnerischen Hoffnungen auf ein Break. Doch Boll zeigte sich einmal mehr hoch konzentriert und in Topform. Den dritten Punkt zum Düsseldorfer Erfolg steuerte Kristian Karlsson mit einem Fünf-Satz-Sieg über Joao Geraldo bei. Calderano holte den einzigen Punkt für den Drittplatzierten der Punktrunde, besiegte Stefan Fegerl im Auftaktmatch.

Gefeiert wird bei Familie Boll zu Hause

„Ochsenhausen hat uns heute alles abverlangt“, sagte der Weltranglisten-Dritte, Boll. „Ich hoffe, dass das heute nicht unser letzter Titel war, denn die Jungs werden immer stärker. Aber der Gewinn des Triples ist natürlich etwas ganz Fantastisches.“

Am Abend wird noch ein wenig in ganz besonderem Ambiente gefeiert: Timo Boll hat sein Team und die Betreuer zu sich ins heimische Höchst eingeladen. Dort ist auch die Verabschiedung von Stefan Fegerl geplant, der am Samstag seinen letzten Einsatz für Düsseldorf hatte und in der kommenden Saison für Ochsenhausen auf Punktejagd geht.

Zur ausführlichen Version mit Stimmen beider Teams auf TTBL.de

TTF Liebherr Ochsenhausen - Borussia Düsseldorf 1:3
Hugo Calderano - Stefan Fegerl 3:1 (-10,8,8,7)
Simon Gauzy - Timo Boll 0:3 (-7,-6,-7)
Joao Geraldo - Kristian Karlsson 2:3 (8,8,-1,-4,-6)
Calderano - Boll 0:3 (-6,-13,-17)

Zum Video on-demand vom TTBL-Finale bei sportdeutschland.tv

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
TTBL 23.02.2019

Live ab 17.15 Uhr: Düsseldorf vs. Ochsenhausen

Unter dem Slogan „Weltklasse-Tischtennis in München“ treffen Borussia Düsseldorf und die TTF Liebherr in einer Nachholpartie des 19. Spieltags im Audi Dome aufeinander. Kann sich der Rekordmeister vor großer Kulisse für die Niederlage aus der Hinrunde revanchieren oder bauen die Oberschwaben ihre Tabellenführung weiter aus?
weiterlesen...
TTBL 21.02.2019

TTBL-Finale 2019: Jetzt Partnerverein werden!

Am 25. Mai 2019 stehen sich in der Fraport Arena Frankfurt die beiden besten Mannschaften der Tischtennis Bundesliga (TTBL) gegenüber und kämpfen in einem echten Endspiel um die Deutsche Meisterschaft. Ihr Verein will nicht einfach nur dabei sein, sondern von den attraktiven Vorteilen eines Partnervereins profitieren? Dann einfach als offizieller Partnerverein registrieren!
weiterlesen...
TTBL 21.02.2019

Düsseldorf lädt zum Gipfeltreffen

In der noch ausstehenden Begegnung des 19. Spieltags der Tischtennis Bundesliga (TTBL) treffen am Samstagabend Borussia Düsseldorf und die TTF Liebherr Ochsenhausen aufeinander und versprechen vor großer Kulisse im Audi Dome „Weltklasse-Tischtennis in München“. Am Tag darauf stehen am 20. Spieltag spannende Duell im Kampf um die Play-offs auf dem Programm.
weiterlesen...
TTBL 17.02.2019

Bergneustadt und Saarbrücken weiter auf Play-off-Kurs

Die Playoff-Kandidaten haben sich am 19. TTBL-Spieltag weiter herauskristallisiert. Der TTC Schwalbe Bergneustadt (3:2 bei Bad Königshofen) und der 1. FC Saarbrücken TT (3:1 gegen Grenzau) untermauerten ihre Ambitionen. Der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell feierte gegen Schlusslicht Jülich den siebten Sieg in Folge und bleibt zumindest theoretisch noch im Playoff-Rennen, während der Post SV Mühlhausen (1:3 in Grünwettersbach) einen Dämpfer erhielt.
weiterlesen...
TTBL 16.02.2019

Ochsenhausen festigt Tabellenführung

Die TTF Liebherr Ochsenhausen bleiben zuhause weiter ungeschlagen und bezwingen den SV Werder Bremen wie schon im Endspiel des Liebherr Pokal-Finales mit 3:1. Den Oberschwaben ist die Play-off-Teilnahme damit kaum mehr zu nehmen.
weiterlesen...
TTBL 14.02.2019

Pokal-Revanche für Bremen?

Im vorgezogenen Duell des 20. Spieltags ist der SV Werder Bremen am Samstagabend in der Neuauflage des Liebherr Pokal-Finales in Oberschwaben bei den TTF Liebherr Ochsenhausen zu Gast. Am Sonntag stehen die Partien des 19. Spieltags ganz im Zeichen der immer näher rückenden Play-offs, auf die sich mehr als nur vier Teams Hoffnungen machen dürfen – etwa der Post SV Mühlhausen und der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH