Borussia freut sich übers Triple (Foto: Schillings)
3:1-Sieg im TTBL-Finale über Ochsenhausen

Düsseldorf schafft das Dreifach-Triple

SH 26.05.2018

Frankfurt/Main. Borussia Düsseldorf ist mit einem Sieg im TTBL-Finale zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte der Gewinn des Triples gelungen. Nach nationaler Pokalmeisterschaft und Champions League sichert sich der deutsche Rekord-Meister mit einem 3:1 über die TTF Liebherr Ochsenhausen beim Showdown in Frankfurt am Main auch die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft. Für die Düsseldorfer ist es der fünfte DM-Titel hintereinander und die Wiederholung der historischen Dreifach-Erfolge von 2010 und 2011.

Hauptpunktelieferant auf Seiten der Rheinländer war am Samstag in der gut gefüllten Fraport Arena einmal mehr Timo Boll, der sich sowohl gegen Hugo Calderano als auch Simon Gauzy jeweils mit 3:0 durchsetzte. Weil Boll in der Vergangenheit häufiger Probleme gegen Ochsenhausens Spitzenpersonal hatte, ruhten auf dem Brasilianer und dem Franzosen die gegnerischen Hoffnungen auf ein Break. Doch Boll zeigte sich einmal mehr hoch konzentriert und in Topform. Den dritten Punkt zum Düsseldorfer Erfolg steuerte Kristian Karlsson mit einem Fünf-Satz-Sieg über Joao Geraldo bei. Calderano holte den einzigen Punkt für den Drittplatzierten der Punktrunde, besiegte Stefan Fegerl im Auftaktmatch.

Gefeiert wird bei Familie Boll zu Hause

„Ochsenhausen hat uns heute alles abverlangt“, sagte der Weltranglisten-Dritte, Boll. „Ich hoffe, dass das heute nicht unser letzter Titel war, denn die Jungs werden immer stärker. Aber der Gewinn des Triples ist natürlich etwas ganz Fantastisches.“

Am Abend wird noch ein wenig in ganz besonderem Ambiente gefeiert: Timo Boll hat sein Team und die Betreuer zu sich ins heimische Höchst eingeladen. Dort ist auch die Verabschiedung von Stefan Fegerl geplant, der am Samstag seinen letzten Einsatz für Düsseldorf hatte und in der kommenden Saison für Ochsenhausen auf Punktejagd geht.

Zur ausführlichen Version mit Stimmen beider Teams auf TTBL.de

TTF Liebherr Ochsenhausen - Borussia Düsseldorf 1:3
Hugo Calderano - Stefan Fegerl 3:1 (-10,8,8,7)
Simon Gauzy - Timo Boll 0:3 (-7,-6,-7)
Joao Geraldo - Kristian Karlsson 2:3 (8,8,-1,-4,-6)
Calderano - Boll 0:3 (-6,-13,-17)

Zum Video on-demand vom TTBL-Finale bei sportdeutschland.tv

weitere Artikel aus der Rubrik
TTBL 22.06.2018

Düsseldorf eröffnet Saison gegen Fulda / Kracher im Pokal-Achtelfinale

Die neue Saison der Tischtennis Bundesliga (TTBL) beginnt mit einem Klassiker der letzten Jahre. Am 17. August empfängt der deutsche Rekordmeister und Titelverteidiger Borussia Düsseldorf den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell zum Auftakt in den 1. Spieltag der Saison 2018/19. Im Pokal-Achtelfinale ist Fulda bei Vizemeister TTF Liebherr Ochsenhausen zu Gast.
weiterlesen...
TTBL 01.06.2018

Steffen Mengel: „Werde mich zurückkämpfen“

Nach seiner Bandscheibenoperation ist der WM-Zweite mit dem Team von 2014 in der intensiven Reha und will im Juni das Training am Tisch langsam wieder aufnehmen. „So ein richtig harter Konditionslehrgang ist eher Anreiz für mich als ein Schocker“, sagt er im Interview, in dem er auch über die dunklen Stunden als Langzeitverletzer spricht.
weiterlesen...
TTBL 31.05.2018

Jonathans Herzenswunsch geht in Erfüllung

In Zusammenarbeit mit dem Verein wünschdirwas kam der 8 Jahre alte Jonathan am Vortag des Liebherr TTBL-Finales 2018 den Stars der Tischtennis Bundesliga (TTBL) um Düsseldorfs Timo Boll ganz nah – und dürfte sich am Veranstaltungstag über eine weitere Überraschung freuen, als ihm Bundestrainer Jörg Roßkopf ein signiertes Nationaltrikot überreichte. Unser Videoteam hat Jonathan an diesen besonderen Tagen in der Fraport Arena begleitet.
weiterlesen...
TTBL 24.05.2018

TTBL: Die Entscheidung am Samstag im Livestream

Nur eine Woche nach dem Gewinn der Champions League ist Borussia Düsseldorf im Endspiel um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft erneut gefordert. Denn im Liebherr TTBL-Finale 2018 am Samstag, 26. Mai, schielen die TTF Liebherr Ochsenhausen in der Fraport Arena Frankfurt auf den ersten Titel seit 2004 – und haben gegen Topstar Timo Boll gleich zwei Trümpfe in der Hand.
weiterlesen...
TTBL 22.05.2018

Alle elf Bewerber erhalten Lizenz für 2018/19

Für die Spielzeit 2018/19 der Tischtennis Bundesliga (TTBL) erhalten alle elf Bewerber die erforderliche Lizenz. Neu dabei ist der Zweitligaaufsteiger TTC indeland Jülich.
weiterlesen...
TTBL 21.05.2018

„Erwarte ein Duell auf Augenhöhe“

Mit der Herren-Nationalmannschaft wurde Jörg Roßkopf bei der Team-WM in Schweden kürzlich Vize-Weltmeister, am 26. Mai ist er zu Gast beim Liebherr TTBL-Finale 2018. Dort wird im Duell zwischen Borussia Düsseldorf und den TTF Liebherr Ochsenhausen viel von Timo Boll abhängen, vermutet der Bundestrainer, und lobt den 37-Jährigen in den höchsten Tönen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH