Anzeige
Nina Mittelham will heute Abend mit dem ttc berlin eastside den ersten Viertelfinal-Sieg eintüten (Bild: Dr. Stephan Roscher).
Freitag, 19.00 Uhr: UCAM Cartagena TM - ttc berlin eastside

eastside will erste Viertelfinal-Hürde in Spanien meistern

Dr. Stephan Roscher 10.01.2020

Heute Abend bereits stehen sämtliche vier Viertelfinal-Hinspiele in Europas Königsklasse auf dem Programm. Der amtierende Deutsche Meister und frischgebackene Pokalsieger ttc berlin eastside will sich im spanischen Cartagena eine günstige Ausgangsposition für das Rückspiel vor heimischer Kulisse am 14. Februar sichern.

Die Spanierinnen, die Zweiter in Gruppe B wurden, haben ein großes personelles Handikap, für das sie allerdings selbst verantwortlich sind. Ihre Spitzenspielerin, die Einzel-Europameisterin von 2016 Hu Melek, die im Februar 2017 noch die Nummer 10 der Welt war, ist nicht einsatzberechtigt, da sie kein einziges Gruppenspiel bestritten hat.

Dennoch sollte man es nicht zu locker sehen und keinesfalls mit einem gepflegten Freitagabend-Spaziergang rechnen, auch wenn eastside, das zu den Favoriten auf Europas Krone zählt, von der Qualität und Ausgeglichenheit des Kaders um Längen voraus sein dürfte.

Cartagena hat eine spielstarke Chinesin unter Vertrag. Es handelt sich um die 22-jährige Linkshänderin Xin Liu, deren tiefe Weltranglistenposition (460 im Dezember) nicht überbewertet werden sollte, weil solche Spielerinnen eben von ihrem Verband kaum internationale Einsätze erhalten und folglich immense Schwierigkeiten haben, Weltranglistenpunkte zu sammeln.

In den Gruppenspielen kamen bei Cartagena neben Xin Liu regelmäßig die 19-jährige Spanierin Ana Garcia Monteiro sowie die 40-jährige Serbin Silvia De Assis, frühere Erdelyi, zum Einsatz – und das mit durchaus respektablen Ergebnissen. Besonders in der Rückrunde waren beide stark und verloren kein Match.

„Wir müssen hoch konzentriert an die Aufgabe herangehen und dürfen uns keine Aussetzer erlauben. Dann sollten wir die nächste Runde erreichen“, so ein zuversichtlicher eastside-Manager Andreas Hain wenige Tage vor der Partie, dessen Team in gewohnt starker Besetzung auflaufen wird.

 

EUROPEAN CHAMPIONS LEAGUE, VIERTELFINALE

Hinspiel

10. Januar 2020, 19 Uhr

UCAM Cartagena TM vs. ttc berlin eastside

Rückspiel

Freitag, 14. Februar 2020 - 18.30 Uhr

ttc berlin eastside vs. UCAM Cartagena TM

Frauensporthalle im Freizeitforum Marzahn

Marzahner Promenade 53-55, 126679 Berlin

weitere Artikel aus der Rubrik
Champions League Damen 25.01.2023

Großer Viertelfinal-Showdown in der Königsklasse: ttc berlin eastside will ins Halbfinale

Metz TT war ein starker Gegner im Viertelfinal-Hinspiel am letzten Sonntag vor 250 Fans im Freizeitforum Marzahn, der 3:2-Sieg des fünfmaligen Champions-League-Gewinners ttc berlin eastside hing am seidenen Faden. Spannung war angesagt bis zum letzten Ballwechsel. Durch einen Erfolg im Rückspiel wollen die Hauptstädterinnen am Donnerstagabend den Einzug ins Halbfinale eintüten.
weiterlesen...
Champions League Damen 22.01.2023

Nervenstarke Berlinerinnen drehen Viertelfinal-Hinspiel gegen Metz

Nun, das erhoffte Polster für das Rückspiel am Donnerstag in Metz konnte sich der ttc berlin eastside im Viertelfinalhinspiel am Sonntagnachmittag nicht verschaffen, aber immerhin gelang es, das starke Team aus Frankreich mit 3:2 zu besiegen und damit die Hoffnung auf den zehnten Halbfinaleinzug des Hauptstadtklubs am Leben zu halten.
weiterlesen...
Champions League Damen 20.01.2023

Viertelfinale, Hinspiel: ttc berlin eastside empfängt Metz am Sonntag

Als Gruppenzweiter muss der fünfmalige Champions-League-Sieger ttc berlin eastside im Viertelfinale der Königsklasse gegen einen Gruppensieger an den Tisch. Das Los fiel auf den französischen Vertreter Metz TT mit der inzwischen 45-jährigen Dauerbrennerin Jiaduo Wu. Gewiss kein leichter Gegner, aber schlagbar, wenn die Hauptstädterinnen in Bestbesetzung antreten und alle in guter Form in die Box gehen. Am Sonntag steigt das Hinspiel im Freizeitforum Marzahn, das Rückspiel findet am Donnerstag kommender Woche in Metz statt.
weiterlesen...
Champions League Damen 02.12.2022

3:2 gegen Cartagena: ttc berlin eastside zieht ins Viertelfinale ein

Es war ein hartes Stück Arbeit, doch nach 160 spannenden Minuten durften die Spielerinnen des ttc berlin eastside mit den Fans die Welle machen. Mit 3:2 brachte der Hauptstadtklub in seinem letzten Gruppenspiel den starken Spanierinnen die erste Niederlage im laufenden Wettbewerb bei und zog damit als Gruppenzweiter ins Viertelfinale ein. Die Reihenfolge der Teams in Gruppe A steht bereits fest, auch wenn am Sonntag Cartagena noch Cagliari empfängt: 1. Cartagena, 2. Berlin, 3. Cagliari.
weiterlesen...
Champions League Damen 01.12.2022

berlin eastside muss Cartagena im Rückspiel schlagen

Viertes und letztes Gruppenspiel des ttc berlin eastside in der europäischen Königsklasse – und was für ein wichtiges. Der fünfmalige Champions-League-Sieger muss nach der unerwarteten 0:3-Niederlage am Dienstag in Cartagena das Rückspiel in eigener Halle – Schauplatz ist die Frauensporthalle im Freizeitforum Marzahn – gewinnen, um nicht eventuell eine böse Überraschung zu erleben und in der Gruppenphase auszuscheiden. Im Fall einer neuerlichen Niederlage wäre man zumindest auf fremde Schützenhilfe angewiesen, um ins Viertelfinale einzuziehen.
weiterlesen...
Champions League Damen 29.11.2022

Bittere Berliner Niederlage in Cartagena

Der fünfmalige Champions-League-Gewinner ttc berlin eastside hatte sich eine Menge für sein drittes Gruppenspiel vorgenommen und auf die spielerische Klasse von international erfahrenen Kräften wie Shan Xiaona und Lee Ho Ching gebaut, doch es ging daneben. Mit 0:3 zog man am Dienstagabend im spanischen Cartagena den Kürzeren und muss sich für das Rückspiel am kommenden Freitag etwas Gutes einfallen lassen. Bemerkenswert: Bei eastside kam mit Josi Neumann die jüngste Spielerin zum Einsatz, die je in Europas Königsklasse gespielt hat. Und die 12-Jährige machte ihre Sache alles andere als schlecht.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum