Anzeige
Nina Mittelham will heute Abend mit dem ttc berlin eastside den ersten Viertelfinal-Sieg eintüten (Bild: Dr. Stephan Roscher).
Freitag, 19.00 Uhr: UCAM Cartagena TM - ttc berlin eastside

eastside will erste Viertelfinal-Hürde in Spanien meistern

Dr. Stephan Roscher 10.01.2020

Heute Abend bereits stehen sämtliche vier Viertelfinal-Hinspiele in Europas Königsklasse auf dem Programm. Der amtierende Deutsche Meister und frischgebackene Pokalsieger ttc berlin eastside will sich im spanischen Cartagena eine günstige Ausgangsposition für das Rückspiel vor heimischer Kulisse am 14. Februar sichern.

Die Spanierinnen, die Zweiter in Gruppe B wurden, haben ein großes personelles Handikap, für das sie allerdings selbst verantwortlich sind. Ihre Spitzenspielerin, die Einzel-Europameisterin von 2016 Hu Melek, die im Februar 2017 noch die Nummer 10 der Welt war, ist nicht einsatzberechtigt, da sie kein einziges Gruppenspiel bestritten hat.

Dennoch sollte man es nicht zu locker sehen und keinesfalls mit einem gepflegten Freitagabend-Spaziergang rechnen, auch wenn eastside, das zu den Favoriten auf Europas Krone zählt, von der Qualität und Ausgeglichenheit des Kaders um Längen voraus sein dürfte.

Cartagena hat eine spielstarke Chinesin unter Vertrag. Es handelt sich um die 22-jährige Linkshänderin Xin Liu, deren tiefe Weltranglistenposition (460 im Dezember) nicht überbewertet werden sollte, weil solche Spielerinnen eben von ihrem Verband kaum internationale Einsätze erhalten und folglich immense Schwierigkeiten haben, Weltranglistenpunkte zu sammeln.

In den Gruppenspielen kamen bei Cartagena neben Xin Liu regelmäßig die 19-jährige Spanierin Ana Garcia Monteiro sowie die 40-jährige Serbin Silvia De Assis, frühere Erdelyi, zum Einsatz – und das mit durchaus respektablen Ergebnissen. Besonders in der Rückrunde waren beide stark und verloren kein Match.

„Wir müssen hoch konzentriert an die Aufgabe herangehen und dürfen uns keine Aussetzer erlauben. Dann sollten wir die nächste Runde erreichen“, so ein zuversichtlicher eastside-Manager Andreas Hain wenige Tage vor der Partie, dessen Team in gewohnt starker Besetzung auflaufen wird.

 

EUROPEAN CHAMPIONS LEAGUE, VIERTELFINALE

Hinspiel

10. Januar 2020, 19 Uhr

UCAM Cartagena TM vs. ttc berlin eastside

Rückspiel

Freitag, 14. Februar 2020 - 18.30 Uhr

ttc berlin eastside vs. UCAM Cartagena TM

Frauensporthalle im Freizeitforum Marzahn

Marzahner Promenade 53-55, 126679 Berlin

weitere Artikel aus der Rubrik
Champions League Damen 08.04.2022

2:3 gegen Tarnobrzeg: eastside knapp gescheitert

Dem ttc berlin eastside fehlte letztlich einfach das nötige Quäntchen Glück und vielleicht ein kleiner Tick nervliche Stabilität, um gegen das bärenstarke Team aus Tarnobrzeg seinen Titel in Europas Königsklasse zu verteidigen. Wie schon im Hinspiel am letzten Sonntag, unterlag der fünfmalige Champions-League-Gewinner am Freitagabend auch vor eigener Kulisse mit 2:3.
weiterlesen...
Champions League Damen 07.04.2022

„Wir mögen es nicht, zu verlieren“

Der morgige Freitag ist der Tag der Entscheidung. Um 18.30 Uhr steigt das Final-Rückspiel der European Champions League Women zwischen dem ttc berlin eastside und KTS Enea Siarkopol Tarnobrzeg in der Frauensporthalle des Freizeitforums Berlin-Marzahn. Das Hinspiel hatte das Team aus Polen um die deutsche Nationalspielerin Han Ying am Sonntag mit 3:2 gewonnen. Für uns Anlass, ein Gespräch mit Berlins Manager Andreas Hain zu führen.
weiterlesen...
Champions League Damen 07.04.2022

Großer Champions League-Showdown am Freitag in Berlin

Es ist sicher nicht übertrieben, vom Spiel des Jahres in der Hauptstadt zu sprechen. Nach der 2:3-Niederlage am letzten Sonntag im Hinspiel in Tarnobrzeg muss Titelverteidiger ttc berlin eastside das Ausnahmeteam aus Polen am Freitagabend im Rückspiel schlagen, um zum sechsten Mal in der Erfolgen so reichen Vereinsgeschichte Europas Königsklasse zu gewinnen.
weiterlesen...
Champions League Damen 17.02.2022

Berlin trifft im Champions-League-Finale auf Han-Ying-Klub Tarnobrzeg

Der ttc berlin eastside trifft im Finale der European Champions League der Damen auf KTS Enea Siarkopol Tarnobrzeg. Im Rückspiel des Halbfinales setzte sich der polnische Spitzenklub, in dessen Diensten unter anderem Deutschlands Nummer zwei, Han Ying, steht, gegen Linz AG Froschberg durch. Das Hinspiel in Polen hatten die Österreicherinnen drei Tage zuvor mit 3:2 gewonnen.
weiterlesen...
Champions League Damen 11.02.2022

ttc berlin eastside steht im Finale der Champions League

Wie schon im Hinspiel vor drei Tagen siegte der ttc berlin eastside am Freitagabend auch im Halbfinal-Rückspiel in eigener Halle mit 3:1 gegen Metz TT. Damit steht der Titelverteidiger erneut im Finale der European Champions League Women. Es könnte für die Berlinerinnen der sechste Titel der Vereinsgeschichte in Europas Königsklasse werden. Bis jetzt hat der Hauptstadtklub nämlich jedes der fünf Endspiele gewinnen können, in denen er stand.
weiterlesen...
Champions League Damen 10.02.2022

Das Finale eintüten: Halbfinal-Rückspiel in Berlin

Der ttc berlin eastside, Titelverteidiger in der europäischen Königsklasse, steht nach dem 3:1-Erfolg im Halbfinal-Hinspiel am letzten Dienstag in Metz dicht vor dem erneuten Einzug ins Endspiel. Nun will man natürlich am morgigen Freitag im Rückspiel vor heimischer Kulisse (Große Spielhalle Sportkomplex Paul-Heyse-Straße 29) den Sack zumachen – und die Chancen der Hauptstädterinnen stehen alles andere als schlecht.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum