Anzeige
Sehr ansehnlich: die neue Halle des TV Geseke (Screenshot Beitrag Stadtfernsehen Salzkotten)

Eine "spinnerte" Idee wird endlich wahr: Geseke eröffnet eigene Halle

SH 02.09.2015

Geseke. "Fürs Jammern gibt es keinen Cent", sagt Wolfgang Schmidt. Für gute Ideen schon. Der langjährige Vorsitzende und jetzige Ehrenvorsitzende des WTTV-Vereins TV Geseke hat zusammen mit einem kleinen Team von Unterstützern eine eigene Halle für seinen Verein erworben, die jetzt eingeweiht werden konnte. Das alles finanziert durch Spenden, einen extra für diesen Zweck gegründeten Förderverein und viel ehrenamtliche Arbeit.

Hintergrund: Die angestammte Schulsporthalle des Mehrspartenvereins war nicht nur marode, sondern auch von der dauerhaften Schließung bedroht, die Stadt zu arm, um dem Verein einen geeigneten Ersatz finanzieren zu können. "Dann hätten wir auf der Straße gesessen", fasst Wolfgang Schmidt die Ausgangssituation zusammen, dessen Projekt sogar von überregionalen Zeitungen und Fernsehsendern vorgestellt wurde.

Erfolgreiche Betteltour, liebevolles Engagement

Dreieinhalb Jahre ging er auf "Betteltour", schrieb 1.500 Briefe an mögliche Spender, putzte hartnäckig Klinken bei den kleinen und größeren Unternehmen im Kreis. Statt neu zu bauen, kaufte der Verein eine leer stehende Sargfabrik, die er aufmöbelte. Heute gibt es dort ausreichende Heizmöglichkeiten auch für strenge Winter, die vorgeschriebenen sanitären Anlagen und einen separaten Klubraum fürs Vereinsleben jenseits des Tisches. Selbst der rote Spezialboden liegt in der Halle aus, erworben vom DTTB im Anschluss an die Senioren-EM in Bremen zum Sonderpreis. Investitionsvolumen der vereinseigenen Halle: insgesamt rund 400.000 Euro.

"Es tut natürlich schon weh, wenn die Stadt sich aus Ausgaben verabschieden muss, die sie über Jahrzehnte wahrgenommen hat. Immer nur den Appell ans Ehrenamt und in die Bürgerschaft zu verlagern mit ein paar guten Wünschen und einem westfälischen Flachgeschenk ist eigentlich nicht der Anspruch, den die Politik und das öffentliche Gemeinwesen an sich haben kann", sagte Gesekes Bürgermeister Dr. Remco van der Velden bei der feierlichen Eröffnung der Halle. Er ist stolz auf seinen Verein und die engagierten Bürgerinnen und Bürger seiner Stadt.

Der TV Geseke geht in der neuen Saison mit sechs Herren- und vier Nachwuchsteams an den Start. Ihm ist ein Ausnahmeprojekt gelungen, das beweist, dass nicht viel unmöglich ist.

 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
DTTB intern 29.06.2020

Der TTVN wird noch mobiler

Der TTV Niedersachsen (TTVN) wird nun noch mobiler. Denn der TTVN ist einer von fünf glücklichen Gewinnern eines VW up!. Die Hannoversche Volksbank verlost sein 2007 jährlich sogenannte VRmobile an gemeinnützige Einrichtungen der Wirtschaftsregion Hannover-Celle.
weiterlesen...
DTTB intern 10.01.2020

Saarländischer Tischtennisbund eröffnet neue, eigenständige Geschäftsstelle

Am Montag, den 6. Januar 2020, eröffnete Präsident Werner Laub in den Räumen der Hermann-Neuberger-Sportschule feierlich die neue eigenständige Geschäftsstelle des STTB.
weiterlesen...
DTTB intern In eigener Sache 01.12.2019

DTTB-Bundestag: Geiger wiedergewählt / Wechsel zur Winterpause auch in Bundesspielklassen möglich

Beim 14. Bundestag in Frankfurt/Main wurde der Präsident des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) Michael Geiger und seine Präsidiumskollegen für weitere zwei Jahre gewählt. Zukünftig werden auch in den Bundespielklassen Wechsel zur Winterpause möglich sein. Außerdem verabschiedete der DTTB-Bundestag einen Ethik-Code.
weiterlesen...
DTTB intern 29.06.2019

In Ba-Wü wird es die "kleine Fusion" ohne Baden

Bei den drei Verbandstagen am Samstag hat es nicht zum großen Zusammenschluss zu Tischtennis Baden-Württemberg gereicht. Zwar stimmten bei den jeweiligen Vollversammlungen die Delegierten von TTVWH und SbTTV mit überwältigenden Mehrheiten dafür, in Baden jedoch gab es die erforderlichen 80 Prozent nicht.
weiterlesen...
DTTB intern 10.12.2017

12. DTTB-Bundestag: Positive Haushalts- und WM-Bilanz

Beim 12. DTTB-Bundestag in Frankfurt am Main wurde DTTB-Präsident Michael Geiger ohne Gegenstimme wiedergewählt. Rund eine Million Euro Gewinn wurde mit der Heim-WM im Frühjahr in Düsseldorf erwirtschaftet. Ein zweiter Wechseltermin in den Bundesspielklassen im Winter wurde abgelehnt, der ByTTV zog außerdem seinen Antrag für eine separate Turnierlizenz zurück. Die Wettspielordnung wurde um vier Altersklassen im Seniorenbereich ergänzt.
weiterlesen...
DTTB intern 02.04.2017

DTTB-Beirat befürwortet außerordentlichen Bundestag für Spielsystemänderung in der Damen-Bundesliga

Die im Strategiekongress Ende 2016 festgelegten Ziele standen am Samstag im Mittelpunkt der Beiratssitzung des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Frankfurt.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH