Nina Mittelham gewinnt mit Deutschland in Luxemburg (Foto: Schillings)
3:1 in Luxemburg: Deutschlands Damen ziehen in der Gruppe A der EM-Vorrunde einsam ihre Kreise

EM 2018/2019: DTTB-Damen siegen in Luxemburg

27.03.2018

Mondorf-les-Bains. Deutschlands Damen marschieren weiter Richtung Europameisterschafts-Endrunde in Nantes. Der EM-Finalist von 2017 gewann sein zweites von vier Vorrundenspielen in Mondorf-les-Bains gegen Gastgeber Luxemburg mit 3:1 und steht nach dem 3:0-Auftaktsieg über Aserbaidschan in Dessau vor einem Monat alleine ungeschlagen an der Spitze der Gruppe A.

Ein weiterer Schritt Richtung Gruppensieg

Gruppenfavorit Deutschland ging konzentriert und mit seiner aktuell besten Mannschaft in die Auswärtspartie in Luxemburg. Dass Bundestrainerin Jie Schöpp sich gegen die Gastgeberinnen für eine starke Aufstellung entschied, hatte einen guten Grund. Schöpp: "Luxemburg hat eine gute Mannschaft, wir wussten, dass das kein einfaches Spiel wird. Und wir wollen bei der EM-Qualifikation natürlich kein Risiko eingehen." Wie gefährlich der Gastgeber sein könne, wenn es optimal läuft, deutete schon im ersten Einzel die für Bad Driburg in der Bundesliga spielende Sarah de Nutte an, als sie der Weltranglisten-59. Sabine Winter den ersten Satz abnahm und auch die anschließenden drei Durchgänge nur knapp verlor. Anschließend sorgte dann Luxemburgs Spitzenspielerin Ni Xialian für einen zumindest in der Höhe überraschenden 3:0-Erfolg über die Weltranglisten-41. Han Ying. Nina Mittelham war es dann vorbehalten, Deutschland durch einen ungefährdeten Sieg über Danièle Konsbrück wieder erwartungsgemäß in Führung zu bringen. Den Punkt zum 3:1-Endstand markierte dann souverän Han Ying gegen Mittelhams Vereinskollegin de Nutte. Bundestrainerin Jie Schöpp war mit dem Auftritt ihres Teams zufrieden: „Wir haben eine konzentrierte Leistung geboten und sind als wirkliches Team aufgetreten. Das war auch wichtig, denn es war kein einfaches Match. Schon der erste Sieg von Sabine über de Nutte war hart erkämpft und sehr wichtig für uns. Wir wussten, dass es für Ying schwierig wird, wenn es zum Match gegen Ni Xialian kommt. Dass es so klar wird hätten wir nicht gedacht, aber Ying hat gar keinen Rhythmus gegen die unorthodoxe Spielweise gefunden.“

Deutschland kann am 2.10. Endrunden-Einzug perfekt machen

Deutschlands Damen, die beim Anlauf auf den vierten Titelgewinn in Serie im September 2017 erst in einem Finalkrimi an Rumänien scheiterten, können nach den beiden Siegen gegen Aserbaidschan und in Luxemburg nun bereits am 2. Oktober beim Rückspiel in Aserbaidschan die vorzeitige Qualifikation für die Endrundenteilnahme unter Dach und Fach bringen, ohne bis zum im Frühjahr 2019 nachsitzen zu müssen. Die sechs Gruppensieger und die Zweitplatzierten erhalten Ende des Jahres nach Abschluss der Vorrundenstufe 1 ihre Finalrundentickets, die Drittplatzierten müssen in der ersten Jahreshälfte 2019 in Stufe 2 weitere Relegationsmatches bestreiten. Die EM-Endrunde im September 2019 in Nantes wird durch die Aufteilung in Stufen gegenüber früheren Europameisterschaften nur mit nur jeweils 24 teilnehmenden Mannschaften bei Damen und Herren ausgetragen.

Luxemburg - Deutschland 1:3

Sarah de Nutte - Sabine Winter 1:3 (14,-8,-10,-12)
Ni Xialian - Han Ying 3:0 (9,4,3)
Danièle Konsbrück - Nina Mittelham 0:3 (-4,-7,-5)
Sarah de Nutte - Han Ying 0:3 (-2,-6,-6)

Zu den Ergebnissen auf der Webseite der ETTU


Die Teams der Vorrundengruppe A 1

Deutschland, Luxemburg, Aserbaidschan

Alle Spiele der Gruppe A1 auf einen Blick 
27.02. Deutschland - Aserbaidschan 3:0
27.03: Luxemburg - Deutschland 1:3
22.05. Aserbaidschan - Luxemburg
02.10. Aserbaidschan - Deutschland
20.11. Deutschland - Luxemburg
04.12. Luxemburg - Aserbaidschan
Alle Gruppenspiele der ersten Phase finden im Jahr 2018 statt.

Die Auslosung aller Gruppen in der Übersicht

weitere Artikel aus der Rubrik
EM 11.03.2018

U21-EM: Bronzemedaille für Dennis Klein

Frankfurt/Minsk. Dennis Klein hat den Sprung in das Doppel-Finale verpasst. Mit seinem tschechischen Partner Tomas Polansky unterlag der Saarbrücker in der Vorschlussrunde der U21-Europameisterschaften in Minsk den Polen Marek Badowski/Patryk Zatowka und muss sich mit der Bronzemedaille trösten.
weiterlesen...
EM 10.03.2018

U21-EM: Dennis Klein im Doppel-Halbfinale

Bei den U21-Europameisterschaften in Minsk ist Deutschland eine Medaille sicher. Der Saarbrücker Dennis Klein zog am Abend mit seinem tschechischen Partner Tomas Polansky in das Halbfinale des Doppel-Wettbewerbs ein. Im Einzel allerdings ist die EM für die Vertreter des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) vorzeitig beendet: Die an Position 1 gesetzte Yuan Wan unterlag im Viertelfinale, eine Runde zuvor Tobias Hippler.
weiterlesen...
EM 09.03.2018

U21 EM: Yuan Wan und Tobias Hippler im Achtelfinale

Bei den U21-Europameisterschaften in Minsk haben sich die an Position eins gesetzte Yuan Wan und Tobias Hipppler in das Achtelfinale des Einzelwettbewerbs gespielt. Nach der zweistufigen Gruppenphase werden am Samstag und Sonntag die Sieger im K.o.-System ermittelt.
weiterlesen...
EM 08.03.2018

U21-EM: Wan, Hippler und Klein unter den besten 32

Bei den U21-Europameisterschaften in Minsk hat sich das sechsköpfige Aufgebot des DTTB nach dem ersten Tag in den Einzelwettbewerben auf drei Athleten reduziert. Tobias Hippler und Dennis Klein erreichten die zweite Stufe, für die Yuan Wan bereits gesetzt war. Ausgeschieden sind Sophia Klee, Jennie Wolf und Nils Hohmeier.
weiterlesen...
EM 07.03.2018

U21-EM in Minsk: Yuan Wan an Eins gesetzt

Bei der Premiere vor einem Jahr im russischen Sotschi wurde sie erst im Finale von ihrer Nationalmannschaftskollegin Chantal Mantz bezwungen, 13 Monate später ist die 20-jährige Yuan Wan bei der zweiten Auflage der U21-Europameisterschaften in Minsk an Position eins gesetzt, die von Donnerstag bis Sonntag ausgetragen wird.
weiterlesen...
EM 27.02.2018

DTTB-Damen lassen Aserbaidschan keine Chance

Jie Schöpps Damen haben sich im ersten Gruppenspiel der Qualifikation zur Team-EM 2019 in Nantes/Frankreich keine Blöße gegeben und mit 3:0 gewonnen. Rund 470 Zuschauer sahen in der Anhalt-Arena in Dessau das erwartet einseitige Duell.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH