Bekommt ihren zweiten Einsatz in Nantes: Shan Xiaona (Foto: MS)
Schöpp wechselt fürs vierte Einzel Mittelham ein / Spitzenspielerin Yu Fu holt zwei Punkte gegen Deutschland

Deutschland draußen! EM-Viertelfinale: DTTB-Damen gegen Portugal 2:3

SH 05.09.2019

Nantes. Anders als Deutschlands Herren hatten die Damen noch keinen echten Prüfstein in der Gruppenphase. Das ändert sich mit dem Viertelfinale gegen Portugal. Vor allem an Spitzenspielerin Yu Fu haben Peti Solja und Han Ying keine aktuell guten Erinnerungen. Beide unterlagen der späteren Turniersiegerin im Einzelwettbewerb der European Games in Minsk vor wenigen Wochen; Solja im Achtelfinale, eine erschöpfte Han im Endspiel.

Auch die übrigen Akteurinnen in den Reihen der Südeuropäerinnen sind nicht zu unterschätzen, vor allem die ebenfalls aus China stammende Nummer zwei, Shao Jieni.

Die deutschen Herren besiegten in ihrer Viertelfinalpartie Slowenien mit 3:0. Ihr Halbfinalgegner wird am Abend zwischen Frankreich und Polen ermittelt.

Damen-Viertelfinale

Deutschland - Portugal 2:3, Tisch 2

Han Ying - Shao Jieni 3:1 (8,13,-11,5)
Petrissa Solja - Yu Fu 2:3 (10,-6,-8,9,-5)
Shan Xiaona - Rita Fins 3:0 (3,2,5)
*Nina Mittelham - Yu 1:3 (4,-8,-4,-8)
*Solja - Shao 2:3 (9,6,-9,-2,-6)

*Vor Beginn des dritten Einzels darf der Mannschaftskapitän/Trainer seine Nummer eins oder zwei gegen einen vierten Spieler austauschen.

Zum vierten Spiel wechselt Bundestrainerin Jie Schöpp Nina Mittelham für Han Ying ein. Sie soll gegen Yu Fu den Sack zumachen, hatte die Penholder-Akteurin bei den diesjährigen China Open mit 4:1 besiegt.

Livestream an Tisch 2

Live-Ticker

Team Deutschland

  • Petrissa Solja (Europarangliste: 3)
  • Han Ying (6)
  • Nina Mittelham (12)
  • Shan Xiaona (45)
  • Yuan Wan (77) 

Team Portugal

  • Yu Fu (Europarangliste: 10)
  • Shao Jieni (37)
  • Leila Oliveira (75)
  • Rita Fins (226)

Das Damen-Viertelfinale in der Übersicht
Rumänien - Frankreich, 16 Uhr, Tisch 1
Polen - Niederlande 3:1
Ungarn - Ukraine, 19 Uhr, Tisch 2
Deutschland - Portugal 2:3https://www.laola1.tv/de-de/livestream/2019-09-06-nantes-2019-tisch-2-lde

Halbfinale am Samstag, 10 und 13 Uhr
Rumänien/Frankreich - Polen
Portugal - Ungarn/Ukraine

Finale am Sonntag um 13 Uhr

Livestreams bei laola1.tv am Freitag (Hinweis: Im Stream sind die Tische "vertauscht". Tisch 1 des Turniers ist im Stream von Tisch 2 zu sehen und umgekehrt.)

Die Ergebnisse der Gruppe B

3. Spiel, Donnerstag
Deutschland - Italien 3:0
Han Ying - Debora Vivarelli 3:0 (2,7,7)
Petrissa Solja - Giorgia Piccolin 3:2 (5,-9,-9,9,9)
Nina Mittelham - Jamila Laurenti 3:0 (8,4,5)

2. Spiel, Mittwoch
Deutschland - Slowenien 3:0
Shan Xiaona - Ana Tofant 3:0 (4,5,5)
Nina Mittelham - Katarina Strazar 3:1 (6,-3,6,3)
Yuan Wan - Lea Paulin 3:0 (3,2,9)

1. Spiel, Dienstag
Slowenien – Italien 1:3
Katarina Strazar – Giorgia Piccolin 3:0 (4,9,5)
Aleksandra Vovk – Debora Vivarelli 0:3 (-9,-5,-3)
Lea Paulin – Jamila Laurenti 0:3 (-12,-7,-9)
Strazar – Vivarelli 2:3 (8,7,-8,-7,-7)

Team Italien

  • Debora Vivarelli (Europarangliste: 36)
  • Giorgia Piccolin (46)
  • Chiara Colantoni (74)
  • Jamila Laurenti (90, Nr. 3 U18)

Team Slowenien

  • Ana Tofant (Europarangliste: 113)
  • Aleksandra Vovk (114)
  • Lea Paulin (302)
  • Katarina Strazar (151)

Die Platzierungen der Gruppenphase: Die Erstplatzierten erreichen das Viertelfinale

Gruppe A: 1. Rumänien, 2. Spanien, 3. Slowakei
Gruppe B: 1. Deutschland, 2. Italien, 3. Slowenien
Gruppe C: 1. Ungarn, 2. Belgien, 3. Weißrussland
Gruppe D: 1. Niederlande, 2. Tschechien, 3. Serbien
Gruppe E: 1. Ukraine, 2. Österreich, 3. Bulgarien
Gruppe F: 1. Polen, 2. Schweden, 3. Türkei
Gruppe G: 1. Portugal, 2. Russland, 3. Kroatien
Gruppe H: 1. Frankreich, 2. Luxemburg, 3. Griechenland

Die deutschen Spieler und Spielerinnen in Nantes

Herren
Timo Boll (Borussia Düsseldorf, Weltrangliste: 7, Europarangliste: 1)
Dimitrij Ovtcharov (Fakel Gazprom Orenburg/Russland, WR: 12, ER: 3)
Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT, WR: 15, ER: 4)
Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt, WR: 37, ER: 15)
Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell, WR: 40, ER: 18) 

Damen
Petrissa Solja (TSV 1909 Langstadt, WR: 21, ER: 3)
Han Ying (KTS Zamek Tarnobrzeg/Polen, WR: 30, ER: 6)
Nina Mittelham (ttc berlin eastside, WR: 41, ER: 12)
Shan Xiaona (ttc berlin eastside, WR: 100, ER: 45)
Yuan Wan (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim, WR: 172, ER: 77) 

Der Zeitplan und die Spiele der Deutschen

Herren, Gruppe A: Deutschland, Russland, Tschechien

Damen, Gruppe B: Deutschland, Italien, Slowenien

Die Spielreihenfolge in den Vorrundengruppen ist 2 – 3, 1 – 3 und 1 – 2.

Dienstag, 3. September
19 Uhr
Herren, Gruppe A: Russland – Tschechien 3:1, Deutschland hat spielfrei
Damen, Gruppe B: Italien – Slowenien 3:1, Deutschland hat spielfrei

Mittwoch, 4. September
16 Uhr
Herren, Gruppe A: Deutschland – Tschechien 3:0
19 Uhr
Damen, Gruppe B: Deutschland – Slowenien 3:0

Donnerstag, 5. September
16 Uhr
Herren, Gruppe A: Deutschland – Russland 3:0
Damen, Gruppe B: Deutschland – Italien 3:0

Freitag, 6. September
10 Uhr: 1. Viertelfinale: Damen NED - POL; Herren GER - SLO
13 Uhr: 2. Viertelfinale: Damen GER - POR; Herren SWE - ENG
16 Uhr: 3. Viertelfinale: Damen ROU - FRA; Herren AUT - POR
19 Uhr: 4. Viertelfinale: Damen HUN - UKR; Herren FRA - POL

Samstag, 7. September
10 Uhr: 1. Halbfinale Damen
13 Uhr: 2. Halbfinale Damen
16 Uhr: 1. Halbfinale Herren
19 Uhr: 2. Halbfinale Herren

Sonntag, 8. September
13 Uhr: Finale Damen
16 Uhr: Finale Herren

Im Anschluss an das Herren-Finale finden beide Siegerehrungen statt.

Weitere Links

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
EM 12.08.2020

Covid-19: EM in Warschau auf unbestimmte Zeit verschoben

Steigende Infektionszahlen, Reisebeschränkungen, Quarantänevorschriften: Auch die Individual-Europameisterschaften in Polen (15. bis 20. September) fallen Covid-19 zum Opfer.
weiterlesen...
EM 11.08.2020

München 2022: Live-Show am Montag mit Sabine Winter

Sabine Winter weckt die Vorfreude auf die Multi-EM in München 2022. Heute um 20 Uhr gibt es eine Live-Show mit ihr und Cracks aus acht anderen Sportarten im Olympiastadion München. Zu sehen ist das Ganze im Stream auf verschiedenen Kanälen ab 20 Uhr.
weiterlesen...
EM 18.06.2020

Tischtennis ergänzt die European Championships 2022 in München

Tischtennis wird 2022 in München erstmals mit seinen kontinentalen Titelkämpfen die so genannten European Championships ergänzen. Das haben die Stadt München, die ETTU und die Olympiapark München GmbH am Dienstag bekannt gegeben. Die weiteren Events bei der Multisportveranstaltung vom 11. bis zum 21. August 2022 in der bayerischen Landeshauptstadt sind Leichtathletik, Radsport, Beachvolleyball, Turnen, Rudern, Kanu, Triathlon und Klettern.
weiterlesen...
EM 08.03.2020

U21-EM: Titel für Sidorenko und Pavade

Zwei Titel für Rumänien im Herren-Doppel und Mixed, zwei für Frankreich im Damen-Einzel und im Damen-Doppel, Gold in der Königsdisziplin Herren-Einzel für Russland - das ist das Ergebnis der U21-Europameisterschaften, die heute Abend im kroatischen Varadzin zu Ende gingen.
weiterlesen...
EM 07.03.2020

U21-EM für Deutschland im Achtelfinale beendet

Bei den U21-Europameisterschaften im kroatischen Varadzin geht Deutschlands Nachwuchs leer aus. Gerrit Engemann und Fanbo Meng verpassten ebenso den Sprung in das Einzel-Viertelfinale wie Sophia Klee und Yuki Tsutsui. Im Herren-Doppel und im Mixed waren gestern vier DTTB-Duos knapp an einem Medaillengewinn vorbeigeschrammt.
weiterlesen...
EM 06.03.2020

U21-EM: Engemann, Meng, Klee und Tsutsui im Achtelfinale

Die deutsche Bilanz des dritten Tages der U21-Europameisterschaften in Varadzin (Kroatien) weist viel Licht im Einzel, allerdings auch Schatten in den Doppelkonkurrenzen auf. Überaus erfreulich ist der Achtelfinaleinzug durch das Quartett Gerrit Engemann, Fanbo Meng, Sophia Klee und Yuki Tsutsui.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH