Im Gespräch mit der ARD: Dima Ovtcharov (Foto: SH)
Bei der WM sind Han und Shan nicht für Deutschland spielberechtigt, bei der EM schon. Warum eigentlich?

EM: Vorberichte auf sportschau.de und im ARD-Morgenmagazin

SH 02.09.2019

Köln/Nantes. sportschau.de und das ARD-Morgenmagazin gehen unter anderem der Frage nach, warum Deutschland bei einigen Turnieren mit Han Ying und Shan Xiaona spielen darf (z.B. bei Olympia, European Games und Europameisterschaften) und bei einigen nicht (wie Weltmeisterschaften oder den World Cups). Achtung, Spoiler: Eine nachvollziehbare Antwort gibt es darauf nicht. Der Beitrag auf der Website der ARD-Sportschau ist schon online, die TV-Fassung ist am Mittwoch im Morgenmagazin zwischen 5:30 Uhr im Sportblock zu sehen. Und die Tageszeitung "taz" kritisiert im Beitrag "Im Wirrwarr der Wettbewerbe" die Terminfülle, die die Topspieler an ihre Grenzen bringt.

Anlass für die Berichterstattung sind die am Dienstag beginnenden Mannschaftseuropameisterschaften. Der Großteil von Team Deutschland ist bereits am Montag angereist. Timo Boll und Dimitrij Ovtcharov, der am Montag seinen 31. Geburtstag noch mit seiner Familie gefeiert hat, fliegen am Dienstag hinterher. Deutschlands topgesetzte Herren und die an Position zwei gesetzten Damen steigen erst am Mittwoch ins Spielgeschehen ein. Auftaktgegner des Quintetts von Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf ist Tschechien um 16 Uhr. Die Damen von Coach Jie Schöpp stehen um 19 Uhr Slowenien gegenüber.

Das Aufgebot des DTTB in Nantes

Herren
Timo Boll (Borussia Düsseldorf)
Dimitrij Ovtcharov (Fakel Gazprom Orenburg/Russland)
Patrick Franziska (1. FC Saarbrücken TT)
Benedikt Duda (TTC Schwalbe Bergneustadt)
Ruwen Filus (TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell)

Damen
Petrissa Solja (TSV 1909 Langstadt)
Han Ying (KTS Zamek Tarnobrzeg/Polen)
Nina Mittelham (ttc berlin eastside)
Shan Xiaona (ttc berlin eastside)
Yuan Wan (TTG Bingen/Münster-Sarmsheim)

Sportliche Leitung / Trainer-Team
Richard Prause (Sportdirektor)
Jörg Roßkopf (Herren-Bundestrainer)
Jie Schöpp (Damen-Bundestrainerin)
Lars Hielscher (Bundesstützpunkttrainer, Assistenztrainer Herren)
Wan Guohui (Assistenztrainer Damen)

Medizinische Abteilung
Dr. Thomas Garn (Mannschaftsarzt, Düsseldorf)
Peter Heckert (Physiotherapeut, Olympiastützpunkt Hessen)
Annette Zischka (Physiotherapeutin, Olympiastützpunkt Hessen)
Christian Zepp (Team-Psychologe)

Organisatorische Leitung
Kolja Rottmann

Schiedsrichter
Stellvertretender Oberschiedsrichter: Markus Baisch (Mainz)
Schiedsrichter: Nico Zorn (Wuppertal)

Der Zeitplan

Gruppe A: Deutschland, Russland, Tschechien

Gruppe B: Deutschland, Italien, Slowenien

Die Spielreihenfolge in den Vorrundengruppen ist 2 – 3, 1 – 3 und 1 – 2.

Dienstag, 3. September
19 Uhr
Herren, Gruppe A: Russland – Tschechien, Deutschland hat spielfrei
Damen, Gruppe B: Italien – Slowenien, Deutschland hat spielfrei

Mittwoch, 4. September
16 Uhr
Herren, Gruppe A: Deutschland – Tschechien
19 Uhr
Damen, Gruppe B: Deutschland – Slowenien

Donnerstag, 5. September
16 Uhr
Herren, Gruppe A: Deutschland – Russland
Damen, Gruppe B: Deutschland – Italien

Freitag, 6. September
10 Uhr: 1. Viertelfinale Damen und Herren
13 Uhr: 2. Viertelfinale Damen und Herren
16 Uhr: 3. Viertelfinale Damen und Herren
19 Uhr: 4. Viertelfinale Damen und Herren

Samstag, 7. September
10 Uhr: 1. Halbfinale Damen
13 Uhr: 2. Halbfinale Damen
16 Uhr: 1. Halbfinale Herren
19 Uhr: 2. Halbfinale Herren

Sonntag, 8. September
13 Uhr: Finale Damen
16 Uhr: Finale Herren

 

Links

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
EM 18.06.2020

Tischtennis ergänzt die European Championships 2022 in München

Tischtennis wird 2022 in München erstmals mit seinen kontinentalen Titelkämpfen die so genannten European Championships ergänzen. Das haben die Stadt München, die ETTU und die Olympiapark München GmbH am Dienstag bekannt gegeben. Die weiteren Events bei der Multisportveranstaltung vom 11. bis zum 21. August 2022 in der bayerischen Landeshauptstadt sind Leichtathletik, Radsport, Beachvolleyball, Turnen, Rudern, Kanu, Triathlon und Klettern.
weiterlesen...
EM 08.03.2020

U21-EM: Titel für Sidorenko und Pavade

Zwei Titel für Rumänien im Herren-Doppel und Mixed, zwei für Frankreich im Damen-Einzel und im Damen-Doppel, Gold in der Königsdisziplin Herren-Einzel für Russland - das ist das Ergebnis der U21-Europameisterschaften, die heute Abend im kroatischen Varadzin zu Ende gingen.
weiterlesen...
EM 07.03.2020

U21-EM für Deutschland im Achtelfinale beendet

Bei den U21-Europameisterschaften im kroatischen Varadzin geht Deutschlands Nachwuchs leer aus. Gerrit Engemann und Fanbo Meng verpassten ebenso den Sprung in das Einzel-Viertelfinale wie Sophia Klee und Yuki Tsutsui. Im Herren-Doppel und im Mixed waren gestern vier DTTB-Duos knapp an einem Medaillengewinn vorbeigeschrammt.
weiterlesen...
EM 06.03.2020

U21-EM: Engemann, Meng, Klee und Tsutsui im Achtelfinale

Die deutsche Bilanz des dritten Tages der U21-Europameisterschaften in Varadzin (Kroatien) weist viel Licht im Einzel, allerdings auch Schatten in den Doppelkonkurrenzen auf. Überaus erfreulich ist der Achtelfinaleinzug durch das Quartett Gerrit Engemann, Fanbo Meng, Sophia Klee und Yuki Tsutsui.
weiterlesen...
EM 05.03.2020

U21-EM: Fanbo Meng zieht vorzeitig ins Achtelfinale ein

Drei weitere Deutsche haben Chancen auf das Achtelfinale. Noch sieben Doppel sind im Rennen.
weiterlesen...
EM 04.03.2020

U21-EM: Franziska Schreiner ereilt zum Auftakt das Aus

Zum Auftakt der U21-Europameisterschaften in Varadzin (Kroatien) habe sechs von sieben Startern des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) die zweite Stufe im Einzelwettbewerb erreicht. Lediglich Franziska Schreiner muss sich nun allein auf die Wettbewerbe Doppel und Mixed konzentrieren.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH