Anzeige
Foto: Hannes Doesseler
"Das waren sicherlich nicht die letzten Handicap Open"

Erste Handicap-Open ein voller Erfolg

Sonja Scholten/DBS 29.06.2017

Am vergangenen Sonntag fanden im Deutschen Tischtennis-Zentrum die ersten Handicap Open statt. Unter den Augen von Bundestrainer Volker Ziegler und einigen Kadermitgliedern der deutschen Para-Tischtennis Nationalmannschaft spielten 48 Spieler und Spielerinnen im ARAG CenterCourt um den Sieg und attraktive Sachpreise.

Die Starter und Starterinnen kamen aus dem gesamten Bundesgebiet, 27 Athleten spielten zum ersten Mal im Sport für Menschen mit Behinderung. 17 Teilnehmer sind sogar noch unter 25 Jahre alt, gehören also im Behindertensport noch zum Nachwuchs. Der Plan des DBS, Menschen mit Behinderung aus dem Regelsport anzusprechen, ist somit voll aufgegangen.

Gespielt wurde in drei unterschiedlichen Turnierklassen: Unter 23 Jahre stehend, über 23 Jahre stehend und Rollstuhlfahrer. In der Wettkampfklasse U23 setzte sich Tom-Luca Terkuhlen im Finale mit 3:1 gegen Marius Kremer durch, bei den über 23-Jährigen holte Mika Winnen Gold vor Jürgen Simon und bei den Rollstuhlfahrern sicherte sich Andreas Bernhard den Sieg vor Tim Bunte und Mohamad Glous in einer Fünfergruppe.

Neben dem sportlichen Wettkampf boten die Handicap Open auch Raum für Gespräche. Viele C-und D-Kader-Athleten standen den Teilnehmern zur Verfügung, um Fragen zu beantworten und Erfahrungen auszutauschen. Ein Highlight war außerdem ein Showkampf zwischen dem mehrfachen Paralympics-Sieger Jochen Wollmert und dem frischgebackenen Bronze-Medaillengewinner bei den Teamweltmeisterschaften, Yannik Rüddenklau.

Bundestrainer Ziegler war vollkommen zufrieden mit der Veranstaltung: „Ein wirklich gelungenes Turnier! Die Vermutung, dass im Regelsport Talente mit Behinderung schlummern, hat sich bewahrheitet. Das werden bestimmt nicht die letzten Handicap Open gewesen sein.“

 

Die Platzierten der Handicap Open:

U23
1. Platz                         Tom-Luca Terkuhlen
2. Platz                         Marius Kremer
3. Platz                         Josha Quapil

1. Platz Trostrunde         Christian Hintze
2. Platz Trostrunde         Dennis Meurer
3. Platz Trostrunde         Tobias Krinke

Ü23
1. Platz                         Mika Winnen
2. Platz                         Jürgen Simon
3. Platz                         Michael Müller

1. Platz Trostrunde         Michael Schönerstedt
2. Platz Trostrunde         Peter Krembüchler
3. Platz Trostunde          Rüdiger Skott

Rollstuhlfahrer
1. Platz                         Andreas Bernhardt
2. Platz                         Tim Bunte
3. Platz                         Mohamad Glous

weitere Artikel aus der Rubrik
Para-TT 01.07.2022

Jetzt abstimmen für Valentin Baus als Sport-Stipendiat des Jahres 2022

Die Deutsche Sporthilfe würdigt mit der Auszeichnung "Sport-Stipendiat:in des Jahres 2022" im zehnten Jahr die besonderen Leistungen studierender Spitzensportlerinnen und -sportler. Fünf Aktive stehen zur Wahl. Darunter: Para-TT-Ass Valentin Baus, Student der Business Administration und aktuelle Nummer eins der Welt.
weiterlesen...
DM Damen/Herren Para-TT 27.06.2022

Volker Ziegler in Saarbrücken als Trainer des Jahres geehrt

Der „Trainer des Jahres“ heißt Volker Ziegler. Die Wahl der Mitglieder des VDTT fiel für das Jahr 2021 auf den Bundestrainer Tischtennis im Deutschen Behindertensportverband.
weiterlesen...
Para-TT 10.06.2022

Jochen Wollmert: Zweimal Silber in Cancun zum Karriereende

Jochen Wollmert hat seine großartige internationale Karriere mit zwei Silbermedaillen beendet. Beim Copa Cristina Hofmann in Cancun musste sich der Wuppertaler sowohl im Einzel als auch im Doppel erst im Finale geschlagen geben.
weiterlesen...
Para-TT 06.06.2022

Kleines deutsches Team räumt 13 Medaillen ab

Bei den Montenegro Para Championships standen die sechs deutschen Starterinnen und Starter ganze zwölf Mal auf dem Podium.
weiterlesen...
Para-TT 02.06.2022

Valentin Baus ist die neue Nummer eins der Welt

In der heute vom Para-Tischtennis Weltverband IPTTC veröffentlichten Para-Weltrangliste steht Valentin Baus ganz oben.
weiterlesen...
Para-TT 01.06.2022

Nach 33 Jahren: Die beeindruckende Ära Wollmert klingt aus

„Held der Kindheit“ und „größter paralympischer Tischtennisspieler aller Zeiten“: Jochen Wollmert begeisterte nicht nur mit fulminanten Rückhandschlägen und einer schier endlos langen Liste an Erfolgen bei Paralympics, Welt- und Europameisterschaften, sondern auch mit Fair Play und großen Gesten. Nach über drei Jahrzehnten Leistungssport endet in diesem Jahr die Karriere des 57-jährigen Wuppertalers – zumindest auf der großen Bühne.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum