Anzeige
Mia Griesel gelang heute der zweite Sieg (Foto: ETTU)
Mia Griesel, Naomi Pranjkovic und Eireen Kalaitzidou können sich am Schlusstag noch verbessern

Europe Top 10: Josi Neumann steht mit einer 5:1-Bilanz vor dem Schlusstag auf einem Medaillenrang

MS 01.10.2022

Tours. Beim Europe Youth Top 10 in Tours (Frankreich) befindet sich nach zwei von drei Turniertagen die jüngste der vier deutschen Starterinnen auf Medaillenkurs. Die erst 12 Jahre alte Berlinerin Josephina Neumann hat es bei einer 5:1-Bilanz in den drei letzten Spielen am Sonntag selbst in der Hand, den Sprung auf einer der drei Stufen des U15-Siegerpodests zu realisieren. Mia Griesel, Naomi Pranjkovic und Eireen Kalaitzidou hingegen werden mit der Medaillenvergabe zumindest in diesem Jahr nichts mehr zu tun haben.

U15: Am Sonntag trifft Neumann direkt auf Favoritin Mei Rosu

Bei der 37. Auflage des kontinentalen Ranglistenturniers musste Josephina Neumann nach Erfolgen über die Rumänin Arlesia Sferlea und Europameisterin Lilou Massart (Belgien) erst im letzten Spiel des zweiten Turniertages ihre erste Niederlage hinnehmen. Nach dem 0:4 gegen Leana Hochart stehen mit der Französin, Neumann und der Rumänin Bianca Mei Rosu nun insgesamt drei Spielerinnen nur durch das Satzverhältnis voneinander getrennt mit je einer Niederlage gemeinsam auf Rang eins. Bundestrainerin Jie Schöpp war insgesamt mit den Leistungen der EM-Dritten zufrieden: "Josi hat heute in ihren beiden ersten Matches sehr gut gespielt. Im letzten Einzel gegen die Französin kam Josi nach eigener Aussage nicht gut mit den Aufschlägen ihrer Gegnerin zurecht. Leider hat sie sich in diesem Spiel zuviel geärgert, anstatt sich auf die eigenen Stärken zu konzentrieren, denn sie hatte durchaus Vorteile bei ihrem eigenen Service. Insgesamt muss man natürlich dennoch festhalten, dass das 2:1 heute ein sehr gutes Ergebnis ist. Ich wünsche Josi, dass ihr morgen ein guter dritten Tag gelingt." Die nominell höchste Hürde am Sonntag ist gleich die erste: Dann trifft Neumann im Duell der Führenden auf die Turnierfavoritin Mei Rosu.

Eireen Kalaitzidou kassierte heute drei Niederlagen und wird mit bislang einem Sieg zusammen mit der Portugiesin Santa und der Polin Sliwka nach Tag zwei auf Platz acht geführt. Mit einem guten Schlusstag könnte sich die Düsseldorferin jedoch noch weiter nach vorne arbeiten. Kalaitzidou jedenfalls geht hoch motiviert in den dritten Tag: "Man spielt ja nicht alle Tage bei einem Europe Top 10. Ich werde mich noch einmal in jedes Match reinhängen und versuchen, den Schlusstag zu genießen. In meinen Matches gestern und heute habe ich teilweise zu ängstlich agiert und dadurch einige Führungen abgegeben. Ich bin mir sicher, dass ich von diesem Turnier einiges mitnehme und dadurch viel für meine weitere Entwicklung lernen kann." Betreuerin Lara Broich sah heute viel ungenutztes Potential bei der ehrgeizigen Düsseldorferin, deren Leistungs- und Entwicklungskurve seit vielen Monaten kontinuierlich nach oben zeigt: "Eireen will verständlicherweise bei diesem Turnier unbedingt zeigen, wie gut sie spielen kann. Leider führt das aber dazu, dass sie in manchen Sítuationen etwas verkrampft und unter ihren Möglichkeiten bleibt."

U19: Derzeit Mittelfeldplätze für Griesel und Pranjkovic

Nach zwei Turniertagen stehen die 17 Jahre alte Naomi Pranjkovic (Kolbermoor) und die ein Jahr jüngere Mia Griesel (Tostedt) jeweils mit einer 2:4-Bilanz auf Platz sechs des Zehnerfeldes, haben allerdings gegen die stärksten Kontrahentinnen im Feld bereits gespielt, sodass der Schlusstag noch Veränderungen noch oben beinhalten könnte.

Die Deusche U18-Meisterin Pranjkovic unterlag heute Polens Materialspielerin Anna Brzyska sowie den beiden nach sechs Spielen noch ungeschlagenen Turnierfavoritinnen Hana Arapovic (Kroatien) und Elena Zaharia (Rumänien). Jie Schöpp, die Pranjkovic betreute, sagte: "Naomi plagen bei diesem Turnier leider immer wieder Armschmerzen, die sie bei manchen Schlägen beeinträchtigen, so dass sie diese nicht zu 100 Prozent ausführen kann. Das ist natürlich bei solch einem stark besetzten Turnier ein deutliches Handikap." Naomi Pranjkovic hatte sich vom Tag mehr versprochen und analysierte: "Ich bin natürlich heute nicht zufrieden, auch wenn ich deutliche stärkere Gegnerinnen als gestern hatte. Im ersten Einzel gegen Brzyska bin ich noch ganz gut gestartet, sie hat dann aber komplett ihr Spiel geändert, was mich total verunsichert hat. Durch die Probleme mit meiner Schulter spiele ich sehr verkrampft, das reicht dann gegen die richtig guten Gegnerinnen nicht."

Die zweifache U15-WM-Dritte Griesel musste Zaharia und zudem knapp in sieben Sätzen Arapovic gratulieren, beendete den Tag aber mit einem erfreulichen 4:1-Erfolg über die Rumänin Luciana Mitrofan. Bundestrainerin Lara Broich lobte: "Obwohl ihre Beine langsam etwas schwer werden, hat Mia sich durchgebissen und ein sehr gutes drittes Einzel gegen die Rumänin gespielt. Gegen Arapovic konnte sie das Spiel zum Ende hin offen gestalten und die Kroatin sogar in den siebten Satz zwingen. Schade allerdings, dass Mia erst Ende des vierten Satzes überhaupt angefangen hat, richtig zu ihrem Spiel zu finden." Griesel war unter dem Strich mit dem Tag zufrieden: "Auch wenn es insgesamt etwas durchwachsen war, habe ich trotzdem teilweise ganz gut gespielt. Gegen Arapovic habe ich leider viel zu spät meinen Rhythmus gefunden, bevor ich ab dem vierten Satz war es eine echt gute Leistung. Sie hat mich dann aber überrascht und im Entscheidungssatz etwas an ihrem Spiel geändert. Als ich mich darauf eingestellt hatte, war es leider schon etwas zu spät. Im letzten Einzel war der erste Satz zwar noch eine Katastrophe, aber danach habe ich die nächsten vier Sätze sehr gut gespielt."

Livestreaming

Liveticker und Ergebnisse

Die Spiele der Deutschen am Sonntag

U15 Mädchen

Runde 7
Eireen Kalaitzidou – Arlesia Sferlea ROU 1:4 (7,-4,-6,-6,-9)
Josephina Neumann - Bianca Mei Rosu ROU 0:4 (-9,-10,-5,-8)
Runde 8
Eireen Kalaitzidou – Mariana Santa POR 4:2 (8,-8,-9,9,8,11)
Josephina Neumann - Gaetane Bled FRA 2:4 (9,-4,-3,-9,15,-5)
Runde 9
Eireen Kalaitzidou – Zofia Sliwka POL 4.1 (10,-8,1,8,6)
Josephina Neumann - Maria Berzosa ESP 4:1 (7,8,-9,7,10)

U19 Mädchen

Runde 7
Mia Griesel - Lucie Mobarek FRA 1:4 (-7,14,-8,-5,-9)
Naomi Pranjkovic - Luciana Mitrofan ROU 4:0 (8,5,8,6)
Runde 8
Mia Griesel - Matilde Pinto POR 4:0 (5,3,5,4)
Naomi Pranjkovic - Lucie Mobarek FRA  4:3 (8,-6,7,-10-4,6,7)
Runde 9
Mia Griesel - Ioana Singeorzan ROU 4:0 (3,9,6,5)
Naomi Pranjkovic - Matilde Pinto POR 0:4 (-3,-9,-7,-11) 

Die Ergebnisse der Deutschen in den Runden eins bis sechs

U15 Mädchen

Runde 6
Eireen Kalaitzidou – Maria Berzosa ESP 2:4 (7,-4,-9,6,-5,-7)
Josephina Neumann - Leana Hochart FRA 0:4 (-9,-7,-10,-8)
Runde 5
Eireen Kalaitzidou - Gaetane Bled FRA 0:4 (-6,-8,-6,-8)
Josephina Neumann - Lilou Massart BEL 4:2 (-6,4,6,-2,7,6)
Runde 4
Eireen Kalaitzidou – Bianca Mei Rosu ROU 0:4 (-8,-6,-8,-5)
Josephina Neumann - Arlesia Sferlea ROU 4:2 (8,-8,10,-8,8,10)
Runde 3
Eireen Kalaitzidou – Leana Hochart FRA 3:4 (6,9,-4,-10,11,-7,-7)
Josephina Neumann - Zofia Sliwka POL 4:1 (6,9,-6,5,12)
Runde 2
Eireen Kalaitzidou – Lilou Massart BEL 4:2 (-11,9,-3,6,7,13)
Josephina Neumann - Mariana Santa POR 4:3 (9,-8,10,-7,7,-8,10)
Runde 1
Eireen Kalaitzidou - Josephina Neumann 3:4 (5,7,-13,5,-9,-5,-7)

U19 Mädchen
Runde 6

Mia Griesel - Luciana Mitrofan ROU 4:1 (-4,5,6,5,5)
Naomi Pranjkovic - Elena Zaharia ROU 0:4 (-5,-8,-3,-8)
Runde 5
Mia Griesel - Elena Zaharia ROU 1:4 (-10,-4,-9,10,-4)
Naomi Pranjkovic - Hana Arapovic CRO 0:4 (-5,-8,-9,-4)
Runde 4
Mia Griesel - Hana Arapovic CRO 3:4 (-10,4,-4,-7,9,3,-6)
Naomi Pranjkovic - Anna Bryszka POL 2:4 (5,6,-9,-8,-9,-5)
Runde 3
Mia Griesel - Anna Bryszka POL 3:4 (8,9,-7,-6,-13,11,-7)
Naomi Pranjkovic - Sara Devos BEL 4:1 (4,7,-16,11,1)
Runde 2
Mia Griesel - Sara Devos BEL 4:0 (6,6,8,4)
Naomi Pranjkovic - Ioana Singeorzan ROU 0:4 (-7,-11,-8,-8)
Runde 1
Mia Griesel - Naomi Pranjkovic 1:4 (-7,-7,11,-8,-5)

 

U15 Mädchen - Das Starterinnenfeld

1. Bianca Mei Rosu ROU
2. Gaetane Bled FRA
3. Maria Berzosa ESP
4. Eireen Kalaitzidou GER 
5. Mariana Santa POR
6. Zofia Sliwka POL
7. Josephina Neumann GER 
8. Lilou Massart BEL
9. Leana Hochart FRA
10. Alesia Sferlea ROU

U19 Mädchen - Das Starterinnenfeld

1. Elena Zaharia ROU
2. Luciana Mitrofan ROU
3. Lucie Mobarek FRA
4. Matilda Pinto POR
5. Mia Griesel GER
6. Naomi Pranjkovic GER 
7. Sara Devos BEL
8. Anna Bryszka POL
9. Hana Arapovic CRO
10. Iona Singeorzan ROU

Die 20 deutschen Sieger in der Geschichte des Europe Youth Top 10/12 (1985 bis 2021)*

2020: Annett Kaufmann (Schülerinnen)
2020: Kay Stumper (Jungen)
2019: Kay Stumper (Jungen)
2017: Sophie Klee (Schülerinnen)
2015: Dennis Klein (Jungen)
2011: Petrissa Solja (Mädchen)
2010: Sabine Winter (Mädchen)
2010: Patrick Franziska (Jungen)
2009: Patrick Franziska (Jungen)
2008: Amelie Solja (Mädchen)
2008: Petrissa Solja (Schülerinnen)
2006: Dimitrij Ovtcharov (Jungen)
2005: Dimitrij Ovtcharov (Jungen)
2003: Christian Süß (Jungen)
2001: Laura Stumper (Mädchen)
2000: Laura Stumper (Mädchen)
1998: Timo Boll (Jungen)
1996: Zoltan Fejer-Konnerth (Jungen)
1990: Torben Wosik (Jungen)
1985: Olga Nemes (Mädchen)

*Gesamtbilanz Deutschland: 40 Medaillen (20 x Gold, 10 x Silber, 10 x Bronze)
Von 1985 bis 2007 wurde das Turnier als Europe Youth Top 12 nur mit den Altersklassen Mädchen und Jungen ausgetragen. Nach einer Modifizierung wird das Turnier seit 2008 bis heute als Europe Youth Top 10 mit den Konkurrenzen Mädchen, Jungen, Schülerinnen und Schüler ausgetragen.

Das Aufgebot des DTTB in Tours

Spielerinnen
U19: Mia Griesel (MTV Tostedt), Naomi Pranjkovic (SV DJK Kolbermoor) 
U15: Eireen Kalaitzidou (Borussia Düsseldorf), Josephina Neumann (ttc berlin eastside)
Bundestrainerinnen
Lara Broich, Jie Schöpp
Physiotherapeutin
Lisa Stark (Köln)
Schiedsrichter
Kerstin Duchatz, Michaela Hübener, Matthias Tauschwitz

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 29.11.2022

Top 24: Senkbeil, Stortz, Kühn von Burgsdorff und Itagaki triumphieren in Saarbrücken

Das Bundesranglistenturnier Top 24 der Jugend 15 und Jugend 19 fand am vergangenen Wochenende vier verdiente Sieger. Den höchsten Platz auf dem Podest der Medaillengewinner sicherten sich bei dem prestigeträchtigen Turnier Vincent Senkbeil (TTV Niedersachsen / Jungen 19), Jele Stortz (TT Baden-Württemberg / Mädchen 19), Friedrich Kühn von Burgsdorff (Westdeutscher TTV / Jungen 15) und Koharu Itagaki (Bayerischer TTV / Mädchen 15).
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 25.11.2022

Top 24: Talente in Saarbrücken auf Titeljagd

Wenn am Samstag um 9 Uhr in Saarbrücken die ersten Partien beginnen, spielen die jeweils besten 24 Jungen und Mädchen der Altersklassen Jugend 19 und Jugend 15 um die Tickets für das Bundesranglistenturnier Top 12 und um den zweiten Titel der aktuellen Saison.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 07.11.2022

Top 48 Jugend 19: Doppelerfolg für Baden-Württemberg

Mit einem Doppelerfolg für Baden-Württemberg ist das Top-48-Bundesranglistenturnier der Jugend 19 am Wochenende in Brühl zu Ende gegangen. Bei der Premiere der Jugend 19 konnten sich hierbei Jele Stortz und Manuel Prohaska als Erstplatzierte in die Siegerlisten der neuen Altersklasse als Nachfolger der Jugend 18 eintragen.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 04.11.2022

Top 48 Jugend 19: Deutsche Nachwuchselite misst sich in Brühl

Brühl wird am kommenden Wochenende Schauplatz des Top-48-Bundesranglistenturniers der Jugend 19 sein. Wenn am Samstagmorgen um 9:00 Uhr die ersten Bälle über die Netze fliegen, spielen die jeweils besten 48 Nachwuchsspieler und Nachwuchsspielerinnen um die begehrten Tickets für das Top 24 und natürlich um den ersten Titel der Saison in der höchsten Nachwuchsaltersklasse Deutschlands.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 24.10.2022

Favoritensiege und kleine Überraschungen beim TOP 48 der Jugend 15

Faustyna Stefanska (Niedersächsischer TTV) und Tom Wienke (Hessischer TTV) standen am Wochenende beim TOP-48–Bundesranglistenturnier der Jugend 15 ganz oben auf dem Podium.
weiterlesen...
Ranglistenturniere Jugend/Schüler 20.10.2022

Top 48 der Jugend 15: Mädchen und Jungen in Landsberg gefordert

Am kommenden Wochenende findet im sachsen-anhaltinischen Landsberg das Top 48-Bundesranglistenturnier der Altersklasse Jugend 15 statt.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum