Anzeige
Ächz: die Treppenläufe von Hennef (Foto: Dr. Oliver Bloch)
Die Sommervorbereitung legt die Grundlagen für die neue Spielzeit. Tischtennistraining ist zunächst zweitrangig

Fit in die Olympia-Saison: Treppenläufe und Yoga für DTTB-Damen

SH 09.08.2019

Hennef. Mit Han Ying, Nina Mittelham, Yuan Wan, Chantal Mantz und erstmals JEM-Team-Goldmedaillengewinnerin Anastasia Bondareva war die Trainingsgruppe um Leistungsdiagnostiker Dr. Oliver Bloch klein, aber fein, die sich zu Teil eins der Sommervorbereitung in der Sportschule Hennef in der Olympia-Saison getroffen hat. Eine Woche lang stand Athletik auf dem Programm, nur unterbrochen von täglichen Yoga- bzw. ähnlich gelagerten Beweglichkeitseinheiten, die nebenbei der Regeneration dienen sollten. Gegen Ende kam auch ein wenig Tischtennis unter Anleitung von Jie Schöpps Co-Trainer Wan Guohui hinzu.

In den Sommerlehrgängen der Damen in Hennef und Düsseldorf und der Herren, die diesmal durchgehend im Deutschen Tischtennis-Zentrum in Düsseldorf sind, werden die konditionellen Grundlagen für die neue Spielzeit gelegt. Die Sportschule im Rhein-Sieg-Kreis, die nebenei Bundesleistungszentrum für die Sportarten Boxen und Ringen ist, ist regelmäßig der Ort der Wahl für Bloch, den Sportwissenschaftler am Olympiastützpunkt NRW/Rheinland in Köln. Nach mittlerweile 13 Jahren als Athletikexperte der DTTB-Damen kennt er die Bedürfnisse von Tischtennisprofis in mehreren Spielerinnengenerationen. Und ihre Hass-Übungen. „Die Treppenläufe, bei denen es vor allem um Steigerung bzw. Aufbau von Kraft und Muskulatur in den Beinen geht, gepaart mit einem deutlichen Ausdaueranteil, sind eindeutig die am wenigsten geliebten Einheiten. Es gibt in Hennef eine ellenlange Treppe mit 135 Stufen mit einigen Plateaus dazwischen. Diese Inhalte lege ich daher an den Anfang des Lehrgangs“, gibt Bloch Einblick in den Ablauf. „Spätestens Mitte der Saison sind die Damen aber immer dankbar für dieses Training. Es zahlt sich aus.“

Lob für das komplette Quintett, Bondareva mit gutem Debüt

Ein Lob gab es vom Fachmann für das komplette Quintett: „Insgesamt war es beeindruckend, wie fit alle waren“, so Bloch, der die stetige Steigerung des Niveaus seiner Schützlinge auf das langjährige Training zurückführt. Auch die Leistungen der Jüngsten hob er hervor, die erst Mitte Juli von den Jugend-Europameisterschaften als Saisonhöhepunkt zurückgekehrt war und in die Sommervorbereitung der Damen hinein schnuppern sollte. „Nastja hat mit ihren 17 Jahren gut mitgehalten.“

Auch während der Saison wird das Athletiktraining fortgesetzt, werden Kondition, Schnelligkeit, Kraft und Stabilisation vor allem im Rahmen der Lehrgänge am DTTZ trainiert. Diese Arbeit teilt sich Dr. Oliver Bloch mit seinen Kollegen Ralph Färber vom Olympiastützpunkt Hessen in Frankfurt am Main, der in der Regel für die DTTB zuständig ist, und A-Lizenz-Coach und DOSB-Athletiktrainer Benjamin Schmitz.

Links

weitere Artikel aus der Rubrik
Jobs Nationalteams 31.01.2024

Job für Coaches: DTTB und TTVN suchen gemeinsamen Schnittstellentrainer

DTTB und Niedersachsen suchen zum 1. April 2024 als Nachfolge des aktuellen Stelleninhabers zur Verstärkung unseres Trainer-Teams einen Schnittstellentrainer Nachwuchs (m/w/d) am Bundesstützpunkt in Hannover.
weiterlesen...
Nationalteams 31.01.2024

Frank Schönemeier folgt auf Richard Hoffmann als Bundestrainer der Jungen 15

Frank Schönemeier wird ab April neuer Jungen-15-Bundestrainer. Zurzeit ist er als noch sogenannter DTTB-Schnittstellentrainer am Bundesstützpunkt in Hannover tätig. Schönemeier folgt auf Richard Hoffmann, der sich nach dem Ende seines befristeten Vertrags räumlich umorientieren wird.
weiterlesen...
Nationalteams 01.08.2022

Frank Schönemeier neuer Schnittstellentrainer in Hannover

Frank Schönemeier ist neuer Schnittstellentrainer am Bundesstützpunkt in Hannover. Der erfahrene Tischtenniscoach folgt damit auf Richard Hoffmann, der Bundestrainer der Jungen-U15 im Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) wird.
weiterlesen...
Nationalteams 29.06.2022

Richard Hoffmann neu im DTTB-Bundestrainer-Team, Manuel Hoffmann geht

Richard Hoffmann wird ab September der neue Bundestrainer der Jungen 15. Der 31-jährige ehemalige Zweitliga-Akteur wechselt vom Bundesstützpunkt des TTVN in Hannover ans DTTZ in Düsseldorf. Manuel Hoffmann wird den DTTB nach nur einem Jahr als Bundestrainer Jungen 19 aus persönlichen Gründen verlassen. Seinen Posten übernimmt Dustin Gesinghaus.
weiterlesen...
Jobs Nationalteams 17.03.2022

Bundestrainer Pfeiffer verlässt DTTB Richtung Indien / Nachfolger/in gesucht

Der 33-jährige Diplomtrainer wird Privatcoach von Manika Batra. "Das ist ein Riesenabenteuer", so Pfeiffer, der Indiens Topspielerin zu den Olympischen Spielen nach Paris führen soll. Die Suche nach einem Nachfolger bzw. Nachfolgerin für ihn beim DTTB läuft. Bewerbungsschluss ist der 4. April.
weiterlesen...
Nationalteams 16.12.2021

Timo Boll an Corona erkrankt

Timo Boll ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Ergebnis des PCR-Tests erreichte den Tischtennisprofi von Borussia Düsseldorf am heutigen Donnerstag. Er war bereits zwei Mal geimpft und hatte seinen Booster Termin vereinbart. Neben leichten Erkältungsmerkmalen hat der 40-Jährige keinerlei Symptome. Er befindet sich nun in häuslicher Quarantäne.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum