Anzeige
Tischtennis ist gesund und macht "FiTTer in Herz und Hirn"
Der neue Name vermittelt die Kursinhalte auf einen Blick

Neuer Name: „FiTTer in Herz und Hirn“ löst „Gesundheitssport Tischtennis“ ab

02.10.2020

Frankfurt/Main. Spielen, Spaß haben und dabei auch noch die Gesundheit stärken? Das geht! Diese Kombination macht seit vielen Jahren der „Gesundheitssport Tischtennis“ möglich. Kernelement ist dabei die Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems durch Rundlaufvarianten. Das wissenschaftlich evaluierte Kursprogramm begegnet der Todesursache Nummer 1 in Deutschland durchdacht mit Spaß und einem gemeinsamen Miteinander.

Aussagekräftiger Name

Insbesondere für Menschen in der zweiten Lebenshälfte sind neben der Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems koordinative und kognitive Übungen für eine gesamtheitliche Stärkung von Körper und Geist essenziell. Aufgrund dessen wird der Name des Kursangebots „Gesundheitssport Tischtennis“ ab sofort in „FiTTer in Herz und Hirn“ umbenannt. Der neue Titel vermittelt den Teilnehmern die Inhalte des Kurses auf einen Blick.

Neues Dauerangebot: FiTTer 50+

Daran knüpft nun auch die neue C-Trainer-Fortbildung „FiTTer 50 +“ an. Hierbei handelt es sich um ein Dauerangebot für Menschen ab fünfzig Jahren aufwärts. Tischtennisvorerfahrung ist nicht nötig, denn das Anfängertraining für Erwachsene steht in diesem Konzept stärker im Vordergrund. Zudem beinhaltet es Themen wie Sturzprävention, welches mit zunehmendem Alter immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Neue Zielgruppe für den Verein

Durch das Konzept kann eine oft vernachlässigte Zielgruppe angesprochen werden: Die gesundheitsorientierten Freizeitspieler. Ziel ist es ein Dauerangebot im Verein einzurichten. Aus der Erfahrung des Kurses „Gesundheitssport Tischtennis“ heraus können besonders ehemalige Tischtennisspieler*innen und Paare angesprochen werden. Tischtennis bietet als Spielsportart im Gegensatz zu vielen anderen gesundheitsorientierten Angeboten den Vorteil der Spaß- und Erlebnisorientierung bei ähnlich ganzheitlichen Benefits für den eigenen Körper.  

Fortbildung „FiTTer 50+“ gestartet

Die erste Fortbildung besuchten acht Teilnehmer*innen am zweiten September-Wochenende in Albstadt (Baden-Württemberg). Die DTTB-Ressortleiterin für Gesundheitssport, Doris Simon, übernahm die Rolle der Dozentin. Die Teilnehmer*innen überzeugte insbesondere die Vielseitigkeit des Angebots.

Die nächste Fortbildung findet am 28. und 29. November in Alzey (Rheinland-Pfalz) statt. Zudem ist eine weitere Fortbildung für 2021 in Berlin fest eingeplant. Das Angebot richtet sich in erster Linie an alle interessierten C-Trainer*innen. Weitere Interessenten wenden sich bei einem Teilnahmewunsch am besten direkt an den ausrichtenden Landesverband.

Netzwerk im Gesundheitssport Tischtennis

Der Gesundheitssport Tischtennis baut ein Netzwerk mit allen Interessierten und insbesondere mit Übungsleiter*innen auf, welche derzeit eine Sportgruppe betreuen. Eine aktuelle Übersicht gibt es hier:

https://padlet.com/eckhardtdttb/fuighn6fmkdh1jlu

Noch nicht im Padlet zu sehen? Dann wenden Sie sich an DTTB-Mitarbeiter Gabriel Eckhardt (eckhardt.dttb@tischtennis.de, 069-695019-38).

Immer auf dem Laufenden bleiben?

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Gesundheitssport 07.10.2021

Anmeldeschluss 17. Oktober für Übungsleiter-B-Ausbildung "Sport in der Prävention"

Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) bietet von Freitag, 19. November, bis zum Dienstag, 23. November 2021, die Ausbildung zum Übungsleiter B „Sport in der Prävention“ in der Sportschule des Landessportbundes Hessen in Frankfurt am Main an. Anmeldeschluss ist der 17. Oktober.
weiterlesen...
Gesundheitssport 21.09.2021

Welt-Alzheimertag: Tischtennis zur Steigerung der Lebensqualität

In Deutschland leben derzeit 1,6 Millionen Menschen mit der Diagnose Demenz. Die gute Nachricht lautet: Sportliche Bewegung wirkt präventiv und bedeutet auch für Menschen mit Demenz eine Steigerung ihrer Lebensqualität.
weiterlesen...
Mein Sport Gesundheitssport 09.09.2021

Jung und Parkinson

Teil 3 der kleinen Reihe zu Parkinson und Tischtennis. Kathrin Wersing aus dem westfälischen Münster war 40, als sie die Diagnose bekam. Heute leitet sie eine TT-Gruppe und macht Betroffenen mit einem Podcast Hoffnung. Auch das Fernsehen ist schon auf sie aufmerksam geworden.
weiterlesen...
Mein Sport Gesundheitssport 08.09.2021

"Schrott"-Künstler Gebhardt am Start bei Parkinson-WM

Einer der Teilnehmer an der Parkinson-WM ist Frank Gebhardt aus dem oberfränkischen Oberickelsheim. Als der 51-jährige gelernte Automechaniker vor 13 Jahren die Diagnose Parkinson erhielt, hat er nicht resigniert, sondern seine handwerklichen Fähigkeiten und seine Kreativität zum Anfertigen von Kunstwerken genutzt. Die Besonderheit: Es ist Kunst aus Schrott und banalen Alltagsgegenständen.
weiterlesen...
Gesundheitssport 31.05.2021

Online-Seminare zum Projekt 'Sport bewegt Menschen mit Demenz'

Interessierte Vereine und Verbände, die sich mit dem Thema Demenz beschäftigen wollen, lädt der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) in Zusammenarbeit mit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft zu einem zweiteiligen Online-Seminar an. Termine gibt's bis Ende Dezember.
weiterlesen...
Gesundheitssport 15.02.2021

Tischtennis bei Demenz: Kostenfreie Materialbox für Trainer und Vereine

Der DOSB stellt ab sofort allen interessierten Vereinen umfangreiches Informationsmaterial zum Thema Sport und Demenz in einer Materialbox kostenfrei zur Verfügung.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH