Anzeige
Beispiel für die Fotoaktion (Foto: dsj)

Foto-Aktion "Hamburg 2024": Wir sind Feuer & Flamme!

ms / SH 09.09.2015

Hamburg. Die dsj unterstützt die Olympia-Bewerbung Hamburgs mit seiner Grußbotschaft "Wir in der Sportjugend sind Feuer und Flamme für Hamburg!" und ruft vor der Abstimmung der Hamburger und Kieler Bürgerschaft am 29. November zu einer Fotoaktion auf. Der Startschuss ist mit der offiziellen Unterzeichnung des Bewerbungsbriefes durch DOSB-Präsident Alfons Hörmann und Hamburgs Oberbürgermeister Olaf Scholz am Mittwoch in der Hansestadt gefallen. Der DTTB war durch Arne Klindt bei der Zeremonie vertreten, den DTTB-Vizepräsidenten Sportentwicklung.

Viele Jugendliche sind bereits jetzt Feuer und Flamme und hoffen darauf, 2024 die olympischen und paralympischen Sportlerinnen und Sportler in Deutschland begrüßen und die Spiele erleben zu dürfen.

Ob im Verein oder Verband - Mitmachen ist angesagt! Und so geht's:

Über die sozialen Medien wird eine Foto-Aktion gestartet, die die Begeisterung nach Hamburg und Kiel trägt und die Unterstützung der dsj und der Jugend-Organisationen der Sportverbände dokumentiert. Auf den Fotos sollen Gruppen aus Vereinen und Verbänden aus allen Sportarten zu sehen sein, die das Feuer & Flamme-Zeichen symbolisieren – als Handzeichen, mit Fingerfarben, in der Halle gestellt oder auf dem Platz liegend, in bunten T-Shirts oder mit bunten Bällen: ganz egal, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Zeitplan und Ablauf

Beispielfoto 2 für die Teilnahme an der Fotoaktion (Foto: dsj)Die Fotos sollen ab sofort bis Ende November über Facebook, Twitter oder Instagram veröffentlicht werden. Sie werden idealerweise mit den Hashtags #feuerundflamme

#hamburg2024

#sportjugend2024 bzw.

@dsj4sport

versehen.

Dadurch tauchen sie auf den Seiten der Bewerbungsgesellschaft sowie den dsj-Seiten wieder auf, können weiter geteilt und geliket werden, sodass die Sichtbarkeit für alle gegeben ist. Weitere Informationen dazu unter www.dsj.de/hamburg2024.

So könnten die Aufrufe formuliert sein:

„Das gibt’s nur einmal! Wir sind #feuerundflamme für #hamburg2024 #sportjugend2024 @dsj4sport“

„Das gibt’s nur einmal! Ich bin #feuerundflamme für #hamburg2024 #sportjugend2024 @dsj4sport“

Fragen?

dsj-Geschäftsstelle

Stephan Höller

E-Mail: hoeller@dsj.de

Telefon: 069 6700323

 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
DTTB intern 29.06.2020

Der TTVN wird noch mobiler

Der TTV Niedersachsen (TTVN) wird nun noch mobiler. Denn der TTVN ist einer von fünf glücklichen Gewinnern eines VW up!. Die Hannoversche Volksbank verlost sein 2007 jährlich sogenannte VRmobile an gemeinnützige Einrichtungen der Wirtschaftsregion Hannover-Celle.
weiterlesen...
DTTB intern 10.01.2020

Saarländischer Tischtennisbund eröffnet neue, eigenständige Geschäftsstelle

Am Montag, den 6. Januar 2020, eröffnete Präsident Werner Laub in den Räumen der Hermann-Neuberger-Sportschule feierlich die neue eigenständige Geschäftsstelle des STTB.
weiterlesen...
DTTB intern In eigener Sache 01.12.2019

DTTB-Bundestag: Geiger wiedergewählt / Wechsel zur Winterpause auch in Bundesspielklassen möglich

Beim 14. Bundestag in Frankfurt/Main wurde der Präsident des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) Michael Geiger und seine Präsidiumskollegen für weitere zwei Jahre gewählt. Zukünftig werden auch in den Bundespielklassen Wechsel zur Winterpause möglich sein. Außerdem verabschiedete der DTTB-Bundestag einen Ethik-Code.
weiterlesen...
DTTB intern 29.06.2019

In Ba-Wü wird es die "kleine Fusion" ohne Baden

Bei den drei Verbandstagen am Samstag hat es nicht zum großen Zusammenschluss zu Tischtennis Baden-Württemberg gereicht. Zwar stimmten bei den jeweiligen Vollversammlungen die Delegierten von TTVWH und SbTTV mit überwältigenden Mehrheiten dafür, in Baden jedoch gab es die erforderlichen 80 Prozent nicht.
weiterlesen...
DTTB intern 10.12.2017

12. DTTB-Bundestag: Positive Haushalts- und WM-Bilanz

Beim 12. DTTB-Bundestag in Frankfurt am Main wurde DTTB-Präsident Michael Geiger ohne Gegenstimme wiedergewählt. Rund eine Million Euro Gewinn wurde mit der Heim-WM im Frühjahr in Düsseldorf erwirtschaftet. Ein zweiter Wechseltermin in den Bundesspielklassen im Winter wurde abgelehnt, der ByTTV zog außerdem seinen Antrag für eine separate Turnierlizenz zurück. Die Wettspielordnung wurde um vier Altersklassen im Seniorenbereich ergänzt.
weiterlesen...
DTTB intern 02.04.2017

DTTB-Beirat befürwortet außerordentlichen Bundestag für Spielsystemänderung in der Damen-Bundesliga

Die im Strategiekongress Ende 2016 festgelegten Ziele standen am Samstag im Mittelpunkt der Beiratssitzung des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Frankfurt.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH