Anzeige
"Mir ist es sehr wichtig gemeinsam in eine Richtung zu arbeiten.“

Frank Schönemeier neuer Schnittstellentrainer in Hannover

BP 01.08.2022

Hannover/Frankfurt. Frank Schönemeier ist neuer Schnittstellentrainer am Bundesstützpunkt in Hannover. Der erfahrene Tischtenniscoach folgt damit auf Richard Hoffmann, der Bundestrainer der Jungen-U15 im Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) wird.

Schönemeier wird in seiner neuen Position sowohl für den DTTB als auch für den Tischtennisverband Niedersachsen (TTVN) tätig sein und gleichermaßen als Trainer der Spielerinnen und Spieler im Nationalkader 1 und 2 sowie für Landeskaderathletinnen und-athleten am Bundesstützpunkt Hannover und im Internat des Olympiastützpunkts eingesetzt. Im TTVN ist der Bad Münderaner ein bekanntes Gesicht. Bereits im Jahr 1987 begann seine Tätigkeit im Verband als Honorartrainer, zwischen 2002 und 2018 arbeitet er festangestellt als Landestrainer in Hannover. In dieser Zeit begleitete er unter anderem Spieler wie Lars Hielscher oder Ruwen Filus. Zuletzt führte er das Team TuS Celle 92 mit Tobias Hippler, Cedric Meissner, Nils Hohmeier und Philipp Floritz in die zweite Bundesliga, ehe er sich während der Pandemie eine Auszeit nahm.

„Ich freue mich sehr, ab September wieder hundert Prozent Tischtennis zu machen“, so der 54-Jährige. „Als Schnittstellentrainer werde ich ein Bindeglied zu den Bundestrainern sein und mir ist es sehr wichtig gemeinsam in eine Richtung zu arbeiten.“ Von sich selbst sagt Schönemeier scherzhaft, dass er zwar früh mit Tischtennis angefangen, aber schnell gemerkt habe, dass das Spielen keinen „Sinn“ mache. „Mit 16 bin ich dann Trainer geworden und für mich war es immer wichtig, dass es um den Spieler oder die Spielerin geht und sie nicht nur zu trainieren, sondern auch bei Wettkämpfen zu betreuen.“

Auch DTTB-Sportdirektor Richard Prause freut sich auf die Zusammenarbeit: „Mit Frank haben wir einen sehr guten und erfahrenen Schnittstellentrainer gefunden, der außerdem die Strukturen im TTVN und im DTTB sehr gut kennt.“ Gemeinsam, so Prause, sei das Ziel, sowohl die Bundeskader- als auch die Landeskaderathleten am Bundesstützpunkt in Hannover weiterzuentwickeln. Auch im TTVN-Leistungssportteam ist man sehr glücklich über das neue, alte Gesicht: "Wir freuen uns sehr über Franks Wiedereinstieg und betrachten ihn als optimale Nachbesetzung von Richard Hoffmann, dem wir, genauso wie Frank, bei seiner neuen Stelle viel Glück wünschen", sagt Michael Bannehr, Vizepräsident Leistungssport im TTVN.

Herzlich Willkommen, Frank!

weitere Artikel aus der Rubrik
Nationalteams 29.06.2022

Richard Hoffmann neu im DTTB-Bundestrainer-Team, Manuel Hoffmann geht

Richard Hoffmann wird ab September der neue Bundestrainer der Jungen 15. Der 31-jährige ehemalige Zweitliga-Akteur wechselt vom Bundesstützpunkt des TTVN in Hannover ans DTTZ in Düsseldorf. Manuel Hoffmann wird den DTTB nach nur einem Jahr als Bundestrainer Jungen 19 aus persönlichen Gründen verlassen. Seinen Posten übernimmt Dustin Gesinghaus.
weiterlesen...
Jobs Nationalteams 17.03.2022

Bundestrainer Pfeiffer verlässt DTTB Richtung Indien / Nachfolger/in gesucht

Der 33-jährige Diplomtrainer wird Privatcoach von Manika Batra. "Das ist ein Riesenabenteuer", so Pfeiffer, der Indiens Topspielerin zu den Olympischen Spielen nach Paris führen soll. Die Suche nach einem Nachfolger bzw. Nachfolgerin für ihn beim DTTB läuft. Bewerbungsschluss ist der 4. April.
weiterlesen...
Nationalteams 16.12.2021

Timo Boll an Corona erkrankt

Timo Boll ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Ergebnis des PCR-Tests erreichte den Tischtennisprofi von Borussia Düsseldorf am heutigen Donnerstag. Er war bereits zwei Mal geimpft und hatte seinen Booster Termin vereinbart. Neben leichten Erkältungsmerkmalen hat der 40-Jährige keinerlei Symptome. Er befindet sich nun in häuslicher Quarantäne.
weiterlesen...
Nationalteams 21.08.2020

Kaderspieler wählen Mittelham und Ovtcharov zu ihren Sprechern

Deutschlands Olympia- und Perspektivkader-Spielerinnen und -spieler haben Nina Mittelham und Dimitrij Ovtcharov zu ihren Aktivensprechern gewählt. Erstmals sind sie für zwei Jahre im Amt, nicht wie zuvor für nur eine Saison.
weiterlesen...
Nationalteams 05.08.2020

Sommer-Lehrgang: 10 Tage schwitzen für die Beinarbeit

Wenn am Freitag im ARAG CenterCourt das neunte Düsseldorf Masters beginnt, dann dürften die Mitglieder der deutschen Herren-Nationalmannschaft zumindest zum Auftakt noch etwas Müdigkeit in ihren Knochen verspüren. Denn erst heute endete der vorletzte Teil des ingesamt sechswöchigen Sommer-Lehrgangs.
weiterlesen...
Nationalteams 14.05.2020

Der „schwedische Weg“ lässt auch den Profis viele Freiheiten

Schweden geht im Gegensatz zum Großteil Europas deutlich freizügiger mit den Beschränkungen im Kampf gegen COVID-19 um. Weil jedoch Wettkämpfe trotzdem Mangelware sind, hat das schwedische Fernsehen eine Schaukampf-Reihe ins Leben gerufen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum