Anzeige

Freier Tag bei der Senioren-WM? Von wegen!

17.05.2006

Bremen. Der Mittwoch ist der spielfreie Tag bei den Senioren-Weltmeisterschaften in Bremen. Spielfrei ja, aber nicht trainingsfrei. Und so haben einige Teilnehmer zur offiziellen Trainingszeit zwischen zehn und 16 Uhr in den Hallen vier und fünf des AWD-Dome zum Schläger gegriffen. Zeit für gesellige Aktivitäten und Besichtigungstouren in der Hansestadt bleibt trotzdem genug.

Dietrich Milles als Table ManagerAb 16 Uhr gehen die rund 120 freiwilligen Helferinnen und Helfer der Senioren-WM an die Tische, ohne die auch dieses Turnier - wie wenige Wochen zuvor die LIEBHERR Mannschafts-WM 2006 - nicht möglich gewesen wäre. Sie sind in allen Bereichen der Veranstaltung hinter den Kulissen, von der Verpflegung bis zum Kopier-Service, und direkt an der Box tätig. Als so genannte "Table Manager" sorgen sie für den reibungslosen Ablauf der rund 10.000 Spiele, die von Montag bis Samstag austragen werden. Professor Dietrich Milles, Präsident des Fachverbands Tisch-Tennis Bremen, ist einer von ihnen.

© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH