Laura Tiefenbrunner (Foto: Steinbrenner)
Von Metz nach Spa: Bei den stark besetzten Belgium Open ist der DTTB mit 19 Spielern vertreten

French Open: Mit vier Medaillen im Gepäck weiter nach Belgien

14.04.2019

Frankfurt/Metz/Spa. Bei den French Junior and Cadet Open in Metz holten die Talente des Deutschen Tischtennis-Bundes in den Doppel- und Teamwettbewerben einmal Gold und dreimal Bronze. Von Montag bis Freitag wird der DTTB nun mit 19 Nachwuchsspielern bei den gut besetzten Belgium Open vertreten sein. In Spa gehen unter anderem auch Vertreter Chinas an den Start. Franziska Schreiner ist an Position vier, Kay Stumper an fünf gesetzt.

Vier Medaillen für Deutschland in Frankreich

Insgesamt viermal holte Deutschland Edelmetall. Im Schüler-Doppel hielt sich in Frankreich das an Position eins gesetzte Duo mit Mike Hollo (Fürstenfeldbruck) und dem Tschechen Simon Belik für frühe Einzelniederlagen schadlos und sicherte sich durch einen knappen, aber verdienten Fünfsatz-Erfolg über die Russen Vladislav Makarov/Sergey Ryzhov den Titel.

Bronze im Doppel sicherten sich bei den Schülerinnen Naomi Pranjkovic und Annett Kaufmann, unterlagen aber im Halbfinale knapp mit 7:11 im Entscheidungssatz der französisch-rumänischen Kombination Prithika Pavade/Elena Zaharia.

In der Jugend-Mannschaftswerben war zweimal Japan zu stark. Deutschlands Jungen-Team schaffte im Halbfinale gegen den späteren Sieger Japan aber einen feinen Erfolg von Kay Stumper über Yo Yokotani, die Mädchen gingen beim 0:3 leer aus. Deutschlands Schüler-Team unterlag im Viertelfinale Frankreich (1:3), die Schülerinnen unterlagen mit 2:3 Russland.

Keine Medaillen im Einzel 

Kay Stumper startete auch in Metz bei den Jungen als Nummer fünf der Setzungsliste. Der Kornwestheimer zeigte  einen starken Auftritt besonders im Achtelfinale, der mit einem 4:0-Erfolg über den hoch eingestuften Japaner Yo Yokotani endete. Im Match um eine Medaille setzte es dann aber eine 1:4-Niederlage gegen den Franzosen Vincent Picard. Jungen-Bundestrainer Zhu Xiaoyong analysiert: "Das zeigt das ganze Spektrum der Möglichkeiten: Kay kann sehr gut spielen, aber es fehlt eben auch noch an Stabilität, weil seine Technik noch nicht ausgereift und komplett genug ist."

Zweimal Viertelfinale lautete auch die Ausbeute im Mädchen-Einzel, wo Laura Tiefenbrunner (Schwabhausen) und Yuki Tsutsui (Neckarsulm) erst in den Duellen um Edelmetall ihren Gegnerinnen aus Frankreich (Prithika Pavade) beziehungsweise Japan (Kaho Akae) zu klaren Erfolgen gratulieren mussten. Sakuro Yokai (Japan) bedeutete eine Runde zuvor für Franziska Schreiner (Hofstetten) die Endstation.

Bei den Schülern und bei den Schülerinnen blieb die Runde der besten Sechzehn das beste Ergebnis, allerdings gingen alle vier Begegnungen erst im Entscheidungssatz verloren. Der an Position zwei gesetzte Fürstenfeldbrucker Mike Hollo unterlag dem Rumänen Andrei Tomica ebenso mit 2:3 wie Felix Köhler (Kaiserslautern) dem Iraner Navid Shams. Naomi Pranjkovic (Kolbermoor) drängte die an Position eins gesetzte Rumänin Elena Zaharia bei der knappen 9:11-Niederlage im Entscheidungssatz ebenso an den Rand einer Niederlage wie Annett Kaufmann (Böblingen), die der schon bei den Mädchen gegen Tsutsui erfolgreichen Japanerin Kaho Akae im fünften Satz mit 7:11 unterlag.

DIE ERGEBNISSE DER FRENCH OPEN

Schüler-Doppel
Finale

Mike Hollo/Simon Belik CZE - Makarov/Sergey Ryzhov RUS 3:2 (4,4,-8,-3,9)
Halbfinale
Mike Hollo/Simon Belik CZE - Stepan Mul/Mykyta Zavada UKR 3:0 (10,6,5)

Schülerinnen-Doppel
Halbfinale
Annett Kaufmann/Naomi Pranjkovic - Prithika Pavade FRA/Elena Zaharia ROU 2:3 (-5,8,9,-8,-7)

Jungen-Mannschaft
Halbfinale

Deutschland - Japan 1:3
(Kay Stumper 1:1, Kirill Fadeev 0:1, Daniel Rinderer 0:1)

Mädchen-Mannschaft
Halbfinale
Deutschland - Japan 0:3
(Franziska Schreiner:1, Laura Tiefenbrunner 0:1, Yuki Tsutsui 0:1)

Ergebnisse der French Open auf der ITTF-Seite


Auslosungen der Belgium auf der ITTF-Seite


https://www.ittf.com/tournament/5038/Belgium-junior-cadet-open-ittf--junior-circuit/

DIE MELDUNGEN DES DTTB FÜR DIE BELGIUM OPEN

Mädchen
Leonie Berger (Borussia Düsseldorf), Anastasia Bondareva (VfR Fehlheim), Finja Hasters (Spvg. Oldendorf), Sophia Klee (SC Niestetal), Franziska Schreiner TV 1921 Hofstetten),  Laura Tiefenbrunner (TSV Schwabhausen), Yuki Tsutsui (NSU Neckarsulm)

Jungen
Kirill Fadeev (VfR Fehlheim), Dominick Jonack (Hannover 96), Heye Koepke (TSV Lunestsedt), Tom Mykietyn (TG Neuss), Daniel Rinderer (FC Bayern München), Kay Stumper (SV Salamander Kornwestheim), 

Schülerinnen
Lisa Annika Göbecke (DJK TTV Biederitz), Mia Griesel (TSV Lunestedt), Lea Lachenmayer (TTC Frickenhausen), Jele Stortz (DJK Offenburg)

Schüler
Sören Dreier (SuS Rechtsupweg), Vincent Senkbeil (TSV Wrestedt-Stederdorf)

weitere Artikel aus der Rubrik
Internationale Turniere 19.04.2019

Belgium Open: DTTB-Nachwuchs ohne Medaille in Spa

Ohne Edelmetall kehrten die 19 Nachwuchsspieler des Deutschen Tischtennis-Bundes von den stark besetzten Belgium Open aus Spa zurück. Im Einzel standen aber Franziska Schreiner (Mädchen) und Vincent Senkbeil bei den Schülern im Viertelfinale.
weiterlesen...
Internationale Turniere 09.04.2019

French Open: 22 DTTB-Talente bei den French Open

Von Mittwoch bis Sonntag werden in Metz die traditionsreichen French Junior and Cadet Open ausgetragen. Der Deutsche Tischtennis-Bund (DTTB) ist mit einem Aufgebot von insgesamt 22 Nachwuchstalenten in Frankreich vertreten. Gespielt wird in den Konkurrenzen Einzel, Doppel und Mannschaft.
weiterlesen...
Internationale Turniere 25.03.2019

Italian Open: Bronze für Bondareva, Klee und Schreiner

Zweimal Bronze und zahlreiche Viertelfinalteilnahmen, so lautete aus Sicht des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) die Bilanz bei den Italian Junior and Cadet Open. Die Medaillen gingen im Mädchen Doppel an das Duo Anastasia Bondareva/Sophia Klee sowie an Franziska Schreiner, die zusammen mit der Tschechin Zdena Blaskova antrat.
weiterlesen...
Internationale Turniere 19.03.2019

Zehn DTTB-Talente in Italien auf Medaillenjagd

Mit zehn Nachwuchstalenten des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) finden von Mittwoch bis Sonntag die Italian Junior und Cadet Open statt. Insgesamt wurden 395 Spieler für das Traditionsturnier in Lignano gemeldet, darunter auch zahlreiche Nachwuchsspieler aus Asien und Übersee.
weiterlesen...
Internationale Turniere 24.02.2019

DTTB-Nachwuchs gewinnt 9 Medaillen in Schweden

Mit insgesamt neun Medaillen kehrte der Nachwuchs des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) von einem doppelten Einsatz in Schweden zurück. Zweimal Edelmetall gab es bei den Swedish Open, siebenmal war der DTTB beim traditionallen Safir Cup erfolgreich.
weiterlesen...
Internationale Turniere 19.02.2019

DTTB-Nachwuchs in Schweden im doppelten Einsatz

Kaum ist das DTTB Top 12 der Jugend und Schüler in Lehrte zu Ende gegangen, wartet auf Deutschlands beste Nachwuchsspieler ab heute bereits ein Großeinsatz in Schweden.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH