Anzeige
Auch jungen Schiedsrichtern gehört die Zukunft, hier im Einsatz beim Future Cup (Foto: TTVR)

Future Cup: Hessens Schülerinnen und Titelverteidiger Bayern siegreich

MS / SH 11.01.2015

Nassau/Lahn. 95 Nachwuchsasse aus 19 Mitgliedsverbänden im Alter bis zu zwölf Jahren gaben sich am Wochenende in Nassau an der Lahn bei der fünften Auflage des Future Cup ein Stelldichein. Die Titel blieben im Kreis der zuvor vermuteten Favoriten: Bei den Schülerinnen setzte sich Hessen vor dem WTTV und Baden-Württemberg durch, bei den Schülern holte sich Bayern vor dem erneut mit Silber erfolgreichen Westdeutschland und Niedersachsen den Titel. Mit seinen beiden zweiten Plätzen reiste der WTTV zwar ohne Titel, aber als erfolgreichster Verband nach Hause.

Insgesamt wurden an den beiden Turniertagen 453 Einzel ausgetragen. Herausragend waren dabei die Leistungen von drei Aktiven: Hessens Spitzenspielerin Sophia Klee blieb mit 14 Siegen ebenso ungeschlagen wie Bayerns Mike Hollo in seinen zwölf Partien. Annett Kaufmann aus Baden-Württemberg ging als mit acht Jahren jüngste Spielerin des Turniers bei all ihren fünf Einsätzen als Siegerin vom Tisch.

Weikert, Jeler und Weber vor Ort

Unter der Regie des überaus erfahrenen Durchführervereins TVB Nassau und seines Organisationschefs Erwin Gabel standen den Teilnehmern wie stets in Nassau beste Bedingungen zur Verfügung. Seit der Turnierpremiere im Jahr 2012 misst sich der hoffnungsvolle Nachwuchs der Verbände immer im Januar. Zeitweise sogar für einige Stunden unter den Augen von Thomas Weikert, des praktisch direkt vom World Team Cup in Dubai angereisten Präsidenten des DTTB und des Weltverbands ITTF in Personalunion, vor allem aber unter Sichtung der Cheftrainerin Nachwuchsförderung und Schüler-Bundestrainerin, Eva Jeler, sowie der Schülerinnen-Bundestrainerin Dana Weber hatten namentliche bekannte und auch die bislang weniger oder gar nicht im Blickpunkt stehenden Hochbegabten Gelegenheit, zwei Tage ihr Talent ins rechte Licht zu rücken.

Spielpraxis stand deshalb für die Talente im Mittelpunkt. So wurde das Turnier im WM-System mit 3er-Mannschaften ausgetragen, und stets wurde die maximale Zahl von fünf Begegnungen ausgetragen. Vorjahressieger Baden-Württemberg wurde bei den Schülerinnen diesmal Dritter, dafür präsentierte sich Hessen mit Sophia Klee, Ayumu Tsutsui, Natalie Gliewe und Vicky Jöckel vor dem WTTV auf der obersten Stufe des Treppchens. Eine Titelverteidigung allerdings gab es bei den Schülern, wo erneut Bayern mit Mike Hollo, Hannes Hörmann, Petros Sampakidis und Tom Schweiger dem Turnier seinen Stempel aufdrückte.

 

4. Future Cup in Nassau/Lahn - Die Sieger und Platzierten

Schülerinnen

1. Hessen (Sophia Klee, Ayumu Tsutsui, Natalie Gliewe, Vicky Jöckel)

2. WTTV (Leonie Berger, Hannah Schönau, Charlotte Schönau, Lea Vehreschild)

3. TTBW (Felicia Behringer, Annett Kaufmann, Naomi Tamasan, Ramona Betz)

4. Bayern (Maria Gmoser, Alina Lich, Milena Burandt)

Schüler

1. Bayern (Mike Hollo, Hannes Hörmann, Petros Sampakidis, Tom Schweiger)

2. WTTV (Rafael Schapiro, Marko Panic, Tobias Slanina, Bastian Steeg)

3. Niedersachsen (Barne Kreißl, Heye Koepke, Tammo Misera, Leon Hintze)

4. Hessen (Edin Donlagic, Liam Rauck, Allessandro Felzer, Tayler Fox)

Zu den kompletten Ergebnissen und vielen Fotos auf der Homepage des TTVR

Team Bayern bei den Schülern obenauf (Foto: Rottmann)

 

Hessen vor WTTV und Ba-Wü bei den Schülerinnen (Foto: Rottmann)

 

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
DTTB-Sichtung 29.03.2022

Nachwuchstalente begeistern in Bad Homburg

Am vergangenen Wochenende kamen im hessischen Bad Homburg die Auswahlmannschaften der Landesverbände mit ihren größten Nachwuchstalenten des Jahrgangs 2010 und jünger zusammen, um sich mit ihren Mannschaften zu messen.
weiterlesen...
DTTB-Sichtung 25.03.2022

DTTB-Sichtung Mannschaft: Talente wollen sich in Bad Homburg beweisen

Am kommenden Wochenende findet im hessischen Bad Homburg unter immer noch strengen Hygieneauflagen, in diesem Falle 3G, die Sichtung des DTTB in der Kategorie Mannschaft statt.
weiterlesen...
DTTB-Sichtung 09.11.2021

DTTB sucht Ausrichter für die DTTB-Sichtung Mannschaft 2023

Der Deutsche Tischtennis-Bund sucht einen Ausrichter bzw. Durchführer für die Nachwuchs-Veranstaltung Sichtung Mannschaft 2023. Die DTTB-Sichtung Mannschaft (ehemals Future Cup) ist ein Wettbewerb für Auswahl-Mannschaften der DTTB-Landesverbände mit den Jahrgängen 2011 und jünger.
weiterlesen...
DTTB-Sichtung 13.10.2021

Niedersachen und Baden-Württemberg gewinnen Sichtung Mannschaft

Am vergangenen Wochenende kamen im rheinland-pfälzischen Nassau die Auswahlteams der Landesverbände mit ihren größten Nachwuchstalenten des Jahrgangs 2009 und jünger zusammen, um die in diesem Jahr pandemiebedingt bereits zweimal verschobene DTTB-Sichtung in der Kategorie Mannschaft nun doch noch auszuspielen.
weiterlesen...
DTTB-Sichtung 09.01.2020

DTTB-Sichtung Mannschaft: Treffen der Talente

Am kommenden Wochenende findet ist das rheinlandpfälzische Nassau Schauplatz der Sichtung des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in der Kategorie Mannschaft.
weiterlesen...
DTTB-Sichtung 02.06.2019

Talente auf den Spuren von Boll und Co.

Der Talent Cup des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), das jährliche Treffen der besten Mädchen und Jungen unter zwölf Jahren im Deutschen Tischtennis-Zentrum (DTTZ) in Düsseldorf, fand am ersten Juni-Wochenende seine Sieger des Jahres 2019.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum