Fan Zhendong gewann zum zweiten Mal die German Open (Foto: MS)
Fan besiegt den "fast Unschlagbaren" im Finale / Sun fertigt nach intensiver Videoanalyse untröstliche Ito ab

German Open: China im Einzel nicht zu besiegen

Marco Steinbrenner 13.10.2019

Bremen. Die Chinesen Fan Zhendong und Sun Yingsha haben bei den mit 270.000 US-Dollar dotierten German Open in Bremen die Einzeltitel gewonnen. World-Cup-Gewinner Fan entschied das Endspiel gegen den Weltranglistenersten Xu Xin mit 4:1 für sich. Ebenfalls in fünf Sätzen triumphierte die Weltranglistensechste Sun gegen die Japanerin Mima Ito.

Fan Zhendong gewinnt nach 2013 in Berlin zum zweiten Mal die German Open

„Im Moment ist Xu Xin fast unschlagbar. Ich werde trotzdem mein Bestes geben, um das Turnier zu gewinnen“, hatte Fan Zhendong nach seinem Halbfinalsieg gegen Landsmann Liang Jingkun zu Protokoll gegeben. Gut drei Stunden später durfte sich der 22-Jährige nach einem 4:1-Endspielerfolg gegen den Weltranglistenersten über ein Preisgeld in Höhe von 30.000 US-Dollar freuen. „Das ist ein absolut wichtiger Sieg für mich. Ich bin überglücklich, gegen Xu Xin gewonnen zu haben“, verriet der Nachfolger von Einzel-Weltmeister Ma Long, der die German Open im Vorjahr an selber Stelle gewonnen hatte. „Weil wir uns so gut kennen, ist es echt schwer für mich, ihn noch mit irgendetwas zu überraschen.“ Mit 5:11, 11:8, 14:12, 11:7 und 11:7 setzte sich der an Position zwei gesetzte Fan, im Viertelfinale noch 4:1-Sieger gegen Timo Boll, am Ende souverän durch. „Ich habe nie nachgelassen und immer Druck gemacht. Und das bis zum letzten Ballwechsel.“ Lobende Worte hatte der World Cup-Sieger des vergangenen Jahres auch noch für die 4.500 Zuschauer in der ÖVB-Arena parat. „Mir hat es hier Riesenspaß gemacht bei diesem tollen Publikum.“

Sun Yingsha feiert in Bremen ihren dritten World-Tour-Sieg in diesem Jahr

22 Tage vor ihrem 19. Geburtstag bejubelte Sun Yingsha ihren dritten Einzelerfolg bei einem World-Tour-Turnier in diesem Jahr. Vor ihrem Sieg in Bremen hatte die Chinesin in Australian und Japan triumphiert. Den ersten Titel bei den German Open hatte die Weltranglistensechste Sun am Samstag an der Seite von Xu Xin im Mixed gefeiert. Nach dem 11:3, 9:11, 11:5, 11:5 und 11:4-Sieg gegen Mima Ito (Japan) freute sich die neue German-Open-Gewinnerin, „dass ich heute sehr gut gespielt habe“. Nach ihrem Erfolg bei den Weltmeisterschaften in Budapest sowie der Niederlage in der vergangenen Woche bei den Swedish Open gestaltete Sun die Bilanz gegen Ito wieder positiv. Die Chinesin bereitete sich sehr intensiv auf das Endspiel vor. „Für die Swedish Open hatte Ito eine neue Strategie entwickelt und ihre Technik stark verbessert. Danach habe ich all ihre Spiele analysiert, die passende Taktik dafür entwickelt und diese im Finale auch umsetzen können.“

DTTB-Trio scheidet im Einzel-Viertelfinale aus / Duda/Qiu freuen sich über Platz zwei

Für Timo Boll, Patrick Franziska und Shan Xiaona reichte es in Bremen nicht zum Erreichen der Vorschlussrunde. Für die drei im Einzelwettbewerb verbliebenen Deutschen kam am Samstag jeweils im Viertelfinale das Aus. Dafür spielten sich Benedikt Duda/Dang Qiu bis in das Doppel-Endspiel vor und belegten wie schon wenige Monate zuvor bei den Japan Open den zweiten Platz. „Wir haben sowohl bei den Herren als auch bei den Damen gute bis sehr gute Leistungen gesehen“, bilanzierte DTTB-Sportdirektor Richard Prause.

Die Ergebnisse am Sonntag

Herren-Einzel, Finale
Fan Zhendong CHN - Xu Xin CHN 4:1 (-5,8,12,7,7)

Herren-Einzel, Halbfinale
Xu Xin CHN - Jeoung Youngsik KOR 4:1 (8,-8,6,4,6)
Fan Zhendong CHN - Liang Jingkun CHN 4:3 (-3,8,5,-4,-4,6,4)

Damen-Einzel, Finale
Sun Yingsha CHN - Mima Ito JPN 4:1 (3,-9,5,5,4)

Damen-Einzel, Halbfinale
Mima Ito JPN - Feng Tianwei SGP 4:0 (8,9,7,6)
Sun Yingsha CHN - Wang Yidi CHN 4:0 (11,1,8,2)

Hier geht es zu den kompletten Ergebnissen auf der ITTF-Website

 

Die Sieger und Platzierten

Herren-Einzel
1. FAN Zhendong CHN
2. XU Xin CHN
3. LIANG Jingkun CHN
3. JEOUNG Youngsik KOR

Damen-Einzel
1. SUN Yingsha CHN
2. Mima ITO JPN
3. WANG Yidi CHN
3. FENG Tianwei SGP

Herren-Doppel
1. Liang Jingkun/Xu Xin CHN
2. Benedikt DUDA/Dang QIU GER
3. FAN Zhendong/Lin Gaoyuan CHN
3. CHEN Chien-An/CHUANG Chih-Yuan TPE

Damen-Doppel
1. JEON Jihee/YANG Haeun KOR
2. Miyuu KIHARA/Miyu NAGASAKI JPN
3. CHEN Meng/GU Yuting CHN
3. CHEN Szu-Yu/CHENG Hsien-Tzu TPE

Mixed Doubles
1. XU Xin/SUN Yingsha CHN
2. WANG Chuqin/ WANG Manyu CHN
3. LIN Yun-Ju/CHENG I-Ching TPE
3. WONG Chun Ting/DOO Hoi Kem HKG

Aktuelle Videos

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Topsport 01.07.2020

Schöpp übergibt 2021 nach Olympia an Boros

Nach den Olympischen Spielen in Tokio, die wegen der COVID-19-Pandemie ins Jahr 2021 verlegt wurden, wird Tamara Boros das Amt der Damen-Bundestrainerin von Jie Schöpp übernehmen. Schöpps Aufgabe ab Herbst 2021 wird sein, gemeinsam mit Nachwuchs-Bundestrainerkollegin Lara Broich den weiblichen Nachwuchs in die Zukunft zu führen. Sie übernimmt den U15-Bereich, Broich wird für die U18-Spielerinnen zuständig sein.
weiterlesen...
Personalie 15.06.2020

Chris Pfeiffer wird neuer Bundestrainer Jungen 15

Das Team des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) erhält Verstärkung. Ab dem 1. Juli ergänzt Chris Pfeiffer die Trainerriege des DTTB. Der bisherige Cheftrainer des TTC Zugbrücke Grenzau wird im Nachwuchsbereich für die Altersklasse Jungen 15 verantwortlich sein.
weiterlesen...
World Tour 13.03.2020

ITTF sagt alle Veranstaltungen bis Ende April ab

Auch der Weltverband ITTF reagiert nun umfassend auf die Ausbreitung des Corona-Virus. Alle Veranstaltungen bis Ende April wurden abgesetzt. Die Polish Open wurden vor Beginn der Hauptrunde abgebrochen.
weiterlesen...
ITTF Challenge World Tour 08.03.2020

4 Titel für China in Katar / Polish Open mit 9 Deutschen

Mit den Einzeltiteln für die Chinesen Fan Zhendong und Chen Meng endeten heute die Qatar Open. Auf das Turnier in Doha folgen von Mittwoch bis Sonntag die Polish Open. Neun Vertreter des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) haben für das mit 40.000 dotierte Turnier der Challenge-Kategorie gemeldet.
weiterlesen...
World Tour 06.03.2020

Qatar Open: Shan Xiaona unterliegt im Achtelfinale

Die mit 400.000 Dollar dotierten Qatar Open in Doha sind für die deutschen Tischtennis-Asse beendet. Als letzte der sieben DTTB-Vertreter unterlag die Berlinerin Shan Xiaona im Achtelfinale der favorisierten Weltranglistenneunten Feng Tianwei aus Singapur.
weiterlesen...
World Tour 05.03.2020

Qatar Open: Shan im Achtelfinale, Aus für Franziska

Die Berlinerin Shan Xiaona ist mit einem beeindruckenden 4:1-Sieg über die Weltranglisten-17. He Zhuojia (China) in das Achtelfinale der mit 400.000 Dollar dotierten Qatar Open eingezogen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH