Ihr Ziel: Teilnahme an WM und Olympia - Yuki Tsutsui (Foto: Steinbrenner)
Dienstag und Mittwoch: Deutsche von den JEM-Goldmedaillengewinnerinnen bis World-Cup-Sieger Ovtcharov im Quali-Einsatz

German Open: Standortbestimmung schon ab Runde 1 der Quali / Auslosung

SH 06.10.2019

Bremen. DTTB-Sportdirektor Richard Prause bringt es nach der Auslosung der Qualifikationsrunden für die German Open in Bremen am Dienstag und Mittwoch auf den Punkt: "Die erste Runde ist schon eine sehr gute Standortbestimmung vor allem für die jüngeren Spielerinnen und Spieler. Es wird interessant sein zu sehen, wie sie sich dort schlagen. Für den   einen oder anderen sind es ja die ersten German Open."

So sind etwa vier der fünf Goldmedaillengewinnerinnen bei den diesjährigen Jugend-Europameisterschaften im Mädchen-Mannschaftswettbewerb in der ÖVB-Arena vertreten, die ab 10 Uhr an den ersten vier Tischen nebeneinander ums Weiterkommen in die zweite Quali-K.-o.-Runde kämpfen: Anastasia Bondareva, Sophia Klee, Franziska Schreiner und Yuki Tsutsui. Nationalteam-Cracks der Erwachsenen gehen am Nachmittag zur zweiten Runde an die Tische, bei den Damen etwa Nina Mittelham, Shan Xiaona und Sabine Winter.

Doppel-Europameisterin Mittelham freut sich jedes Mal auf die deutsche Station der World Tour. "Natürlich ist es immer etwas Besonderes im eigenem Land zu spielen", sagt sie. "Meine Familie wird vor Ort sein und mich unterstützen, und das motiviert einen natürlich nochmal deutlich mehr." Ihr werden die Internationalen Meisterschaften von Deutschland wohl immer in guter Erinnerung sein. "Vor ein paar Jahren habe ich bei den German Open meine World-Tour-Premiere gefeiert und die war durchaus erfolgreich. Wenn ich das nonn chmal schaffen würde, wäre ich mehr als zufrieden." Mit ihren damals 16 Jahren war sie 2013 völlig überraschend ins Achtelfinale vorgestoßen, hatte unter anderem Rumäniens Starspielerin Elizabeta Samara besiegt.

Hippler: Wiedersehen mit einem Ex-Nationalspieler

Sportdirektor Prause hebt eine Partie bei den Herren hervor, "ein etwas spezielleres Match mit Tobias Hippler gegen Thommy Keinath, der jahrelang für die deutsche Nationalmannschaft gespielt hat". Keinath, der EM-Bronzemedaillengewinner im Doppel in Bremen 2000, der inzwischen seit vielen Jahren international für die Slowakei antritt.

Bastian Steger, der Ex-Werderaner, bekommt es in seinem Auftaktmatch in der ÖVB-Arena mit dem 22-jährigen Chinesen Zhang Yudong zu tun. Auf dem Papier sollte es eine klare Angelegenheit für den zweifachen Olympia-Bronzemedaillengewinner gegen die Nummer 388 der Weltrangliste sein, für Offensivakteur Zhang (Rechtshänder, Shakehand) ist es jedoch erst der vierte Auftritt auf der World Tour innerhalb von zwei Jahren; wenig Gelegenheit also viele Punkte zu sammeln. Die Tischtennis-Faustregel besagt ohnehin: Es gibt im Tischtennis keine schlechten Chinesen.

Gesetzte Ovtcharov und Han ab Mittwoch im Quali-Einsatz im Doppel, bzw. Doppel und Mixed

Am Mittwoch greifen auch die im Einzel unter den Top 16 gesetzten Dimitrij Ovtcharov und Han Ying ins Geschehen ein, Ovtcharov im Doppel an der Seite von Ricardo Walther, Han zusammen mit Shan Xiaona bzw. mit Ruwen Filus als amtierendes Europameister-Mixed.

Prauses Fazit für die Eröffnungstage: "Es gibt schon sehr interessante Matches mit offenem Ausgang. Von Anfang an ist Tischtennis auf hohem Niveau geboten."

Die Auslosung der Gesetzten in den Einzeln (je 16), Doppeln und im Mixed (je acht) mit Timo Boll, Dima Ovtcharov, Patrick Franziska, Peti Solja und Han Ying ist am Montag ab 14 Uhr.

Die Auslosung der Qualifikationsspiele mit deutscher Beteiligung

Dienstag, 8. Oktober

Damen-Einzel, 1. Runde
Franziska Schreiner - Liu Fei CHN, 10 Uhr, Tisch 1
Anastasia Bondareva - Filippa Bergand SWE 10 Uhr, Tisch 2
Yuki Tsutsui - Jinnipa Sawettabut THA, 10 Uhr, Tisch 3
Sophia Klee - Candela Molero ARG, 10 Uhr, Tisch 4

Herren-Einzel, 1. Runde
Bastian Steger - Zhang Yudong CHN, 10.45 Uhr, Tisch 1
Tobias Hippler - Thomas Keinath SVK, 10.45 Uhr, Tisch 4
Nils Hohmeier - Harmeet Desai IND, 11.30 Uhr, Tisch 1
Fanbo Meng - Ioannis Sgouropoulos GRE, 12.15 Uhr, Tisch 1
Cedric Meissner - Supanut Wisutmaythangkoon THA, 12.15 Uhr, Tisch 4
Steffen Mengel - Kakeru Sone JPN, 13 Uhr, Tisch 3
Dennis Klein - Peng Wang-Wei TPE, 13 Uhr, Tisch 4

Damen-Einzel, 2. Runde
Shan Xiaona - Mariia Tailakova RUS, 14.35 Uhr, Tisch 1
Yuan Wan - Wu Yue USA, 14.35 Uhr, Tisch 3
Nina Mittelham - Aneta Siruckova CZE, 15.25 Uhr, Tisch 1
Chantal Mantz - Ni Xia Lian LUX, 17.05 Uhr, Tisch 1
Sabine Winter - Lisa Lung BEL, 17.05 Uhr, Tisch 3
n.n. aus Runde 1

Herren-Einzel, 2. Runde
Gerrit Engemann - Andrej Gacina CRO, 19.35 Uhr, Tisch 3
Benedikt Duda - n.n., 20.25 Uhr, Tisch 1
Ruwen Filus - n.n., 20.25 Uhr, Tisch 3
Ricardo Walther - n.n., 20.25 Uhr, Tisch 13
Dang Qiu - n.n., 21.15 Uhr, Tisch
n.n. aus Runde 1

Mittwoch, 9. Oktober / Qualifikationstag 2

Gemischtes Doppel, 1. Runde
Ruwen Filus/Han Ying - Chen Chien-An/Chen Szu-Yu TPE, 10 Uhr, Tisch 1 

11:20 – 13:50 Uhr: Damen-Einzel, 3. Runde Qualifikation (64)
13:00 – 15.30 Uhr: Herren-Einzel, 3. Runde Qualifikation (64)

Damen-Doppel, 1. Runde
Chantal Mantz/Yuan Wan - Manika Batra/Archana Girish Kamath IND, 15.45 Uhr, Tisch 1
Han Ying/Shan Xiaona - Lin Ye/Zeng Jian SGP, 15.45 Uhr, Tisch 2

Herren-Doppel, 1. Runde
Dimitrij Ovtcharov/Ricardo Walther - Robert Gardos/Daniel Habesohn AUT, 16.25 Uhr, Tisch 1
Benedikt Duda/Dang Qiu - Lubomir Pistej/Pavel Sirucek SVK/CZE, 16.25 Uhr, Tisch 3

17:20 - 18:00 Uhr: Mixed, 2. Runde Qualifikation (16)
18:15 - 19:55 Uhr: Damen-Einzel, 4. Runde Qualifikation (32)
19:55 - 21:35 Uhr: Herren-Einzel, 4. Runde Qualifikation (32)

 

Links

 

 

weitere Artikel aus der Rubrik
Final Four 05.01.2021

Finale der Favoriten? Berlin und Kolbermoor haben den Pokalsieg im Visier

Am Sonntag steigt in Berlin mit dem Final Four der Damen-Pokalmeisterschaften traditionell das neue Tischtennisjahr. Der sechsfache Pokalsieger ttc berlin eastside und der Titelträger aus dem Jahr 2019 SV DJK Kolbermoor sind die Favoriten. Mit dem TSV Schwabhausen und dem ESV Weil warten in den Halbfinals jedoch zwei Underdogs mit Selbstvertrauen. Das Final Four beginnt um 10 Uhr, Zuschauer sind nicht zugelassen, aber alle drei Spiele werden im Livestream auf www.tischtennis.de und www.sportdeutschland.tv übertragen.
weiterlesen...
World Tour 28.11.2020

Glattes Aus für Falck im Halbfinale / Chen Meng verspielt 3:0-Führung

Am Freitag war er die große Überraschung, am Tag darauf chancenlos. Schwedens Mattias Falck musste sich im Halbfinale des Einladungsturniers WTT Macau Chinas Jung-Nationalspieler Wang Chuqin mit 0:4 geschlagen geben. Am Schlusstag ist die Gastgebernation unter sich.
weiterlesen...
World Tour 27.11.2020

Falck wirft Xu Xin aus dem Turnier / Olympiasiegerin draußen

"Ich wollte ihm zeigen, dass er eine bessere Wahl als mich hätte treffen sollen", kommentierte Mattias Falck seinen Überraschungsturnier beim Einladungsturnier WTT Macau. Der Schwede besiegte den Weltranglistenzweiten Xu Xin im Viertelfinale in vier Sätzen.
weiterlesen...
World Tour 26.11.2020

WTT Macau: Top-4-Battle endet mit Erfolgen von Wang Manyu und Xu Xin

Beim Duell der vier Topgesetzen beim Einladungsturnier WTT Macau haben sich Chinas Xu Xin und Wang Manyu durchgesetzt. Sie sicherten sich damit die Setzposition eins bei den Viertelfinals der Herren bzw. Damen und durften zuerst ihre nächsten Gegner auswählen.
weiterlesen...
World Tour 22.11.2020

ITTF Finals: Die Sieger heißen Chen Meng und Ma Long

Die letzten ITTF Finals der World Tour sind seit heute Geschichte. Die Titel blieben erwartungsgemäß auch diesmal in China. In Zhengzhou siegte zum vierten Mal in Folge bei den Damen die Weltranglistenerste Chen Meng, bei den Herren holte sich Weltmeister Ma Long seinen insgesamten sechsten Titel seit seinem ersten Triumph im Jahr 2008.
weiterlesen...
World Tour 20.11.2020

ITTF Finals: Ovtcharov unterliegt Lin Yun-Ju knapp

Das Herren-Viertelfinale der mit 500.000 Dollar dotierten ITTF Finals in Zhengzhou findet ohne deutsche Beteiligung statt. Nach dem gestrigen Aus von Patrick Franziska gegen Chinas Weltmeister Ma Long erwischte es heute im Achtelfinale auch Dimitrij Ovtcharov, der dem Weltranglistensiebten Lin Yun-Ju (Taiwan) knapp mit 2:4 unterlag. Petrissa Solja kämpft heute um 7.30 Uhr noch gegen die World-Cup-Siegerin und Weltranglistenerste Chen Meng (China) um den Einzug in das Halbfinale.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH