Anzeige
Geiger, Weikert, Gäb, Vatheuer (v.l., Foto: privat)
Am Tag nach seiner Vorstellungsrunde für das Amt des DOSB-Präsidenten wird ITTF-Chef Thomas Weikert 60

Happy birthday, Mr President

SH 15.11.2021

Limburg. Im großen Stil eingeladen hatte Thomas Weikert nicht. Die Gratulanten zu seinem 60. Geburtstag am Montag waren trotzdem zahlreich und prominent. Am Vormittag etwa überraschten ihn seine langjährigen Weggefährten aus dem DTTB-Präsidium in Limburg, Ehrenpräsident Hans Wilhelm Gäb, Präsident Michael Geiger und Generalsekretär Matthias Vatheuer.

Am Tag zuvor hatte sich Thomas Weikert in Düsseldorf als Kandidat um das Amt des DOSB-Präsidenten den Vertretern von Fachverbänden und Landessportbünden vorgestellt. "Gestalten ist wichtig. Ich war immer im Sport tätig und wenn man etwas machen kann, um zu befrieden, könnte ich mir vorstellen, es zu tun", sagte Weikert der Deutschen Presse-Agentur. "Ich denke, dass ich zunächst immer versuche, eine einvernehmliche Lösung zu finden. Das ist mein Stil, das war so im Deutschen Tischtennis-Bund und ist so im Weltverband ITTF, aber auch im sonstigen Leben."

Einsatz für den Sport schon seit den 1990ern

Seit Mitte der 1990er-Jahre hat der Fachanwalt für Familien- und Sportrecht Funktionärsaufgaben im DTTB inne. 1995 wurde er Vorsitzender des Kontrollausschusses und ist seit 2002 er als Justitiar tätig. Auf der heute "Bundestag" genannten "Bundeshauptversammlung" im Juni 2005 in Frankfurt am Main wurde er zum DTTB-Präsidenten gewählt. Auch auf DOSB-Ebene wurde man schnell auf ihn aufmerksam. 2008 wurde Weikert Vorsitzender des Trägervereins der Trainerakademie Köln des Deutschen Olympischen Sportbundes DOSB. Und die Spielsportverbände wählten ihn als zu ihrem Sprecher.

Für die ITTF ist der Familienvater seit 2009 in verschiedenen Funktionen tätig. Zunächst als einer der Vizepräsidenten im Führungsgremium, dem Executive Committee, ab 2013 dann als stellvertretender Präsident. 2014 übernahm er nach dem Rücktritt des früheren Präsidenten Adham Sharara kraft Satzung das Amt an der ITTF-Spitze. 2017 wurde Thomas Weikert für seine erste Amtszeit als ITTF-Präsident gewählt. Zu einer weiteren wird er bei der WM in der kommenden Woche nicht mehr antreten.

Der ehemalige Erstligaspieler engagiert sich auch als DOSB-Kandidat noch an der Basis

Aktiver Tischtennisspieler ist der ehemalige Erstliga-Akteur bis heute. In den 1980er-Jahren schlug Thomas Weikert für Herbornseelbach und Hamm in der höchsten Liga auf. Wie viele Tischtennis-Insider kann er noch Jahrzehnte später detailliert über Siege und Niederlagen, aufgeholte Rückstände, vergebene Führungen, kuriose Schläger und dubiose Beläge berichten. Über Wittlich und Bergnassau kam er 1990 wieder zurück zu seinem Heimatverein TTC 1947 Elz, in dem er bis heute aktiv ist.

Sein Arbeitspensum für den Sport ist ebenso immens wie breit gefächert. Als er schon längst im Gespräch um das Amt des DOSB-Präsidenten ist, engagiert er sich zusätzlich auch an der Basis. Seit Oktober ist er Sportkreisvorsitzender Limburg-Weilburg.

Tischtennis-Deutschland gratuliert zu diesem besonderen Geburtstag und drückt fest die Daumen für das nächste große Amt. Die DOSB-Mitgliederversammlung, wo er zum Deutschland-Chef des organisierten Sports in Deutschland gewählt werden könnte, ist am 4. Dezember in Weimar.

Links

Kontakt

Deutscher Tischtennis-Bund
Hauptsponsoren
weitere Artikel aus der Rubrik
Personalie 07.12.2021

Regional-Wahlen zu den "Sportlern des Jahres"

Patrick Franziska ist es schon, und gleich mehrere andere Stars aus dem Nationalteam können es noch werden: Sportlerinnen und Sportler des Jahres in ihren Bundesländern. Jetzt noch für die Hessen Solja und Roßkopf abstimmen!
weiterlesen...
WM World Tour Personalie 06.12.2021

Kerstin Duchatz: Vom WM-Finale in Houston ohne Umweg nach Singapur

Bei den Weltmeisterschaften in Houston vertraten die Blue-Badge-Schiedsrichter Kerstin Duchatz und Nico Zorn den Deutschen Tischtennis-Bund. Die Bochumerin, die aus Houston direkt zu den WTT Cup Finals reiste, leitete dabei am Schlusstag sogar das Endspiel im Herren-Doppel.
weiterlesen...
Personalie 04.12.2021

Thomas Weikert ist neuer DOSB-Präsident

Thomas Weikert ist der neue Präsident des Deutschen Olympischen Sportbunds. Die DOSB-Mitgliederversammlung in Weimar wählte den 60-jährigen ehemaligen DTTB- und ITTF-Chef zum Nachfolger des umstrittenen Alfons Hörmann, der nach acht Jahren Amtszeit nicht wieder angetreten war. Weikert soll den nationalen Sport-Dachverband aus der Krise führen.
weiterlesen...
Personalie 04.12.2021

Boll und Weikert im ZDF-Sportstudio

Die Sendung ist ab 23.30 Uhr im Fernsehen zu sehen und bereits ab 23 Uhr in der ZDF-Mediathek. Timo Boll erzählt von den Umständen des Gewinns seiner WM-Bronzemedaille in Houston am vergangenen Wochenende. Thomas Weikert wird als neuer DOSB-Präsident aus Weimar in die Sendung geschaltet.
weiterlesen...
Personalie 08.11.2021

Weikert ist einer von drei Kandidaten für DOSB-Präsidenten-Amt

Neben Thomas Weikert schlägt die DOSB-Findungskommission Fecht-Verbandspräsidentin Claudia Bokel und Staatssekretär Stephan Mayer vor. Die ausgewählten Bewerber werden sich am Sonntag in Düsseldorf den Mitgliedsorganisation vorstellen. Am 4. Dezember ist dann die Wahl in Weimar.
weiterlesen...
Personalie 08.11.2021

TTVN-Präsident Heinz Böhne feiert seinen 75. Geburtstag

Am 9. November 1946 geboren, entdeckte Heinz Böhne mit 20 Jahren seine Vorliebe für den Tischtennissport und verschrieb sich bereits acht Jahre später dem Ehrenamt. Er ist einer der ältesten „Landesfürsten“ der 18 Landesverbände im DTTB und seit dem Jahr 2004 bis heute Präsident des Tischtennis-Verbandes Niedersachsen.
weiterlesen...
© Deutscher Tischtennis-Bund e.V. - DTTB - Alle Rechte vorbehalten

Datenschutz | Impressum
made by 934tel Media Networx GmbH